Fotos und Videos

Info tabs

28/05/2017 - 14:39

Merkel sieht in USA keinen verlässlichen Partner mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nach dem enttäuschenden G7-Gipfel nicht mehr auf die USA als Partner verlassen. "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt", sagte Merkel am Sonntag in einer Bierzeltrede in München-Trudering. "Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen."

Merkel sieht in USA keinen verlässlichen Partner mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nach dem enttäuschenden G7-Gipfel nicht mehr auf die USA als Partner verlassen. "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt", sagte Merkel am Sonntag in einer Bierzeltrede in München-Trudering. "Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen."


28/05/2017 - 15:23

Evangelischer Kirchentag endet mit Festgottesdient

Mit einem Festgottesdienst vor zehntausenden Menschen ist am Sonntag in der Lutherstadt Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag zu Ende gegangen. Daran nahmen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der südafrikanische Bischof Thabo Makgoba teil. Der gesamte Kirchentag und auch der Gottesdienst bei strahlendem Sonnenschein auf den Elbwiesen vor den Toren Wittenbergs standen im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums.

Evangelischer Kirchentag endet mit Festgottesdient

Mit einem Festgottesdienst vor zehntausenden Menschen ist am Sonntag in der Lutherstadt Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag zu Ende gegangen. Daran nahmen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der südafrikanische Bischof Thabo Makgoba teil. Der gesamte Kirchentag und auch der Gottesdienst bei strahlendem Sonnenschein auf den Elbwiesen vor den Toren Wittenbergs standen im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums.


28/05/2017 - 13:46

Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor dem Attentat zeigen. Die Ermittler erhoffen sich von den Bildern von Überwachungskameras vor allem Hinweise zu einer Wohnung, in der sich der 22-jährige Salman Abedi vor dem Anschlag aufgehalten haben soll. Ein Halbmarathon in Manchester am Sonntag wurde von einem massiven Polizeiaufgebot gesichert.

Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor dem Attentat zeigen. Die Ermittler erhoffen sich von den Bildern von Überwachungskameras vor allem Hinweise zu einer Wohnung, in der sich der 22-jährige Salman Abedi vor dem Anschlag aufgehalten haben soll. Ein Halbmarathon in Manchester am Sonntag wurde von einem massiven Polizeiaufgebot gesichert.


28/05/2017 - 15:52

US-Heimatschutzminister verteidigt geplantes Laptop-Verbot auf Flügen

Trotz Widerstands aus der EU werden die USA wohl das geplante Laptop-Verbot auf Transatlantikflügen verhängen. US-Heimatschutzminister John Kelly begründete dies am Sonntag mit einer höheren Sicherheit: "Es gibt eine echte Bedrohung - zahlreiche Drohungen gegen die Luftfahrt", sagte Kelly dem Sender Fox News. Tatsächlich sei es eine "Besessenheit der Terroristen, eine Maschine im Flug abstürzen zu lassen, vor allem eine amerikanische Maschine, voll mit Amerikanern".

US-Heimatschutzminister verteidigt geplantes Laptop-Verbot auf Flügen

Trotz Widerstands aus der EU werden die USA wohl das geplante Laptop-Verbot auf Transatlantikflügen verhängen. US-Heimatschutzminister John Kelly begründete dies am Sonntag mit einer höheren Sicherheit: "Es gibt eine echte Bedrohung - zahlreiche Drohungen gegen die Luftfahrt", sagte Kelly dem Sender Fox News. Tatsächlich sei es eine "Besessenheit der Terroristen, eine Maschine im Flug abstürzen zu lassen, vor allem eine amerikanische Maschine, voll mit Amerikanern".


28/05/2017 - 08:46

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.


28/05/2017 - 10:24

Habeck ruft Grüne zu Imagewechsel auf

Der schleswig-holsteinische Grünen-Politiker Robert Habeck hat seine Partei zu einem Imagewechsel aufgerufen. "Wir müssen die Stimmung drehen wollen. Und das schaffen wir, wenn wir auf positive Art Politik machen", sagte der Kieler Umweltminister der "Welt am Sonntag". "Das Positive sollten wir in Sprache, Inhalt und Haltung verkörpern." Die vier Monate bis zur Bundestagswahl seien in der politischen Zeitrechnung eine halbe Ewigkeit. "Wir können immer noch zwölf oder 13 Prozent holen. Also ran an den Speck."

