Sie sind hier

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke Unsere Produkte und angebote

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

19/08/2019 - 00:57

Trump bestätigt Interesse an Kauf von Grönland

US-Präsident Donald Trump hat ein Interesse am Kauf von Grönland bestätigt. "Das ist etwas, über das wir gesprochen haben", sagte Trump am Sonntag zu Journalisten. "Das Konzept ist aufgekommen und ich habe gesagt, dass es sicherlich strategisch interessant ist und wir interessiert wären."

US-Präsident Donald Trump hat ein Interesse am Kauf von Grönland bestätigt. "Das ist etwas, über das wir gesprochen haben", sagte Trump am Sonntag zu Journalisten. "Das Konzept ist aufgekommen und ich habe gesagt, dass es sicherlich strategisch interessant ist und wir interessiert wären."

5.000

Photos
Vidéos
Infographies
Vidéographies

6

Sprachen

Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und Portugiesisch

23

Formate:

Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

zumachen Schließen

Im Schnitt täglich:

  • Französisch:1500 Meldungen
  • Englisch:700 Meldungen
  • Spanisch:400 Meldungen
  • Arabisch:250 Meldungen
  • Deutsch:200 Meldungen
  • Portugiesisch:150 Meldungen

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
19/08/2019 - 00:57

Trump bestätigt Interesse an Kauf von Grönland

US-Präsident Donald Trump hat ein Interesse am Kauf von Grönland bestätigt. "Das ist etwas, über das wir gesprochen haben", sagte Trump am Sonntag zu Journalisten. "Das Konzept ist aufgekommen und ich habe gesagt, dass es sicherlich strategisch interessant ist und wir interessiert wären."

US-Präsident Donald Trump hat ein Interesse am Kauf von Grönland bestätigt. "Das ist etwas, über das wir gesprochen haben", sagte Trump am Sonntag zu Journalisten. "Das Konzept ist aufgekommen und ich habe gesagt, dass es sicherlich strategisch interessant ist und wir interessiert wären."


18/08/2019 - 22:55

Gedenktafel erinnert an Islands ersten durch Klimawandel verschwundenen Gletscher

Mit einer Gedenktafel für den durch den Klimawandel verschwundenen Gletscher Okjökull hat Island auf die Folgen der durch den Menschen verursachten Erderwärmung aufmerksam gemacht. Die Plakette wurde am Sonntag in dem felsigen Gebiet im Westen des Inselstaates enthüllt, auf dem sich früher der Gletscher erstreckt hatte. Es ist der erste Gletscher Islands, der wegen des gegenwärtigen Klimawandels verschwand.

Mit einer Gedenktafel für den durch den Klimawandel verschwundenen Gletscher Okjökull hat Island auf die Folgen der durch den Menschen verursachten Erderwärmung aufmerksam gemacht. Die Plakette wurde am Sonntag in dem felsigen Gebiet im Westen des Inselstaates enthüllt, auf dem sich früher der Gletscher erstreckt hatte. Es ist der erste Gletscher Islands, der wegen des gegenwärtigen Klimawandels verschwand.


18/08/2019 - 21:30

Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern helfen

Die große Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern das Leben erleichtern. Der Koalitionsausschuss einigte sich am Sonntag darauf, die Mietpreisbremse bis 2025 zu verlängern und zu verschärfen, wie Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) am Rande des Treffens im Berliner Kanzleramt sagte. Zugleich sollten Eigenheimverkäufer Maklerkosten nicht mehr voll auf die Käufer abwälzen können. Die Grünen kritisierten die Beschlüsse als wenig wirksam.

Die große Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern das Leben erleichtern. Der Koalitionsausschuss einigte sich am Sonntag darauf, die Mietpreisbremse bis 2025 zu verlängern und zu verschärfen, wie Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) am Rande des Treffens im Berliner Kanzleramt sagte. Zugleich sollten Eigenheimverkäufer Maklerkosten nicht mehr voll auf die Käufer abwälzen können. Die Grünen kritisierten die Beschlüsse als wenig wirksam.


18/08/2019 - 21:26

Unwetter in Hessen führen zu Störungen des Bahnverkehrs

Heftige Unwetter in Hessen haben am Sonntag zu einer beträchtlichen Störung des Bahnverkehrs geführt. Wie ein Sprecher der Deutsche Bahn AG am Sonntagabend in Berlin sagte, fiel bei der Riedbahn ein Stellwerk aus, so dass der Verkehr zwischen Mannheim und Frankfurt gestört war.

Heftige Unwetter in Hessen haben am Sonntag zu einer beträchtlichen Störung des Bahnverkehrs geführt. Wie ein Sprecher der Deutsche Bahn AG am Sonntagabend in Berlin sagte, fiel bei der Riedbahn ein Stellwerk aus, so dass der Verkehr zwischen Mannheim und Frankfurt gestört war.


18/08/2019 - 20:46

Mehr als 60 Tote und 180 Verletzte bei Anschlag auf Hochzeitsfeier in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul sind mehr als 60 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. Wie das afghanischen Innenministerium mitteilte, gab es mindestens 63 Todesopfer und 182 Verletzte, nachdem sich der Attentäter am Samstagabend inmitten von hunderten Hochzeitsgästen in die Luft gesprengt hatte. Es war der blutigste Anschlag in der afghanischen Hauptstadt seit Monaten. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich.

Bei einem Selbstmordanschlag auf eine Hochzeitsfeier in Kabul sind mehr als 60 Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt worden. Wie das afghanischen Innenministerium mitteilte, gab es mindestens 63 Todesopfer und 182 Verletzte, nachdem sich der Attentäter am Samstagabend inmitten von hunderten Hochzeitsgästen in die Luft gesprengt hatte. Es war der blutigste Anschlag in der afghanischen Hauptstadt seit Monaten. Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) reklamierte die Tat für sich.

18/08/2019 - 21:30

Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern helfen

Die große Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern das Leben erleichtern. Der Koalitionsausschuss einigte sich am Sonntag darauf, die Mietpreisbremse bis 2025 zu verlängern und zu verschärfen, wie Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) am Rande des Treffens im Berliner Kanzleramt sagte. Zugleich sollten Eigenheimverkäufer Maklerkosten nicht mehr voll auf die Käufer abwälzen können. Die Grünen kritisierten die Beschlüsse als wenig wirksam.

Die große Koalition will Mietern und Eigenheimkäufern das Leben erleichtern. Der Koalitionsausschuss einigte sich am Sonntag darauf, die Mietpreisbremse bis 2025 zu verlängern und zu verschärfen, wie Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) am Rande des Treffens im Berliner Kanzleramt sagte. Zugleich sollten Eigenheimverkäufer Maklerkosten nicht mehr voll auf die Käufer abwälzen können. Die Grünen kritisierten die Beschlüsse als wenig wirksam.


18/08/2019 - 21:26

Unwetter in Hessen führen zu Störungen des Bahnverkehrs

Heftige Unwetter in Hessen haben am Sonntag zu einer beträchtlichen Störung des Bahnverkehrs geführt. Wie ein Sprecher der Deutsche Bahn AG am Sonntagabend in Berlin sagte, fiel bei der Riedbahn ein Stellwerk aus, so dass der Verkehr zwischen Mannheim und Frankfurt gestört war.

Heftige Unwetter in Hessen haben am Sonntag zu einer beträchtlichen Störung des Bahnverkehrs geführt. Wie ein Sprecher der Deutsche Bahn AG am Sonntagabend in Berlin sagte, fiel bei der Riedbahn ein Stellwerk aus, so dass der Verkehr zwischen Mannheim und Frankfurt gestört war.


18/08/2019 - 20:18

Scholz begründet Kandidatur für Parteivorsitz mit Verzicht anderer SPD-Promis

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will für den SPD-Vorsitz kandidieren, weil sich bislang noch kein anderer Top-Sozialdemokrat dazu bereit erklärt hat. "Natürlich hat mich die Debatte über die Frage bewegt, warum aus der Spitze der Partei keiner antritt", sagte Scholz der "Bild am Sonntag". Das Bewerberfeld wuchs am Sonntag weiter: Die Parteilinke Hilde Mattheis will mit dem Gewerkschaftsfunktionär Dierk Hirschel antreten.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz will für den SPD-Vorsitz kandidieren, weil sich bislang noch kein anderer Top-Sozialdemokrat dazu bereit erklärt hat. "Natürlich hat mich die Debatte über die Frage bewegt, warum aus der Spitze der Partei keiner antritt", sagte Scholz der "Bild am Sonntag". Das Bewerberfeld wuchs am Sonntag weiter: Die Parteilinke Hilde Mattheis will mit dem Gewerkschaftsfunktionär Dierk Hirschel antreten.


18/08/2019 - 16:09

Zwei Menschen am Bahnhof von Iserlohn getötet - Baby des Opfers überlebt

Bei einer tödlichen Auseinandersetzung am Bahnhof von Iserlohn in Nordrhein-Westfalen sind am Samstag zwei Menschen getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, stach der 43-jährige mutmaßliche Täter mit einem Küchenmesser auf die Opfer ein, dabei handelte es sich um eine 32-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann. Die Polizei ging von einer Beziehungstat aus, der Verdächtige wurde festgenommen und kam am Sonntag in Untersuchungshaft.

Bei einer tödlichen Auseinandersetzung am Bahnhof von Iserlohn in Nordrhein-Westfalen sind am Samstag zwei Menschen getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, stach der 43-jährige mutmaßliche Täter mit einem Küchenmesser auf die Opfer ein, dabei handelte es sich um eine 32-jährige Frau und einen 23-jährigen Mann. Die Polizei ging von einer Beziehungstat aus, der Verdächtige wurde festgenommen und kam am Sonntag in Untersuchungshaft.


18/08/2019 - 15:11

Kramp-Karrenbauer sorgt mit Äußerungen zu Maaßen für parteiinternen Wirbel

Mit Äußerungen zu einem möglichen Parteiausschlussverfahren gegen den früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Wochenende für kräftigen Wirbel in der eigenen Partei gesorgt. Am Samstag stellte sie klar, sie habe "weder im Interview noch an anderer Stelle ein Parteiausschlussverfahren gefordert" - zuvor waren ihre Äußerungen in den Zeitungen der Funke Mediengruppe anders interpretiert worden. Maaßen kritisierte Kramp-Karrenbauer scharf.

Mit Äußerungen zu einem möglichen Parteiausschlussverfahren gegen den früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen hat CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Wochenende für kräftigen Wirbel in der eigenen Partei gesorgt. Am Samstag stellte sie klar, sie habe "weder im Interview noch an anderer Stelle ein Parteiausschlussverfahren gefordert" - zuvor waren ihre Äußerungen in den Zeitungen der Funke Mediengruppe anders interpretiert worden. Maaßen kritisierte Kramp-Karrenbauer scharf.

19/08/2019 - 01:17

Vor Gibraltar festgesetzter Öltanker nimmt offenbar Fahrt wieder auf

Der Anfang Juli vor der Küste Gibraltars festgesetzte iranische Öltanker "Grace 1" hat seine Fahrt offenbar wieder aufgenommen. Laut der auf den Schiffsverkehr spezialisierten Internetseite Marine Traffic setzte sich der inzwischen in "Adrian Darya" umbenannte Tanker am Sonntagabend in Bewegung und fuhr Richtung Süden. Die Behörden Gibraltars bestätigten dies zunächst nicht. Zuvor hatte Gibraltar die Forderung der USA zurückgewiesen, den Tanker dauerhaft zu beschlagnahmen.

Der Anfang Juli vor der Küste Gibraltars festgesetzte iranische Öltanker "Grace 1" hat seine Fahrt offenbar wieder aufgenommen. Laut der auf den Schiffsverkehr spezialisierten Internetseite Marine Traffic setzte sich der inzwischen in "Adrian Darya" umbenannte Tanker am Sonntagabend in Bewegung und fuhr Richtung Süden. Die Behörden Gibraltars bestätigten dies zunächst nicht. Zuvor hatte Gibraltar die Forderung der USA zurückgewiesen, den Tanker dauerhaft zu beschlagnahmen.


18/08/2019 - 23:56

Trump warnt China vor gewaltsamem Vorgehen gegen Demokratiebewegung in Hongkong

US-Präsident Donald Trump hat China vor einem gewaltsamen Vorgehen gegen die Demokratiebewegung in Hongkong gewarnt. Eine Niederschlagung der Proteste wie auf dem Pekinger Tiananmen-Platz 1989 würde die Handelsgespräche zwischen China und den USA schwer belasten, sagte Trump am Sonntag. Sollte es "einen weiteren Tiananmen-Platz" geben, wäre es "sehr schwierig", ein Handelsabkommen zu schließen.

US-Präsident Donald Trump hat China vor einem gewaltsamen Vorgehen gegen die Demokratiebewegung in Hongkong gewarnt. Eine Niederschlagung der Proteste wie auf dem Pekinger Tiananmen-Platz 1989 würde die Handelsgespräche zwischen China und den USA schwer belasten, sagte Trump am Sonntag. Sollte es "einen weiteren Tiananmen-Platz" geben, wäre es "sehr schwierig", ein Handelsabkommen zu schließen.


18/08/2019 - 22:06

Aktivisten: Syrische Regierungstruppen erstmals seit 2014 in Chan Scheichun

Regierungstreue Truppen in Syrien sind nach Aktivistenangaben erstmals seit fünf Jahren in die wichtige Stadt Chan Scheichun in der Provinz Idlib eingedrungen. Die Truppen von Machthaber Baschar al-Assad hätten sich am Sonntag erstmals seit dem Verlust der Stadt im Jahr 2014 wieder Zutritt verschafft, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Regierungstreue Truppen in Syrien sind nach Aktivistenangaben erstmals seit fünf Jahren in die wichtige Stadt Chan Scheichun in der Provinz Idlib eingedrungen. Die Truppen von Machthaber Baschar al-Assad hätten sich am Sonntag erstmals seit dem Verlust der Stadt im Jahr 2014 wieder Zutritt verschafft, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.


18/08/2019 - 19:55

Jordanien bestellt nach Zusammenstößen auf Tempelberg Israels Botschafter ein

Als Reaktion auf die jüngsten Zusammenstöße vor der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem und umstrittene Äußerungen eines israelischen Ministers über ein Gebetsrecht für Juden auf dem Tempelberg hat Jordanien den israelischen Botschafter einbestellt. Dem Gesandten Amir Weissbrod sei bei dem Treffen deutlich gemacht worden, dass Jordanien die "israelischen Übergriffe" verurteile und zurückweise, teilte das Außenministerium in Amman am Sonntag mit.

Als Reaktion auf die jüngsten Zusammenstöße vor der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem und umstrittene Äußerungen eines israelischen Ministers über ein Gebetsrecht für Juden auf dem Tempelberg hat Jordanien den israelischen Botschafter einbestellt. Dem Gesandten Amir Weissbrod sei bei dem Treffen deutlich gemacht worden, dass Jordanien die "israelischen Übergriffe" verurteile und zurückweise, teilte das Außenministerium in Amman am Sonntag mit.


18/08/2019 - 17:30

Russischer Oppositioneller kurz nach Freilassung wieder inhaftiert

Der russische Oppositionspolitiker Ilja Jaschin, der bei der Kommunalwahl in Moskau im September nicht antreten darf, ist am Sonntag kurz nach seiner Freilassung erneut festgenommen worden. "Ich bin vor dem Gefängnis wieder festgenommen worden", schrieb Jaschin im Onlinedienst Twitter. Er schickte auch ein Video, auf dem ein Polizist zu sehen und zu hören ist, der als Grund für die Festnahme den Aufruf zur Teilnahme an nicht genehmigten Demonstrationen angab.

Der russische Oppositionspolitiker Ilja Jaschin, der bei der Kommunalwahl in Moskau im September nicht antreten darf, ist am Sonntag kurz nach seiner Freilassung erneut festgenommen worden. "Ich bin vor dem Gefängnis wieder festgenommen worden", schrieb Jaschin im Onlinedienst Twitter. Er schickte auch ein Video, auf dem ein Polizist zu sehen und zu hören ist, der als Grund für die Festnahme den Aufruf zur Teilnahme an nicht genehmigten Demonstrationen angab.

18/08/2019 - 23:37

Mit einem Klavierkonzert gegen ein umstrittenes Bergwerksprojekt

Mit einem Klavierkonzert haben hunderte Türken gegen die Abholzung von Wäldern für eine Goldzyanidmine protestiert. Der Komponist Fazil Say spielte am Sonntag vor den Demonstranten, anschließend zog die Menge zum geplanten Standort des Bergwerks im Nordwesten der Türkei.

Mit einem Klavierkonzert haben hunderte Türken gegen die Abholzung von Wäldern für eine Goldzyanidmine protestiert. Der Komponist Fazil Say spielte am Sonntag vor den Demonstranten, anschließend zog die Menge zum geplanten Standort des Bergwerks im Nordwesten der Türkei.


18/08/2019 - 15:00

Argentiniens Finanzminister zurückgetreten

Argentiniens Wirtschafts- und Finanzminister Nicolás Dujovne ist angesichts der wirtschaftlichen Turbulenzen in dem südamerikanischen Land zurückgetreten. Er sei überzeugt, dass die Regierung unter den derzeitigen Umständen eine "erhebliche Erneuerung im Wirtschaftsbereich" benötige, erklärte Dujovne am Samstag in seinem Rücktrittsschreiben. Ersetzt wird er nach Regierungsangaben durch den Wirtschaftsminister der Provinz Buenos Aires, Hernán Lacunza.

Argentiniens Wirtschafts- und Finanzminister Nicolás Dujovne ist angesichts der wirtschaftlichen Turbulenzen in dem südamerikanischen Land zurückgetreten. Er sei überzeugt, dass die Regierung unter den derzeitigen Umständen eine "erhebliche Erneuerung im Wirtschaftsbereich" benötige, erklärte Dujovne am Samstag in seinem Rücktrittsschreiben. Ersetzt wird er nach Regierungsangaben durch den Wirtschaftsminister der Provinz Buenos Aires, Hernán Lacunza.


17/08/2019 - 10:49

Verbraucherschützer unterstützen freiwilliges staatliches Tierwohllabel

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekommt für ihr geplantes freiwilliges Tierwohllabel Rückendeckung von Verbraucherschützern. "In einem ersten Schritt muss jetzt das freiwillige Tierwohllabel kommen", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Bundesländer und die Industrie dürften dies "nicht weiter verzögern", forderte er. "Wer jetzt auf einem sofort verpflichtenden Label beharrt, wird sich verheben."

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekommt für ihr geplantes freiwilliges Tierwohllabel Rückendeckung von Verbraucherschützern. "In einem ersten Schritt muss jetzt das freiwillige Tierwohllabel kommen", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Bundesländer und die Industrie dürften dies "nicht weiter verzögern", forderte er. "Wer jetzt auf einem sofort verpflichtenden Label beharrt, wird sich verheben."


17/08/2019 - 08:54

Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren

Der US-Elektronikkonzern Apple will nach Angaben von Präsident Donald Trump "riesige Summen" in den USA investieren. Trump schrieb am Freitagabend im Onlinedienst Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. "Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!", fügte Trump hinzu. Apple hatte sich bei der US-Regierung zuletzt um Strafzoll-Ausnahmen für Bauteile aus China bemüht.

Der US-Elektronikkonzern Apple will nach Angaben von Präsident Donald Trump "riesige Summen" in den USA investieren. Trump schrieb am Freitagabend im Onlinedienst Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. "Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!", fügte Trump hinzu. Apple hatte sich bei der US-Regierung zuletzt um Strafzoll-Ausnahmen für Bauteile aus China bemüht.


16/08/2019 - 16:29

Umweltministerin Schulze fordert vor "Waldgipfel" Investitionen in Mischwälder

Vor dem für September geplanten Gipfel im Kampf gegen schwere Waldschäden fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) von ihrer Kabinettskollegin, Agrarministerin Julia Klöckner (CDU), Investitionen in die Anpflanzung von Laubmischwäldern. "Bei der Wiederbewaldung kommt es darauf an, nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen", sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Freitag. Das Bundeslandwirtschaftsministerium stimmte der Forderung zu, wehrte sich jedoch gegen Kritik.

Vor dem für September geplanten Gipfel im Kampf gegen schwere Waldschäden fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) von ihrer Kabinettskollegin, Agrarministerin Julia Klöckner (CDU), Investitionen in die Anpflanzung von Laubmischwäldern. "Bei der Wiederbewaldung kommt es darauf an, nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen", sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Freitag. Das Bundeslandwirtschaftsministerium stimmte der Forderung zu, wehrte sich jedoch gegen Kritik.

18/08/2019 - 11:37

Staatsanwaltschaft will Anklageschrift gegen Ex-Hollywood-Mogul Weinstein ändern

Gut drei Wochen vor Prozessbeginn will die New Yorker Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen den ehemaligen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ändern. Wie Weinsteins Anwalt Damon Cheronis am Freitag mitteilte, soll ein weiterer Vorwurf sexueller Gewalt in die Anklage aufgenommen werden. Über eine Änderung der Anklage muss die Geschworenen-Jury entscheiden. Wenn sie einer Änderung zustimmt, könnte sich der Prozessbeginn verzögern.

Gut drei Wochen vor Prozessbeginn will die New Yorker Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen den ehemaligen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ändern. Wie Weinsteins Anwalt Damon Cheronis am Freitag mitteilte, soll ein weiterer Vorwurf sexueller Gewalt in die Anklage aufgenommen werden. Über eine Änderung der Anklage muss die Geschworenen-Jury entscheiden. Wenn sie einer Änderung zustimmt, könnte sich der Prozessbeginn verzögern.


