Sie sind hier

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke Unsere Produkte und angebote

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

25/01/2020 - 07:55

China ordnet im Kampf gegen Coronavirus landesweite Maßnahmen an

Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus haben die chinesischen Behörden landesweite Maßnahmen für Züge, Flugzeuge und Busse angeordnet. Wie die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag mitteilte, werden im gesamten öffentlichen Verkehr Messstationen eingerichtet. Passagiere mit Verdacht auf eine Infektion müssten "sofort" in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Fünf weitere Städte in der Provinz Hubei wurden am Samstag zudem von der Außenwelt abgeriegelt.

Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus haben die chinesischen Behörden landesweite Maßnahmen für Züge, Flugzeuge und Busse angeordnet. Wie die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag mitteilte, werden im gesamten öffentlichen Verkehr Messstationen eingerichtet. Passagiere mit Verdacht auf eine Infektion müssten "sofort" in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Fünf weitere Städte in der Provinz Hubei wurden am Samstag zudem von der Außenwelt abgeriegelt.

5.000

Photos
Vidéos
Infographies
Vidéographies

6

Sprachen

Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch und Portugiesisch

23

Formate:

Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

zumachen Schließen

Im Schnitt täglich:

  • Französisch:1500 Meldungen
  • Englisch:700 Meldungen
  • Spanisch:400 Meldungen
  • Arabisch:250 Meldungen
  • Deutsch:200 Meldungen
  • Portugiesisch:150 Meldungen

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
25/01/2020 - 07:55

China ordnet im Kampf gegen Coronavirus landesweite Maßnahmen an

Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus haben die chinesischen Behörden landesweite Maßnahmen für Züge, Flugzeuge und Busse angeordnet. Wie die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag mitteilte, werden im gesamten öffentlichen Verkehr Messstationen eingerichtet. Passagiere mit Verdacht auf eine Infektion müssten "sofort" in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Fünf weitere Städte in der Provinz Hubei wurden am Samstag zudem von der Außenwelt abgeriegelt.

Wegen des sich ausbreitenden Coronavirus haben die chinesischen Behörden landesweite Maßnahmen für Züge, Flugzeuge und Busse angeordnet. Wie die nationale Gesundheitsbehörde am Samstag mitteilte, werden im gesamten öffentlichen Verkehr Messstationen eingerichtet. Passagiere mit Verdacht auf eine Infektion müssten "sofort" in eine medizinische Einrichtung gebracht werden. Fünf weitere Städte in der Provinz Hubei wurden am Samstag zudem von der Außenwelt abgeriegelt.


25/01/2020 - 06:06

Erste Fälle des Coronavirus in Europa - Frankreich bestätigt drei Infizierte

Das neuartige Coronavirus greift weiter um sich und hat jetzt auch Europa erreicht. In Frankreich seien drei Verdachtsfälle "bestätigt" worden, teilte das französische Gesundheitsministerium am Freitag in Paris mit. Aus China wurden unterdessen neue Tote gemeldet: Nach Angaben der Behörden stieg die offizielle Zahl der Todesfälle auf 41. Peking entsendete derweil 450 beim Militär arbeitende Mediziner und Sanitäter in das Zentrum des Virenausbruchs nach Wuhan.

Das neuartige Coronavirus greift weiter um sich und hat jetzt auch Europa erreicht. In Frankreich seien drei Verdachtsfälle "bestätigt" worden, teilte das französische Gesundheitsministerium am Freitag in Paris mit. Aus China wurden unterdessen neue Tote gemeldet: Nach Angaben der Behörden stieg die offizielle Zahl der Todesfälle auf 41. Peking entsendete derweil 450 beim Militär arbeitende Mediziner und Sanitäter in das Zentrum des Virenausbruchs nach Wuhan.


25/01/2020 - 04:39

Hunderte Menschen gehen wegen antisemitischem Angriff in Italien auf die Straße

In der italienischen Stadt Mondovi sind am Freitag hunderte Menschen mit Kerzen auf die Straßen gegangen, nachdem Unbekannte "Juden hier" auf Deutsch sowie einen Davidstern an die Haustür einer Holocaust-Überlebenden geschmiert hatten. Der antisemitische Angriff erfolgte nach der Veröffentlichung eines Artikels, in dem der Sohn der bereits verstorbenen Lidia Beccaria Rolfi über seine Mutter sprach und vor zunehmendem Antisemitismus warnte. Beccaria Rolfi hatte bis zu ihrem Tod im Jahr 1996 in dem Haus in der nordwestitalienischen Stadt gelebt.

In der italienischen Stadt Mondovi sind am Freitag hunderte Menschen mit Kerzen auf die Straßen gegangen, nachdem Unbekannte "Juden hier" auf Deutsch sowie einen Davidstern an die Haustür einer Holocaust-Überlebenden geschmiert hatten. Der antisemitische Angriff erfolgte nach der Veröffentlichung eines Artikels, in dem der Sohn der bereits verstorbenen Lidia Beccaria Rolfi über seine Mutter sprach und vor zunehmendem Antisemitismus warnte. Beccaria Rolfi hatte bis zu ihrem Tod im Jahr 1996 in dem Haus in der nordwestitalienischen Stadt gelebt.


25/01/2020 - 04:05

Trump-Anwälte beginnen Plädoyers in Amtsenthebungsverfahren

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump sind von Samstag an die Verteidiger des Republikaners am Zug. Die Anwälte des Präsidenten haben im Senat über drei Tage verteilt 24 Stunden Zeit, die Vorwürfe gegen Trump in der Ukraine-Affäre zurückzuweisen. Unklar ist, ob sie die gesamte Zeit in Anspruch nehmen werden. Anschließend haben die Senatoren 16 Stunden Zeit, Fragen an Anklage und Verteidigung zu stellen.

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump sind von Samstag an die Verteidiger des Republikaners am Zug. Die Anwälte des Präsidenten haben im Senat über drei Tage verteilt 24 Stunden Zeit, die Vorwürfe gegen Trump in der Ukraine-Affäre zurückzuweisen. Unklar ist, ob sie die gesamte Zeit in Anspruch nehmen werden. Anschließend haben die Senatoren 16 Stunden Zeit, Fragen an Anklage und Verteidigung zu stellen.


25/01/2020 - 03:29

US-Demokraten schließen Beweisführung im Amtsenthebungsverfahren gegen Trump ab

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump haben die demokratischen Anklageführer am Freitag ihre Beweisführung im Senat abgeschlossen. Am dritten Tag der Anklageerhebung setzten die Vertreter der Demokraten ihre Präsentation der Vorwürfe in der Ukraine-Affäre gegen Trump fort und bezeichneten ihn als eine "Gefahr" für die Demokratie. "Er ist, wer er ist, und das wird sich nicht ändern, der Präsident der Vereinigten Staaten wird weiterhin seine Macht missbrauchen", sagte der Anklageführer Adam Schiff.

Im Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump haben die demokratischen Anklageführer am Freitag ihre Beweisführung im Senat abgeschlossen. Am dritten Tag der Anklageerhebung setzten die Vertreter der Demokraten ihre Präsentation der Vorwürfe in der Ukraine-Affäre gegen Trump fort und bezeichneten ihn als eine "Gefahr" für die Demokratie. "Er ist, wer er ist, und das wird sich nicht ändern, der Präsident der Vereinigten Staaten wird weiterhin seine Macht missbrauchen", sagte der Anklageführer Adam Schiff.

25/01/2020 - 07:01

Linksfraktion fordert besseren Schutz vor Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz betrifft in Deutschland mehr als zwei Millionen Beschäftigte. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die AFP am Samstag vorlag. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Jutta Krellmann rief die große Koalition angesichts dieser Zahlen zu einem stärkeren Einsatz gegen "seelische Schikane" im Job auf.

Mobbing am Arbeitsplatz betrifft in Deutschland mehr als zwei Millionen Beschäftigte. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervor, die AFP am Samstag vorlag. Die Linken-Bundestagsabgeordnete Jutta Krellmann rief die große Koalition angesichts dieser Zahlen zu einem stärkeren Einsatz gegen "seelische Schikane" im Job auf.


25/01/2020 - 06:30

Linke dringt auf umfassende Reform der Einkommensteuer

Die Linke will die Einkommensteuer so umbauen, dass geringe und mittlere Einkommen entlastet werden und Topverdiener mehr zahlen. "Unser Steuersystem ist aus dem vorigen Jahrhundert", sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch der Nachrichtenagentur AFP. "Es ist leistungsungerecht und verschärft die soziale Spaltung." Nötig sei daher eine "zielgerichtete Debatte über die Verteilung der Steuer- und Abgabenlast".

Die Linke will die Einkommensteuer so umbauen, dass geringe und mittlere Einkommen entlastet werden und Topverdiener mehr zahlen. "Unser Steuersystem ist aus dem vorigen Jahrhundert", sagte Linksfraktionschef Dietmar Bartsch der Nachrichtenagentur AFP. "Es ist leistungsungerecht und verschärft die soziale Spaltung." Nötig sei daher eine "zielgerichtete Debatte über die Verteilung der Steuer- und Abgabenlast".


24/01/2020 - 20:20

SPD in Sachsen-Anhalt wählt neue Doppelspitze

Die SPD in Sachsen-Anhalt hat eine neue Doppelspitze gewählt. Auf einem Landesparteitag in Aschersleben wurden Juliane Kleemann und Andreas Schmidt am Freitagabend offiziell gewählt. Die Wahl war nur noch eine Formalie, die Pfarrerin und der Landtagsabgeordnete waren zuvor in einer Mitgliederbefragung bestimmt worden. Schmidt setzte sich in einer Stichwahl um den "Männerplatz" in der Doppelspitze durch.

Die SPD in Sachsen-Anhalt hat eine neue Doppelspitze gewählt. Auf einem Landesparteitag in Aschersleben wurden Juliane Kleemann und Andreas Schmidt am Freitagabend offiziell gewählt. Die Wahl war nur noch eine Formalie, die Pfarrerin und der Landtagsabgeordnete waren zuvor in einer Mitgliederbefragung bestimmt worden. Schmidt setzte sich in einer Stichwahl um den "Männerplatz" in der Doppelspitze durch.


24/01/2020 - 20:12

Thüringer SPD gibt grünes Licht für Koalitionsvertrag mit Linken und Grünen

Rund drei Monate nach der Landtagswahl in Thüringen hat die SPD grünes Licht für den mit Linken und Grünen ausgehandelten Koalitionsvertrag für eine Minderheitsregierung gegeben. Auf einem außerordentlichen Landesparteitag in Erfurt stimmte am Freitagabend eine große Mehrheit der Parteimitglieder für das Papier.

Rund drei Monate nach der Landtagswahl in Thüringen hat die SPD grünes Licht für den mit Linken und Grünen ausgehandelten Koalitionsvertrag für eine Minderheitsregierung gegeben. Auf einem außerordentlichen Landesparteitag in Erfurt stimmte am Freitagabend eine große Mehrheit der Parteimitglieder für das Papier.


24/01/2020 - 19:48

Mann soll bei Familiendrama sechs Menschen erschossen haben

Bei einem Familiendrama in Baden-Württemberg soll am Freitag ein 26-jähriger Mann sechs Menschen erschossen haben. Unter den Todesopfern waren auch seine Eltern, wie die Polizei mitteilte. Bei der Tat in Rot am See im Landkreis Schwäbisch Hall kamen drei Frauen und drei Männer ums Leben, die alle miteinander verwandt waren. Zu dem genauen Motiv des tatverdächtigen Deutschen konnten die Ermittler zunächst keine Angaben machen.

Bei einem Familiendrama in Baden-Württemberg soll am Freitag ein 26-jähriger Mann sechs Menschen erschossen haben. Unter den Todesopfern waren auch seine Eltern, wie die Polizei mitteilte. Bei der Tat in Rot am See im Landkreis Schwäbisch Hall kamen drei Frauen und drei Männer ums Leben, die alle miteinander verwandt waren. Zu dem genauen Motiv des tatverdächtigen Deutschen konnten die Ermittler zunächst keine Angaben machen.

25/01/2020 - 06:33

Anti-Terrorbeauftragter sieht keine Brexit-Folgen für Geheimdienst-Kooperation

Der Anti-Terrorbeauftragte der EU, Gilles de Kerchove, erwartet durch den Brexit keine negativen Auswirkungen auf die Zusammenarbeit der Geheimdienste in Europa. "Der Informationsaustausch ist nicht betroffen", sagte de Kerchove der Nachrichtenagentur AFP in Zagreb. Dieser finde schon jetzt "außerhalb des institutionellen Rahmens der Union" in einem gesonderten Gremium statt, dem auch die Nicht-EU-Staaten Norwegen und Schweiz angehörten. In diesem werde Großbritannien auch nach dem Brexit vertreten sein.

Der Anti-Terrorbeauftragte der EU, Gilles de Kerchove, erwartet durch den Brexit keine negativen Auswirkungen auf die Zusammenarbeit der Geheimdienste in Europa. "Der Informationsaustausch ist nicht betroffen", sagte de Kerchove der Nachrichtenagentur AFP in Zagreb. Dieser finde schon jetzt "außerhalb des institutionellen Rahmens der Union" in einem gesonderten Gremium statt, dem auch die Nicht-EU-Staaten Norwegen und Schweiz angehörten. In diesem werde Großbritannien auch nach dem Brexit vertreten sein.


24/01/2020 - 19:24

Vier Mitarbeiter von französisch-christlicher NGO in Bagdad verschwunden

In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind vier Mitarbeiter der französischen Hilfsorganisation "SOS Chrétiens d'Orient" (Christen in Nahost) verschwunden. Unter den seit Montag Vermissten seien drei französische Staatsbürger und ein Iraker, sagte der Leiter der Hilfsorganisation, Benjamin Blanchard, am Freitag bei einer Pressekonferenz in Paris. Es sei "keine Lösegeldforderung" bei der Organisation eingegangen. Auch habe sich keine Gruppe zur Entführung der Mitarbeiter der Organisation bekannt.

In der irakischen Hauptstadt Bagdad sind vier Mitarbeiter der französischen Hilfsorganisation "SOS Chrétiens d'Orient" (Christen in Nahost) verschwunden. Unter den seit Montag Vermissten seien drei französische Staatsbürger und ein Iraker, sagte der Leiter der Hilfsorganisation, Benjamin Blanchard, am Freitag bei einer Pressekonferenz in Paris. Es sei "keine Lösegeldforderung" bei der Organisation eingegangen. Auch habe sich keine Gruppe zur Entführung der Mitarbeiter der Organisation bekannt.


24/01/2020 - 16:46

João Vale de Almeida wird EU-Botschafter in Großbritannien

João Vale de Almeida wird nach dem Brexit die Europäische Union in Großbritannien vertreten. Der Portugiese sei zum EU-Botschafter in dem Königreich ernannt worden, teilte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag mit. Der 62-Jährige werde sein Amt am 1. Februar, einen Tag nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU, antreten.

João Vale de Almeida wird nach dem Brexit die Europäische Union in Großbritannien vertreten. Der Portugiese sei zum EU-Botschafter in dem Königreich ernannt worden, teilte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag mit. Der 62-Jährige werde sein Amt am 1. Februar, einen Tag nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU, antreten.


24/01/2020 - 16:23

Kommission berät im Februar über Rettung des Atomabkommens mit dem Iran

Die verbliebenen Vertragspartner des internationalen Atomabkommens werden im Februar erneut mit Teheran über eine Rettung des Abkommens beraten. Alle Vertragspartner "haben ihre Entschlossenheit bekräftigt, das Abkommen zu wahren", erklärte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag. Dies sei im Interesse aller. Ein genaues Datum und den Ort des Treffens der Gemeinsamen Kommission, der Experten aller beteiligten Staaten angehören, nannte Borrell nicht. Die vorhergehenden Treffen waren in Wien abgehalten worden.

Die verbliebenen Vertragspartner des internationalen Atomabkommens werden im Februar erneut mit Teheran über eine Rettung des Abkommens beraten. Alle Vertragspartner "haben ihre Entschlossenheit bekräftigt, das Abkommen zu wahren", erklärte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Freitag. Dies sei im Interesse aller. Ein genaues Datum und den Ort des Treffens der Gemeinsamen Kommission, der Experten aller beteiligten Staaten angehören, nannte Borrell nicht. Die vorhergehenden Treffen waren in Wien abgehalten worden.


24/01/2020 - 15:00

Irland will nach Tod von 39 Vietnamesen Verdächtigen an Großbritannien ausliefern

Drei Monate nach dem Tod von 39 Vietnamesen in einem Kühllastwagen will Irland einen der mutmaßlichen Schleuser an Großbritannien ausliefern. Ein Gericht in Dublin gab am Freitag dem europäischen Haftbefehl statt, der dem 23-Jährigen fahrlässige Tötung in 39 Fällen, Verschwörung zum Menschenhandel sowie Beihilfe zu illegaler Einwanderung vorwirft.

Drei Monate nach dem Tod von 39 Vietnamesen in einem Kühllastwagen will Irland einen der mutmaßlichen Schleuser an Großbritannien ausliefern. Ein Gericht in Dublin gab am Freitag dem europäischen Haftbefehl statt, der dem 23-Jährigen fahrlässige Tötung in 39 Fällen, Verschwörung zum Menschenhandel sowie Beihilfe zu illegaler Einwanderung vorwirft.

24/01/2020 - 16:12

IG Metall zieht vorerst ohne konkrete Lohnforderung in Tarifrunde 2020

Die IG Metall will in der diesjährigen Tarifrunde zwar mehr Lohn fordern, zunächst aber keine konkrete Zahl nennen. Grund sei der digitale und ökologische Wandel der Metall- und Elektroindustrie, erklärte die Gewerkschaft am Freitag in Frankfurt am Main. Sie möchte Jobs sichern und noch vor Ende der Friedenspflicht Ende April ein "Zukunftspaket" mit den Arbeitgebern vereinbaren.

Die IG Metall will in der diesjährigen Tarifrunde zwar mehr Lohn fordern, zunächst aber keine konkrete Zahl nennen. Grund sei der digitale und ökologische Wandel der Metall- und Elektroindustrie, erklärte die Gewerkschaft am Freitag in Frankfurt am Main. Sie möchte Jobs sichern und noch vor Ende der Friedenspflicht Ende April ein "Zukunftspaket" mit den Arbeitgebern vereinbaren.


24/01/2020 - 14:52

Polnische Airline LOT übernimmt Ferienflieger Condor

Die Zukunft von Condor ist gesichert: Die polnische Fluggesellschaft LOT übernimmt den Ferienflieger, der im vergangenen Jahr in den Strudel der Thomas-Cook-Pleite geraten war. Der Überbrückungskredit, den Condor vom Bund und vom Land Hessen erhalten hatte, soll nun rasch zurückgezahlt werden.

Die Zukunft von Condor ist gesichert: Die polnische Fluggesellschaft LOT übernimmt den Ferienflieger, der im vergangenen Jahr in den Strudel der Thomas-Cook-Pleite geraten war. Der Überbrückungskredit, den Condor vom Bund und vom Land Hessen erhalten hatte, soll nun rasch zurückgezahlt werden.


24/01/2020 - 13:42

ADAC betont in Tempolimit-Debatte seine Neutralität

In der Debatte über ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen können sich Gegner einer solchen Geschwindigkeitsbegrenzung künftig nicht mehr auf Rückendeckung durch den ADAC stützen. Der Automobilclub bekräftigte am Freitag, dass er sich "bis auf weiteres einer Empfehlung an die Politik zum allgemeinen Tempolimit" enthalten wolle. Hintergrund ist demnach das "unklare" Meinungsbild innerhalb der Bevölkerung und bei den ADAC-Mitgliedern in dieser Frage.

In der Debatte über ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen können sich Gegner einer solchen Geschwindigkeitsbegrenzung künftig nicht mehr auf Rückendeckung durch den ADAC stützen. Der Automobilclub bekräftigte am Freitag, dass er sich "bis auf weiteres einer Empfehlung an die Politik zum allgemeinen Tempolimit" enthalten wolle. Hintergrund ist demnach das "unklare" Meinungsbild innerhalb der Bevölkerung und bei den ADAC-Mitgliedern in dieser Frage.


24/01/2020 - 12:28

Sigmar Gabriel soll Aufsichtsrat bei der Deutschen Bank werden

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel soll Aufsichtsrat der Deutschen Bank werden. Deutschlands größtes Geldinstitut nominierte Gabriel für einen Sitz in dem Kontrollgremium; er muss sich bei der nächsten Hauptversammlung im Mai den Aktionären zur Wahl stellen. Die Deutsche Bank hob Gabriels "großen Erfahrungsschatz" als Politiker hervor. Der 60-Jährige genieße zudem das Vertrauen der Großaktionäre der Bank aus Katar, zitierte das "Handelsblatt" Finanzkreise.

Der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel soll Aufsichtsrat der Deutschen Bank werden. Deutschlands größtes Geldinstitut nominierte Gabriel für einen Sitz in dem Kontrollgremium; er muss sich bei der nächsten Hauptversammlung im Mai den Aktionären zur Wahl stellen. Die Deutsche Bank hob Gabriels "großen Erfahrungsschatz" als Politiker hervor. Der 60-Jährige genieße zudem das Vertrauen der Großaktionäre der Bank aus Katar, zitierte das "Handelsblatt" Finanzkreise.


24/01/2020 - 11:23

Deutsche Bahn gibt Startschuss für neue Dienstkleidung in weinrot und blau

"Modern und sympathisch" will die Deutsche Bahn ihren Kunden begegnen: Die rund 43.000 Mitarbeiter mit Kundenkontakt werden neu eingekleidet, die neue Farbe "Burgundy" oder Weinrot löst das bisherige sogenannte "Verkehrsrot" ab. Auch die Schnitte und Stoffe sind neu, wie die Bahn am Freitag mitteilte - Lokführer etwa können künftig auch Jeans und Polohemd tragen, und auch Kleider sind im Angebot.

"Modern und sympathisch" will die Deutsche Bahn ihren Kunden begegnen: Die rund 43.000 Mitarbeiter mit Kundenkontakt werden neu eingekleidet, die neue Farbe "Burgundy" oder Weinrot löst das bisherige sogenannte "Verkehrsrot" ab. Auch die Schnitte und Stoffe sind neu, wie die Bahn am Freitag mitteilte - Lokführer etwa können künftig auch Jeans und Polohemd tragen, und auch Kleider sind im Angebot.

24/01/2020 - 12:26

"Sopranos"-Darstellerin schildert im Weinstein-Prozess mutmaßliche Vergewaltigung

Die aus der Mafiaserie "Sopranos" bekannte Schauspielerin Annabella Sciorra hat beim Prozess gegen Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein ihre Vergewaltigungsvorwürfe gegen den 67-Jährigen eindringlich geschildert. Die Darstellerin schilderte am Donnerstag vor dem Gericht in New York, wie der einstige Hollywood-Mogul sie im Winter 1993/94 in ihrer Wohnung vergewaltigt habe. Obwohl ihre Vorwürfe verjährt sind, könnten sie zu einer Verurteilung Weinsteins beitragen.

Die aus der Mafiaserie "Sopranos" bekannte Schauspielerin Annabella Sciorra hat beim Prozess gegen Ex-Filmproduzent Harvey Weinstein ihre Vergewaltigungsvorwürfe gegen den 67-Jährigen eindringlich geschildert. Die Darstellerin schilderte am Donnerstag vor dem Gericht in New York, wie der einstige Hollywood-Mogul sie im Winter 1993/94 in ihrer Wohnung vergewaltigt habe. Obwohl ihre Vorwürfe verjährt sind, könnten sie zu einer Verurteilung Weinsteins beitragen.


23/01/2020 - 11:03

Modedesigner Gaultier verabschiedet sich mit Mega-Show in Paris

Der französische Star-Designer Jean Paul Gaultier hat mit einer spektakulären Show seinen Abschied von den Haute-Couture-Modenschauen zelebriert. Zu seinem letzten Defilee am Mittwochabend in Paris wurde ein Musical aufgeführt, bei dem prominente Künstler wie der britische Sänger Boy George auftraten. 220 Models zogen mit dem 67-Jährigen über den Laufsteg. Einige trugen ihn auf den Schultern, er warf dem begeisterten Publikum Luftküsse zu.

Der französische Star-Designer Jean Paul Gaultier hat mit einer spektakulären Show seinen Abschied von den Haute-Couture-Modenschauen zelebriert. Zu seinem letzten Defilee am Mittwochabend in Paris wurde ein Musical aufgeführt, bei dem prominente Künstler wie der britische Sänger Boy George auftraten. 220 Models zogen mit dem 67-Jährigen über den Laufsteg. Einige trugen ihn auf den Schultern, er warf dem begeisterten Publikum Luftküsse zu.


23/01/2020 - 01:45

Französischer Regisseur Ruggia in Missbrauchsfall in Polizeigewahrsam

Der französische Regisseur Christophe Ruggia ist nach einer Missbrauchs-Anzeige der Schauspielerin Adèle Haenel in Polizeigewahrsam. Die Pariser Staatsanwaltschaft bestätigte am Dienstag Berichte des Fernsehsenders LCI und des Internet-Portals "Mediapart". Es gehe um die laufenden Ermittlungen gegen den 55-Jährigen wegen sexueller Übergriffe auf eine Minderjährige, hieß es von der Justiz.

Der französische Regisseur Christophe Ruggia ist nach einer Missbrauchs-Anzeige der Schauspielerin Adèle Haenel in Polizeigewahrsam. Die Pariser Staatsanwaltschaft bestätigte am Dienstag Berichte des Fernsehsenders LCI und des Internet-Portals "Mediapart". Es gehe um die laufenden Ermittlungen gegen den 55-Jährigen wegen sexueller Übergriffe auf eine Minderjährige, hieß es von der Justiz.


23/01/2020 - 01:44

Popstar Billie Eilish singt nächstes James-Bond-Titellied

US-Popstar Billie Eilish wird das Titellied für den nächsten James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" singen. Die 18-jährige Sängerin ist die jüngste Musikerin, die jemals einen James-Bond-Song geschrieben und aufgenommen hat, wie die Produzenten des Agentenfilms am Dienstag mitteilten. Das Lied sei "unglaublich kraftvoll und bewegend". Eilish schrieb den Song demnach mit ihrem älteren Bruder Finneas O'Connell.

US-Popstar Billie Eilish wird das Titellied für den nächsten James-Bond-Film "Keine Zeit zu sterben" singen. Die 18-jährige Sängerin ist die jüngste Musikerin, die jemals einen James-Bond-Song geschrieben und aufgenommen hat, wie die Produzenten des Agentenfilms am Dienstag mitteilten. Das Lied sei "unglaublich kraftvoll und bewegend". Eilish schrieb den Song demnach mit ihrem älteren Bruder Finneas O'Connell.


23/01/2020 - 01:44

Whitney Houston und Notorious B.I.G. in Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen

Die US-Poplegende Whitney Houston und der Rapper The Notorious B.I.G. sind in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Zu den weiteren Neuaufnahmen gehören die Synthie-Pop-Gruppe Depeche Mode, die Industrial-Rocker Nine Inch Nails, die US-Rockgruppe The Doobie Brothers und die britische Glam-Rock-Band T-Rex, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten.

Die US-Poplegende Whitney Houston und der Rapper The Notorious B.I.G. sind in die berühmte Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen worden. Zu den weiteren Neuaufnahmen gehören die Synthie-Pop-Gruppe Depeche Mode, die Industrial-Rocker Nine Inch Nails, die US-Rockgruppe The Doobie Brothers und die britische Glam-Rock-Band T-Rex, wie die Organisatoren am Mittwoch mitteilten.