Sie sind hier

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke Unsere Produkte und angebote

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

17/08/2019 - 15:17

Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.

5.000

Photos
Vidéos
Infographies
Vidéographies

6

Sprachen

Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und Portugiesisch

23

Formate:

Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

zumachen Schließen

Im Schnitt täglich:

  • Französisch:1500 Meldungen
  • Englisch:700 Meldungen
  • Spanisch:400 Meldungen
  • Arabisch:250 Meldungen
  • Deutsch:200 Meldungen
  • Portugiesisch:150 Meldungen

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
17/08/2019 - 15:17

Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.


17/08/2019 - 15:07

Tausende Menschen protestieren in Hongkong erneut gegen Regierung

Trotz der Warnungen aus Peking haben in Hongkong am Samstag erneut tausende Menschen gegen die pro-chinesische Regierung der Metropole demonstriert. Zunächst zogen zahlreiche Lehrer im Regen durch die Straßen und zeigten sich solidarisch mit den überwiegend jungen Demokratie-Aktivisten. Am Nachmittag demonstrierten zudem tausende Menschen in den bei Touristen beliebten Hafenvierteln Hung Hom und To Kwa Wan. In einem Park versammelten sich jedoch auch regierungsnahe Demonstranten.

Trotz der Warnungen aus Peking haben in Hongkong am Samstag erneut tausende Menschen gegen die pro-chinesische Regierung der Metropole demonstriert. Zunächst zogen zahlreiche Lehrer im Regen durch die Straßen und zeigten sich solidarisch mit den überwiegend jungen Demokratie-Aktivisten. Am Nachmittag demonstrierten zudem tausende Menschen in den bei Touristen beliebten Hafenvierteln Hung Hom und To Kwa Wan. In einem Park versammelten sich jedoch auch regierungsnahe Demonstranten.


17/08/2019 - 14:44

CDU-Generalsekretär: Kramp-Karrenbauer fordert keinen Parteiausschluss von Maaßen

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat klargestellt, dass Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen gefordert hat. In der CDU mit über 400.000 Mitgliedern würden "unterschiedliche Meinungen vertreten - und das ist auch gut so", twitterte Ziemiak am Samstag.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat klargestellt, dass Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen gefordert hat. In der CDU mit über 400.000 Mitgliedern würden "unterschiedliche Meinungen vertreten - und das ist auch gut so", twitterte Ziemiak am Samstag.


17/08/2019 - 14:07

Heftiges Feuergefecht zwischen indischen und pakistanischen Soldaten in Kaschmir

An der Grenzlinie zwischen dem indischen und dem pakistanischen Teil Kaschmirs haben sich Soldaten aus beiden Ländern am Samstag ein heftiges Feuergefecht geliefert. Ein Regierungsvertreter aus Neu Delhi sprach von "schweren" Gefechten. Ein indischer Soldat soll dabei getötet worden sein. Pakistan äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall. Pakistans Premierminister Imran Khan begrüßte unterdessen Beratungen des UN-Sicherheitsrats über den Konflikt, auch US-Präsident Donald Trump schaltete sich ein.

An der Grenzlinie zwischen dem indischen und dem pakistanischen Teil Kaschmirs haben sich Soldaten aus beiden Ländern am Samstag ein heftiges Feuergefecht geliefert. Ein Regierungsvertreter aus Neu Delhi sprach von "schweren" Gefechten. Ein indischer Soldat soll dabei getötet worden sein. Pakistan äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall. Pakistans Premierminister Imran Khan begrüßte unterdessen Beratungen des UN-Sicherheitsrats über den Konflikt, auch US-Präsident Donald Trump schaltete sich ein.


17/08/2019 - 13:54

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer erwägt Parteiausschluss von Maaßen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt einen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, der wegen seiner stramm rechten Haltung schon mehrfach in der Kritik stand. "Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet." Maaßen warf Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit AFP parteischädigendes Verhalten vor.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt einen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, der wegen seiner stramm rechten Haltung schon mehrfach in der Kritik stand. "Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet." Maaßen warf Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit AFP parteischädigendes Verhalten vor.

17/08/2019 - 16:09

Patientenschützer fordert höhere Leistungen aus der Pflegeversicherung

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sieht angesichts steigender Kosten für die Unterbringung in Pflegeeinrichtungen dringenden Handlungsbedarf durch die Politik. Für die Pflegeheimbewohner stiegen die Eigenanteile "unaufhörlich", die Leistungen aus der Pflegeversicherung seien jedoch "seit zweieinhalb Jahren gleich geblieben", sagte Vorstand Eugen Brysch am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz sieht angesichts steigender Kosten für die Unterbringung in Pflegeeinrichtungen dringenden Handlungsbedarf durch die Politik. Für die Pflegeheimbewohner stiegen die Eigenanteile "unaufhörlich", die Leistungen aus der Pflegeversicherung seien jedoch "seit zweieinhalb Jahren gleich geblieben", sagte Vorstand Eugen Brysch am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.


17/08/2019 - 15:17

Niedersachsens Ministerpräsident Weil kritisiert Auswahlverfahren für SPD-Vorsitz

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat das Auswahlverfahren für den Parteivorsitz der Sozialdemokraten kritisiert und zugleich für sich selbst eine Kandidatur nicht endgültig ausgeschlossen. "Optimal ist das ganz bestimmt nicht, was wir gerade erleben", sagte Weil am Wochenende im Deutschlandfunk. Das Verfahren habe bereits auch zu einer "spürbaren Verunsicherung in der eigenen Mitgliedschaft" geführt.


17/08/2019 - 14:44

CDU-Generalsekretär: Kramp-Karrenbauer fordert keinen Parteiausschluss von Maaßen

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat klargestellt, dass Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen gefordert hat. In der CDU mit über 400.000 Mitgliedern würden "unterschiedliche Meinungen vertreten - und das ist auch gut so", twitterte Ziemiak am Samstag.

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat klargestellt, dass Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer keinen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen gefordert hat. In der CDU mit über 400.000 Mitgliedern würden "unterschiedliche Meinungen vertreten - und das ist auch gut so", twitterte Ziemiak am Samstag.


17/08/2019 - 13:54

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer erwägt Parteiausschluss von Maaßen

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt einen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, der wegen seiner stramm rechten Haltung schon mehrfach in der Kritik stand. "Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet." Maaßen warf Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit AFP parteischädigendes Verhalten vor.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwägt einen Parteiausschluss des früheren Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen, der wegen seiner stramm rechten Haltung schon mehrfach in der Kritik stand. "Es gibt aus gutem Grund hohe Hürden, jemanden aus einer Partei auszuschließen", sagte sie den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Aber ich sehe bei Herrn Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet." Maaßen warf Kramp-Karrenbauer im Gespräch mit AFP parteischädigendes Verhalten vor.


17/08/2019 - 13:10

Merkel würdigt osteuropäische Länder für Beitrag zur Wiedervereinigung

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ungarn und weiteren osteuropäischen Ländern für ihren Beitrag zur deutschen Wiedervereinigung gedankt. Ungarn habe damals den Mut aufgebracht, die Grenzen zu öffnen und damit den Menschen aus der ehemaligen DDR, die ausreisen wollten, die Flucht in den Westen ermöglicht, sagte die Kanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Podcast. So sei das "Wunder der Deutschen Einigung" möglich geworden.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ungarn und weiteren osteuropäischen Ländern für ihren Beitrag zur deutschen Wiedervereinigung gedankt. Ungarn habe damals den Mut aufgebracht, die Grenzen zu öffnen und damit den Menschen aus der ehemaligen DDR, die ausreisen wollten, die Flucht in den Westen ermöglicht, sagte die Kanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Podcast. So sei das "Wunder der Deutschen Einigung" möglich geworden.

17/08/2019 - 05:38

Trump bespricht mit US-Regierungsmitgliedern Stand von Afghanistan-Verhandlungen

Die US-Regierung verstärkt nach eigenen Angaben ihre Vorbereitungen für ein Friedensabkommen mit den radikalislamischen Taliban in Afghanistan. Wie das Weiße Haus am Freitag mitteilte, kam US-Präsident Donald Trump mit hochrangigen Regierungsmitgliedern in seiner Golfanlage in Bedminister im Bundesstaat New Jersey zusammen, um über den Stand der Verhandlungen zu beraten. Das Treffen sei "sehr gut" gelaufen und die Verhandlungen "schreiten voran", erklärte das Weiße Haus.

Die US-Regierung verstärkt nach eigenen Angaben ihre Vorbereitungen für ein Friedensabkommen mit den radikalislamischen Taliban in Afghanistan. Wie das Weiße Haus am Freitag mitteilte, kam US-Präsident Donald Trump mit hochrangigen Regierungsmitgliedern in seiner Golfanlage in Bedminister im Bundesstaat New Jersey zusammen, um über den Stand der Verhandlungen zu beraten. Das Treffen sei "sehr gut" gelaufen und die Verhandlungen "schreiten voran", erklärte das Weiße Haus.


17/08/2019 - 02:57

US-Bundesstaaten verklagen Trump-Regierung wegen Einwanderungsgesetzes

Mehrere US-Bundesstaaten sind gegen die Pläne der Regierung von Präsident Donald Trump vor Gericht gezogen, Millionen Einwanderern den Zugang zu einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis zu erschweren. Die Justizminister der Bundesstaaten Kalifornien, Maine, Oregon, Pennsylvania und der Bundeshauptstadt Washington reichten am Freitag Klage vor einem Bundesgericht in San Francisco ein. Die neuen Regeln verstießen gegen die Verfassung und diskriminierten nicht-weiße Einwanderer, hieß es zur Begründung.

Mehrere US-Bundesstaaten sind gegen die Pläne der Regierung von Präsident Donald Trump vor Gericht gezogen, Millionen Einwanderern den Zugang zu einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis zu erschweren. Die Justizminister der Bundesstaaten Kalifornien, Maine, Oregon, Pennsylvania und der Bundeshauptstadt Washington reichten am Freitag Klage vor einem Bundesgericht in San Francisco ein. Die neuen Regeln verstießen gegen die Verfassung und diskriminierten nicht-weiße Einwanderer, hieß es zur Begründung.


16/08/2019 - 21:43

Trump fordert Pakistan zu Verhandlungen mit Indien auf

Angesichts der Verschärfung des Kaschmir-Konflikts hat US-Präsident Donald Trump an Pakistan appelliert, in Gespräche mit Indien einzutreten. Nach Angaben des Weißen Hauses lancierte Trump am Freitag einen entsprechenden Appell in einem Telefonat mit dem pakistanischen Regierungschef Imran Khan. Der Präsident habe betont, wie wichtig es sei, dass Indien und Pakistan die Spannungen "durch bilateralen Dialog" abbauten, sagte ein US-Präsidentensprecher.

Angesichts der Verschärfung des Kaschmir-Konflikts hat US-Präsident Donald Trump an Pakistan appelliert, in Gespräche mit Indien einzutreten. Nach Angaben des Weißen Hauses lancierte Trump am Freitag einen entsprechenden Appell in einem Telefonat mit dem pakistanischen Regierungschef Imran Khan. Der Präsident habe betont, wie wichtig es sei, dass Indien und Pakistan die Spannungen "durch bilateralen Dialog" abbauten, sagte ein US-Präsidentensprecher.


16/08/2019 - 16:36

Katarischer Sender Al-Dschasira darf seine Arbeit in Khartum wieder aufnehmen

Zweieinhalb Monate nach seiner Schließung darf das Büro des katarischen Fernsehsenders Al-Dschasira in der sudanesischen Hauptstadt Khartum seine Arbeit wieder aufnehmen. "Die sudanesischen Behörden haben es uns erlaubt, unsere Berichterstattung über den Sudan wieder aufzunehmen", sagte Bürochef Al-Musallami al-Kabbaschi am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.

Zweieinhalb Monate nach seiner Schließung darf das Büro des katarischen Fernsehsenders Al-Dschasira in der sudanesischen Hauptstadt Khartum seine Arbeit wieder aufnehmen. "Die sudanesischen Behörden haben es uns erlaubt, unsere Berichterstattung über den Sudan wieder aufzunehmen", sagte Bürochef Al-Musallami al-Kabbaschi am Freitag der Nachrichtenagentur AFP.


16/08/2019 - 16:24

Zusammenstöße hunderter Demonstranten mit Polizei im indischen Teil Kaschmirs

Im indischen Teil der umstrittenen Region Kaschmir hat es am Freitag Zusammenstöße hunderter Demonstranten mit der Polizei gegeben. Wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP vor Ort berichtete, setzten die Beamten Tränengas sowie kleinkörnige Munition ein, nachdem sich mehrere tausend Demonstranten in der Stadt Srinagar versammelt hatten.

Im indischen Teil der umstrittenen Region Kaschmir hat es am Freitag Zusammenstöße hunderter Demonstranten mit der Polizei gegeben. Wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP vor Ort berichtete, setzten die Beamten Tränengas sowie kleinkörnige Munition ein, nachdem sich mehrere tausend Demonstranten in der Stadt Srinagar versammelt hatten.

17/08/2019 - 10:49

Verbraucherschützer unterstützen freiwilliges staatliches Tierwohllabel

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekommt für ihr geplantes freiwilliges Tierwohllabel Rückendeckung von Verbraucherschützern. "In einem ersten Schritt muss jetzt das freiwillige Tierwohllabel kommen", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Bundesländer und die Industrie dürften dies "nicht weiter verzögern", forderte er. "Wer jetzt auf einem sofort verpflichtenden Label beharrt, wird sich verheben."

Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) bekommt für ihr geplantes freiwilliges Tierwohllabel Rückendeckung von Verbraucherschützern. "In einem ersten Schritt muss jetzt das freiwillige Tierwohllabel kommen", sagte der Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv), Klaus Müller, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Bundesländer und die Industrie dürften dies "nicht weiter verzögern", forderte er. "Wer jetzt auf einem sofort verpflichtenden Label beharrt, wird sich verheben."


17/08/2019 - 08:54

Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren

Der US-Elektronikkonzern Apple will nach Angaben von Präsident Donald Trump "riesige Summen" in den USA investieren. Trump schrieb am Freitagabend im Onlinedienst Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. "Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!", fügte Trump hinzu. Apple hatte sich bei der US-Regierung zuletzt um Strafzoll-Ausnahmen für Bauteile aus China bemüht.

Der US-Elektronikkonzern Apple will nach Angaben von Präsident Donald Trump "riesige Summen" in den USA investieren. Trump schrieb am Freitagabend im Onlinedienst Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. "Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!", fügte Trump hinzu. Apple hatte sich bei der US-Regierung zuletzt um Strafzoll-Ausnahmen für Bauteile aus China bemüht.


16/08/2019 - 16:29

Umweltministerin Schulze fordert vor "Waldgipfel" Investitionen in Mischwälder

Vor dem für September geplanten Gipfel im Kampf gegen schwere Waldschäden fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) von ihrer Kabinettskollegin, Agrarministerin Julia Klöckner (CDU), Investitionen in die Anpflanzung von Laubmischwäldern. "Bei der Wiederbewaldung kommt es darauf an, nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen", sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Freitag. Das Bundeslandwirtschaftsministerium stimmte der Forderung zu, wehrte sich jedoch gegen Kritik.

Vor dem für September geplanten Gipfel im Kampf gegen schwere Waldschäden fordert Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) von ihrer Kabinettskollegin, Agrarministerin Julia Klöckner (CDU), Investitionen in die Anpflanzung von Laubmischwäldern. "Bei der Wiederbewaldung kommt es darauf an, nicht die Fehler der Vergangenheit zu wiederholen", sagte Schulze den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Freitag. Das Bundeslandwirtschaftsministerium stimmte der Forderung zu, wehrte sich jedoch gegen Kritik.


16/08/2019 - 16:15

O2 lehnt Vorstoß von Lambrecht zu kürzeren Handy-Verträgen ab

Der Mobilfunkanbieter O2 hat den Vorstoß von Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) abgelehnt, dass Handy-Verträge nur noch für ein Jahr abgeschlossen werden sollen. Die Mehrheit der O2-Kunden bevorzuge derzeit eine Vertragsdauer von 24 Monaten, weil "sich hier sehr günstige Kombi-Angebote für den Kunden kalkulieren lassen", sagte eine Sprecherin des Unternehmens den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Samstagsausgabe). Eine rechtliche Einschränkung dieser Möglichkeiten könne "nicht im Interesse der Kunden sein".

Der Mobilfunkanbieter O2 hat den Vorstoß von Verbraucherschutzministerin Christine Lambrecht (SPD) abgelehnt, dass Handy-Verträge nur noch für ein Jahr abgeschlossen werden sollen. Die Mehrheit der O2-Kunden bevorzuge derzeit eine Vertragsdauer von 24 Monaten, weil "sich hier sehr günstige Kombi-Angebote für den Kunden kalkulieren lassen", sagte eine Sprecherin des Unternehmens den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Samstagsausgabe). Eine rechtliche Einschränkung dieser Möglichkeiten könne "nicht im Interesse der Kunden sein".


16/08/2019 - 15:44

Bundesregierung untersagt Gabriel Beschäftigung für polnischen Konzern

Die Bundesregierung hat dem früheren Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Berufung in den Aufsichtsrat eines großen polnischen Konzerns untersagt. Die von Gabriel anvisierte Beschäftigung für die von dem Milliardär Jan Kulczyk gegründete Holding so kurz nach seinem Ausscheiden aus dem Ministeramt hätte "öffentliche Interessen" beeinträchtigen können, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Lorenz Gösta Beutin, die AFP am Freitag vorlag und über die der "Spiegel" zuerst berichtet hatte.

Die Bundesregierung hat dem früheren Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) die Berufung in den Aufsichtsrat eines großen polnischen Konzerns untersagt. Die von Gabriel anvisierte Beschäftigung für die von dem Milliardär Jan Kulczyk gegründete Holding so kurz nach seinem Ausscheiden aus dem Ministeramt hätte "öffentliche Interessen" beeinträchtigen können, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Linken-Abgeordneten Lorenz Gösta Beutin, die AFP am Freitag vorlag und über die der "Spiegel" zuerst berichtet hatte.

17/08/2019 - 07:53

Staatsanwaltschaft will Anklageschrift gegen Ex-Hollywood-Mogul Weinstein ändern

Gut drei Wochen vor Prozessbeginn will die New Yorker Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen den ehemaligen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ändern. Wie Weinsteins Anwalt Damon Cheronis am Freitag mitteilte, soll ein weiterer Vorwurf sexueller Gewalt in die Anklage aufgenommen werden. Über eine Änderung der Anklage muss die Geschworenen-Jury entscheiden. Wenn sie einer Änderung zustimmt, könnte sich der Prozessbeginn verzögern.

Gut drei Wochen vor Prozessbeginn will die New Yorker Staatsanwaltschaft die Anklageschrift gegen den ehemaligen Hollywood-Mogul Harvey Weinstein ändern. Wie Weinsteins Anwalt Damon Cheronis am Freitag mitteilte, soll ein weiterer Vorwurf sexueller Gewalt in die Anklage aufgenommen werden. Über eine Änderung der Anklage muss die Geschworenen-Jury entscheiden. Wenn sie einer Änderung zustimmt, könnte sich der Prozessbeginn verzögern.


16/08/2019 - 19:02

"Game-of-Thrones"-Macher unterzeichnen Vertrag mit Netflix

Die Macher der Erfolgsserie "Game of Thrones" David Benioff und Dan Weiss wechseln nach mehr als zehn Jahren vom Sender HBO zur Streaming-Plattform Netflix. Benioff und Weiss hätten einen Vertrag unterzeichnet, in dem sie sich auf mehrere Jahre zum Schreiben von Drehbüchern sowie der Produktion und Regie von Serien und Filmen auf Netflix verpflichten, teilte der Streaming-Dienst am Mittwoch mit.

Die Macher der Erfolgsserie "Game of Thrones" David Benioff und Dan Weiss wechseln nach mehr als zehn Jahren vom Sender HBO zur Streaming-Plattform Netflix. Benioff und Weiss hätten einen Vertrag unterzeichnet, in dem sie sich auf mehrere Jahre zum Schreiben von Drehbüchern sowie der Produktion und Regie von Serien und Filmen auf Netflix verpflichten, teilte der Streaming-Dienst am Mittwoch mit.


16/08/2019 - 19:02

Beatles-Fans feiern 50. Jubiläum des "Abbey Road"-Plattencovers

Hunderte Beatles-Fans haben das 50. Jubiläum des Fotoshootings für das berühmte Albumcover von "Abbey Road" am Originalort gefeiert. Der inzwischen legendäre Zebrastreifen vor dem Tonstudio in der titelgebenden Straße im Norden Londons wurde am Donnerstag von Anhängern der legendären Band belagert - genau fünf Jahrzehnte nach dem das Foto der Fab Four hier geschossen wurde. Die Bandmitglieder John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison sind darauf zu sehen, wie sie die Straße in einer Reihe überqueren.

Hunderte Beatles-Fans haben das 50. Jubiläum des Fotoshootings für das berühmte Albumcover von "Abbey Road" am Originalort gefeiert. Der inzwischen legendäre Zebrastreifen vor dem Tonstudio in der titelgebenden Straße im Norden Londons wurde am Donnerstag von Anhängern der legendären Band belagert - genau fünf Jahrzehnte nach dem das Foto der Fab Four hier geschossen wurde. Die Bandmitglieder John Lennon, Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison sind darauf zu sehen, wie sie die Straße in einer Reihe überqueren.


16/08/2019 - 19:02

Alain Delon liegt nach Schlaganfall in Schweizer Klinik

Die französische Film-Legende Alain Delon hat vor einigen Wochen einen Schlaganfall und eine leichte Hirnblutung erlitten und erholt sich derzeit in einem Schweizer Krankenhaus. Sein Zustand sei den Ärzten zufolge stabil, teilte der Sohn des Schauspielers, Anthony Delon, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag mit. Der 83-Jährige war demnach in einem Krankenhaus in Paris operiert worden und hatte drei Wochen lang auf der Intensivstation gelegen.

Die französische Film-Legende Alain Delon hat vor einigen Wochen einen Schlaganfall und eine leichte Hirnblutung erlitten und erholt sich derzeit in einem Schweizer Krankenhaus. Sein Zustand sei den Ärzten zufolge stabil, teilte der Sohn des Schauspielers, Anthony Delon, der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag mit. Der 83-Jährige war demnach in einem Krankenhaus in Paris operiert worden und hatte drei Wochen lang auf der Intensivstation gelegen.


16/08/2019 - 19:02

Isabelle Huppert und Alejandro Gonzalez Iñarritu auf Filmfestival in Sarajevo

Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert und der mexikanische Regisseur Alejandro Gonzalez Iñarritu werden bei der Eröffnung des Filmfestivals in Sarajevo am Freitagabend erwartet. Das Filmfestival, das diesen August sein 25. Jubiläum feiert, lockt jedes Jahr Größen der internationalen Filmindustrie wie Robert De Niro, Angelina Jolie, Brad Pitt oder Wim Wenders in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas.

Die französische Schauspielerin Isabelle Huppert und der mexikanische Regisseur Alejandro Gonzalez Iñarritu werden bei der Eröffnung des Filmfestivals in Sarajevo am Freitagabend erwartet. Das Filmfestival, das diesen August sein 25. Jubiläum feiert, lockt jedes Jahr Größen der internationalen Filmindustrie wie Robert De Niro, Angelina Jolie, Brad Pitt oder Wim Wenders in die Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas.