Sie sind hier

Fotos und Videos

Info tabs

11/12/2016 - 11:00

Türkische Regierung vermutet PKK hinter Doppelanschlag in Istanbul

Nach den blutigen Anschlägen auf die Polizei in Istanbul deuten die ersten Hinweisen laut der türkischen Regierung auf die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hin. Besonders die Art der Planung des Doppelanschlags im zentralen Stadtteil Besiktas am Samstagabend sowie das "Timing" weise auf die kurdische Rebellengruppe hin, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Bei den Anschlägen waren am Abend zuvor 38 Menschen getötet worden, darunter 30 Polizisten.

Türkische Regierung vermutet PKK hinter Doppelanschlag in Istanbul

Nach den blutigen Anschlägen auf die Polizei in Istanbul deuten die ersten Hinweisen laut der türkischen Regierung auf die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hin. Besonders die Art der Planung des Doppelanschlags im zentralen Stadtteil Besiktas am Samstagabend sowie das "Timing" weise auf die kurdische Rebellengruppe hin, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Bei den Anschlägen waren am Abend zuvor 38 Menschen getötet worden, darunter 30 Polizisten.


11/12/2016 - 09:33

Aktivisten: 10.000 Menschen über Nacht aus Rebellenvierteln in Aleppo geflohen

Mehr als 10.000 Menschen sind nach Angaben von Aktivisten seit Mitternacht aus den Rebellenvierteln im Südosten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflohen. Sie hätten "wegen der schweren Kämpfe und Bombardements" Zuflucht in dem von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt gesucht, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Auch in jüngst von Regierungssoldaten eingenommene Viertel im Norden und Zentrum von Aleppo seien sie geflohen.

Aktivisten: 10.000 Menschen über Nacht aus Rebellenvierteln in Aleppo geflohen

Mehr als 10.000 Menschen sind nach Angaben von Aktivisten seit Mitternacht aus den Rebellenvierteln im Südosten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflohen. Sie hätten "wegen der schweren Kämpfe und Bombardements" Zuflucht in dem von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt gesucht, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Auch in jüngst von Regierungssoldaten eingenommene Viertel im Norden und Zentrum von Aleppo seien sie geflohen.


11/12/2016 - 09:48

Italienischer Präsident bestellt Außenminister Gentiloni zu Beratungen ein

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi hat Präsident Sergio Mattarella am Sonntag den scheidenden Außenminister Paolo Gentiloni zu Beratungen einbestellt. Wie der Präsidentenpalast in Rom mitteilte, soll das Gespräch um 12.30 Uhr stattfinden. Gentiloni gilt als Favorit für die Nachfolge Renzis.

Italienischer Präsident bestellt Außenminister Gentiloni zu Beratungen ein

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den zurückgetretenen italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi hat Präsident Sergio Mattarella am Sonntag den scheidenden Außenminister Paolo Gentiloni zu Beratungen einbestellt. Wie der Präsidentenpalast in Rom mitteilte, soll das Gespräch um 12.30 Uhr stattfinden. Gentiloni gilt als Favorit für die Nachfolge Renzis.


11/12/2016 - 08:21

Aktivisten: IS durch russische Luftangriffe wieder aus Palmyra vertrieben

Wenige Stunden nach ihrem Einmarsch in Palmyra ist die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nach Angaben von Aktivisten wieder aus der antiken syrischen Stadt vertrieben worden. Die IS-Kämpfer seien durch massive nächtliche Luftangriffe der russischen Armee zum Rückzug gezwungen worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit.

Aktivisten: IS durch russische Luftangriffe wieder aus Palmyra vertrieben

Wenige Stunden nach ihrem Einmarsch in Palmyra ist die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nach Angaben von Aktivisten wieder aus der antiken syrischen Stadt vertrieben worden. Die IS-Kämpfer seien durch massive nächtliche Luftangriffe der russischen Armee zum Rückzug gezwungen worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit.


11/12/2016 - 10:57

Seehofer ist voll des Lobes über SPD-Politikerin Nahles

CSU-Chef Horst Seehofer hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für ihre Arbeit in der großen Koalition wortreich gelobt. "Sie ist eine sehr gute Ministerin und bei Verhandlungen optimal vorbereitet", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". "Sie ist bei den Fakten sattelfest - auch wenn ich oft dazu eine andere Meinung habe."

Seehofer ist voll des Lobes über SPD-Politikerin Nahles

CSU-Chef Horst Seehofer hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für ihre Arbeit in der großen Koalition wortreich gelobt. "Sie ist eine sehr gute Ministerin und bei Verhandlungen optimal vorbereitet", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". "Sie ist bei den Fakten sattelfest - auch wenn ich oft dazu eine andere Meinung habe."


11/12/2016 - 10:10

"FAS: Russland steckt hinter Veröffentlichung von NSA-Unterlagen

Russland steckt laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hinter der Veröffentlichung von mehr als 2400 geheimen Akten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Es gebe eine "hohe Plausibilität, dass die Akten aus dem Cyber-Angriff Russlands auf den Bundestag im Frühjahr 2015 stammen", zitierte die Zeitung einen hohen Sicherheitsbeamten.

Russland steckt laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hinter der Veröffentlichung von mehr als 2400 geheimen Akten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Es gebe eine "hohe Plausibilität, dass die Akten aus dem Cyber-Angriff Russlands auf den Bundestag im Frühjahr 2015 stammen", zitierte die Zeitung einen hohen Sicherheitsbeamten.


11/12/2016 - 12:37

TV-Koch Henssler würde gerne Late Night-Show moderieren

Der Hamburger TV-Koch Steffen Henssler würde gerne eine Late-Night-Show moderieren. "Das Fernziel ist eine Late-Night-Show, ganz klar. Ich liebe das, was die Amerikaner machen", sagte Henssler der "Welt am Sonntag". Er arbeite mit seinem Team bereits an einem Konzept.

TV-Koch Henssler würde gerne Late Night-Show moderieren

Der Hamburger TV-Koch Steffen Henssler würde gerne eine Late-Night-Show moderieren. "Das Fernziel ist eine Late-Night-Show, ganz klar. Ich liebe das, was die Amerikaner machen", sagte Henssler der "Welt am Sonntag". Er arbeite mit seinem Team bereits an einem Konzept.

11/12/2016 - 11:00

Türkische Regierung vermutet PKK hinter Doppelanschlag in Istanbul

Nach den blutigen Anschlägen auf die Polizei in Istanbul deuten die ersten Hinweisen laut der türkischen Regierung auf die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hin. Besonders die Art der Planung des Doppelanschlags im zentralen Stadtteil Besiktas am Samstagabend sowie das "Timing" weise auf die kurdische Rebellengruppe hin, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Bei den Anschlägen waren am Abend zuvor 38 Menschen getötet worden, darunter 30 Polizisten.

Türkische Regierung vermutet PKK hinter Doppelanschlag in Istanbul

Nach den blutigen Anschlägen auf die Polizei in Istanbul deuten die ersten Hinweisen laut der türkischen Regierung auf die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hin. Besonders die Art der Planung des Doppelanschlags im zentralen Stadtteil Besiktas am Samstagabend sowie das "Timing" weise auf die kurdische Rebellengruppe hin, sagte Innenminister Süleyman Soylu am Sonntag. Bei den Anschlägen waren am Abend zuvor 38 Menschen getötet worden, darunter 30 Polizisten.


11/12/2016 - 08:21

Aktivisten: IS durch russische Luftangriffe wieder aus Palmyra vertrieben

Wenige Stunden nach ihrem Einmarsch in Palmyra ist die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nach Angaben von Aktivisten wieder aus der antiken syrischen Stadt vertrieben worden. Die IS-Kämpfer seien durch massive nächtliche Luftangriffe der russischen Armee zum Rückzug gezwungen worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit.

Aktivisten: IS durch russische Luftangriffe wieder aus Palmyra vertrieben

Wenige Stunden nach ihrem Einmarsch in Palmyra ist die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) nach Angaben von Aktivisten wieder aus der antiken syrischen Stadt vertrieben worden. Die IS-Kämpfer seien durch massive nächtliche Luftangriffe der russischen Armee zum Rückzug gezwungen worden, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit.


11/12/2016 - 04:49

Mehr als 30 Tote und viele Verletzte bei Explosion von Tanklastwagen in Kenia

Bei der Explosion eines Tanklastwagens in Kenia sind mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Der mit Benzin beladene Tanklaster habe am Samstagabend auf einer Autobahn nahe der Stadt Naivasha mehrere andere Fahrzeuge gerammt und sei dann in Flammen aufgegangen, teilte ein Vertreter der Katastrophenschutzbehörde mit. Es gebe mehr als 30 Tote und zahlreiche Verletzte, die Zahl der Todesopfer könne aber noch steigen.

Mehr als 30 Tote und viele Verletzte bei Explosion von Tanklastwagen in Kenia

Bei der Explosion eines Tanklastwagens in Kenia sind mehr als 30 Menschen ums Leben gekommen. Der mit Benzin beladene Tanklaster habe am Samstagabend auf einer Autobahn nahe der Stadt Naivasha mehrere andere Fahrzeuge gerammt und sei dann in Flammen aufgegangen, teilte ein Vertreter der Katastrophenschutzbehörde mit. Es gebe mehr als 30 Tote und zahlreiche Verletzte, die Zahl der Todesopfer könne aber noch steigen.


11/12/2016 - 09:33

Aktivisten: 10.000 Menschen über Nacht aus Rebellenvierteln in Aleppo geflohen

Mehr als 10.000 Menschen sind nach Angaben von Aktivisten seit Mitternacht aus den Rebellenvierteln im Südosten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflohen. Sie hätten "wegen der schweren Kämpfe und Bombardements" Zuflucht in dem von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt gesucht, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Auch in jüngst von Regierungssoldaten eingenommene Viertel im Norden und Zentrum von Aleppo seien sie geflohen.

Aktivisten: 10.000 Menschen über Nacht aus Rebellenvierteln in Aleppo geflohen

Mehr als 10.000 Menschen sind nach Angaben von Aktivisten seit Mitternacht aus den Rebellenvierteln im Südosten der umkämpften syrischen Stadt Aleppo geflohen. Sie hätten "wegen der schweren Kämpfe und Bombardements" Zuflucht in dem von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt gesucht, teilte die in Großbritannien ansässige Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag mit. Auch in jüngst von Regierungssoldaten eingenommene Viertel im Norden und Zentrum von Aleppo seien sie geflohen.


11/12/2016 - 06:57

Rumänen wählen neues Parlament

Die Rumänen haben am Sonntag ein neuer Parlament gewählt. Knapp 19 Millionen Wahlberechtigten waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Es wurde damit gerechnet, dass die Sozialdemokraten (PSD) wieder stärkste Kraft im Parlament werden. Umfragen zufolge könnten sie um die 40 Prozent der Stimmen bekommen. Die rechte Nationalliberale Partei (PNL) und die populistische Union rettet Rumänien (USR) kämen demnach zusammen auf 35 bis 40 Prozent der Stimmen.

Rumänen wählen neues Parlament

Die Rumänen haben am Sonntag ein neuer Parlament gewählt. Knapp 19 Millionen Wahlberechtigten waren aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Es wurde damit gerechnet, dass die Sozialdemokraten (PSD) wieder stärkste Kraft im Parlament werden. Umfragen zufolge könnten sie um die 40 Prozent der Stimmen bekommen. Die rechte Nationalliberale Partei (PNL) und die populistische Union rettet Rumänien (USR) kämen demnach zusammen auf 35 bis 40 Prozent der Stimmen.