Habeck ruft Grüne zu Imagewechsel auf

Der schleswig-holsteinische Grünen-Politiker Robert Habeck hat seine Partei zu einem Imagewechsel aufgerufen. "Wir müssen die Stimmung drehen wollen. Und das schaffen wir, wenn wir auf positive Art Politik machen", sagte der Kieler Umweltminister der "Welt am Sonntag". "Das Positive sollten wir in Sprache, Inhalt und Haltung verkörpern." Die vier Monate bis zur Bundestagswahl seien in der politischen Zeitrechnung eine halbe Ewigkeit. "Wir können immer noch zwölf oder 13 Prozent holen. Also ran an den Speck."


27/05/2017 - 22:03

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Borussia Dortmund hat den "Fluch von Berlin" gebannt und am Ende einer dramatischen Saison den DFB-Pokal gewonnen. Im wahrscheinlich letzten Spiel mit Trainer Thomas Tuchel und Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang rang der BVB im Finale Eintracht Frankfurt am Samstag mit 2:1 (1:1) nieder - es war eine Erlösung nach drei Endspiel-Niederlagen in den vergangenen drei Jahren.

Dortmund besiegt

Borussia Dortmund hat den "Fluch von Berlin" gebannt und am Ende einer dramatischen Saison den DFB-Pokal gewonnen. Im wahrscheinlich letzten Spiel mit Trainer Thomas Tuchel und Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang rang der BVB im Finale Eintracht Frankfurt am Samstag mit 2:1 (1:1) nieder - es war eine Erlösung nach drei Endspiel-Niederlagen in den vergangenen drei Jahren.

28/05/2017 - 13:12

Kritik an mageren Ergebnissen des G7-Gipfels

Kaum Fortschritte und enttäuschte Reaktionen - die großen Industrienationen sind beim G7-Gipfel in Italien mit dem Versuch gescheitert, US-Präsident Donald Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will Trump in den kommenden Tagen treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend".

Kritik an mageren Ergebnissen des G7-Gipfels

Kaum Fortschritte und enttäuschte Reaktionen - die großen Industrienationen sind beim G7-Gipfel in Italien mit dem Versuch gescheitert, US-Präsident Donald Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will Trump in den kommenden Tagen treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend".


28/05/2017 - 13:46

Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor dem Attentat zeigen. Die Ermittler erhoffen sich von den Bildern von Überwachungskameras vor allem Hinweise zu einer Wohnung, in der sich der 22-jährige Salman Abedi vor dem Anschlag aufgehalten haben soll. Ein Halbmarathon in Manchester am Sonntag wurde von einem massiven Polizeiaufgebot gesichert.

Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor dem Attentat zeigen. Die Ermittler erhoffen sich von den Bildern von Überwachungskameras vor allem Hinweise zu einer Wohnung, in der sich der 22-jährige Salman Abedi vor dem Anschlag aufgehalten haben soll. Ein Halbmarathon in Manchester am Sonntag wurde von einem massiven Polizeiaufgebot gesichert.


28/05/2017 - 08:47

Verleihung der Goldenen Palme beim 70. Filmfestival von Cannes

In Cannes wird am Sonntagabend (ab 19.15 Uhr) der Filmpreis Goldene Palme verliehen. 19 Filme sind im Rennen um die begehrte Auszeichnung, die zum Abschluss des internationalen Filmfestivals in dem südfranzösischen Badeort vergeben wird. Deutschland ist mit dem Thriller "Aus dem Nichts" des Hamburger Regisseurs Fatih Akin vertreten. Der Österreicher Michael Haneke hat mit der französisch-österreichisch-deutschen Koproduktion "Happy End" die Chance auf seine dritte Goldene Palme.

Verleihung der Goldenen Palme beim 70. Filmfestival von Cannes

In Cannes wird am Sonntagabend (ab 19.15 Uhr) der Filmpreis Goldene Palme verliehen. 19 Filme sind im Rennen um die begehrte Auszeichnung, die zum Abschluss des internationalen Filmfestivals in dem südfranzösischen Badeort vergeben wird. Deutschland ist mit dem Thriller "Aus dem Nichts" des Hamburger Regisseurs Fatih Akin vertreten. Der Österreicher Michael Haneke hat mit der französisch-österreichisch-deutschen Koproduktion "Happy End" die Chance auf seine dritte Goldene Palme.


