Sie sind hier

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke Unsere Produkte und angebote

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

22/11/2019 - 10:16

Geheimer Goldschatz bringt österreichische FPÖ in Erklärungsnot

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.

5.000

Photos
Vidéos
Infographies
Vidéographies

6

Sprachen

Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und Portugiesisch

23

Formate:

Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

zumachen Schließen

Im Schnitt täglich:

  • Französisch:1500 Meldungen
  • Englisch:700 Meldungen
  • Spanisch:400 Meldungen
  • Arabisch:250 Meldungen
  • Deutsch:200 Meldungen
  • Portugiesisch:150 Meldungen

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
22/11/2019 - 10:16

Geheimer Goldschatz bringt österreichische FPÖ in Erklärungsnot

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.


22/11/2019 - 09:08

Maas plädiert bei Besuch in Hiroshima für atomwaffenfreie Welt

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat bei einem Besuch im japanischen Hiroshima für eine atomwaffenfreie Welt plädiert. "Kein Ort macht deutlicher: Wir müssen eine Welt schaffen ohne Atomwaffen", schrieb Maas am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Erinnerung an das Leid der Menschen in Hiroshima und Nagasaki dürfe nie verblassen. "Wir haben eine gemeinsame Verantwortung dafür, dass sich solches Leid niemals wiederholt."

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat bei einem Besuch im japanischen Hiroshima für eine atomwaffenfreie Welt plädiert. "Kein Ort macht deutlicher: Wir müssen eine Welt schaffen ohne Atomwaffen", schrieb Maas am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter. Die Erinnerung an das Leid der Menschen in Hiroshima und Nagasaki dürfe nie verblassen. "Wir haben eine gemeinsame Verantwortung dafür, dass sich solches Leid niemals wiederholt."


22/11/2019 - 09:01

Schleswig-Holstein stellt sich gegen Klimapaket der Bundesregierung

Schleswig-Holstein hat Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung angekündigt. Konkret geht es um die geplanten Neuregelungen bei den Steuern, wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag sagte. "Schleswig-Holstein wird dem Gesetz schon aus finanziellen Gründen nicht zustimmen können."

Schleswig-Holstein hat Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung angekündigt. Konkret geht es um die geplanten Neuregelungen bei den Steuern, wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag sagte. "Schleswig-Holstein wird dem Gesetz schon aus finanziellen Gründen nicht zustimmen können."


22/11/2019 - 07:17

Straßburger Weihnachtsmarkt öffnet ein Jahr nach Anschlag streng bewacht

Knapp ein Jahr nach dem islamistischen Anschlag in Straßburg mit fünf Toten öffnet der Weihnachtsmarkt der Stadt am Freitag unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen (14.00 Uhr). Besucher müssen mit Taschenkontrollen und Patrouillen von Soldaten der französischen Anti-Terror-Einheit rechnen. Die Straßburger Altstadt wird für den Verkehr tagsüber weitgehend abgeriegelt. Der Straßburger Weihnachtsmarkt gilt als der älteste in Frankreich und findet in diesem Jahr zum 450. Mal statt.

Knapp ein Jahr nach dem islamistischen Anschlag in Straßburg mit fünf Toten öffnet der Weihnachtsmarkt der Stadt am Freitag unter beispiellosen Sicherheitsvorkehrungen (14.00 Uhr). Besucher müssen mit Taschenkontrollen und Patrouillen von Soldaten der französischen Anti-Terror-Einheit rechnen. Die Straßburger Altstadt wird für den Verkehr tagsüber weitgehend abgeriegelt. Der Straßburger Weihnachtsmarkt gilt als der älteste in Frankreich und findet in diesem Jahr zum 450. Mal statt.


22/11/2019 - 07:15

Zentralkomitee der Katholiken berät über synodalen Weg

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) berät auf seiner am Freitag (09.30 Uhr) in Bonn beginnenden Vollversammlung über die Inhalte des sogenannten synodalen Wegs, mit dem die katholische Kirche in Deutschland Fortschritte bei der Aufarbeitung ihres Missbrauchsskandals erreichen will. Dabei sollen sich Arbeitsgruppen mit den verschiedenen Foren des synodalen Wegs austauschen. Außerdem will die Laienbewegung 69 ZdK-Vertreter als Mitglieder der Synodalversammlung benennen.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) berät auf seiner am Freitag (09.30 Uhr) in Bonn beginnenden Vollversammlung über die Inhalte des sogenannten synodalen Wegs, mit dem die katholische Kirche in Deutschland Fortschritte bei der Aufarbeitung ihres Missbrauchsskandals erreichen will. Dabei sollen sich Arbeitsgruppen mit den verschiedenen Foren des synodalen Wegs austauschen. Außerdem will die Laienbewegung 69 ZdK-Vertreter als Mitglieder der Synodalversammlung benennen.