11/12/2016 - 11:29

Republikaner weisen Berichte über Einfluss Moskaus auf US-Wahlkampf zurück

Die Republikaner in den USA haben Presseberichte zurückgewiesen, wonach Russland nach CIA-Erkenntnissen die Präsidentschaftswahl zugunsten des Immobilienmilliardärs Donald Trump beeinflusst hat. "Der Geheimdienst liegt falsch", sagte Parteisprecher Sean Spicer am Samstag dem Sender CNN. Auch Trumps Übergangsteam wies die Berichte zurück. Für Kritik sorgte unterdessen die mögliche Ernennung des russlandfreundlichen ExxonMobil-Chefs Rex Tillerson zum US-Außenminister.

Republikaner weisen Berichte über Einfluss Moskaus auf US-Wahlkampf zurück

Die Republikaner in den USA haben Presseberichte zurückgewiesen, wonach Russland nach CIA-Erkenntnissen die Präsidentschaftswahl zugunsten des Immobilienmilliardärs Donald Trump beeinflusst hat. "Der Geheimdienst liegt falsch", sagte Parteisprecher Sean Spicer am Samstag dem Sender CNN. Auch Trumps Übergangsteam wies die Berichte zurück. Für Kritik sorgte unterdessen die mögliche Ernennung des russlandfreundlichen ExxonMobil-Chefs Rex Tillerson zum US-Außenminister.


11/12/2016 - 12:23

Weltpremiere mit Raumschiff für Star-Wars-Film "A Rogue One"

Mit einem Raumschiff vor dem Kino, einem überdimensionalen roten Teppich und viel Prominenz hat der Star-Wars-Film "A Rogue One" am Samstag in Hollywood seine Weltpremiere gefeiert. Hollywood sei bereits "das Zentrum des Filmuniversums, aber heute Abend ist es ein wenig das Zentrum des gesamten Universums", sagte der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, bei der Premiere im legendären Pantages Theatre.

Weltpremiere mit Raumschiff für Star-Wars-Film

Mit einem Raumschiff vor dem Kino, einem überdimensionalen roten Teppich und viel Prominenz hat der Star-Wars-Film "A Rogue One" am Samstag in Hollywood seine Weltpremiere gefeiert. Hollywood sei bereits "das Zentrum des Filmuniversums, aber heute Abend ist es ein wenig das Zentrum des gesamten Universums", sagte der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, bei der Premiere im legendären Pantages Theatre.

11/12/2016 - 10:10

"FAS: Russland steckt hinter Veröffentlichung von NSA-Unterlagen

Russland steckt laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hinter der Veröffentlichung von mehr als 2400 geheimen Akten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Es gebe eine "hohe Plausibilität, dass die Akten aus dem Cyber-Angriff Russlands auf den Bundestag im Frühjahr 2015 stammen", zitierte die Zeitung einen hohen Sicherheitsbeamten.

Russland steckt laut einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" hinter der Veröffentlichung von mehr als 2400 geheimen Akten aus dem NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestags. Es gebe eine "hohe Plausibilität, dass die Akten aus dem Cyber-Angriff Russlands auf den Bundestag im Frühjahr 2015 stammen", zitierte die Zeitung einen hohen Sicherheitsbeamten.


11/12/2016 - 10:57

Seehofer ist voll des Lobes über SPD-Politikerin Nahles

CSU-Chef Horst Seehofer hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für ihre Arbeit in der großen Koalition wortreich gelobt. "Sie ist eine sehr gute Ministerin und bei Verhandlungen optimal vorbereitet", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". "Sie ist bei den Fakten sattelfest - auch wenn ich oft dazu eine andere Meinung habe."

Seehofer ist voll des Lobes über SPD-Politikerin Nahles

CSU-Chef Horst Seehofer hat Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) für ihre Arbeit in der großen Koalition wortreich gelobt. "Sie ist eine sehr gute Ministerin und bei Verhandlungen optimal vorbereitet", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". "Sie ist bei den Fakten sattelfest - auch wenn ich oft dazu eine andere Meinung habe."


