Sie sind hier

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke Unsere Produkte und angebote

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

17/11/2019 - 04:29

Trump-Berater empfahl Zugangsbeschränkung zu Trumps Ukraine-Telefonat

In der Ukraine-Affäre hat ein ranghoher US-Beamter eingeräumt, die Zugangsbeschränkung zu der Zusammenfassung des umstrittenen Telefonats von US-Präsident Donald Trump mit dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj empfohlen zu haben. Er habe sofort gewusst, wie brisant das Telefonat sei und habe befürchtet, dass dieses Trump schaden werde, sagte der Ukraine-Experte des Weißen Hauses, Timothy Morrison, laut seiner am Samstag veröffentlichten Zeugenaussage vor dem US-Repräsentantenhaus.

In der Ukraine-Affäre hat ein ranghoher US-Beamter eingeräumt, die Zugangsbeschränkung zu der Zusammenfassung des umstrittenen Telefonats von US-Präsident Donald Trump mit dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj empfohlen zu haben. Er habe sofort gewusst, wie brisant das Telefonat sei und habe befürchtet, dass dieses Trump schaden werde, sagte der Ukraine-Experte des Weißen Hauses, Timothy Morrison, laut seiner am Samstag veröffentlichten Zeugenaussage vor dem US-Repräsentantenhaus.

5.000

Photos
Vidéos
Infographies
Vidéographies

6

Sprachen

Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und Portugiesisch

23

Formate:

Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

zumachen Schließen

Im Schnitt täglich:

  • Französisch:1500 Meldungen
  • Englisch:700 Meldungen
  • Spanisch:400 Meldungen
  • Arabisch:250 Meldungen
  • Deutsch:200 Meldungen
  • Portugiesisch:150 Meldungen

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
17/11/2019 - 04:29

Trump-Berater empfahl Zugangsbeschränkung zu Trumps Ukraine-Telefonat

In der Ukraine-Affäre hat ein ranghoher US-Beamter eingeräumt, die Zugangsbeschränkung zu der Zusammenfassung des umstrittenen Telefonats von US-Präsident Donald Trump mit dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj empfohlen zu haben. Er habe sofort gewusst, wie brisant das Telefonat sei und habe befürchtet, dass dieses Trump schaden werde, sagte der Ukraine-Experte des Weißen Hauses, Timothy Morrison, laut seiner am Samstag veröffentlichten Zeugenaussage vor dem US-Repräsentantenhaus.

In der Ukraine-Affäre hat ein ranghoher US-Beamter eingeräumt, die Zugangsbeschränkung zu der Zusammenfassung des umstrittenen Telefonats von US-Präsident Donald Trump mit dem ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj empfohlen zu haben. Er habe sofort gewusst, wie brisant das Telefonat sei und habe befürchtet, dass dieses Trump schaden werde, sagte der Ukraine-Experte des Weißen Hauses, Timothy Morrison, laut seiner am Samstag veröffentlichten Zeugenaussage vor dem US-Repräsentantenhaus.


17/11/2019 - 04:08

Saudiarabischer Ölkonzern Aramco gibt Startschuss für Börsengang

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. Dann beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen. Der endgültige Ausgabepreis soll nach Unternehmensangaben am 5. Dezember bekanntgegeben werden. Aramco ist das größte und wertvollste Unternehmen der Welt. Anders als zunächst angenommen ist vorerst nur ein Börsendebüt an der Tadawul-Wertpapierbörse in Riad geplant, kein internationaler Börsenstart.

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. Dann beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen. Der endgültige Ausgabepreis soll nach Unternehmensangaben am 5. Dezember bekanntgegeben werden. Aramco ist das größte und wertvollste Unternehmen der Welt. Anders als zunächst angenommen ist vorerst nur ein Börsendebüt an der Tadawul-Wertpapierbörse in Riad geplant, kein internationaler Börsenstart.