22/11/2019 - 09:32

Diebe stehlen in Niedersachsen kompletten Hochsitz

Unbekannte haben in Bötersen in Niedersachsen einen kompletten Hochsitz gestohlen. Es handle sich um eine Konstruktion mit massiver Eisenleiter, teilte die Polizei in Rotenburg an der Wümme am Freitag mit. Die Diebe müssten ein größeres Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben.

Unbekannte haben in Bötersen in Niedersachsen einen kompletten Hochsitz gestohlen. Es handle sich um eine Konstruktion mit massiver Eisenleiter, teilte die Polizei in Rotenburg an der Wümme am Freitag mit. Die Diebe müssten ein größeres Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben.


22/11/2019 - 09:01

Schleswig-Holstein stellt sich gegen Klimapaket der Bundesregierung

Schleswig-Holstein hat Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung angekündigt. Konkret geht es um die geplanten Neuregelungen bei den Steuern, wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag sagte. "Schleswig-Holstein wird dem Gesetz schon aus finanziellen Gründen nicht zustimmen können."

Schleswig-Holstein hat Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung angekündigt. Konkret geht es um die geplanten Neuregelungen bei den Steuern, wie Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag sagte. "Schleswig-Holstein wird dem Gesetz schon aus finanziellen Gründen nicht zustimmen können."


22/11/2019 - 08:41

Autobahnpolizisten entdecken Laster im Lastwagen

Auf einem Rastplatz an der Autobahn 2 in Nordrhein-Westfalen haben Polizisten einen 3,5-Tonnen-Laster angehalten, der mit einem weiteren 3,5-Tonnen-Lkw beladen war. Die Autobahnpolizisten staunten nicht schlecht, als sie die ungesicherte und bis zum Dach mit Schrott und Altreifen gefüllte Ladung entdeckten, wie die Ordnungshüter am Freitag in Bielefeld mitteilten. "Zwei Lkw sind einer zuviel", hieß es im Polizeibericht.

Auf einem Rastplatz an der Autobahn 2 in Nordrhein-Westfalen haben Polizisten einen 3,5-Tonnen-Laster angehalten, der mit einem weiteren 3,5-Tonnen-Lkw beladen war. Die Autobahnpolizisten staunten nicht schlecht, als sie die ungesicherte und bis zum Dach mit Schrott und Altreifen gefüllte Ladung entdeckten, wie die Ordnungshüter am Freitag in Bielefeld mitteilten. "Zwei Lkw sind einer zuviel", hieß es im Polizeibericht.


22/11/2019 - 08:08

Ehrlicher Finder gibt Brieftasche mit weit über 1000 Euro bei der Polizei ab

Ein ehrlicher Finder hat bei der Polizei im rheinland-pfälzischen Bitburg eine Geldbörse mit weit über 1000 Euro Bargeld abgegeben. Der 56-Jährige hatte die Brieftasche mit dem Geld und Ausweispapieren des Eigentümers am Eingang eines Supermarkts gefunden, wie die Ordnungshüter am Donnerstagabend mitteilten.

Ein ehrlicher Finder hat bei der Polizei im rheinland-pfälzischen Bitburg eine Geldbörse mit weit über 1000 Euro Bargeld abgegeben. Der 56-Jährige hatte die Brieftasche mit dem Geld und Ausweispapieren des Eigentümers am Eingang eines Supermarkts gefunden, wie die Ordnungshüter am Donnerstagabend mitteilten.