11/12/2016 - 03:38

"Toni Erdmann" räumt beim Europäischem Filmpreis ab

Der deutsche Film "Toni Erdmann" ist der große Gewinner des Europäischen Filmpreises. Die Tragikomödie von Regisseurin Maren Ade erhielt bei der Preisverleihung im polnischen Breslau am Samstagabend die Auszeichnungen für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch. Die beiden Hauptdarsteller Sandra Hüller und Peter Simonischek wurden zudem als beste Schauspielerin und bester Schauspieler geehrt.

Der deutsche Film "Toni Erdmann" ist der große Gewinner des Europäischen Filmpreises. Die Tragikomödie von Regisseurin Maren Ade erhielt bei der Preisverleihung im polnischen Breslau am Samstagabend die Auszeichnungen für den besten Film, die beste Regie und das beste Drehbuch. Die beiden Hauptdarsteller Sandra Hüller und Peter Simonischek wurden zudem als beste Schauspielerin und bester Schauspieler geehrt.


11/12/2016 - 11:02

"Express": Notrufe von Opfern in Kölner Silvesternacht früher als bisher bekannt

Wegen der sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Kölner Silvesternacht sollen einem Zeitungsbericht zufolge bereits früher Notrufe von Opfern bei der Polizei eingegangen sein als bislang angenommen. Einen ersten Anruf einer betroffenen Frau habe es am 31. Dezember 2015 bereits um 22.30 Uhr gegeben - zweieinhalb Stunden früher als bisher bekannt, berichtete der Kölner "Express" am Sonntag.

Wegen der sexuellen Übergriffe auf Frauen in der Kölner Silvesternacht sollen einem Zeitungsbericht zufolge bereits früher Notrufe von Opfern bei der Polizei eingegangen sein als bislang angenommen. Einen ersten Anruf einer betroffenen Frau habe es am 31. Dezember 2015 bereits um 22.30 Uhr gegeben - zweieinhalb Stunden früher als bisher bekannt, berichtete der Kölner "Express" am Sonntag.


11/12/2016 - 10:13

Feuerwehr befreit festgefrorene Ente aus Teich in Schlosspark

Eine festgefrorene Ente hat im baden-württembergischen Laupheim einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Passanten hatten der Polizei am Samstagnachmittag von dem festgefrorenen Vogel in einem Teich im Laupheimer Schloßpark berichtet, wie Ordnungshüter am Sonntag in Ulm mitteilten.

Feuerwehr befreit festgefrorene Ente aus Teich in Schlosspark

Eine festgefrorene Ente hat im baden-württembergischen Laupheim einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Passanten hatten der Polizei am Samstagnachmittag von dem festgefrorenen Vogel in einem Teich im Laupheimer Schloßpark berichtet, wie Ordnungshüter am Sonntag in Ulm mitteilten.


11/12/2016 - 11:05

Feuerwehr entdeckt bis 60 verwahrloste Chincillas in Wohnmobil

Bis zu 60 teils verwahrloste Chincillas haben Feuerwehrleute in einem Wohnmobil in Mülheim an der Ruhr entdeckt. Die nachtaktiven Nager hockten auf engstem Raum in viel zu kleinen und verdreckten Käfigen, wie die Feuerwehr am Sonntag in der Ruhrgebietsstadt mitteilte.

Feuerwehr entdeckt bis 60 verwahrloste Chincillas in Wohnmobil

Bis zu 60 teils verwahrloste Chincillas haben Feuerwehrleute in einem Wohnmobil in Mülheim an der Ruhr entdeckt. Die nachtaktiven Nager hockten auf engstem Raum in viel zu kleinen und verdreckten Käfigen, wie die Feuerwehr am Sonntag in der Ruhrgebietsstadt mitteilte.