28/05/2017 - 15:24

Auch Trumps Schwiegersohn gerät in den Strudel der Russland-Connection

Während der ersten Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump ist sein Schwiegersohn und enger politischer Berater Jared Kushner in den Strudel der sogenannten Russland-Connection geraten. Die "Washington Post" berichtete am Wochenende, Kushner habe sich in der Phase zwischen Trumps Wahl und seinem Amtsantritt um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf Vertraute Kushners, er habe "bedrückt" gewirkt, wolle aber an seinen Funktionen festhalten.

Auch Trumps Schwiegersohn gerät in den Strudel der Russland-Connection

Während der ersten Auslandsreise von US-Präsident Donald Trump ist sein Schwiegersohn und enger politischer Berater Jared Kushner in den Strudel der sogenannten Russland-Connection geraten. Die "Washington Post" berichtete am Wochenende, Kushner habe sich in der Phase zwischen Trumps Wahl und seinem Amtsantritt um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Die "New York Times" berichtete unter Berufung auf Vertraute Kushners, er habe "bedrückt" gewirkt, wolle aber an seinen Funktionen festhalten.


28/05/2017 - 08:46

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.


28/05/2017 - 11:37

2000 Zivilisten in umkämpfter Stadt in Südphilippinen eingeschlossen

Nach tagelangen Kämpfen zwischen Islamisten und dem Militär sind in der südphilippinischen Stadt Marawi 2000 Zivilisten eingeschlossen. Die meisten der 200.000 Einwohner seien mittlerweile geflohen, sagte ein Behördensprecher am Sonntag. 2000 Menschen sitzen demnach aber in Gebieten fest, die von den islamistischen Aufständischen kontrolliert werden. "Sie wollen weg, sie haben Angst um ihre Sicherheit", sagte der Sprecher. Die Behörden könnten aber keine Rettungsteams in "unzugängliche Gebiete" schicken.

2000 Zivilisten in umkämpfter Stadt in Südphilippinen eingeschlossen

Nach tagelangen Kämpfen zwischen Islamisten und dem Militär sind in der südphilippinischen Stadt Marawi 2000 Zivilisten eingeschlossen. Die meisten der 200.000 Einwohner seien mittlerweile geflohen, sagte ein Behördensprecher am Sonntag. 2000 Menschen sitzen demnach aber in Gebieten fest, die von den islamistischen Aufständischen kontrolliert werden. "Sie wollen weg, sie haben Angst um ihre Sicherheit", sagte der Sprecher. Die Behörden könnten aber keine Rettungsteams in "unzugängliche Gebiete" schicken.


28/05/2017 - 10:51

Zahl der Toten nach Monsun-Unwettern in Sri Lanka auf fast 150 gestiegen

Nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist die Zahl der Toten am Sonntag auf mindesten 146 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen würden vermisst, teilte der Katastrophenschutz mit. Das Militär des asiatischen Landes weitete seine Such- und Rettungsmaßnahmen in den betroffenen Gebieten aus. Das Nachbarland Indien schickte erste Hilfsgüter.

Zahl der Toten nach Monsun-Unwettern in Sri Lanka auf fast 150 gestiegen

Nach den schweren Monsun-Unwettern in Sri Lanka ist die Zahl der Toten am Sonntag auf mindesten 146 gestiegen. Mehr als hundert weitere Menschen würden vermisst, teilte der Katastrophenschutz mit. Das Militär des asiatischen Landes weitete seine Such- und Rettungsmaßnahmen in den betroffenen Gebieten aus. Das Nachbarland Indien schickte erste Hilfsgüter.

28/05/2017 - 14:39

Merkel sieht in USA keinen verlässlichen Partner mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nach dem enttäuschenden G7-Gipfel nicht mehr auf die USA als Partner verlassen. "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt", sagte Merkel am Sonntag in einer Bierzeltrede in München-Trudering. "Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen."

Merkel sieht in USA keinen verlässlichen Partner mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will sich nach dem enttäuschenden G7-Gipfel nicht mehr auf die USA als Partner verlassen. "Die Zeiten, in denen wir uns auf andere völlig verlassen konnten, die sind ein Stück vorbei. Das habe ich in den letzten Tagen erlebt", sagte Merkel am Sonntag in einer Bierzeltrede in München-Trudering. "Wir Europäer müssen unser Schicksal wirklich in die eigene Hand nehmen."


28/05/2017 - 15:23

Evangelischer Kirchentag endet mit Festgottesdient

Mit einem Festgottesdienst vor zehntausenden Menschen ist am Sonntag in der Lutherstadt Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag zu Ende gegangen. Daran nahmen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der südafrikanische Bischof Thabo Makgoba teil. Der gesamte Kirchentag und auch der Gottesdienst bei strahlendem Sonnenschein auf den Elbwiesen vor den Toren Wittenbergs standen im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums.

Evangelischer Kirchentag endet mit Festgottesdient

Mit einem Festgottesdienst vor zehntausenden Menschen ist am Sonntag in der Lutherstadt Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag zu Ende gegangen. Daran nahmen unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und der südafrikanische Bischof Thabo Makgoba teil. Der gesamte Kirchentag und auch der Gottesdienst bei strahlendem Sonnenschein auf den Elbwiesen vor den Toren Wittenbergs standen im Zeichen des 500. Reformationsjubiläums.


28/05/2017 - 10:43

Laschet warnt CDU nach jüngsten Erfolgen vor Rückschlüssen auf Bundestagswahl

Der nordrhein-westfälische CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet hat seine Partei nach den Erfolgen bei den Landtagswahlen in diesem Frühjahr vor Rückschlüssen daraus auf die Bundestagswahl gewarnt. "Es steht nicht 3:0, sondern 0:0", sagte Laschet der "Bild am Sonntag". Eine Wahl werde nicht vier Monate vorher gewonnen. Die Chancen seien gut, aber in der Politik könne sich das schnell ändern.

Laschet warnt CDU nach jüngsten Erfolgen vor Rückschlüssen auf Bundestagswahl

Der nordrhein-westfälische CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet hat seine Partei nach den Erfolgen bei den Landtagswahlen in diesem Frühjahr vor Rückschlüssen daraus auf die Bundestagswahl gewarnt. "Es steht nicht 3:0, sondern 0:0", sagte Laschet der "Bild am Sonntag". Eine Wahl werde nicht vier Monate vorher gewonnen. Die Chancen seien gut, aber in der Politik könne sich das schnell ändern.


28/05/2017 - 10:24

Habeck ruft Grüne zu Imagewechsel auf

Der schleswig-holsteinische Grünen-Politiker Robert Habeck hat seine Partei zu einem Imagewechsel aufgerufen. "Wir müssen die Stimmung drehen wollen. Und das schaffen wir, wenn wir auf positive Art Politik machen", sagte der Kieler Umweltminister der "Welt am Sonntag". "Das Positive sollten wir in Sprache, Inhalt und Haltung verkörpern." Die vier Monate bis zur Bundestagswahl seien in der politischen Zeitrechnung eine halbe Ewigkeit. "Wir können immer noch zwölf oder 13 Prozent holen. Also ran an den Speck."

Habeck ruft Grüne zu Imagewechsel auf

Der schleswig-holsteinische Grünen-Politiker Robert Habeck hat seine Partei zu einem Imagewechsel aufgerufen. "Wir müssen die Stimmung drehen wollen. Und das schaffen wir, wenn wir auf positive Art Politik machen", sagte der Kieler Umweltminister der "Welt am Sonntag". "Das Positive sollten wir in Sprache, Inhalt und Haltung verkörpern." Die vier Monate bis zur Bundestagswahl seien in der politischen Zeitrechnung eine halbe Ewigkeit. "Wir können immer noch zwölf oder 13 Prozent holen. Also ran an den Speck."


28/05/2017 - 08:58

SPD hinterfragt Geheimdienst-Kooperation mit USA

Die SPD will die Geheimdienst-Kooperation mit den USA auf den Prüfstand stellen. Fraktionschef Thomas Oppermann sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Sonntag, bei US-Präsident Donald Trump müsse man annehmen, dass er brisante Informationen an Vertreter Russlands weitergebe. In der jetzigen Form könne die Zusammenarbeit deshalb nicht weitergehen.

SPD hinterfragt Geheimdienst-Kooperation mit USA

Die SPD will die Geheimdienst-Kooperation mit den USA auf den Prüfstand stellen. Fraktionschef Thomas Oppermann sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Sonntag, bei US-Präsident Donald Trump müsse man annehmen, dass er brisante Informationen an Vertreter Russlands weitergebe. In der jetzigen Form könne die Zusammenarbeit deshalb nicht weitergehen.


28/05/2017 - 08:50

Studie: Mietpreisbremse wirkt oft nicht

Die vor rund zwei Jahren eingeführte Mietpreisbremse ist laut einer Studie in vielen Fällen wirkungslos. Nach der Untersuchung des Vereins Miettest, aus der "Bild am Sonntag" zitiert, verstoßen schätzungsweise vier von zehn neuen Mietverträgen gegen das Gesetz. Danach zahlt jeder Mieter durchschnittlich im Jahr rund 1700 Euro mehr als er müsste.

Studie: Mietpreisbremse wirkt oft nicht

Die vor rund zwei Jahren eingeführte Mietpreisbremse ist laut einer Studie in vielen Fällen wirkungslos. Nach der Untersuchung des Vereins Miettest, aus der "Bild am Sonntag" zitiert, verstoßen schätzungsweise vier von zehn neuen Mietverträgen gegen das Gesetz. Danach zahlt jeder Mieter durchschnittlich im Jahr rund 1700 Euro mehr als er müsste.


28/05/2017 - 11:00

Dauernutzung von Smartphone und Tablet kann Kinder dick und hyperaktiv machen

Die tägliche Nutzung von Smartphone und Tablet kann bei Kindern zu Hyperaktivität, Fettleibigkeit sowie Störungen von Konzentration und Sprachentwicklung führen. Das ist Medienberichten zufolge das Ergebnis der neuen "Blikk-Studie" des Gesundheitsministeriums zu den Folgen der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), forderte Eltern auf, ihre Kinder in der digitalen Welt nicht allein zu lassen.

Dauernutzung von Smartphone und Tablet kann Kinder dick und hyperaktiv machen

Die tägliche Nutzung von Smartphone und Tablet kann bei Kindern zu Hyperaktivität, Fettleibigkeit sowie Störungen von Konzentration und Sprachentwicklung führen. Das ist Medienberichten zufolge das Ergebnis der neuen "Blikk-Studie" des Gesundheitsministeriums zu den Folgen der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), forderte Eltern auf, ihre Kinder in der digitalen Welt nicht allein zu lassen.

28/05/2017 - 15:52

US-Heimatschutzminister verteidigt geplantes Laptop-Verbot auf Flügen

Trotz Widerstands aus der EU werden die USA wohl das geplante Laptop-Verbot auf Transatlantikflügen verhängen. US-Heimatschutzminister John Kelly begründete dies am Sonntag mit einer höheren Sicherheit: "Es gibt eine echte Bedrohung - zahlreiche Drohungen gegen die Luftfahrt", sagte Kelly dem Sender Fox News. Tatsächlich sei es eine "Besessenheit der Terroristen, eine Maschine im Flug abstürzen zu lassen, vor allem eine amerikanische Maschine, voll mit Amerikanern".

US-Heimatschutzminister verteidigt geplantes Laptop-Verbot auf Flügen

Trotz Widerstands aus der EU werden die USA wohl das geplante Laptop-Verbot auf Transatlantikflügen verhängen. US-Heimatschutzminister John Kelly begründete dies am Sonntag mit einer höheren Sicherheit: "Es gibt eine echte Bedrohung - zahlreiche Drohungen gegen die Luftfahrt", sagte Kelly dem Sender Fox News. Tatsächlich sei es eine "Besessenheit der Terroristen, eine Maschine im Flug abstürzen zu lassen, vor allem eine amerikanische Maschine, voll mit Amerikanern".


28/05/2017 - 13:01

Alitalia sagt wegen Streiks 200 Flüge ab

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat am Sonntag wegen eines Streiks 200 In -und Auslandsflüge abgesagt. Für 80 Prozent der betroffenen Fluggäste seien bereits Ausweichmöglichkeiten gefunden, teilte Alitalia am Vormittag mit. Das Personal streikt gegen einen Sanierungsplan für die defizitäre Fluggesellschaft, der die Streichung von 1700 Stellen vorsieht.

Alitalia sagt wegen Streiks 200 Flüge ab

Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat am Sonntag wegen eines Streiks 200 In -und Auslandsflüge abgesagt. Für 80 Prozent der betroffenen Fluggäste seien bereits Ausweichmöglichkeiten gefunden, teilte Alitalia am Vormittag mit. Das Personal streikt gegen einen Sanierungsplan für die defizitäre Fluggesellschaft, der die Streichung von 1700 Stellen vorsieht.


28/05/2017 - 10:38

Immobilienpreise in großen Städten steigen viel stärker als verfügbare Einkommen

Die Immobilienpreise in den Trendvierteln der großen deutschen Städte haben sich in den vergangenen Jahren weitgehend vom verfügbaren Durchschnittseinkommen der Haushalte entkoppelt. Die Preise für Wohnimmobilien in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart stiegen in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt um mehr als 50 Prozent, wie eine Untersuchung des Bundesverbands der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) ergab, die der "Welt am Sonntag" vorlag. Die Einkommen der Haushalte stiegen im gleichen Zeitraum nur um etwas mehr als sechs Prozent.

Immobilienpreise in großen Städten steigen viel stärker als verfügbare Einkommen

Die Immobilienpreise in den Trendvierteln der großen deutschen Städte haben sich in den vergangenen Jahren weitgehend vom verfügbaren Durchschnittseinkommen der Haushalte entkoppelt. Die Preise für Wohnimmobilien in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart stiegen in den vergangenen zehn Jahren im Schnitt um mehr als 50 Prozent, wie eine Untersuchung des Bundesverbands der Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) ergab, die der "Welt am Sonntag" vorlag. Die Einkommen der Haushalte stiegen im gleichen Zeitraum nur um etwas mehr als sechs Prozent.


28/05/2017 - 14:27

Verbraucherschützer kritisieren mangelhafte Transparenz bei Vergleichsportalen

Viele Vergleichsportale für Finanzdienstleistungen bieten Verbrauchern keinen verlässlichen Überblick. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Auftrag gegebene Studie. "Viele Finanzvergleichsportale sind nicht so objektiv wie sie tun und arbeiten nicht so transparent wie sie sollten", sagte vzbv-Chef Klaus Müller der Nachrichtenagentur AFP.

Verbraucherschützer kritisieren mangelhafte Transparenz bei Vergleichsportalen

Viele Vergleichsportale für Finanzdienstleistungen bieten Verbrauchern keinen verlässlichen Überblick. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in Auftrag gegebene Studie. "Viele Finanzvergleichsportale sind nicht so objektiv wie sie tun und arbeiten nicht so transparent wie sie sollten", sagte vzbv-Chef Klaus Müller der Nachrichtenagentur AFP.


28/05/2017 - 16:09

Computerpanne sorgt für Chaos bei British Airways

Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways am Wochenende weltweit beeinträchtigt. An den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick spielten sich am Samstag nach der Streichung aller Flüge chaotische Szenen ab, tausende Passagiere waren betroffen. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach Angaben der Fluggesellschaft allerdings nicht. Das Unternehmen ging von einem Problem mit der Stromversorgung aus.

Computerpanne sorgt für Chaos bei British Airways

Eine schwere Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways am Wochenende weltweit beeinträchtigt. An den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick spielten sich am Samstag nach der Streichung aller Flüge chaotische Szenen ab, tausende Passagiere waren betroffen. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach Angaben der Fluggesellschaft allerdings nicht. Das Unternehmen ging von einem Problem mit der Stromversorgung aus.


27/05/2017 - 15:07

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als Tofu-Klotz verkaufen? Das wäre marketingtechnisch schwer", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Der Verbraucher sei klug genug zu erkennen, dass Produkte kein Fleisch enthalten, wenn Veggie oder Vegan davor stehe.

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als Tofu-Klotz verkaufen? Das wäre marketingtechnisch schwer", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Der Verbraucher sei klug genug zu erkennen, dass Produkte kein Fleisch enthalten, wenn Veggie oder Vegan davor stehe.


27/05/2017 - 11:49

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent leisten müssen. Dies gelte bei sämtlichen möglichen Formen der Entgeltumwandlung, berichtete das Magazin am Samstag. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent leisten müssen. Dies gelte bei sämtlichen möglichen Formen der Entgeltumwandlung, berichtete das Magazin am Samstag. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.

Die Empfehlung der Redaktion