17/11/2019 - 04:07

Parlamentswahl ohne Oppositionskandidaten in Weißrussland

In Weißrussland wird am Sonntag (ab 06.00 Uhr MEZ) ein neues Parlament gewählt. Die Bürger sind zur Wahl von 110 Abgeordneten aufgerufen. Kritiker der Regierung haben jedoch keine freie Wahl, da die wichtigsten Anführer der Opposition und die einzigen beiden Oppositionspolitiker im jetzigen Parlament von dem Urnengang ausgeschlossen wurden.

In Weißrussland wird am Sonntag (ab 06.00 Uhr MEZ) ein neues Parlament gewählt. Die Bürger sind zur Wahl von 110 Abgeordneten aufgerufen. Kritiker der Regierung haben jedoch keine freie Wahl, da die wichtigsten Anführer der Opposition und die einzigen beiden Oppositionspolitiker im jetzigen Parlament von dem Urnengang ausgeschlossen wurden.


17/11/2019 - 04:07

Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen berät über Klimaschutz

Mit Beratungen über den Klimaschutz setzen die Grünen am Sonntag (09.00 Uhr) ihren Bundesparteitag in Bielefeld fort. Ein Leitantrag des Bundesvorstandes sieht einen wesentlich höheren Betrag für den Einstieg in die CO2-Bepreisung vor als es die Bundesregierung plant. Die Grünen schlagen einen Start mit 40 Euro vor, die große Koalition nur zehn Euro.

Mit Beratungen über den Klimaschutz setzen die Grünen am Sonntag (09.00 Uhr) ihren Bundesparteitag in Bielefeld fort. Ein Leitantrag des Bundesvorstandes sieht einen wesentlich höheren Betrag für den Einstieg in die CO2-Bepreisung vor als es die Bundesregierung plant. Die Grünen schlagen einen Start mit 40 Euro vor, die große Koalition nur zehn Euro.


17/11/2019 - 04:06

Bundesregierung kommt auf Schloss Meseberg zu Digitalklausur zusammen

Die Bundesregierung kommt ab Sonntag (15.45 Uhr) zu einer zweitägigen Klausurtagung zur Digitalisierung auf Schloss Meseberg in Brandenburg zusammen. Dabei will die große Koalition unter anderem ihre Mobilfunkstrategie beschließen, mit der Funklöcher in Deutschland möglichst schnell beseitigt werden sollen. Thema sind nach Angaben der Bundesregierung auch die digitale Verwaltung und die Auswirkungen von Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchains auf die Gesellschaft.

Die Bundesregierung kommt ab Sonntag (15.45 Uhr) zu einer zweitägigen Klausurtagung zur Digitalisierung auf Schloss Meseberg in Brandenburg zusammen. Dabei will die große Koalition unter anderem ihre Mobilfunkstrategie beschließen, mit der Funklöcher in Deutschland möglichst schnell beseitigt werden sollen. Thema sind nach Angaben der Bundesregierung auch die digitale Verwaltung und die Auswirkungen von Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchains auf die Gesellschaft.

17/11/2019 - 04:07

Bundesdelegiertenkonferenz der Grünen berät über Klimaschutz

Mit Beratungen über den Klimaschutz setzen die Grünen am Sonntag (09.00 Uhr) ihren Bundesparteitag in Bielefeld fort. Ein Leitantrag des Bundesvorstandes sieht einen wesentlich höheren Betrag für den Einstieg in die CO2-Bepreisung vor als es die Bundesregierung plant. Die Grünen schlagen einen Start mit 40 Euro vor, die große Koalition nur zehn Euro.

Mit Beratungen über den Klimaschutz setzen die Grünen am Sonntag (09.00 Uhr) ihren Bundesparteitag in Bielefeld fort. Ein Leitantrag des Bundesvorstandes sieht einen wesentlich höheren Betrag für den Einstieg in die CO2-Bepreisung vor als es die Bundesregierung plant. Die Grünen schlagen einen Start mit 40 Euro vor, die große Koalition nur zehn Euro.


17/11/2019 - 04:06

Bundesregierung kommt auf Schloss Meseberg zu Digitalklausur zusammen

Die Bundesregierung kommt ab Sonntag (15.45 Uhr) zu einer zweitägigen Klausurtagung zur Digitalisierung auf Schloss Meseberg in Brandenburg zusammen. Dabei will die große Koalition unter anderem ihre Mobilfunkstrategie beschließen, mit der Funklöcher in Deutschland möglichst schnell beseitigt werden sollen. Thema sind nach Angaben der Bundesregierung auch die digitale Verwaltung und die Auswirkungen von Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchains auf die Gesellschaft.

Die Bundesregierung kommt ab Sonntag (15.45 Uhr) zu einer zweitägigen Klausurtagung zur Digitalisierung auf Schloss Meseberg in Brandenburg zusammen. Dabei will die große Koalition unter anderem ihre Mobilfunkstrategie beschließen, mit der Funklöcher in Deutschland möglichst schnell beseitigt werden sollen. Thema sind nach Angaben der Bundesregierung auch die digitale Verwaltung und die Auswirkungen von Technologien wie Künstliche Intelligenz (KI) oder Blockchains auf die Gesellschaft.


17/11/2019 - 02:48

Kramp-Karrenbauer erteilt Nachverhandlung von Koalitionsvertrag eine Absage

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich gegen eine Überarbeitung des Koalitionsvertrags mit der SPD ausgesprochen. Dieser gelte und werde "ganz sicher nicht neu verhandelt", sagte die Parteivorsitzende der "Welt am Sonntag". Führende Politiker von SPD und Union hatten in der vergangenen Woche gefordert, erneut über die weitere Regierungszusammenarbeit zu verhandeln.

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich gegen eine Überarbeitung des Koalitionsvertrags mit der SPD ausgesprochen. Dieser gelte und werde "ganz sicher nicht neu verhandelt", sagte die Parteivorsitzende der "Welt am Sonntag". Führende Politiker von SPD und Union hatten in der vergangenen Woche gefordert, erneut über die weitere Regierungszusammenarbeit zu verhandeln.


16/11/2019 - 16:09

Grüne stärken ihr Spitzenduo - Rekordergebnis für Baerbock

Die Grünen haben ihr Spitzenduo deutlich gestärkt: Mit einem Rekordergebnis von 97,1 Prozent bestätigte der Bundesparteitag in Bielefeld am Samstag Annalena Baerbock für zwei Jahre im Amt. Robert Habeck wurde mit 90,4 Prozent wiedergewählt. Baerbock und Habeck betonten vor der Wahl die Notwendigkeit, Regierungsverantwortung zu übernehmen. "Wir sind keine Bürgerbewegung mehr, wir sind eine politische Kraft, die den Auftrag zur Gestaltung hat", sagte Habeck.

Die Grünen haben ihr Spitzenduo deutlich gestärkt: Mit einem Rekordergebnis von 97,1 Prozent bestätigte der Bundesparteitag in Bielefeld am Samstag Annalena Baerbock für zwei Jahre im Amt. Robert Habeck wurde mit 90,4 Prozent wiedergewählt. Baerbock und Habeck betonten vor der Wahl die Notwendigkeit, Regierungsverantwortung zu übernehmen. "Wir sind keine Bürgerbewegung mehr, wir sind eine politische Kraft, die den Auftrag zur Gestaltung hat", sagte Habeck.


16/11/2019 - 15:22

Haftbefehl gegen mutmaßliche IS-Anhängerin nach Einreise aus der Türkei erlassen

Haftbefehl gegen eine mutmaßliche IS-Anhängerin: Nach ihrer Wiedereinreise aus der Türkei ist die deutsche Staatsangehörige Nasim A. in Untersuchungshaft genommen worden. Es bestehe der "dringende Tatverdacht der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung", teilte die Generalbundesanwaltschaft am Samstag in Karlsruhe mit. Die Beschuldigte war am Freitagabend bei ihrer Ankunft am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Die Türkei hatte sie und eine weitere Frau abgeschoben.

Haftbefehl gegen eine mutmaßliche IS-Anhängerin: Nach ihrer Wiedereinreise aus der Türkei ist die deutsche Staatsangehörige Nasim A. in Untersuchungshaft genommen worden. Es bestehe der "dringende Tatverdacht der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung", teilte die Generalbundesanwaltschaft am Samstag in Karlsruhe mit. Die Beschuldigte war am Freitagabend bei ihrer Ankunft am Frankfurter Flughafen festgenommen worden. Die Türkei hatte sie und eine weitere Frau abgeschoben.

17/11/2019 - 05:12

Gotabaya Rajapaksa beansprucht Wahlsieg in Sri Lanka für sich

Sri Lankas ehemaliger Militärchef Gotabaya Rajapaksa hat den Sieg bei der Präsidentschaftswahl für sich beansprucht. "Wir haben zwischen 53 und 54 Prozent der Stimmen erhalten", sagte sein Sprecher Keheliya Rambukwella der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag. Auch erste offizielle Ergebnisse sahen den 70-Jährigen bei der Wahl vom Samstag auf dem Weg zum Sieg.

Sri Lankas ehemaliger Militärchef Gotabaya Rajapaksa hat den Sieg bei der Präsidentschaftswahl für sich beansprucht. "Wir haben zwischen 53 und 54 Prozent der Stimmen erhalten", sagte sein Sprecher Keheliya Rambukwella der Nachrichtenagentur AFP am Sonntag. Auch erste offizielle Ergebnisse sahen den 70-Jährigen bei der Wahl vom Samstag auf dem Weg zum Sieg.


17/11/2019 - 00:01

Bachelet kritisiert Vorgehen von Polizei und Armee in Bolivien

UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet hat die "unnötige und nicht angemessene" Gewalt durch Polizei und Armee in Bolivien angeprangert. Dies sei "extrem gefährlich" und könne dazu führen, dass die Lage in dem südamerikanischen Land außer Kontrolle geraten könne, erklärte Bachelet am Samstag. Nach Angaben der früheren chilenischen Präsidentin wurden in den vergangenen Wochen mindestens 17 Menschen getötet - zwei mehr als Medienberichten zufolge.

UN-Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet hat die "unnötige und nicht angemessene" Gewalt durch Polizei und Armee in Bolivien angeprangert. Dies sei "extrem gefährlich" und könne dazu führen, dass die Lage in dem südamerikanischen Land außer Kontrolle geraten könne, erklärte Bachelet am Samstag. Nach Angaben der früheren chilenischen Präsidentin wurden in den vergangenen Wochen mindestens 17 Menschen getötet - zwei mehr als Medienberichten zufolge.


16/11/2019 - 15:40

Zentrale der Partei von Oppositionsführer Guaidó in Venezuela angegriffen

Unmittelbar vor einer angekündigten Großdemonstration gegen Präsident Nicolas Madura ist in Venezuela die Parteizentrale von Oppositionsführer Juan Guaidó angegriffen worden. Die bewaffneten und vermummten Angreifer holten Computer, Überwachungskameras und Videoaufzeichnungen aus dem Gebäude, wie Zeugen am Freitag (Ortszeit) berichteten.

Unmittelbar vor einer angekündigten Großdemonstration gegen Präsident Nicolas Madura ist in Venezuela die Parteizentrale von Oppositionsführer Juan Guaidó angegriffen worden. Die bewaffneten und vermummten Angreifer holten Computer, Überwachungskameras und Videoaufzeichnungen aus dem Gebäude, wie Zeugen am Freitag (Ortszeit) berichteten.


16/11/2019 - 14:43

Habeck erhält bei Wiederwahl als Grünen-Chef 90,4 Prozent

Nach Annalena Baerbock ist auch Robert Habeck in seinem Amt als Grünen-Vorsitzender bestätigt worden. Der 50-Jährige erhielt auf dem Parteitag in Bielefeld 90,4 Prozent der Stimmen. 704 Delegierte votierten für ihn, es gab 37 Nein-Stimmen und 38 Enthaltungen. Habeck und Baerbock stehen seit Januar 2018 an der Spitze der Grünen.

Nach Annalena Baerbock ist auch Robert Habeck in seinem Amt als Grünen-Vorsitzender bestätigt worden. Der 50-Jährige erhielt auf dem Parteitag in Bielefeld 90,4 Prozent der Stimmen. 704 Delegierte votierten für ihn, es gab 37 Nein-Stimmen und 38 Enthaltungen. Habeck und Baerbock stehen seit Januar 2018 an der Spitze der Grünen.


16/11/2019 - 13:02

14 Tote und mehr als 30 Verletzte bei Autobombenanschlag in Nordsyrien

Bei einem Autobombenanschlag in einer von der Türkei kontrollierten Stadt in Nordsyrien sind am Samstag 14 Menschen getötet worden. Der Anschlag sei in Al-Bab nahe einer Bus- und Taxi-Haltestelle verübt worden, erklärte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Todesopfern seien neun Zivilisten. Zudem seien 33 Menschen verletzt worden.

Bei einem Autobombenanschlag in einer von der Türkei kontrollierten Stadt in Nordsyrien sind am Samstag 14 Menschen getötet worden. Der Anschlag sei in Al-Bab nahe einer Bus- und Taxi-Haltestelle verübt worden, erklärte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Unter den Todesopfern seien neun Zivilisten. Zudem seien 33 Menschen verletzt worden.

17/11/2019 - 04:08

Saudiarabischer Ölkonzern Aramco gibt Startschuss für Börsengang

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. Dann beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen. Der endgültige Ausgabepreis soll nach Unternehmensangaben am 5. Dezember bekanntgegeben werden. Aramco ist das größte und wertvollste Unternehmen der Welt. Anders als zunächst angenommen ist vorerst nur ein Börsendebüt an der Tadawul-Wertpapierbörse in Riad geplant, kein internationaler Börsenstart.

Der saudiarabische Ölgigant Aramco gibt am Sonntag den Startschuss für den weltweit größten Börsengang. Dann beginnt die Zeichnungsfrist für die Aktien - Anleger können die Wertpapiere dann schon einmal bestellen. Der endgültige Ausgabepreis soll nach Unternehmensangaben am 5. Dezember bekanntgegeben werden. Aramco ist das größte und wertvollste Unternehmen der Welt. Anders als zunächst angenommen ist vorerst nur ein Börsendebüt an der Tadawul-Wertpapierbörse in Riad geplant, kein internationaler Börsenstart.


16/11/2019 - 18:14

Altmaier plant Kostenbeteiligung für Verursacher von Netzengpässen

Das Bundeswirtschaftsministerium will künftig in bestimmten Fällen die Verursacher von Netzengpässen an den Kosten für den Netzausbau beteiligen. In einem Referentenentwurf des Ministeriums solle eine entsprechende Verordnungsermächtigung geschaffen werden, wie ein Sprecher des Hauses am Samstag mitteilte. Zugleich hob er hervor, es sei keine Regelung geplant, die den Ausbau der Windenergie bremse. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hatte zuvor berichtet, Windparkbetreiber in Gebieten mit überlasteten Stromnetzen sollten zur Kasse gebeten werden.

Das Bundeswirtschaftsministerium will künftig in bestimmten Fällen die Verursacher von Netzengpässen an den Kosten für den Netzausbau beteiligen. In einem Referentenentwurf des Ministeriums solle eine entsprechende Verordnungsermächtigung geschaffen werden, wie ein Sprecher des Hauses am Samstag mitteilte. Zugleich hob er hervor, es sei keine Regelung geplant, die den Ausbau der Windenergie bremse. Die "Neue Osnabrücker Zeitung" hatte zuvor berichtet, Windparkbetreiber in Gebieten mit überlasteten Stromnetzen sollten zur Kasse gebeten werden.


16/11/2019 - 14:23

Britische Polizei prüft Betrugsvorwürfe vor Parlamentswahl

Vor der Parlamentswahl in Großbritannien geht die Polizei Betrugsvorwürfen nach: Ihr seien zwei Fälle von Wahlbetrug und Fehlverhalten in Zusammenhang mit der anstehenden Parlamentswahl gemeldet worden, teilte die Londoner Polizei am Samstag mit. Die Vorwürfe würden derzeit von Sonderermittlern geprüft. Nähere Angaben machte die Polizei nicht.

Vor der Parlamentswahl in Großbritannien geht die Polizei Betrugsvorwürfen nach: Ihr seien zwei Fälle von Wahlbetrug und Fehlverhalten in Zusammenhang mit der anstehenden Parlamentswahl gemeldet worden, teilte die Londoner Polizei am Samstag mit. Die Vorwürfe würden derzeit von Sonderermittlern geprüft. Nähere Angaben machte die Polizei nicht.


16/11/2019 - 11:07

Regierung gibt 1,1 Milliarden Euro für bis zu 5000 staatliche Mobilfunkmasten

Vor ihrer Digitalklausur am Sonntag und Montag, bei der eine neue Mobilfunkstrategie beschlossen werden soll, will die Bundesregierung Tempo beim Netzausbau machen. Über das Sondervermögen Digitale Infrastruktur würden jetzt bis 2024 die benötigten 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, "um so gut wie alle Funklöcher in Deutschland zu schließen", sagte Verkehrs-Staatssekretär Steffen Bilger (CDU) der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" von Samstag.

Vor ihrer Digitalklausur am Sonntag und Montag, bei der eine neue Mobilfunkstrategie beschlossen werden soll, will die Bundesregierung Tempo beim Netzausbau machen. Über das Sondervermögen Digitale Infrastruktur würden jetzt bis 2024 die benötigten 1,1 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt, "um so gut wie alle Funklöcher in Deutschland zu schließen", sagte Verkehrs-Staatssekretär Steffen Bilger (CDU) der "Stuttgarter Zeitung" und den "Stuttgarter Nachrichten" von Samstag.


16/11/2019 - 00:21

Höchstes US-Gericht befasst sich mit Streit zwischen Google und Oracle

Das Oberste Gericht der USA wird sich mit dem milliardenschweren Urheberrechtsstreit zwischen dem Software-Hersteller Oracle und dem Internetkonzern Google befassen. Das Gericht ließ am Freitag eine Berufungsklage von Google zu. Das Urteil könnte Auswirkungen auf die gesamte Softwarebranche haben.

Das Oberste Gericht der USA wird sich mit dem milliardenschweren Urheberrechtsstreit zwischen dem Software-Hersteller Oracle und dem Internetkonzern Google befassen. Das Gericht ließ am Freitag eine Berufungsklage von Google zu. Das Urteil könnte Auswirkungen auf die gesamte Softwarebranche haben.

16/11/2019 - 13:23

US-Schauspielerin Meryl Streep 2020 Ko-Vorsitzende der legendären "Met"-Gala

US-Schauspielerin Meryl Streep wird im kommenden Jahr die berühmte Jahresgala des New Yorker Metropolitan Museum of Art (Met) als Co-Vorsitzende leiten. Wie das "Met" am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, steht die dreifache Oscar-Preisträgerin Anfang Mai 2020 gemeinsam mit mehreren weiteren Prominenten an der Spitze des alljährlichen gesellschaftlichen Höhepunkts der US-Ostküste, darunter US-Schauspielerin Emma Stone und "Vogue"-Chefin Anna Wintour.

US-Schauspielerin Meryl Streep wird im kommenden Jahr die berühmte Jahresgala des New Yorker Metropolitan Museum of Art (Met) als Co-Vorsitzende leiten. Wie das "Met" am Donnerstag (Ortszeit) mitteilte, steht die dreifache Oscar-Preisträgerin Anfang Mai 2020 gemeinsam mit mehreren weiteren Prominenten an der Spitze des alljährlichen gesellschaftlichen Höhepunkts der US-Ostküste, darunter US-Schauspielerin Emma Stone und "Vogue"-Chefin Anna Wintour.


16/11/2019 - 13:23

Britischer Rocksänger Pete Doherty nach Kauf von Kokain in Paris festgenommen

Der britische Rocksänger Pete Doherty ist in Paris wegen des Kaufs von Kokain festgenommen worden. Nach seiner Festnahme in der Nacht zum Freitag habe der 40-jährige Ex-Freund von Top-Model Kate Moss die restliche Nacht in einer Zelle verbringen müssen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Polizeikreisen. Doherty war demnach im neunten Arrondissement, zu dem die für ihr Nachtleben bekannte Gegend um Pigalle gehört, auf frischer Tat ertappt worden.

Der britische Rocksänger Pete Doherty ist in Paris wegen des Kaufs von Kokain festgenommen worden. Nach seiner Festnahme in der Nacht zum Freitag habe der 40-jährige Ex-Freund von Top-Model Kate Moss die restliche Nacht in einer Zelle verbringen müssen, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Polizeikreisen. Doherty war demnach im neunten Arrondissement, zu dem die für ihr Nachtleben bekannte Gegend um Pigalle gehört, auf frischer Tat ertappt worden.


16/11/2019 - 13:23

Martin Scorsese preist "magische" Verbindung von Robert De Niro und Al Pacino

Zwischen den Hollywood-Stars Robert De Niro und Al Pacino herrscht eine "magische" Verbindung - das jedenfalls findet Kult-Regisseur Martin Scorsese. Der Filmemacher pries am Freitag in Los Angeles die Hauptdarsteller seines neuen Films mit berührenden Worten: "Was wir in dem Film sehen, ist ihre Beziehung als Schauspieler, als Freunde über die vergangenen 40, 45 Jahre. Das ist etwas Magisches, was sie haben."

Zwischen den Hollywood-Stars Robert De Niro und Al Pacino herrscht eine "magische" Verbindung - das jedenfalls findet Kult-Regisseur Martin Scorsese. Der Filmemacher pries am Freitag in Los Angeles die Hauptdarsteller seines neuen Films mit berührenden Worten: "Was wir in dem Film sehen, ist ihre Beziehung als Schauspieler, als Freunde über die vergangenen 40, 45 Jahre. Das ist etwas Magisches, was sie haben."


15/11/2019 - 17:22

Neue Runde im Rechtestreit von Taylor Swift mit Chef ihres alten Labels

Im Rechtestreit mit dem Chef ihres früheren Labels ist Popstar Taylor Swift mit neuen Anschuldigungen an die Öffentlichkeit gegangen. Der Chef des Labels Big Machine, der US-Musikmogul und Talentmanager Scooter Braun, sowie dessen Geschäftspartner Scott Borchetta übten eine "tyrannische Kontrolle" über sie aus, schrieb die US-Sängerin im Onlinedienst Tumblr. Sie wollten ihren Auftritt bei einer Preisverleihung sowie einen Netflix-Dokumentarfilm über sie verhindern.

Im Rechtestreit mit dem Chef ihres früheren Labels ist Popstar Taylor Swift mit neuen Anschuldigungen an die Öffentlichkeit gegangen. Der Chef des Labels Big Machine, der US-Musikmogul und Talentmanager Scooter Braun, sowie dessen Geschäftspartner Scott Borchetta übten eine "tyrannische Kontrolle" über sie aus, schrieb die US-Sängerin im Onlinedienst Tumblr. Sie wollten ihren Auftritt bei einer Preisverleihung sowie einen Netflix-Dokumentarfilm über sie verhindern.


15/11/2019 - 10:03

Tilda Swinton leitet Jury des Internationalen Filmfestivals in Marrakesch

Die Oscar-prämierte schottische Schauspielerin Tilda Swinton leitet dieses Jahr die Jury des Internationalen Filmfestivals im marokkanischen Marrakesch. Wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten, sind in dem Gremium auch viele andere Nationalitäten vertreten. So zählen unter anderem die französisch-italienische Schauspielerin Chiara Mastroianni, der afghanische Filmemacher Atik Rahimi sowie seine Kollegen aus Brasilien und Marokko, Kleber Mendonça Filho und Ali Essafi, dazu.

Die Oscar-prämierte schottische Schauspielerin Tilda Swinton leitet dieses Jahr die Jury des Internationalen Filmfestivals im marokkanischen Marrakesch. Wie die Organisatoren am Dienstag mitteilten, sind in dem Gremium auch viele andere Nationalitäten vertreten. So zählen unter anderem die französisch-italienische Schauspielerin Chiara Mastroianni, der afghanische Filmemacher Atik Rahimi sowie seine Kollegen aus Brasilien und Marokko, Kleber Mendonça Filho und Ali Essafi, dazu.