22/11/2019 - 07:15

Zentralkomitee der Katholiken berät über synodalen Weg

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) berät auf seiner am Freitag (09.30 Uhr) in Bonn beginnenden Vollversammlung über die Inhalte des sogenannten synodalen Wegs, mit dem die katholische Kirche in Deutschland Fortschritte bei der Aufarbeitung ihres Missbrauchsskandals erreichen will. Dabei sollen sich Arbeitsgruppen mit den verschiedenen Foren des synodalen Wegs austauschen. Außerdem will die Laienbewegung 69 ZdK-Vertreter als Mitglieder der Synodalversammlung benennen.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) berät auf seiner am Freitag (09.30 Uhr) in Bonn beginnenden Vollversammlung über die Inhalte des sogenannten synodalen Wegs, mit dem die katholische Kirche in Deutschland Fortschritte bei der Aufarbeitung ihres Missbrauchsskandals erreichen will. Dabei sollen sich Arbeitsgruppen mit den verschiedenen Foren des synodalen Wegs austauschen. Außerdem will die Laienbewegung 69 ZdK-Vertreter als Mitglieder der Synodalversammlung benennen.

22/11/2019 - 10:12

Geheimer Goldschatz bringt österreichische FPÖ in Erklärungsnot

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.

Der Fund mehrerer Goldbarren in einem von der rechtspopulistischen FPÖ genutzten Bauernhaus in Tirol bringt die skandalumwitterte Partei in Erklärungsnot. Die liberalen Neos forderten am späten Donnerstagnachmittag "Transparenz". Sie beantragten eine Sondersitzung des Wiener Landtags, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA berichtete. "Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert", teilten die Neos demnach mit.


22/11/2019 - 07:23

Ex-Monsanto-Mitarbeiter wegen Industriespionage für China angeklagt

Ein früherer Angestellter des US-Chemiekonzerns Monsanto ist wegen Vorwürfen der Industriespionage für China und des Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen in den USA angeklagt worden. Der chinesische Staatsbürger soll Software, an der er für Monsanto gearbeitet hatte, gestohlen haben, wie das US-Justizministerium am Donnerstag mitteilte.

Ein früherer Angestellter des US-Chemiekonzerns Monsanto ist wegen Vorwürfen der Industriespionage für China und des Diebstahls von Geschäftsgeheimnissen in den USA angeklagt worden. Der chinesische Staatsbürger soll Software, an der er für Monsanto gearbeitet hatte, gestohlen haben, wie das US-Justizministerium am Donnerstag mitteilte.


22/11/2019 - 05:33

USA drohen Iran mit Sanktionen wegen Vorgehens gegen Demonstranten

US-Außenminister Mike Pompeo hat der iranischen Regierung wegen deren Vorgehen gegen Demonstranten mit Sanktionen gedroht. Im Kurzbotschaftendienst Twitter forderte er die iranischen Bürger am Donnerstag auf, der US-Regierung Fotos, Videos und andere Belege für die Niederschlagung der Proteste durch die Regierung zu schicken. Die USA würden die staatlichen Übergriffe "aufdecken und sanktionieren", schrieb Pompeo.

US-Außenminister Mike Pompeo hat der iranischen Regierung wegen deren Vorgehen gegen Demonstranten mit Sanktionen gedroht. Im Kurzbotschaftendienst Twitter forderte er die iranischen Bürger am Donnerstag auf, der US-Regierung Fotos, Videos und andere Belege für die Niederschlagung der Proteste durch die Regierung zu schicken. Die USA würden die staatlichen Übergriffe "aufdecken und sanktionieren", schrieb Pompeo.


22/11/2019 - 03:06

Republikaner blockiert Verabschiedung der Armenien-Resolution durch US-Senat

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat ein republikanischer Abgeordneter die Verabschiedung der Armenien-Resolution im US-Senat blockiert. Senator David Perdue stimmte am Donnerstag gegen den Beschluss, der die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als "Völkermord" einstuft. Dies würde "das Engagement der Regierung untergraben, echte Herausforderungen in unseren bilateralen Beziehungen zur Türkei zu bewältigen", begründete er seine Haltung.

Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche hat ein republikanischer Abgeordneter die Verabschiedung der Armenien-Resolution im US-Senat blockiert. Senator David Perdue stimmte am Donnerstag gegen den Beschluss, der die Massaker an den Armeniern im Ersten Weltkrieg als "Völkermord" einstuft. Dies würde "das Engagement der Regierung untergraben, echte Herausforderungen in unseren bilateralen Beziehungen zur Türkei zu bewältigen", begründete er seine Haltung.


