Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

19/02/2018 - 16:30

SPD erstmals in bundesweiter Umfrage hinter der AfD

Die SPD stürzt weiter ins Umfragetief: Im aktuellen "Insa-Meinungstrend" für die "Bild"-Zeitung lagen die Sozialdemokraten mit nur noch 15,5 Prozent erstmals in einer bundesweiten Umfrage knapp hinter der AfD, für die sich demnach 16 Prozent entscheiden würden. Im ebenfalls am Montag veröffentlichten "Trendbarometer" des Instituts Forsa bleiben die Sozialdemokraten dagegen eindeutig zweitstärkste Kraft.

SPD erstmals in bundesweiter Umfrage hinter der AfD

Die SPD stürzt weiter ins Umfragetief: Im aktuellen "Insa-Meinungstrend" für die "Bild"-Zeitung lagen die Sozialdemokraten mit nur noch 15,5 Prozent erstmals in einer bundesweiten Umfrage knapp hinter der AfD, für die sich demnach 16 Prozent entscheiden würden. Im ebenfalls am Montag veröffentlichten "Trendbarometer" des Instituts Forsa bleiben die Sozialdemokraten dagegen eindeutig zweitstärkste Kraft.


19/02/2018 - 16:18

Kramp-Karrenbauer will als CDU-Generalsekretärin die Partei erneuern

Mit einer überraschenden ersten Personalie hat die CDU ihre Neuaufstellung in Angriff genommen: Generalsekretärin soll die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer werden. Für die Nominierung der 55-Jährigen habe es in der Parteispitze "große Zustimmung" gegeben, sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel am Montag. Kramp-Karrenbauer kündigte einen "programmatischen Erneuerungsprozess" an.

Kramp-Karrenbauer will als CDU-Generalsekretärin die Partei erneuern

Mit einer überraschenden ersten Personalie hat die CDU ihre Neuaufstellung in Angriff genommen: Generalsekretärin soll die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer werden. Für die Nominierung der 55-Jährigen habe es in der Parteispitze "große Zustimmung" gegeben, sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel am Montag. Kramp-Karrenbauer kündigte einen "programmatischen Erneuerungsprozess" an.


19/02/2018 - 16:11

Lebenslange Haft für islamistischen Angriff in Hamburger Supermarkt gefordert

Im Prozess um den tödlichen islamistischen Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt hat die Bundesanwaltschaft am Montag eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Nach Angaben eines Sprechers des Oberlandesgerichts (OLG) der Hansestadt plädierte sie für eine Verurteilung des 27-jährigen Angeklagten Ahmad A. wegen Mordes und sechsfachen Mordversuchs. Zudem verlangte sie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.

Lebenslange Haft für islamistischen Angriff in Hamburger Supermarkt gefordert

Im Prozess um den tödlichen islamistischen Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt hat die Bundesanwaltschaft am Montag eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Nach Angaben eines Sprechers des Oberlandesgerichts (OLG) der Hansestadt plädierte sie für eine Verurteilung des 27-jährigen Angeklagten Ahmad A. wegen Mordes und sechsfachen Mordversuchs. Zudem verlangte sie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.


19/02/2018 - 16:08

Irland macht bei Posten des EZB-Vize-Präsidenten Weg für Spanier de Guindos frei

Freie Bahn für Spanien: Die irische Regierung hat am Montag ihren Kandidaten für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel blieb damit nur noch der spanische Finanzminister Luis de Guindos im Rennen um den Posten. Die Personalie dürfte auch erste Weichen für die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi stellen.

Irland macht bei Posten des EZB-Vize-Präsidenten Weg für Spanier de Guindos frei

Freie Bahn für Spanien: Die irische Regierung hat am Montag ihren Kandidaten für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel blieb damit nur noch der spanische Finanzminister Luis de Guindos im Rennen um den Posten. Die Personalie dürfte auch erste Weichen für die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi stellen.


19/02/2018 - 15:33

CDU-Fraktionschef Hans soll offenbar Ministerpräsident im Saarland werden

Nach der Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur künftigen CDU-Generalsekretärin soll offenbar der Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Hans, ihre Nachfolge im Saarland antreten. Kramp-Karrenbauer wolle ihn am Montagabend dem Landesvorstand und der Landtagsfraktion der CDU vorschlagen, berichtete die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise. Die Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin machte bei ihrer Vorstellung als designierte Generalsekretärin in Berlin zunächst keine Angaben dazu.

CDU-Fraktionschef Hans soll offenbar Ministerpräsident im Saarland werden

Nach der Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur künftigen CDU-Generalsekretärin soll offenbar der Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Hans, ihre Nachfolge im Saarland antreten. Kramp-Karrenbauer wolle ihn am Montagabend dem Landesvorstand und der Landtagsfraktion der CDU vorschlagen, berichtete die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise. Die Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin machte bei ihrer Vorstellung als designierte Generalsekretärin in Berlin zunächst keine Angaben dazu.


19/02/2018 - 15:26

Damaskus will Kurden in Afrin gegen Türkei zu Hilfe kommen

Mögliche Wende im Konflikt um Afrin: Syrische Regierungstruppen waren am Montag auf dem Weg in die nordsyrische Region, um den Kurden dort gegen die Türkei zu Hilfe zu kommen, wie syrische Staatsmedien berichteten. Der türkische Außenminister warnte Damaskus, sollten die Regierungstruppen sich an die Seite der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) stellen, werde die türkische Armee auch gegen sie kämpfen.

Damaskus will Kurden in Afrin gegen Türkei zu Hilfe kommen

Mögliche Wende im Konflikt um Afrin: Syrische Regierungstruppen waren am Montag auf dem Weg in die nordsyrische Region, um den Kurden dort gegen die Türkei zu Hilfe zu kommen, wie syrische Staatsmedien berichteten. Der türkische Außenminister warnte Damaskus, sollten die Regierungstruppen sich an die Seite der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) stellen, werde die türkische Armee auch gegen sie kämpfen.


19/02/2018 - 15:24

Regierung sieht Einsatzfähigkeit der Bundeswehr für Eingreiftruppe gewährleistet

Zusätzlich zu Problemen bei Panzern und Hubschraubern fehlt es der Bundeswehr derzeit offenbar auch an Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato. Das berichtete die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Papier aus dem Bundesverteidigungsministerium. Das Ministerium sehe die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr dahingehend jedoch gewährleistet, sagte Sprecher Jens Flosdorff in Berlin.

Regierung sieht Einsatzfähigkeit der Bundeswehr für Eingreiftruppe gewährleistet

Zusätzlich zu Problemen bei Panzern und Hubschraubern fehlt es der Bundeswehr derzeit offenbar auch an Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato. Das berichtete die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Papier aus dem Bundesverteidigungsministerium. Das Ministerium sehe die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr dahingehend jedoch gewährleistet, sagte Sprecher Jens Flosdorff in Berlin.

19/02/2018 - 16:00

Ankara benennt Straße vor US-Botschaft nach "Operation Olivenzweig"

Aus Ärger über die US-Militärhilfe für die Kurden in Nordsyrien hat Ankara die Straße vor der US-Botschaft umbenannt: Die Straße trägt künftig den Namen des türkischen Syrien-Einsatzes "Operation Olivenzweig". Arbeiter der Stadtverwaltung tauschten am Montag die Straßenschilder vor dem Botschaftsgebäude aus - aus der bisherigen Nevzat-Tandogan-Straße wurde so die Olivenzweig-Straße.

Ankara benennt Straße vor US-Botschaft nach

Aus Ärger über die US-Militärhilfe für die Kurden in Nordsyrien hat Ankara die Straße vor der US-Botschaft umbenannt: Die Straße trägt künftig den Namen des türkischen Syrien-Einsatzes "Operation Olivenzweig". Arbeiter der Stadtverwaltung tauschten am Montag die Straßenschilder vor dem Botschaftsgebäude aus - aus der bisherigen Nevzat-Tandogan-Straße wurde so die Olivenzweig-Straße.


19/02/2018 - 15:33

Katalanische Politikerin darf gegen Kaution in Freiheit bleiben

Die katalanische Politikerin Marta Rovira darf in Freiheit bleiben: Ein spanisches Gericht legte bei einer Anhörung am Montag in Madrid eine Kaution in Höhe von 60.000 Euro für die Nummer zwei der Republikanischen Linkspartei ERC fest und stellte sie unter richterliche Aufsicht, wie eine mit dem Fall vertraute Quelle mitteilte. Die Unabhängigkeitsbefürworterin Rovira ist der "Rebellion, dem Aufruhr und Unterschlagung öffentlicher Mittel" angeklagt.

Katalanische Politikerin darf gegen Kaution in Freiheit bleiben

Die katalanische Politikerin Marta Rovira darf in Freiheit bleiben: Ein spanisches Gericht legte bei einer Anhörung am Montag in Madrid eine Kaution in Höhe von 60.000 Euro für die Nummer zwei der Republikanischen Linkspartei ERC fest und stellte sie unter richterliche Aufsicht, wie eine mit dem Fall vertraute Quelle mitteilte. Die Unabhängigkeitsbefürworterin Rovira ist der "Rebellion, dem Aufruhr und Unterschlagung öffentlicher Mittel" angeklagt.


19/02/2018 - 15:26

Damaskus will Kurden in Afrin gegen Türkei zu Hilfe kommen

Mögliche Wende im Konflikt um Afrin: Syrische Regierungstruppen waren am Montag auf dem Weg in die nordsyrische Region, um den Kurden dort gegen die Türkei zu Hilfe zu kommen, wie syrische Staatsmedien berichteten. Der türkische Außenminister warnte Damaskus, sollten die Regierungstruppen sich an die Seite der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) stellen, werde die türkische Armee auch gegen sie kämpfen.

Damaskus will Kurden in Afrin gegen Türkei zu Hilfe kommen

Mögliche Wende im Konflikt um Afrin: Syrische Regierungstruppen waren am Montag auf dem Weg in die nordsyrische Region, um den Kurden dort gegen die Türkei zu Hilfe zu kommen, wie syrische Staatsmedien berichteten. Der türkische Außenminister warnte Damaskus, sollten die Regierungstruppen sich an die Seite der kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) stellen, werde die türkische Armee auch gegen sie kämpfen.


19/02/2018 - 15:09

Schlechtes Wetter behindert Suche nach abgestürzter iranischer Maschine

Unter widrigen Wetterbedingungen haben hunderte Bergungskräfte im Iran die Suche nach der am Sonntag abgestürzten Passagiermaschine fortgesetzt. Da sich das Wetter am Montag nach kurzer Zeit wieder verschlechterte, musste die Suche aus der Luft abgebrochen werden. Erschwert wurde die Arbeit der Suchteams auch durch den mutmaßlichen Ausfall des Notsenders der Maschine.

Schlechtes Wetter behindert Suche nach abgestürzter iranischer Maschine

Unter widrigen Wetterbedingungen haben hunderte Bergungskräfte im Iran die Suche nach der am Sonntag abgestürzten Passagiermaschine fortgesetzt. Da sich das Wetter am Montag nach kurzer Zeit wieder verschlechterte, musste die Suche aus der Luft abgebrochen werden. Erschwert wurde die Arbeit der Suchteams auch durch den mutmaßlichen Ausfall des Notsenders der Maschine.


19/02/2018 - 14:54

Oxfam: Ehemaliger Haiti-Chef gab Umgang mit Prostituierten zu

Der ehemalige Oxfam-Landesdirektor in Haiti hat nach Angaben der Hilfsorganisation bereits vor Jahren zugegeben, Prostituierte in seiner von Oxfam bezahlten Unterkunft angeheuert zu haben. Roland van Hauwermeiren habe damals bei einer internen Untersuchung seinen Rücktritt angeboten, heißt es in einem am Montag von Oxfam veröffentlichten Bericht aus dem Jahr 2011. Der Belgier hatte die Vorwürfe vergangene Woche noch als übertrieben bezeichnet.

Oxfam: Ehemaliger Haiti-Chef gab Umgang mit Prostituierten zu

Der ehemalige Oxfam-Landesdirektor in Haiti hat nach Angaben der Hilfsorganisation bereits vor Jahren zugegeben, Prostituierte in seiner von Oxfam bezahlten Unterkunft angeheuert zu haben. Roland van Hauwermeiren habe damals bei einer internen Untersuchung seinen Rücktritt angeboten, heißt es in einem am Montag von Oxfam veröffentlichten Bericht aus dem Jahr 2011. Der Belgier hatte die Vorwürfe vergangene Woche noch als übertrieben bezeichnet.


19/02/2018 - 13:37

Überlebende des Schulmassakers wollen für schärfere Waffengesetze demonstrieren

Es soll ein Wendepunkt in der festgefahrenen Debatte um die laxen US-Waffengesetze werden: Mit einem "Marsch für unsere Leben" wollen überlebende Schüler des Massakers an einer High School in Florida am 24. März in Washington für schärfere Waffengesetze demonstrieren. Die Kundgebung richtet sich insbesondere gegen den großen Einfluss der Waffenlobby NRA. Die Pflegeeltern des Todesschützen erklärten derweil, sie hätten keine Ahnung von der Gewalttätigkeit des 19-Jährigen gehabt.

Überlebende des Schulmassakers wollen für schärfere Waffengesetze demonstrieren

Es soll ein Wendepunkt in der festgefahrenen Debatte um die laxen US-Waffengesetze werden: Mit einem "Marsch für unsere Leben" wollen überlebende Schüler des Massakers an einer High School in Florida am 24. März in Washington für schärfere Waffengesetze demonstrieren. Die Kundgebung richtet sich insbesondere gegen den großen Einfluss der Waffenlobby NRA. Die Pflegeeltern des Todesschützen erklärten derweil, sie hätten keine Ahnung von der Gewalttätigkeit des 19-Jährigen gehabt.


19/02/2018 - 13:29

Heftige Debatte in Polen über Äußerung des Regierungschefs zu "jüdischen Tätern"

Die Äußerungen von Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki über "jüdische Täter" in der NS-Zeit haben in den Medien des Landes für heftige Debatten gesorgt. Einige Zeitungen warfen Morawiecki einen "Fehler" vor und warnten vor einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zu Israel. Andere Medien unterstützten hingegen die Position des Ministerpräsidenten.

Heftige Debatte in Polen über Äußerung des Regierungschefs zu

Die Äußerungen von Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki über "jüdische Täter" in der NS-Zeit haben in den Medien des Landes für heftige Debatten gesorgt. Einige Zeitungen warfen Morawiecki einen "Fehler" vor und warnten vor einer weiteren Verschlechterung der Beziehungen zu Israel. Andere Medien unterstützten hingegen die Position des Ministerpräsidenten.

19/02/2018 - 16:30

SPD erstmals in bundesweiter Umfrage hinter der AfD

Die SPD stürzt weiter ins Umfragetief: Im aktuellen "Insa-Meinungstrend" für die "Bild"-Zeitung lagen die Sozialdemokraten mit nur noch 15,5 Prozent erstmals in einer bundesweiten Umfrage knapp hinter der AfD, für die sich demnach 16 Prozent entscheiden würden. Im ebenfalls am Montag veröffentlichten "Trendbarometer" des Instituts Forsa bleiben die Sozialdemokraten dagegen eindeutig zweitstärkste Kraft.

SPD erstmals in bundesweiter Umfrage hinter der AfD

Die SPD stürzt weiter ins Umfragetief: Im aktuellen "Insa-Meinungstrend" für die "Bild"-Zeitung lagen die Sozialdemokraten mit nur noch 15,5 Prozent erstmals in einer bundesweiten Umfrage knapp hinter der AfD, für die sich demnach 16 Prozent entscheiden würden. Im ebenfalls am Montag veröffentlichten "Trendbarometer" des Instituts Forsa bleiben die Sozialdemokraten dagegen eindeutig zweitstärkste Kraft.


19/02/2018 - 16:18

Kramp-Karrenbauer will als CDU-Generalsekretärin die Partei erneuern

Mit einer überraschenden ersten Personalie hat die CDU ihre Neuaufstellung in Angriff genommen: Generalsekretärin soll die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer werden. Für die Nominierung der 55-Jährigen habe es in der Parteispitze "große Zustimmung" gegeben, sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel am Montag. Kramp-Karrenbauer kündigte einen "programmatischen Erneuerungsprozess" an.

Kramp-Karrenbauer will als CDU-Generalsekretärin die Partei erneuern

Mit einer überraschenden ersten Personalie hat die CDU ihre Neuaufstellung in Angriff genommen: Generalsekretärin soll die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer werden. Für die Nominierung der 55-Jährigen habe es in der Parteispitze "große Zustimmung" gegeben, sagte Bundeskanzlerin und CDU-Chefin Angela Merkel am Montag. Kramp-Karrenbauer kündigte einen "programmatischen Erneuerungsprozess" an.


19/02/2018 - 16:11

Lebenslange Haft für islamistischen Angriff in Hamburger Supermarkt gefordert

Im Prozess um den tödlichen islamistischen Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt hat die Bundesanwaltschaft am Montag eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Nach Angaben eines Sprechers des Oberlandesgerichts (OLG) der Hansestadt plädierte sie für eine Verurteilung des 27-jährigen Angeklagten Ahmad A. wegen Mordes und sechsfachen Mordversuchs. Zudem verlangte sie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.

Lebenslange Haft für islamistischen Angriff in Hamburger Supermarkt gefordert

Im Prozess um den tödlichen islamistischen Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt hat die Bundesanwaltschaft am Montag eine lebenslange Haftstrafe gefordert. Nach Angaben eines Sprechers des Oberlandesgerichts (OLG) der Hansestadt plädierte sie für eine Verurteilung des 27-jährigen Angeklagten Ahmad A. wegen Mordes und sechsfachen Mordversuchs. Zudem verlangte sie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld.


19/02/2018 - 15:33

CDU-Fraktionschef Hans soll offenbar Ministerpräsident im Saarland werden

Nach der Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur künftigen CDU-Generalsekretärin soll offenbar der Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Hans, ihre Nachfolge im Saarland antreten. Kramp-Karrenbauer wolle ihn am Montagabend dem Landesvorstand und der Landtagsfraktion der CDU vorschlagen, berichtete die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise. Die Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin machte bei ihrer Vorstellung als designierte Generalsekretärin in Berlin zunächst keine Angaben dazu.

CDU-Fraktionschef Hans soll offenbar Ministerpräsident im Saarland werden

Nach der Nominierung der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer zur künftigen CDU-Generalsekretärin soll offenbar der Fraktionschef der CDU-Landtagsfraktion, Tobias Hans, ihre Nachfolge im Saarland antreten. Kramp-Karrenbauer wolle ihn am Montagabend dem Landesvorstand und der Landtagsfraktion der CDU vorschlagen, berichtete die "Saarbrücker Zeitung" unter Berufung auf Parteikreise. Die Landesvorsitzende und Ministerpräsidentin machte bei ihrer Vorstellung als designierte Generalsekretärin in Berlin zunächst keine Angaben dazu.


19/02/2018 - 15:24

Regierung sieht Einsatzfähigkeit der Bundeswehr für Eingreiftruppe gewährleistet

Zusätzlich zu Problemen bei Panzern und Hubschraubern fehlt es der Bundeswehr derzeit offenbar auch an Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato. Das berichtete die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Papier aus dem Bundesverteidigungsministerium. Das Ministerium sehe die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr dahingehend jedoch gewährleistet, sagte Sprecher Jens Flosdorff in Berlin.

Regierung sieht Einsatzfähigkeit der Bundeswehr für Eingreiftruppe gewährleistet

Zusätzlich zu Problemen bei Panzern und Hubschraubern fehlt es der Bundeswehr derzeit offenbar auch an Schutzwesten, Winterbekleidung und Zelten für ihren Einsatz bei der schnellen Eingreiftruppe der Nato. Das berichtete die "Rheinische Post" am Montag unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Papier aus dem Bundesverteidigungsministerium. Das Ministerium sehe die Einsatzfähigkeit der Bundeswehr dahingehend jedoch gewährleistet, sagte Sprecher Jens Flosdorff in Berlin.


19/02/2018 - 13:38

Schüler sticht in niedersächsischer Berufsschule mit Messer auf Exfreundin ein

Ein 19-Jähriger hat am Montag in einer Berufsschule in Goslar auf seine Exfreundin eingestochen und diese schwer verletzt. Er sei vor Ort von alarmierten Polizisten festgenommen worden, teilten die Beamten in der niedersächsischen Stadt mit. Die schwer verletzte 18-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert worden. Die Motive des Täters, der ebenfalls Schüler der Schule war, waren zunächst unklar.

Schüler sticht in niedersächsischer Berufsschule mit Messer auf Exfreundin ein

Ein 19-Jähriger hat am Montag in einer Berufsschule in Goslar auf seine Exfreundin eingestochen und diese schwer verletzt. Er sei vor Ort von alarmierten Polizisten festgenommen worden, teilten die Beamten in der niedersächsischen Stadt mit. Die schwer verletzte 18-Jährige sei in ein Krankenhaus gebracht und notoperiert worden. Die Motive des Täters, der ebenfalls Schüler der Schule war, waren zunächst unklar.


19/02/2018 - 12:59

Pitbull sorgt in Kassel für Autounfall

Ein Pitbull hat im hessischen Kassel für einen Autounfall mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro gesorgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sprang der Hund am Vortag im Geländewagen eines 28-Jährigen beim Ausparken aus dem mit einem Sicherheitsnetz abgetrennten hinteren Teil des Fahrzeugs nach vorn zum Fahrer. Dieser erschreckte sich so sehr, dass er ungewollt das Gaspedal durchtrat, auf ein vor ihm geparktes Auto auffuhr und dieses gegen ein Verkehrsschild drückte.

Pitbull sorgt in Kassel für Autounfall

Ein Pitbull hat im hessischen Kassel für einen Autounfall mit einem Sachschaden von mehreren tausend Euro gesorgt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sprang der Hund am Vortag im Geländewagen eines 28-Jährigen beim Ausparken aus dem mit einem Sicherheitsnetz abgetrennten hinteren Teil des Fahrzeugs nach vorn zum Fahrer. Dieser erschreckte sich so sehr, dass er ungewollt das Gaspedal durchtrat, auf ein vor ihm geparktes Auto auffuhr und dieses gegen ein Verkehrsschild drückte.

19/02/2018 - 16:08

Irland macht bei Posten des EZB-Vize-Präsidenten Weg für Spanier de Guindos frei

Freie Bahn für Spanien: Die irische Regierung hat am Montag ihren Kandidaten für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel blieb damit nur noch der spanische Finanzminister Luis de Guindos im Rennen um den Posten. Die Personalie dürfte auch erste Weichen für die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi stellen.

Irland macht bei Posten des EZB-Vize-Präsidenten Weg für Spanier de Guindos frei

Freie Bahn für Spanien: Die irische Regierung hat am Montag ihren Kandidaten für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Beim Treffen der Euro-Finanzminister in Brüssel blieb damit nur noch der spanische Finanzminister Luis de Guindos im Rennen um den Posten. Die Personalie dürfte auch erste Weichen für die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi stellen.


19/02/2018 - 15:07

Irland zieht Kandidatur für Posten des EZB-Vize-Präsidenten zurück

Die irische Regierung hat die Kandidatur ihres Notenbankchefs für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Der irische Finanzminister Paschal Donohoe kündigte an, er werde den Präsidenten der irischen Zentralbank, Philip Lane, nicht mehr beim Treffen der Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel vorschlagen. Damit gibt es nur noch die Kandidatur des spanischen Finanzministers Luis de Guindos für den wichtigen Posten.

Irland zieht Kandidatur für Posten des EZB-Vize-Präsidenten zurück

Die irische Regierung hat die Kandidatur ihres Notenbankchefs für den Posten des Vize-Präsidenten bei der Europäischen Zentralbank (EZB) zurückgezogen. Der irische Finanzminister Paschal Donohoe kündigte an, er werde den Präsidenten der irischen Zentralbank, Philip Lane, nicht mehr beim Treffen der Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel vorschlagen. Damit gibt es nur noch die Kandidatur des spanischen Finanzministers Luis de Guindos für den wichtigen Posten.


19/02/2018 - 13:57

Deutsche Umwelthilfe hofft auf wegweisendes Urteil zu Fahrverboten in Städten

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) rüstet sich für die Verhandlung am Bundesverwaltungsgericht über Fahrverbote in Städten: Die Organisation hoffe auf eine wegweisende Gerichtsentscheidung, die letztlich bedeute, "dass die Menschen in allen deutschen Städten am Ende des Jahres saubere Luft einatmen", sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Montag in Berlin. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) warnte vor Diesel-Sperrzonen. Das Bundesverwaltungsgericht befasst sich am Donnerstag mit der Frage.

Deutsche Umwelthilfe hofft auf wegweisendes Urteil zu Fahrverboten in Städten

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) rüstet sich für die Verhandlung am Bundesverwaltungsgericht über Fahrverbote in Städten: Die Organisation hoffe auf eine wegweisende Gerichtsentscheidung, die letztlich bedeute, "dass die Menschen in allen deutschen Städten am Ende des Jahres saubere Luft einatmen", sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Montag in Berlin. Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) warnte vor Diesel-Sperrzonen. Das Bundesverwaltungsgericht befasst sich am Donnerstag mit der Frage.


19/02/2018 - 12:24

Gastgewerbe steigert Umsatz 2017 um fast ein Prozent

Das Gastgewerbe in Deutschland hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr leicht gesteigert. Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen nahmen nominal 2,9 Prozent mehr ein - preisbereinigt waren es 0,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zeigte sich erfreut über die guten Zahlen und betonte die Bedeutung der Branche als "Wirtschaftskraft und Jobmotor".

Gastgewerbe steigert Umsatz 2017 um fast ein Prozent

Das Gastgewerbe in Deutschland hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr leicht gesteigert. Beherbergungs- und Gastronomieunternehmen nahmen nominal 2,9 Prozent mehr ein - preisbereinigt waren es 0,9 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Montag mitteilte. Der Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) zeigte sich erfreut über die guten Zahlen und betonte die Bedeutung der Branche als "Wirtschaftskraft und Jobmotor".


19/02/2018 - 11:45

Zahl der Aktionäre in Deutschland auf Zehn-Jahres-Hoch

Die Zahl der Aktienbesitzer in Deutschland ist im vergangenen Jahr wieder auf über zehn Millionen gestiegen. Dies sei der höchste Stand seit zehn Jahren und entspreche dem Niveau von vor der internationalen Finanzkrise, teilte das Deutsche Aktieninstitut (DAI) am Montag in Frankfurt am Main mit. Im Jahresdurchschnitt habe die Zahl der Aktienbesitzer 2017 um 1,1 Millionen oder rund zwölf Prozent höher gelegen als im Jahr 2016.

Zahl der Aktionäre in Deutschland auf Zehn-Jahres-Hoch

Die Zahl der Aktienbesitzer in Deutschland ist im vergangenen Jahr wieder auf über zehn Millionen gestiegen. Dies sei der höchste Stand seit zehn Jahren und entspreche dem Niveau von vor der internationalen Finanzkrise, teilte das Deutsche Aktieninstitut (DAI) am Montag in Frankfurt am Main mit. Im Jahresdurchschnitt habe die Zahl der Aktienbesitzer 2017 um 1,1 Millionen oder rund zwölf Prozent höher gelegen als im Jahr 2016.


19/02/2018 - 11:17

Stickoxid-Belastung zum Jahresanfang in 35 Städten über Grenzwert

Von der Landshuter Allee in München über den Theodor-Heuss-Ring in Kiel bis zur Frankfurter Allee in Berlin: In 35 Städten bundesweit ist in den ersten sechs Wochen des Jahres der gesetzliche Grenzwert für Stickstoffdioxid überschritten worden. Dabei herrschten sogar günstige Wetterverhältnisse, die die NO2-Belastung senkten, wie Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer am Montag mitteilte. Das zeige, dass die Grenzwerte ohne Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos "unmöglich" einzuhalten seien.

Stickoxid-Belastung zum Jahresanfang in 35 Städten über Grenzwert

Von der Landshuter Allee in München über den Theodor-Heuss-Ring in Kiel bis zur Frankfurter Allee in Berlin: In 35 Städten bundesweit ist in den ersten sechs Wochen des Jahres der gesetzliche Grenzwert für Stickstoffdioxid überschritten worden. Dabei herrschten sogar günstige Wetterverhältnisse, die die NO2-Belastung senkten, wie Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer am Montag mitteilte. Das zeige, dass die Grenzwerte ohne Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos "unmöglich" einzuhalten seien.


19/02/2018 - 10:35

Deutlich mehr Gastronomie und Lebensmittelgeschäfte in deutschen Einkaufsstraßen

Veränderte Kundenbedürfnisse haben die Laden-Landschaft in Deutschlands Haupteinkaufsstraßen binnen zehn Jahren stark gewandelt. Gastronomie und Lebensmittelhandel mieteten 2016 sechsmal mehr Raum in Premium-Innenstadtlagen an als noch 2006, wie eine am Montag veröffentlichte Marktanalyse des Immobiliendienstleisters JLL ergab. "Volle Taschen sind nicht mehr entscheidend für einen schönen Einkaufsbummel, sondern vielmehr das Erlebnis, der Genuss und das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun", erklärte Einzelhandelsexperte Dirk Wichner von JLL.

Deutlich mehr Gastronomie und Lebensmittelgeschäfte in deutschen Einkaufsstraßen

Veränderte Kundenbedürfnisse haben die Laden-Landschaft in Deutschlands Haupteinkaufsstraßen binnen zehn Jahren stark gewandelt. Gastronomie und Lebensmittelhandel mieteten 2016 sechsmal mehr Raum in Premium-Innenstadtlagen an als noch 2006, wie eine am Montag veröffentlichte Marktanalyse des Immobiliendienstleisters JLL ergab. "Volle Taschen sind nicht mehr entscheidend für einen schönen Einkaufsbummel, sondern vielmehr das Erlebnis, der Genuss und das Gefühl, sich etwas Gutes zu tun", erklärte Einzelhandelsexperte Dirk Wichner von JLL.

Die Empfehlung der Redaktion