11/12/2016 - 11:33

Razzia bei Motorradclub in Rheinland-Pfalz - Waffen beschlagnahmt

Bei Durchsuchungen im Rockermilieu haben Polizisten am frühen Sonntagmorgen in Rheinland-Pfalz unter anderem Schuss- und Stichwaffen beschlagnahmt. Hintergrund der Razzia waren laufende Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz gegen 15 Mitglieder des Motorradclubs "Hells Angels" Boppard, wie die Polizei mitteilte. Durchsucht wurden demnach 26 Objekte im Raum Neuwied sowie im Rhein-Hunsrück-Kreis und im Kreis Mayen-Koblenz.

Razzia bei Motorradclub in Rheinland-Pfalz - Waffen beschlagnahmt

Bei Durchsuchungen im Rockermilieu haben Polizisten am frühen Sonntagmorgen in Rheinland-Pfalz unter anderem Schuss- und Stichwaffen beschlagnahmt. Hintergrund der Razzia waren laufende Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Koblenz gegen 15 Mitglieder des Motorradclubs "Hells Angels" Boppard, wie die Polizei mitteilte. Durchsucht wurden demnach 26 Objekte im Raum Neuwied sowie im Rhein-Hunsrück-Kreis und im Kreis Mayen-Koblenz.

11/12/2016 - 04:17

Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn mit Preiserhöhungen

Die Deutsche Bahn erhöht mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag die Preise im Fernverkehr. Sie legen im Schnitt um 1,3 Prozent zu. Teurer werden unter anderem die Flexpreise - früher Normalpreise -, die BahnCard 100 und die Gebühren für Umtausch und Stornierung. Die Kosten für die BahnCards 25 und 50 sowie die Sparpreise und Reservierungsgebühren bleiben unverändert.

Fahrplanwechsel bei der Deutschen Bahn mit Preiserhöhungen

Die Deutsche Bahn erhöht mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag die Preise im Fernverkehr. Sie legen im Schnitt um 1,3 Prozent zu. Teurer werden unter anderem die Flexpreise - früher Normalpreise -, die BahnCard 100 und die Gebühren für Umtausch und Stornierung. Die Kosten für die BahnCards 25 und 50 sowie die Sparpreise und Reservierungsgebühren bleiben unverändert.


11/12/2016 - 04:18

Regulärer Bahnverkehr durch Gotthard-Basistunnel startet

Knapp ein halbes Jahr nach der feierlichen Eröffnung des Gotthard-Basistunnels beginnt am Sonntag der reguläre Zugverkehr durch das Bauwerk. Mit 57 Kilometern Länge handelt es sich um den längsten Eisenbahntunnel der Welt; die Fahrzeit dauert bei einer Geschwindigkeit von rund 200 Stundenkilometern etwa 20 Minuten. Auch Güterzüge nutzen den Tunnel.

Regulärer Bahnverkehr durch Gotthard-Basistunnel startet

Knapp ein halbes Jahr nach der feierlichen Eröffnung des Gotthard-Basistunnels beginnt am Sonntag der reguläre Zugverkehr durch das Bauwerk. Mit 57 Kilometern Länge handelt es sich um den längsten Eisenbahntunnel der Welt; die Fahrzeit dauert bei einer Geschwindigkeit von rund 200 Stundenkilometern etwa 20 Minuten. Auch Güterzüge nutzen den Tunnel.


11/12/2016 - 11:03

EVG will Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn bis Montag abschließen

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will in den Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn bis "spätestens" Montag einen Abschluss erzielen. Es werde bei der Fortsetzung der Verhandlungen am Sonntag aber noch mal "ans Eingemachte" gehen, erklärte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba. Beide Seiten kommen am Sonntagnachmittag in Berlin zusammen.

EVG will Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn bis Montag abschließen

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will in den Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn bis "spätestens" Montag einen Abschluss erzielen. Es werde bei der Fortsetzung der Verhandlungen am Sonntag aber noch mal "ans Eingemachte" gehen, erklärte EVG-Verhandlungsführerin Regina Rusch-Ziemba. Beide Seiten kommen am Sonntagnachmittag in Berlin zusammen.