21/11/2019 - 23:21

Präsidenten Polens und Litauens weisen Macrons Nato-Kritik zurück

Die Präsidenten Polens und Litauens haben die heftige Nato-Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zurückgewiesen. "Ich kann absolut nicht erkennen, dass die Nato ein Problem mit ihrer Lebenskraft hätte", sagte der polnische Staatschef Andrzej Duda am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem litauischen Kollegen Gitanas Nauseda in Vilnius. Macron hatte der Nato vor zwei Wochen in einem Interview einen "Hirntod" attestiert.

Die Präsidenten Polens und Litauens haben die heftige Nato-Kritik des französischen Präsidenten Emmanuel Macron zurückgewiesen. "Ich kann absolut nicht erkennen, dass die Nato ein Problem mit ihrer Lebenskraft hätte", sagte der polnische Staatschef Andrzej Duda am Donnerstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem litauischen Kollegen Gitanas Nauseda in Vilnius. Macron hatte der Nato vor zwei Wochen in einem Interview einen "Hirntod" attestiert.

22/11/2019 - 10:24

Ermittlungen in Bayern nach Ankauf falsch deklarierter Solarmodule aus China

Nach dem Ankauf mutmaßlich falsch deklarierter Solarmodule aus China ermitteln die Behörden in Bayern gegen Verantwortliche einer Firma aus Oberfranken wegen Verdachts der Steuerhehlerei. Dem Unternehmen könnten in strafrechtlicher Hinsicht rund 23 Millionen Euro hinterzogener Einfuhrabgaben angelastet werden, wie die Staatsanwaltschaft Hof und das Zollfahndungsamt München am Freitag mitteilten.

Nach dem Ankauf mutmaßlich falsch deklarierter Solarmodule aus China ermitteln die Behörden in Bayern gegen Verantwortliche einer Firma aus Oberfranken wegen Verdachts der Steuerhehlerei. Dem Unternehmen könnten in strafrechtlicher Hinsicht rund 23 Millionen Euro hinterzogener Einfuhrabgaben angelastet werden, wie die Staatsanwaltschaft Hof und das Zollfahndungsamt München am Freitag mitteilten.


22/11/2019 - 10:13

Durchsetzungskraft kann über Tariffähigkeit einer Gewerkschaft entscheiden

Ob eine Arbeitnehmervereinigung als tariffähige Gewerkschaft anerkannt wird, kann von ihrer Durchsetzungskraft gegenüber der Arbeitgeberseite abhängig gemacht werden. Das Bundesverfassungsgericht nahm deshalb in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss die Verfassungsbeschwerde einer Vereinigung aus der Versicherungsbranche nicht zur Entscheidung an. Das Landesarbeitsgericht Hessen hatte im April 2015 festgestellt, dass die "Neue Assekuranz Gewerkschaft" keine tariffähige Gewerkschaft ist. (Az. 1 BvR 1/16)

Ob eine Arbeitnehmervereinigung als tariffähige Gewerkschaft anerkannt wird, kann von ihrer Durchsetzungskraft gegenüber der Arbeitgeberseite abhängig gemacht werden. Das Bundesverfassungsgericht nahm deshalb in einem am Freitag veröffentlichten Beschluss die Verfassungsbeschwerde einer Vereinigung aus der Versicherungsbranche nicht zur Entscheidung an. Das Landesarbeitsgericht Hessen hatte im April 2015 festgestellt, dass die "Neue Assekuranz Gewerkschaft" keine tariffähige Gewerkschaft ist. (Az. 1 BvR 1/16)


22/11/2019 - 09:56

Ex-Nissan-Chef Ghosn darf erstmals seit acht Monaten mit seiner Ehefrau sprechen

Erstmals seit acht Monaten darf der ehemalige Chef des japanischen Autobauers Nissan, Carlos Ghosn, nach Angaben seiner Familie mit seiner Ehefrau Carole sprechen - allerdings nur für eine Stunde und per Videokonferenz. Ein Gericht in Tokio hob die Kontaktsperre unter diesen Auflagen auf, wie ein Sprecher der Familie Ghosn mitteilte. Der Manager war vor rund einem Jahr in Japan festgenommen worden, er steht unter Hausarrest.

Erstmals seit acht Monaten darf der ehemalige Chef des japanischen Autobauers Nissan, Carlos Ghosn, nach Angaben seiner Familie mit seiner Ehefrau Carole sprechen - allerdings nur für eine Stunde und per Videokonferenz. Ein Gericht in Tokio hob die Kontaktsperre unter diesen Auflagen auf, wie ein Sprecher der Familie Ghosn mitteilte. Der Manager war vor rund einem Jahr in Japan festgenommen worden, er steht unter Hausarrest.


22/11/2019 - 09:49

Twitter führt Funktion zum Verbergen unangemessener Antworten ein

Zur Verbesserung des Umgangstons im Internetdienst Twitter hat das US-Unternehmen eine Neuerung bei den Antworten auf Tweets angekündigt. Wer sich von Erwiderungen auf eigene Einträge beleidigt fühlt oder diese als nicht zum Thema passend einschätzt, kann diese künftig verbergen, kündigte Twitter am Donnerstag an. Nutzer sollten sich "sicher und wohl fühlen, wenn sie sich auf Twitter unterhalten", erklärte das Unternehmen.

Zur Verbesserung des Umgangstons im Internetdienst Twitter hat das US-Unternehmen eine Neuerung bei den Antworten auf Tweets angekündigt. Wer sich von Erwiderungen auf eigene Einträge beleidigt fühlt oder diese als nicht zum Thema passend einschätzt, kann diese künftig verbergen, kündigte Twitter am Donnerstag an. Nutzer sollten sich "sicher und wohl fühlen, wenn sie sich auf Twitter unterhalten", erklärte das Unternehmen.


22/11/2019 - 09:39

Tesla-Chef Musk präsentiert E-Pick-up namens Cybertruck

Halb Panzer, halb Tarnkappenbomber: Tesla-Chef Elon Musk hat einen elektrischen Pick-up präsentiert, den "Cybertruck". Das Auto "gleicht nichts sonst", sagte Musk bei der Bühnenshow am Donnerstag im Tesla-Entwicklungszentrum im kalifornischen Hawthorne. Die Präsentation der bruchsicheren Scheiben ging allerdings schief: Zwar hielten die Scheiben Schlägen mit einem Vorschlaghammer stand, der Wurf einer großen Stahlkugel ließ das Glas allerdings bersten.

Halb Panzer, halb Tarnkappenbomber: Tesla-Chef Elon Musk hat einen elektrischen Pick-up präsentiert, den "Cybertruck". Das Auto "gleicht nichts sonst", sagte Musk bei der Bühnenshow am Donnerstag im Tesla-Entwicklungszentrum im kalifornischen Hawthorne. Die Präsentation der bruchsicheren Scheiben ging allerdings schief: Zwar hielten die Scheiben Schlägen mit einem Vorschlaghammer stand, der Wurf einer großen Stahlkugel ließ das Glas allerdings bersten.

22/11/2019 - 08:42

Trump zeichnet Oscar-Gewinner Jon Voight mit Kunstmedaille aus

US-Präsident Donald Trump hat den Oscar-Gewinner Jon Voight, einen seiner wenigen Unterstützer in Hollywood, mit der Kunstmedaille der Vereinigten Staaten ausgezeichnet. Der Film "The Champ" aus dem Jahr 1979 mit Voight in einer der Hauptrollen sei der "großartigste Boxfilm aller Zeiten", sagte Trump am Donnerstag im Weißen Haus. "Alle haben bei dem Film geweint. Ich habe versucht, es nicht zu tun, Jon, aber es war nicht leicht."

US-Präsident Donald Trump hat den Oscar-Gewinner Jon Voight, einen seiner wenigen Unterstützer in Hollywood, mit der Kunstmedaille der Vereinigten Staaten ausgezeichnet. Der Film "The Champ" aus dem Jahr 1979 mit Voight in einer der Hauptrollen sei der "großartigste Boxfilm aller Zeiten", sagte Trump am Donnerstag im Weißen Haus. "Alle haben bei dem Film geweint. Ich habe versucht, es nicht zu tun, Jon, aber es war nicht leicht."


20/11/2019 - 18:23

Rap-Newcomerin Lizzo in acht Kategorien für den Grammy nominiert

Die Newcomerin Lizzo hat bei der Grammy-Verleihung 2020 die besten Gewinnchancen: Die 31-jährige US-Rapperin ist in acht Kategorien für den begehrten Musikpreis nominiert, wie die für die Verleihung verantwortliche Recording Academy am Mittwoch bekanntgab. Ihr dicht auf den Fersen sind die Popsängerin Billie Eilish und der Country-Rapper Lil Nas X mit jeweils sechs Nominierungen. Konkurrenz bei der Verleihung am 26. Januar haben die drei Newcomer unter anderem von Pop-Größen wie Beyoncé und Ariana Grande.

Die Newcomerin Lizzo hat bei der Grammy-Verleihung 2020 die besten Gewinnchancen: Die 31-jährige US-Rapperin ist in acht Kategorien für den begehrten Musikpreis nominiert, wie die für die Verleihung verantwortliche Recording Academy am Mittwoch bekanntgab. Ihr dicht auf den Fersen sind die Popsängerin Billie Eilish und der Country-Rapper Lil Nas X mit jeweils sechs Nominierungen. Konkurrenz bei der Verleihung am 26. Januar haben die drei Newcomer unter anderem von Pop-Größen wie Beyoncé und Ariana Grande.


20/11/2019 - 11:52

Neuseelands Regierungschefin Ardern singt Karaoke mit US-Talkmaster

Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ardern hat sich für US-Talkmaster Stephen Colbert in eine Reiseführerin verwandelt, ihn quer durch Auckland kutschiert und mit ihm gemeinsam Karaoke gesungen. Der ungewöhnliche Auftritt der Premierministerin wurde jetzt in Colberts "Late Show" gezeigt, weitere Einspieler von einem Neuseeland-Besuch des Talkshow-Gastgebers sollen im Lauf der Woche folgen.

Neuseelands Regierungschefin Jacinda Ardern hat sich für US-Talkmaster Stephen Colbert in eine Reiseführerin verwandelt, ihn quer durch Auckland kutschiert und mit ihm gemeinsam Karaoke gesungen. Der ungewöhnliche Auftritt der Premierministerin wurde jetzt in Colberts "Late Show" gezeigt, weitere Einspieler von einem Neuseeland-Besuch des Talkshow-Gastgebers sollen im Lauf der Woche folgen.


20/11/2019 - 09:18

US-Schauspielerin Kristen Bell mit Stern am Hollywood Walk of Fame geehrt

US-Schauspielerin Kristen Bell ist mit einem Stern auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame geehrt worden. Die 39-Jährige nahm die Auszeichnung am Dienstag gemeinsam mit ihrer Kollegin Idina Menzel entgegen, beide sind in der Originalfassung der "Eiskönigin"-Filme als Stimmen von Anna und Elsa zu hören.

US-Schauspielerin Kristen Bell ist mit einem Stern auf dem berühmten Hollywood Walk of Fame geehrt worden. Die 39-Jährige nahm die Auszeichnung am Dienstag gemeinsam mit ihrer Kollegin Idina Menzel entgegen, beide sind in der Originalfassung der "Eiskönigin"-Filme als Stimmen von Anna und Elsa zu hören.


19/11/2019 - 11:14

Polanski droht Suspendierung durch Regieverband in Frankreich

Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Regisseur Roman Polanski muss in Frankreich mit der Aussetzung seiner Mitgliedschaft in einem namhaften Regie-Verband rechnen. Die Société civile des auteurs, réalisateurs et producteurs (ARP), die Autoren, Regisseure und Produzenten vertritt, brachte in einer Vorstandssitzung am Montagabend in Paris geänderte Statuten auf den Weg. Sie laufen nach Angaben von ARP-Präsident Pierre Jolivet auf eine Suspendierung des 86-jährigen Polanski hinaus.

Der mit Vergewaltigungsvorwürfen konfrontierte Regisseur Roman Polanski muss in Frankreich mit der Aussetzung seiner Mitgliedschaft in einem namhaften Regie-Verband rechnen. Die Société civile des auteurs, réalisateurs et producteurs (ARP), die Autoren, Regisseure und Produzenten vertritt, brachte in einer Vorstandssitzung am Montagabend in Paris geänderte Statuten auf den Weg. Sie laufen nach Angaben von ARP-Präsident Pierre Jolivet auf eine Suspendierung des 86-jährigen Polanski hinaus.