16/08/2019 - 19:02

"Game-of-Thrones"-Macher unterzeichnen Vertrag mit Netflix

Die Macher der Erfolgsserie "Game of Thrones" David Benioff und Dan Weiss wechseln nach mehr als zehn Jahren vom Sender HBO zur Streaming-Plattform Netflix. Benioff und Weiss hätten einen Vertrag unterzeichnet, in dem sie sich auf mehrere Jahre zum Schreiben von Drehbüchern sowie der Produktion und Regie von Serien und Filmen auf Netflix verpflichten, teilte der Streaming-Dienst am Mittwoch mit.

Die Macher der Erfolgsserie "Game of Thrones" David Benioff und Dan Weiss wechseln nach mehr als zehn Jahren vom Sender HBO zur Streaming-Plattform Netflix. Benioff und Weiss hätten einen Vertrag unterzeichnet, in dem sie sich auf mehrere Jahre zum Schreiben von Drehbüchern sowie der Produktion und Regie von Serien und Filmen auf Netflix verpflichten, teilte der Streaming-Dienst am Mittwoch mit.


16/08/2019 - 19:02

Alain Delon liegt nach Schlaganfall in Schweizer Klinik

Die französische Film-Legende Alain Delon hat vor einigen Wochen einen Schlaganfall und eine leichte Hirnblutung erlitten und erholt sich derzeit in einem Schweizer Krankenhaus. Sein Zustand sei den Ärzten zufolge stabil, teilte der Sohn des Schauspielers, Anthony Delon, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag mit. Der 83-Jährige war demnach in einem Krankenhaus in Paris operiert worden und hatte drei Wochen lang auf der Intensivstation gelegen.

Die französische Film-Legende Alain Delon hat vor einigen Wochen einen Schlaganfall und eine leichte Hirnblutung erlitten und erholt sich derzeit in einem Schweizer Krankenhaus. Sein Zustand sei den Ärzten zufolge stabil, teilte der Sohn des Schauspielers, Anthony Delon, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag mit. Der 83-Jährige war demnach in einem Krankenhaus in Paris operiert worden und hatte drei Wochen lang auf der Intensivstation gelegen.


16/08/2019 - 19:02

Beatles-Fans feiern 50. Jubiläum des "Abbey Road"-Plattencovers

Hunderte Beatles-Fans haben das 50. Jubiläum des Fotoshootings für das berühmte Albumcover von "Abbey Road" am Originalort gefeiert. Der inzwischen legendäre Zebrastreifen vor dem Tonstudio in der titelgebenden Straße im Norden Londons wurde am Donnerstag von Anhängern der legendären Band belagert - genau fünf Jahrzehnte nach dem das Foto der Fab Four hier geschossen wurde. Die Bandmitglieder John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison sind darauf zu sehen, wie sie die Straße in einer Reihe überqueren.

Hunderte Beatles-Fans haben das 50. Jubiläum des Fotoshootings für das berühmte Albumcover von "Abbey Road" am Originalort gefeiert. Der inzwischen legendäre Zebrastreifen vor dem Tonstudio in der titelgebenden Straße im Norden Londons wurde am Donnerstag von Anhängern der legendären Band belagert - genau fünf Jahrzehnte nach dem das Foto der Fab Four hier geschossen wurde. Die Bandmitglieder John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison sind darauf zu sehen, wie sie die Straße in einer Reihe überqueren.


16/08/2019 - 19:02

Isabelle Huppert und Alejandro Gonzalez Iñarritu auf Filmfestival in Sarajevo

Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert und der mexikanische Regisseur Alejandro Gonzalez Iñarritu werden bei der Eröffnung des Filmfestivals in Sarajevo am Freitagabend erwartet. Das Filmfestival, das diesen August sein 25. Jubiläum feiert, lockt jedes Jahr Größen der internationalen Filmindustrie wie Robert De Niro, Angelina Jolie, Brad Pitt oder Wim Wenders in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas.

Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert und der mexikanische Regisseur Alejandro Gonzalez Iñarritu werden bei der Eröffnung des Filmfestivals in Sarajevo am Freitagabend erwartet. Das Filmfestival, das diesen August sein 25. Jubiläum feiert, lockt jedes Jahr Größen der internationalen Filmindustrie wie Robert De Niro, Angelina Jolie, Brad Pitt oder Wim Wenders in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas.