Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

19/02/2018 - 09:26

Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel will die 55-Jährige am Montag den Parteigremien als Nachfolgerin des bisherigen Amtsinhabers Peter Tauber vorschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer soll auf dem Parteitag am 26. Februar in Berlin gewählt werden.

Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel will die 55-Jährige am Montag den Parteigremien als Nachfolgerin des bisherigen Amtsinhabers Peter Tauber vorschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer soll auf dem Parteitag am 26. Februar in Berlin gewählt werden.


19/02/2018 - 09:09

Pflegeeltern von Todesschützen: Hatten keine Ahnung

Das Ehepaar, das den Todesschützen von Florida bei sich zu Hause aufnahm, hat Nikolas Cruz als verschroben, aber liebenswürdig beschrieben. Sie hätten keine Ahnung gehabt, dass "ein Monster unter unserem Dach wohnt", sagte Kimberley Snead aus Parkland der Zeitung "Florida Sun Sentinel" vom Sonntag. Cruz sei wegen des Todes seiner Adoptivmutter deprimiert gewesen.

Pflegeeltern von Todesschützen: Hatten keine Ahnung

Das Ehepaar, das den Todesschützen von Florida bei sich zu Hause aufnahm, hat Nikolas Cruz als verschroben, aber liebenswürdig beschrieben. Sie hätten keine Ahnung gehabt, dass "ein Monster unter unserem Dach wohnt", sagte Kimberley Snead aus Parkland der Zeitung "Florida Sun Sentinel" vom Sonntag. Cruz sei wegen des Todes seiner Adoptivmutter deprimiert gewesen.


19/02/2018 - 08:53

Özdemir fordert selbstbewussteres Auftreten gegenüber der Türkei

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat Deutschland aufgefordert, "selbstbewusster" gegenüber der Türkei aufzutreten. "Diese Hasenfüßigkeit erschließt sich mir nicht", sagte Özdemir am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Mit Blick auf die Freilassung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft sagte er, die Türkei erhoffe sich offensichtlich, dass ihre Isolation durch Deutschland durchbrochen werde. Die Türkei sei isoliert, die Wirtschaft liege darnieder.

Özdemir fordert selbstbewussteres Auftreten gegenüber der Türkei

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat Deutschland aufgefordert, "selbstbewusster" gegenüber der Türkei aufzutreten. "Diese Hasenfüßigkeit erschließt sich mir nicht", sagte Özdemir am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Mit Blick auf die Freilassung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft sagte er, die Türkei erhoffe sich offensichtlich, dass ihre Isolation durch Deutschland durchbrochen werde. Die Türkei sei isoliert, die Wirtschaft liege darnieder.


19/02/2018 - 06:14

Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz beginnt in Ingolstadt

Im bayerischen Ingolstadt beginnt am Montag (14.30 Uhr) die traditionelle Frühjahrsvollversammlung der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Themen auf der Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx aus München sind unter anderem die Flüchtlingshilfe und die Vorbereitungen für die Bischofssynode im Oktober in Rom. Das Treffen der Bischöfe endet am Donnerstag.

Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz beginnt in Ingolstadt

Im bayerischen Ingolstadt beginnt am Montag (14.30 Uhr) die traditionelle Frühjahrsvollversammlung der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Themen auf der Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx aus München sind unter anderem die Flüchtlingshilfe und die Vorbereitungen für die Bischofssynode im Oktober in Rom. Das Treffen der Bischöfe endet am Donnerstag.


19/02/2018 - 06:14

Euro-Finanzminister tagen zu Griechenland und Nachfolger für EZB-Vizepräsidenten

Die Finanzminister der Eurozone beraten am Montag über die nächste Hilfstranche für Griechenland. Sie bewerten, ob Athen auch die letzten Voraussetzungen für die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 6,7 Milliarden Euro erfüllt hat. Weiteres Thema ist die Reform der Eurozone und die mögliche Umwandlung des Euro-Rettungsfonds ESM in einen Europäischen Währungsfonds. Dabei geht es zunächst um die möglichen Aufgaben der neuen Institution. Entscheidungen sollen Mitte des Jahres fallen.

Euro-Finanzminister tagen zu Griechenland und Nachfolger für EZB-Vizepräsidenten

Die Finanzminister der Eurozone beraten am Montag über die nächste Hilfstranche für Griechenland. Sie bewerten, ob Athen auch die letzten Voraussetzungen für die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 6,7 Milliarden Euro erfüllt hat. Weiteres Thema ist die Reform der Eurozone und die mögliche Umwandlung des Euro-Rettungsfonds ESM in einen Europäischen Währungsfonds. Dabei geht es zunächst um die möglichen Aufgaben der neuen Institution. Entscheidungen sollen Mitte des Jahres fallen.


19/02/2018 - 06:13

Merkel empfängt Luxemburgs Regierungschef zu Gesprächen über Europa

Vier Tage vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag (14.30 Uhr) den luxemburgischen Regierungschef Xavier Bettel im Kanzleramt. Im Mittelpunkt des Treffens sollen europapolitische Themen stehen. Vor dem Gespräch sind Pressestatements geplant.

Merkel empfängt Luxemburgs Regierungschef zu Gesprächen über Europa

Vier Tage vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag (14.30 Uhr) den luxemburgischen Regierungschef Xavier Bettel im Kanzleramt. Im Mittelpunkt des Treffens sollen europapolitische Themen stehen. Vor dem Gespräch sind Pressestatements geplant.


19/02/2018 - 06:13

Merkel trifft niederländischen Regierungschef zu Gesprächen im Kanzleramt

Im Vorfeld des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend (19.00 Uhr) den niederländischen Regierungschef Mark Rutte zu einem Gespräch im Kanzleramt. Bei dem Treffen soll es um die deutsch-niederländischen Beziehungen sowie um europäische und internationale Themen gehen. Zuvor treten Merkel und Rutte vor die Presse.

Merkel trifft niederländischen Regierungschef zu Gesprächen im Kanzleramt

Im Vorfeld des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend (19.00 Uhr) den niederländischen Regierungschef Mark Rutte zu einem Gespräch im Kanzleramt. Bei dem Treffen soll es um die deutsch-niederländischen Beziehungen sowie um europäische und internationale Themen gehen. Zuvor treten Merkel und Rutte vor die Presse.

19/02/2018 - 09:15

Israel bombardiert nach Raketenangriff aus Gazastreifen Ziele in Küstengebiet

Als Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee am Montag nach eigenen Angaben Ziele in dem Küstengebiet bombardiert. Kampfjets hätten im südlichen Gazastreifen "unterirdische Infrastruktur" angegriffen, teilte die israelische Armee mit. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht. Aus palästinensischen Sicherheitskreisen hieß es, mehrere Geschosse seien auf Ackerland östlich von Rafah im südlichen Gazastreifen abgefeuert worden. Auf beiden Seiten gab es den Abgaben zufolge keine Opfer.

Israel bombardiert nach Raketenangriff aus Gazastreifen Ziele in Küstengebiet

Als Reaktion auf einen Raketenangriff aus dem Gazastreifen hat die israelische Armee am Montag nach eigenen Angaben Ziele in dem Küstengebiet bombardiert. Kampfjets hätten im südlichen Gazastreifen "unterirdische Infrastruktur" angegriffen, teilte die israelische Armee mit. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht. Aus palästinensischen Sicherheitskreisen hieß es, mehrere Geschosse seien auf Ackerland östlich von Rafah im südlichen Gazastreifen abgefeuert worden. Auf beiden Seiten gab es den Abgaben zufolge keine Opfer.


19/02/2018 - 09:09

Pflegeeltern von Todesschützen: Hatten keine Ahnung

Das Ehepaar, das den Todesschützen von Florida bei sich zu Hause aufnahm, hat Nikolas Cruz als verschroben, aber liebenswürdig beschrieben. Sie hätten keine Ahnung gehabt, dass "ein Monster unter unserem Dach wohnt", sagte Kimberley Snead aus Parkland der Zeitung "Florida Sun Sentinel" vom Sonntag. Cruz sei wegen des Todes seiner Adoptivmutter deprimiert gewesen.

Pflegeeltern von Todesschützen: Hatten keine Ahnung

Das Ehepaar, das den Todesschützen von Florida bei sich zu Hause aufnahm, hat Nikolas Cruz als verschroben, aber liebenswürdig beschrieben. Sie hätten keine Ahnung gehabt, dass "ein Monster unter unserem Dach wohnt", sagte Kimberley Snead aus Parkland der Zeitung "Florida Sun Sentinel" vom Sonntag. Cruz sei wegen des Todes seiner Adoptivmutter deprimiert gewesen.


19/02/2018 - 07:48

Suche nach vermisster Passagiermaschine im Iran fortgesetzt

Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden. Die Wetterbedingungen hätten sich verbessert, sodass nun auch Hubschrauber eingesetzt werden könnten, berichtete das iranische Staatsfernsehen. Rund hundert Mitarbeiter der Bergrettung seien für die Suche bereitgestellt worden.

Suche nach vermisster Passagiermaschine im Iran fortgesetzt

Im Iran ist die Suche nach der vermissten Passagiermaschine am Montag wieder aufgenommen worden. Die Wetterbedingungen hätten sich verbessert, sodass nun auch Hubschrauber eingesetzt werden könnten, berichtete das iranische Staatsfernsehen. Rund hundert Mitarbeiter der Bergrettung seien für die Suche bereitgestellt worden.


19/02/2018 - 06:14

Euro-Finanzminister tagen zu Griechenland und Nachfolger für EZB-Vizepräsidenten

Die Finanzminister der Eurozone beraten am Montag über die nächste Hilfstranche für Griechenland. Sie bewerten, ob Athen auch die letzten Voraussetzungen für die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 6,7 Milliarden Euro erfüllt hat. Weiteres Thema ist die Reform der Eurozone und die mögliche Umwandlung des Euro-Rettungsfonds ESM in einen Europäischen Währungsfonds. Dabei geht es zunächst um die möglichen Aufgaben der neuen Institution. Entscheidungen sollen Mitte des Jahres fallen.

Euro-Finanzminister tagen zu Griechenland und Nachfolger für EZB-Vizepräsidenten

Die Finanzminister der Eurozone beraten am Montag über die nächste Hilfstranche für Griechenland. Sie bewerten, ob Athen auch die letzten Voraussetzungen für die Auszahlung weiterer Finanzhilfen in Höhe von 6,7 Milliarden Euro erfüllt hat. Weiteres Thema ist die Reform der Eurozone und die mögliche Umwandlung des Euro-Rettungsfonds ESM in einen Europäischen Währungsfonds. Dabei geht es zunächst um die möglichen Aufgaben der neuen Institution. Entscheidungen sollen Mitte des Jahres fallen.


19/02/2018 - 06:13

Merkel empfängt Luxemburgs Regierungschef zu Gesprächen über Europa

Vier Tage vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag (14.30 Uhr) den luxemburgischen Regierungschef Xavier Bettel im Kanzleramt. Im Mittelpunkt des Treffens sollen europapolitische Themen stehen. Vor dem Gespräch sind Pressestatements geplant.

Merkel empfängt Luxemburgs Regierungschef zu Gesprächen über Europa

Vier Tage vor dem Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montag (14.30 Uhr) den luxemburgischen Regierungschef Xavier Bettel im Kanzleramt. Im Mittelpunkt des Treffens sollen europapolitische Themen stehen. Vor dem Gespräch sind Pressestatements geplant.


19/02/2018 - 06:13

Merkel trifft niederländischen Regierungschef zu Gesprächen im Kanzleramt

Im Vorfeld des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend (19.00 Uhr) den niederländischen Regierungschef Mark Rutte zu einem Gespräch im Kanzleramt. Bei dem Treffen soll es um die deutsch-niederländischen Beziehungen sowie um europäische und internationale Themen gehen. Zuvor treten Merkel und Rutte vor die Presse.

Merkel trifft niederländischen Regierungschef zu Gesprächen im Kanzleramt

Im Vorfeld des Treffens der EU-Staats- und Regierungschefs empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Montagabend (19.00 Uhr) den niederländischen Regierungschef Mark Rutte zu einem Gespräch im Kanzleramt. Bei dem Treffen soll es um die deutsch-niederländischen Beziehungen sowie um europäische und internationale Themen gehen. Zuvor treten Merkel und Rutte vor die Presse.


19/02/2018 - 06:07

Präsidentschaftswahlkampf in Mexiko mit Nominierung der Kandidaten eröffnet

In Mexiko hat am Sonntag der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl am 1. Juli begonnen. Die drei größten Parteien des Landes nominierten offiziell ihre Spitzenkandidaten, die sich um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Enrique Peña Nieto bewerben. Wegen der ausufernden Korruption und der hohen Mordrate hat Peña Nieto zum Ende seiner sechsjährigen Amtszeit sehr schwache Zustimmungswerte.

Präsidentschaftswahlkampf in Mexiko mit Nominierung der Kandidaten eröffnet

In Mexiko hat am Sonntag der Wahlkampf für die Präsidentschaftswahl am 1. Juli begonnen. Die drei größten Parteien des Landes nominierten offiziell ihre Spitzenkandidaten, die sich um die Nachfolge des scheidenden Präsidenten Enrique Peña Nieto bewerben. Wegen der ausufernden Korruption und der hohen Mordrate hat Peña Nieto zum Ende seiner sechsjährigen Amtszeit sehr schwache Zustimmungswerte.

19/02/2018 - 09:26

Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel will die 55-Jährige am Montag den Parteigremien als Nachfolgerin des bisherigen Amtsinhabers Peter Tauber vorschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer soll auf dem Parteitag am 26. Februar in Berlin gewählt werden.

Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer soll neue CDU-Generalsekretärin werden. Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel will die 55-Jährige am Montag den Parteigremien als Nachfolgerin des bisherigen Amtsinhabers Peter Tauber vorschlagen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Montag aus Parteikreisen erfuhr. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" darüber berichtet. Kramp-Karrenbauer soll auf dem Parteitag am 26. Februar in Berlin gewählt werden.


19/02/2018 - 08:53

Özdemir fordert selbstbewussteres Auftreten gegenüber der Türkei

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat Deutschland aufgefordert, "selbstbewusster" gegenüber der Türkei aufzutreten. "Diese Hasenfüßigkeit erschließt sich mir nicht", sagte Özdemir am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Mit Blick auf die Freilassung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft sagte er, die Türkei erhoffe sich offensichtlich, dass ihre Isolation durch Deutschland durchbrochen werde. Die Türkei sei isoliert, die Wirtschaft liege darnieder.

Özdemir fordert selbstbewussteres Auftreten gegenüber der Türkei

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat Deutschland aufgefordert, "selbstbewusster" gegenüber der Türkei aufzutreten. "Diese Hasenfüßigkeit erschließt sich mir nicht", sagte Özdemir am Montag im ARD-"Morgenmagazin". Mit Blick auf die Freilassung des "Welt"-Journalisten Deniz Yücel aus türkischer Haft sagte er, die Türkei erhoffe sich offensichtlich, dass ihre Isolation durch Deutschland durchbrochen werde. Die Türkei sei isoliert, die Wirtschaft liege darnieder.


19/02/2018 - 06:14

Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz beginnt in Ingolstadt

Im bayerischen Ingolstadt beginnt am Montag (14.30 Uhr) die traditionelle Frühjahrsvollversammlung der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Themen auf der Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx aus München sind unter anderem die Flüchtlingshilfe und die Vorbereitungen für die Bischofssynode im Oktober in Rom. Das Treffen der Bischöfe endet am Donnerstag.

Frühjahrsvollversammlung der Bischofskonferenz beginnt in Ingolstadt

Im bayerischen Ingolstadt beginnt am Montag (14.30 Uhr) die traditionelle Frühjahrsvollversammlung der katholischen Deutschen Bischofskonferenz. Themen auf der Versammlung unter Leitung des Vorsitzenden Kardinal Reinhard Marx aus München sind unter anderem die Flüchtlingshilfe und die Vorbereitungen für die Bischofssynode im Oktober in Rom. Das Treffen der Bischöfe endet am Donnerstag.


18/02/2018 - 18:34

Polizeischutz für Özdemir bei Münchner Sicherheitskonferenz

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir ist am Samstag vorübergehend unter Polizeischutz gestellt worden, nachdem er auf der Münchner Sicherheitskonferenz von türkischer Seite offenbar als "Terrorist" bezeichnet worden war. Bei einer Begegnung am Tagungsort habe die türkische Delegation seine Anwesenheit mit erkennbarem Missmut quittiert, sagte der frühere Grünen-Chef am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Er will den Fall nicht auf sich beruhen lassen.

Polizeischutz für Özdemir bei Münchner Sicherheitskonferenz

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir ist am Samstag vorübergehend unter Polizeischutz gestellt worden, nachdem er auf der Münchner Sicherheitskonferenz von türkischer Seite offenbar als "Terrorist" bezeichnet worden war. Bei einer Begegnung am Tagungsort habe die türkische Delegation seine Anwesenheit mit erkennbarem Missmut quittiert, sagte der frühere Grünen-Chef am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP. Er will den Fall nicht auf sich beruhen lassen.


18/02/2018 - 17:33

CDU-Generalsekretär Tauber zieht sich von Amt zurück

CDU-Generalsekretär Peter Tauber zieht sich von seinem Amt zurück. Er werde am Montag die Parteigremien über seinen Schritt informieren, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag aus CDU-Kreisen. Damit soll der Weg für die Wahl eines Nachfolgers auf dem CDU-Parteitag am 26. Februar frei gemacht werden.

CDU-Generalsekretär Tauber zieht sich von Amt zurück

CDU-Generalsekretär Peter Tauber zieht sich von seinem Amt zurück. Er werde am Montag die Parteigremien über seinen Schritt informieren, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Sonntag aus CDU-Kreisen. Damit soll der Weg für die Wahl eines Nachfolgers auf dem CDU-Parteitag am 26. Februar frei gemacht werden.


18/02/2018 - 16:00

Bericht: AfD will im Frühjahr mit Großdemonstration Neuwahlen fordern

Die AfD plant im Frühjahr eine Großdemonstration in Berlin, um sich für Neuwahlen stark zu machen. "Wir erwarten eine fünfstellige Zahl an Demonstrationsteilnehmern", sagte Bundesvorstandsmitglied Steffen Königer dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Diese so genannte große Koalition vertritt das Land nicht mehr", fügte er hinzu. "Wir fordern Neuwahlen."

Bericht: AfD will im Frühjahr mit Großdemonstration Neuwahlen fordern

Die AfD plant im Frühjahr eine Großdemonstration in Berlin, um sich für Neuwahlen stark zu machen. "Wir erwarten eine fünfstellige Zahl an Demonstrationsteilnehmern", sagte Bundesvorstandsmitglied Steffen Königer dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Montagsausgaben). "Diese so genannte große Koalition vertritt das Land nicht mehr", fügte er hinzu. "Wir fordern Neuwahlen."


18/02/2018 - 15:09

Optimismus in der SPD-Spitze nach ersten Werbeveranstaltungen für die "GroKo"

In der SPD-Spitze herrscht nach dem Start der Regionalkonferenzen zur "GroKo" Optimismus. Die designierte Parteichefin Andrea Nahles sagte nach der Auftaktveranstaltung am Samstag in Hamburg, der mit der Union ausgehandelte Koalitionsvertrag habe sehr große Unterstützung gefunden. Rückhalt für die Parteiführung kam aus den SPD-regierten Großstädten. Zuversichtlich zeigte sich aber auch der Wortführer der "GroKo"-Gegner, Juso-Chef Kevin Kühnert.

Optimismus in der SPD-Spitze nach ersten Werbeveranstaltungen für die

In der SPD-Spitze herrscht nach dem Start der Regionalkonferenzen zur "GroKo" Optimismus. Die designierte Parteichefin Andrea Nahles sagte nach der Auftaktveranstaltung am Samstag in Hamburg, der mit der Union ausgehandelte Koalitionsvertrag habe sehr große Unterstützung gefunden. Rückhalt für die Parteiführung kam aus den SPD-regierten Großstädten. Zuversichtlich zeigte sich aber auch der Wortführer der "GroKo"-Gegner, Juso-Chef Kevin Kühnert.

19/02/2018 - 09:15

Gastgewerbe steigert Umsatz 2017 nur leicht

Das Gastgewerbe in Deutschland hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr leicht gesteigert. Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen nahmen nominal 2,9 Prozent mehr ein - preisbereinigt waren es 0,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Beide Bereiche legten dabei gleich zu.

Gastgewerbe steigert Umsatz 2017 nur leicht

Das Gastgewerbe in Deutschland hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr leicht gesteigert. Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen nahmen nominal 2,9 Prozent mehr ein - preisbereinigt waren es 0,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Beide Bereiche legten dabei gleich zu.


19/02/2018 - 05:20

"Handelsblatt": Große Unternehmen fordern bessere Regeln für Klimaschutz

Große deutsche Unternehmen dringen laut einem Bericht des "Handelsblatts" auf bessere Regeln für den Klimaschutz. Eine eigene Umfrage habe ergeben, dass der Koalitionsvertrag von Union und SPD den Unternehmen bei diesem Thema nicht weit genug gehe, berichtete das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Im Mittelpunkt steht demnach die Forderung nach Einführung eines Preises für Kohlenstoffdioxid (CO2).

Große deutsche Unternehmen dringen laut einem Bericht des "Handelsblatts" auf bessere Regeln für den Klimaschutz. Eine eigene Umfrage habe ergeben, dass der Koalitionsvertrag von Union und SPD den Unternehmen bei diesem Thema nicht weit genug gehe, berichtete das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Im Mittelpunkt steht demnach die Forderung nach Einführung eines Preises für Kohlenstoffdioxid (CO2).


18/02/2018 - 16:33

Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg warnt vor kostenlosem Nahverkehr

Die Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, warnt vor kostenlosem Nahverkehr in Städten. Wo es ihn bereits gebe, seien "vor allem Fußgänger und Radfahrer auf den ÖPNV umgestiegen", sagte Henckel der Zeitung "Welt" (Montagsausgabe). "Die Bundesregierung will aber an den Autofahrer ran, und das wird mit kostenlosem Nahverkehr alleine nicht funktionieren." Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte, Kinder und Jugendliche sollten gratis fahren.

Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg warnt vor kostenlosem Nahverkehr

Die Chefin des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB), Susanne Henckel, warnt vor kostenlosem Nahverkehr in Städten. Wo es ihn bereits gebe, seien "vor allem Fußgänger und Radfahrer auf den ÖPNV umgestiegen", sagte Henckel der Zeitung "Welt" (Montagsausgabe). "Die Bundesregierung will aber an den Autofahrer ran, und das wird mit kostenlosem Nahverkehr alleine nicht funktionieren." Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter forderte, Kinder und Jugendliche sollten gratis fahren.


18/02/2018 - 15:56

Lokführergewerkschaft warnt vor massiven Zugausfällen im Güterverkehr

Der Fachkräftemangel bei der Bahn wird nach Einschätzung der Lokführergewerkschaft GDL schon bald zu großen Problemen für die Kunden führen. "Das Problem der personalbedingten Zugausfälle wird sich in diesem Jahr deutlich verschärfen – nicht nur im Personenverkehr, sondern auch im Güterverkehr", warnte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky in der neuen Ausgabe der "Wirtschaftswoche".

Lokführergewerkschaft warnt vor massiven Zugausfällen im Güterverkehr

Der Fachkräftemangel bei der Bahn wird nach Einschätzung der Lokführergewerkschaft GDL schon bald zu großen Problemen für die Kunden führen. "Das Problem der personalbedingten Zugausfälle wird sich in diesem Jahr deutlich verschärfen – nicht nur im Personenverkehr, sondern auch im Güterverkehr", warnte der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky in der neuen Ausgabe der "Wirtschaftswoche".


18/02/2018 - 15:02

Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass die hohe Belastung durch Stickoxide zu Fahrverboten für Dieselfahrzeuge Städten führen wird. "Ich würde mich wundern, wenn wir an Fahrverboten vorbeikommen würden", sagte Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy am Wochenende mit Blick auf das für Donnerstag erwartete Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Die beiden deutschen Polizeigewerkschaften halten Diesel-Fahrverbote angesichts des Personalmangels bei der Polizei nicht für durchsetzbar.

Städtetag erwartet Fahrverbote für Dieselfahrzeuge

Der Deutsche Städtetag rechnet damit, dass die hohe Belastung durch Stickoxide zu Fahrverboten für Dieselfahrzeuge Städten führen wird. "Ich würde mich wundern, wenn wir an Fahrverboten vorbeikommen würden", sagte Städtetags-Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy am Wochenende mit Blick auf das für Donnerstag erwartete Urteil des Bundesverwaltungsgerichts. Die beiden deutschen Polizeigewerkschaften halten Diesel-Fahrverbote angesichts des Personalmangels bei der Polizei nicht für durchsetzbar.


18/02/2018 - 08:28

Bericht: US-Ermittlungsakten belasten Autobauer Daimler in Abgas-Affäre

Der Autobauer Daimler wird einem Zeitungsbericht zufolge in vertraulichen Unterlagen aus US-Ermittlungsakten in der Abgas-Affäre belastet. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, existierten bei Daimler den Dokumenten zufolge gleich mehrere Software-Funktionen, um die gängigen US-Abgastests auf dem Prüfstand zu bestehen. Eine Funktion namens "Bit 15" sei so programmiert worden, dass die Abgas-Nachbehandlung nach 26 Kilometern den sauberen Modus verlassen habe.

Bericht: US-Ermittlungsakten belasten Autobauer Daimler in Abgas-Affäre

Der Autobauer Daimler wird einem Zeitungsbericht zufolge in vertraulichen Unterlagen aus US-Ermittlungsakten in der Abgas-Affäre belastet. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, existierten bei Daimler den Dokumenten zufolge gleich mehrere Software-Funktionen, um die gängigen US-Abgastests auf dem Prüfstand zu bestehen. Eine Funktion namens "Bit 15" sei so programmiert worden, dass die Abgas-Nachbehandlung nach 26 Kilometern den sauberen Modus verlassen habe.


17/02/2018 - 16:44

Bericht: E-Autos haben Lieferzeiten von bis zu einem Jahr

Käufer von Elektroautos müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen. Nach einer Umfrage der "Automobilwoche" beträgt die Wartezeit derzeit bis zu einem Jahr. Das gelte sowohl für deutsche Hersteller wie für Importeure. "Beim Thema Elektro ist es leider so, dass wir vom Erfolg - sprich der Nachfrage - überrascht wurden", sagte ein Hyundai-Sprecher der Branchen- und Wirtschaftszeitung.

Bericht: E-Autos haben Lieferzeiten von bis zu einem Jahr

Käufer von Elektroautos müssen sich auf lange Wartezeiten einstellen. Nach einer Umfrage der "Automobilwoche" beträgt die Wartezeit derzeit bis zu einem Jahr. Das gelte sowohl für deutsche Hersteller wie für Importeure. "Beim Thema Elektro ist es leider so, dass wir vom Erfolg - sprich der Nachfrage - überrascht wurden", sagte ein Hyundai-Sprecher der Branchen- und Wirtschaftszeitung.

Die Empfehlung der Redaktion