10/12/2016 - 11:37

Ryanair will im kommenden Jahr die Preise senken

Die Billigfluglinie Ryanair will 2017 die Preise senken. "Nächstes Jahr zahlen wir weniger für Sprit", sagte der Chef der irischen Fluglinie, Michael O’Leary, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. "Den Vorteil geben wir in Form von niedrigeren Ticketpreisen weiter."

Ryanair will im kommenden Jahr die Preise senken

Die Billigfluglinie Ryanair will 2017 die Preise senken. "Nächstes Jahr zahlen wir weniger für Sprit", sagte der Chef der irischen Fluglinie, Michael O’Leary, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. "Den Vorteil geben wir in Form von niedrigeren Ticketpreisen weiter."


09/12/2016 - 14:55

Lufthansa und Pilotengewerkschaft verhandeln ab nächster Woche wieder

Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verhandeln bald wieder. In der kommenden Woche werde die VC an den Verhandlungstisch zurückkehren und über die Vergütung für die Piloten sowie eine mögliche Schlichtung sprechen, teilten Lufthansa und die Gewerkschaft am Freitag mit. Bis Abschluss dieser Beratungen wollen die Piloten nicht streiken.

Lufthansa und Pilotengewerkschaft verhandeln ab nächster Woche wieder

Lufthansa und die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) verhandeln bald wieder. In der kommenden Woche werde die VC an den Verhandlungstisch zurückkehren und über die Vergütung für die Piloten sowie eine mögliche Schlichtung sprechen, teilten Lufthansa und die Gewerkschaft am Freitag mit. Bis Abschluss dieser Beratungen wollen die Piloten nicht streiken.


10/12/2016 - 03:17

Handelsverband rechnet mit Umsatzrekord im Dezember

Der Handelsverband HDE rechnet mit einem neuen Umsatzrekord im Weihnachtsgeschäft. Der Dezember werde "vermutlich der stärkste Umsatzmonat, den wir je erlebt haben - mit einem Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Passauer Neuen Presse" (Samstagausgabe). Besonders begehrte Weihnachtsgeschenke seien in diesem Jahr Uhren und Schmuck. Dort lägen die Umsätze um 100 Prozent über den Vormonaten.

Handelsverband rechnet mit Umsatzrekord im Dezember

Der Handelsverband HDE rechnet mit einem neuen Umsatzrekord im Weihnachtsgeschäft. Der Dezember werde "vermutlich der stärkste Umsatzmonat, den wir je erlebt haben - mit einem Umsatz von mehr als 50 Milliarden Euro", sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth der "Passauer Neuen Presse" (Samstagausgabe). Besonders begehrte Weihnachtsgeschenke seien in diesem Jahr Uhren und Schmuck. Dort lägen die Umsätze um 100 Prozent über den Vormonaten.


09/12/2016 - 16:52

Coca-Cola kündigt überraschend Chefwechsel an

Der US-Getränkeriese Coca-Cola tauscht überraschend seinen Chef aus. Muhtar Kent werde sein Amt zum 1. Mai an die bisherige Nummer zwei, James Quincey, übergeben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Kent bleibt demnach aber als Verwaltungsratspräsident an Bord. Quincey war im Sommer 2015 Chef des operativen Geschäfts geworden und galt damit als Kents Kronprinz. Dass er nun so schnell aufsteigen würde, war jedoch nicht abzusehen.

Coca-Cola kündigt überraschend Chefwechsel an

Der US-Getränkeriese Coca-Cola tauscht überraschend seinen Chef aus. Muhtar Kent werde sein Amt zum 1. Mai an die bisherige Nummer zwei, James Quincey, übergeben, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Kent bleibt demnach aber als Verwaltungsratspräsident an Bord. Quincey war im Sommer 2015 Chef des operativen Geschäfts geworden und galt damit als Kents Kronprinz. Dass er nun so schnell aufsteigen würde, war jedoch nicht abzusehen.

Die Empfehlung der Redaktion