Sie sind hier

Neu bei AFP

Nachrichtenagentur AFP eröffnet Büro in Nordkorea

Die Nachrichtenagentur Agence France-Presse (AFP) wird in der ersten Hälfte diesen Jahres ein Büro in Nordkorea eröffnen. AFP habe am Dienstag eine entsprechende Vereinbarung mit der nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA unterzeichnet, gab AFP-Präsident Emmanuel Hoog in Paris bekannt. Aus dem Büro in der nordkoreanischen Hauptstadt Pjöngjang würden künftig Texte, Fotos und Videos geliefert.

AFP wird damit die zweite global operierende Nachrichtenagentur mit einer Niederlassung im kommunistischen Nordkorea. Der Zugang für Medienvertreter ist dort äußerst restriktiv. "Unsere Kunden fragen sehr stark Bilder aus dem Land nach", erklärte Hoog. In Nordkorea sollen für AFP dauerhaft ein nordkoreanischer Fotograf und Video-Journalist arbeiten; das Büro steht unter der Leitung der AFP-Regionaldirektion für Asien, die ihren Sitz in Hongkong hat.

AFP gehört mit rund 200 Büros in 150 Ländern zu den größten Nachrichtenagenturen der Welt. Bisher hat die US-Agentur Associated Press als einzige globale Nachrichtenagentur eine Niederlassung in Nordkorea. Auch die japanische Kyodo und eine chinesische Agentur sind dort vertreten.

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu