Info tabs

23/08/2017 - 14:41

Türkischer EU-Minister wirft Gabriel und Kurz "Rassismus" vor

Die Türkei hat erneut den Ton gegenüber Deutschland verschärft: Der türkische Europaminister Ömer Celik warf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und seinem österreichischen Kollegen Sebastian Kurz am Mittwoch "Rassismus" vor. Gabriel hatte zuvor die Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den deutschen Wahlkampf kritisiert und war daraufhin von Erdogan hart attackiert worden.

Türkischer EU-Minister wirft Gabriel und Kurz

Die Türkei hat erneut den Ton gegenüber Deutschland verschärft: Der türkische Europaminister Ömer Celik warf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und seinem österreichischen Kollegen Sebastian Kurz am Mittwoch "Rassismus" vor. Gabriel hatte zuvor die Einmischung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in den deutschen Wahlkampf kritisiert und war daraufhin von Erdogan hart attackiert worden.


23/08/2017 - 20:25

Spanische Justiz räumt Fehler im Umgang mit mutmaßlichem Attentatsplaner ein

Die spanische Justiz hat einen schweren Fehler im Umgang mit dem mutmaßlichen Kopf der Terrorzelle in Katalonien eingeräumt. Ein Richter habe die Abschiebung von Imam Abdelbaki Es Satty im März 2015 gestoppt, erklärten die Behörden am Mittwoch. Er habe damals befunden, der Imam stelle keine "ausreichend schwere Gefahr für die öffentliche Ordnung" dar.

Spanische Justiz räumt Fehler im Umgang mit mutmaßlichem Attentatsplaner ein

Die spanische Justiz hat einen schweren Fehler im Umgang mit dem mutmaßlichen Kopf der Terrorzelle in Katalonien eingeräumt. Ein Richter habe die Abschiebung von Imam Abdelbaki Es Satty im März 2015 gestoppt, erklärten die Behörden am Mittwoch. Er habe damals befunden, der Imam stelle keine "ausreichend schwere Gefahr für die öffentliche Ordnung" dar.


23/08/2017 - 21:08

Deutscher Botschafter besucht Mesale Tolu in türkischer Haft

Der deutsche Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, hat am Mittwoch die deutsche Journalistin Mesale Tolu in Haft besucht. Es gehe ihr und ihrem Sohn den Umständen entsprechend gut, teilte das Auswärtige Amt am Abend in Berlin mit. Die Journalistin und Übersetzerin war Ende April in ihre Istanbuler Wohnung festgenommen worden und sitzt mit ihrem zweijährigen Sohn im Frauengefängnis Bakirköy.

Deutscher Botschafter besucht Mesale Tolu in türkischer Haft

Der deutsche Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, hat am Mittwoch die deutsche Journalistin Mesale Tolu in Haft besucht. Es gehe ihr und ihrem Sohn den Umständen entsprechend gut, teilte das Auswärtige Amt am Abend in Berlin mit. Die Journalistin und Übersetzerin war Ende April in ihre Istanbuler Wohnung festgenommen worden und sitzt mit ihrem zweijährigen Sohn im Frauengefängnis Bakirköy.


23/08/2017 - 14:44

Parlamentswahlen in Angola leiten nach 38 Jahren Wechsel im Präsidentenamt ein

Im südwestafrikanischen Angola sind am Mittwoch Parlamentswahlen abgehalten worden, die nach fast 40 Jahren einen Wechsel im Präsidentenamt mit sich bringen werden. Als Wahlsiegerin dürfte die MPLA-Partei des scheidenden Staatschefs José Eduardo dos Santos aus dem Urnengang hervorgehen. Dos Santos steht seit 1979 an der Staatsspitze der früheren portugiesischen Kolonie. Der 74-jährige scheidende Präsident will nach der Wahl sein Amt abgeben und hat Ex-Verteidigungsminister Joao Lourenco als Nachfolger nominiert.

Parlamentswahlen in Angola leiten nach 38 Jahren Wechsel im Präsidentenamt ein

Im südwestafrikanischen Angola sind am Mittwoch Parlamentswahlen abgehalten worden, die nach fast 40 Jahren einen Wechsel im Präsidentenamt mit sich bringen werden. Als Wahlsiegerin dürfte die MPLA-Partei des scheidenden Staatschefs José Eduardo dos Santos aus dem Urnengang hervorgehen. Dos Santos steht seit 1979 an der Staatsspitze der früheren portugiesischen Kolonie. Der 74-jährige scheidende Präsident will nach der Wahl sein Amt abgeben und hat Ex-Verteidigungsminister Joao Lourenco als Nachfolger nominiert.


23/08/2017 - 15:49

Gläubigerausschuss berät über Aufspaltung von Air Berlin

Eine gute Woche nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin hat am Mittwoch erstmals der Gläubigerausschuss getagt und über eine Aufspaltung der insolventen Fluggesellschaft beraten. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung über den Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa. Auch Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) bestätigte Gespräche zwischen Lufthansa und Niki.

Gläubigerausschuss berät über Aufspaltung von Air Berlin

Eine gute Woche nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin hat am Mittwoch erstmals der Gläubigerausschuss getagt und über eine Aufspaltung der insolventen Fluggesellschaft beraten. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung über den Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa. Auch Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) bestätigte Gespräche zwischen Lufthansa und Niki.


23/08/2017 - 12:37

Walmart und Google verbünden sich in den USA gegen Amazon

Die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart und die Suchmaschine Google gehen eine Online-Partnerschaft ein und versuchen, Amazon in den USA die Stirn zu bieten. Ab Ende September arbeite Walmart mit Google zusammen, dann könnten über den Sprachassistenten Google Assistant hunderttausende Artikel bestellt werden, teilte Marc Lore, Chef der E-Commerce-Abteilung von Walmart, mit. Laut Google-Manager Sridhar Ramaswamy reicht das Angebot "vom Waschmittel bis zu Lego".

Walmart und Google verbünden sich in den USA gegen Amazon

Die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart und die Suchmaschine Google gehen eine Online-Partnerschaft ein und versuchen, Amazon in den USA die Stirn zu bieten. Ab Ende September arbeite Walmart mit Google zusammen, dann könnten über den Sprachassistenten Google Assistant hunderttausende Artikel bestellt werden, teilte Marc Lore, Chef der E-Commerce-Abteilung von Walmart, mit. Laut Google-Manager Sridhar Ramaswamy reicht das Angebot "vom Waschmittel bis zu Lego".


23/08/2017 - 15:37

Union: Schulz-Forderung nach Atomwaffenabzug ist "Effekthascherei"

Die Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach einem Abzug der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen ist auf scharfe Kritik in der Union gestoßen. "Sicherheitspolitik ist ein sehr komplexes Thema, das sich nicht für Marktplatzpolemik eignet", sagte der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU im Bundestag, Jürgen Hardt, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Zustimmung signalisierten die Grünen und Friedensaktivisten.

Union: Schulz-Forderung nach Atomwaffenabzug ist

Die Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach einem Abzug der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen ist auf scharfe Kritik in der Union gestoßen. "Sicherheitspolitik ist ein sehr komplexes Thema, das sich nicht für Marktplatzpolemik eignet", sagte der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU im Bundestag, Jürgen Hardt, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Zustimmung signalisierten die Grünen und Friedensaktivisten.

23/08/2017 - 13:53

Trump teilt erneut gegen "unehrliche" Medien aus

US-Präsident Donald Trump hat erneut gegen die Medien ausgeteilt. In einer kämpferischen Rede vor tausenden Anhängern in Phoenix im Bundesstaat Arizona beklagte er die Berichterstattung der "unehrlichen" Presse über seine Reaktion auf die Gewalt rechtsextremer Gruppen in Charlottesville. "Sie geben die Fakten nicht wieder", sagte der US-Präsident. Er habe die rassistischen Gruppen scharf verurteilt. Trump bekräftigte außerdem seine Pläne zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.

Trump teilt erneut gegen

US-Präsident Donald Trump hat erneut gegen die Medien ausgeteilt. In einer kämpferischen Rede vor tausenden Anhängern in Phoenix im Bundesstaat Arizona beklagte er die Berichterstattung der "unehrlichen" Presse über seine Reaktion auf die Gewalt rechtsextremer Gruppen in Charlottesville. "Sie geben die Fakten nicht wieder", sagte der US-Präsident. Er habe die rassistischen Gruppen scharf verurteilt. Trump bekräftigte außerdem seine Pläne zum Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko.


23/08/2017 - 13:00

US-Kommandeur nach mehreren Kollisionen von Kriegsschiffen abgesetzt

Nach mehreren Kollisionen von US-Kriegsschiffen mit anderen Schiffen im asiatischen Raum ist der Kommandeur der 7. Flotte abgesetzt worden. Vize-Admiral Joseph Aucoin sei von seinen Aufgaben entbunden worden, weil "das Vertrauen in seine Kommando-Fähigkeit verloren gegangen" sei, teilte die US-Marine am Mittwoch mit. Aucoin wird demnach von Konter-Admiral Phil Sawyer abgelöst.

US-Kommandeur nach mehreren Kollisionen von Kriegsschiffen abgesetzt

Nach mehreren Kollisionen von US-Kriegsschiffen mit anderen Schiffen im asiatischen Raum ist der Kommandeur der 7. Flotte abgesetzt worden. Vize-Admiral Joseph Aucoin sei von seinen Aufgaben entbunden worden, weil "das Vertrauen in seine Kommando-Fähigkeit verloren gegangen" sei, teilte die US-Marine am Mittwoch mit. Aucoin wird demnach von Konter-Admiral Phil Sawyer abgelöst.


23/08/2017 - 17:55

Hillary Clinton charakterisiert Trump in neuem Buch als "Widerling"

In ihrem Buch über den US-Wahlkampf rechnet Hillary Clinton scharf mit dem jetzigen US-Präsidenten Donald Trump ab. Trump sei ein "Widerling", schreibt die gescheiterte Präsidentschaftskandidatin laut Vorabauszügen vom Mittwoch in ihrem Buch "What Happened". Detailreich beschreibt die Demokratin eine unbehagliche Situation auf der Bühne eines TV-Duells: "Egal, in welche Richtung ich gelaufen bin, er folgte mir dicht, starrte mich an, zog Grimassen. Es war unglaublich unangenehm."

Hillary Clinton charakterisiert Trump in neuem Buch als

In ihrem Buch über den US-Wahlkampf rechnet Hillary Clinton scharf mit dem jetzigen US-Präsidenten Donald Trump ab. Trump sei ein "Widerling", schreibt die gescheiterte Präsidentschaftskandidatin laut Vorabauszügen vom Mittwoch in ihrem Buch "What Happened". Detailreich beschreibt die Demokratin eine unbehagliche Situation auf der Bühne eines TV-Duells: "Egal, in welche Richtung ich gelaufen bin, er folgte mir dicht, starrte mich an, zog Grimassen. Es war unglaublich unangenehm."


23/08/2017 - 16:16

Russisches Gericht stellt Regisseur Serebrennikow unter Hausarrest

Ein Moskauer Gericht hat den prominenten Regisseur Kirill Serebrennikow wegen Betrugsverdachts unter Hausarrest gestellt. Hunderte Menschen versammelten sich während der Anhörung am Mittwoch vor dem Gerichtsgebäude, um ihre Unterstützung für den künstlerischen Direktor des Moskauer Gogol-Zentrums auszudrücken. Serebrennikows Festnahme hatte am Dienstag zu heftigem Protest in der russischen Kunstszene geführt - der Regisseur, der auch am Bolschoi-Theater inszenierte, gilt als Kritiker des Kreml.

Russisches Gericht stellt Regisseur Serebrennikow unter Hausarrest

Ein Moskauer Gericht hat den prominenten Regisseur Kirill Serebrennikow wegen Betrugsverdachts unter Hausarrest gestellt. Hunderte Menschen versammelten sich während der Anhörung am Mittwoch vor dem Gerichtsgebäude, um ihre Unterstützung für den künstlerischen Direktor des Moskauer Gogol-Zentrums auszudrücken. Serebrennikows Festnahme hatte am Dienstag zu heftigem Protest in der russischen Kunstszene geführt - der Regisseur, der auch am Bolschoi-Theater inszenierte, gilt als Kritiker des Kreml.


23/08/2017 - 16:48

Türkischer EU-Minister wirft Gabriel und Kurz "Rassismus" vor

Die türkische Regierung hat mit harscher persönlicher Kritik an Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) nachgelegt: Der türkische Europaminister Ömer Celik warf Gabriel und dessen österreichischem Kollegen Sebastian Kurz am Mittwoch "Rassismus" vor. Das Auswärtige Amt bezeichnete die Äußerungen als "verletzend und inakzeptabel" und forderte gegenseitigen Respekt ein. Erst kürzlich hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Gabriel persönlich angegriffen.

Türkischer EU-Minister wirft Gabriel und Kurz

Die türkische Regierung hat mit harscher persönlicher Kritik an Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) nachgelegt: Der türkische Europaminister Ömer Celik warf Gabriel und dessen österreichischem Kollegen Sebastian Kurz am Mittwoch "Rassismus" vor. Das Auswärtige Amt bezeichnete die Äußerungen als "verletzend und inakzeptabel" und forderte gegenseitigen Respekt ein. Erst kürzlich hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Gabriel persönlich angegriffen.


23/08/2017 - 20:25

Spanische Justiz räumt Fehler im Umgang mit mutmaßlichem Attentatsplaner ein

Die spanische Justiz hat einen schweren Fehler im Umgang mit dem mutmaßlichen Kopf der Terrorzelle in Katalonien eingeräumt. Ein Richter habe die Abschiebung von Imam Abdelbaki Es Satty im März 2015 gestoppt, erklärten die Behörden am Mittwoch. Er habe damals befunden, der Imam stelle keine "ausreichend schwere Gefahr für die öffentliche Ordnung" dar.

Spanische Justiz räumt Fehler im Umgang mit mutmaßlichem Attentatsplaner ein

Die spanische Justiz hat einen schweren Fehler im Umgang mit dem mutmaßlichen Kopf der Terrorzelle in Katalonien eingeräumt. Ein Richter habe die Abschiebung von Imam Abdelbaki Es Satty im März 2015 gestoppt, erklärten die Behörden am Mittwoch. Er habe damals befunden, der Imam stelle keine "ausreichend schwere Gefahr für die öffentliche Ordnung" dar.


23/08/2017 - 15:06

Tod von schwedischer Journalistin Kim Wall nach U-Boot-Drama bestätigt

Der Fund eines Frauentorsos in der Köge-Bucht südlich von Kopenhagen hat Gewissheit über den Tod der bislang vermissten schwedischen Journalistin Kim Wall gebracht, wirft aber zugleich neue Fragen auf. Wie die dänische Polizei am Mittwoch mitteilte, bestätigten DNA-Tests, dass es sich um Walls Oberkörper handelt. Der unter Verdacht stehende U-Boot-Bauer Peter Madsen beharrte dennoch darauf, dass die 30-Jährige bei einem Unfall gestorben sei.

Tod von schwedischer Journalistin Kim Wall nach U-Boot-Drama bestätigt

Der Fund eines Frauentorsos in der Köge-Bucht südlich von Kopenhagen hat Gewissheit über den Tod der bislang vermissten schwedischen Journalistin Kim Wall gebracht, wirft aber zugleich neue Fragen auf. Wie die dänische Polizei am Mittwoch mitteilte, bestätigten DNA-Tests, dass es sich um Walls Oberkörper handelt. Der unter Verdacht stehende U-Boot-Bauer Peter Madsen beharrte dennoch darauf, dass die 30-Jährige bei einem Unfall gestorben sei.

23/08/2017 - 11:22

Viele Wähler noch unentschieden - Mehrheit hält Wahl dennoch für gelaufen

Gut einen Monat vor der Bundestagswahl sind viele Wähler Umfragen zufolge bei ihrer persönlichen Stimmabgabe noch unentschieden - eine Mehrheit hält die Wahl dennoch für so gut wie gelaufen. In einer am Mittwoch veröffentlichten Allensbach-Erhebung für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" geben 46 Prozent an, dass sie noch nicht wissen, für wen sie am 24. September stimmen. So hoch sei der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl noch nie gewesen.

Viele Wähler noch unentschieden - Mehrheit hält Wahl dennoch für gelaufen

Gut einen Monat vor der Bundestagswahl sind viele Wähler Umfragen zufolge bei ihrer persönlichen Stimmabgabe noch unentschieden - eine Mehrheit hält die Wahl dennoch für so gut wie gelaufen. In einer am Mittwoch veröffentlichten Allensbach-Erhebung für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" geben 46 Prozent an, dass sie noch nicht wissen, für wen sie am 24. September stimmen. So hoch sei der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl noch nie gewesen.


23/08/2017 - 15:37

Union: Schulz-Forderung nach Atomwaffenabzug ist "Effekthascherei"

Die Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach einem Abzug der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen ist auf scharfe Kritik in der Union gestoßen. "Sicherheitspolitik ist ein sehr komplexes Thema, das sich nicht für Marktplatzpolemik eignet", sagte der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU im Bundestag, Jürgen Hardt, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Zustimmung signalisierten die Grünen und Friedensaktivisten.

Union: Schulz-Forderung nach Atomwaffenabzug ist

Die Forderung von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz nach einem Abzug der in Deutschland gelagerten US-Atomwaffen ist auf scharfe Kritik in der Union gestoßen. "Sicherheitspolitik ist ein sehr komplexes Thema, das sich nicht für Marktplatzpolemik eignet", sagte der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU im Bundestag, Jürgen Hardt, am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Zustimmung signalisierten die Grünen und Friedensaktivisten.


23/08/2017 - 14:35

Studie: Kinder profitieren von gerechter Aufteilung von Arbeits- und Familienzeit

Kinder wollen, dass sich beide Elternteile gleichermaßen um die Erziehung kümmern und etwa gleich viel arbeiten. Nach einer am Mittwoch vorgestellten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums finden Kinder es gerecht, wenn sich Eltern die familiären Aufgaben teilen. Sie profitieren zudem davon, wenn es zwei Gehälter gibt. Familienministerin Katarina Barley (SPD) wertete die Studie als Beleg für die von ihrer Partei geforderte Familienarbeitszeit.

Studie: Kinder profitieren von gerechter Aufteilung von Arbeits- und Familienzeit

Kinder wollen, dass sich beide Elternteile gleichermaßen um die Erziehung kümmern und etwa gleich viel arbeiten. Nach einer am Mittwoch vorgestellten Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums finden Kinder es gerecht, wenn sich Eltern die familiären Aufgaben teilen. Sie profitieren zudem davon, wenn es zwei Gehälter gibt. Familienministerin Katarina Barley (SPD) wertete die Studie als Beleg für die von ihrer Partei geforderte Familienarbeitszeit.


23/08/2017 - 21:08

Deutscher Botschafter besucht Mesale Tolu in türkischer Haft

Der deutsche Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, hat am Mittwoch die deutsche Journalistin Mesale Tolu in Haft besucht. Es gehe ihr und ihrem Sohn den Umständen entsprechend gut, teilte das Auswärtige Amt am Abend in Berlin mit. Die Journalistin und Übersetzerin war Ende April in ihre Istanbuler Wohnung festgenommen worden und sitzt mit ihrem zweijährigen Sohn im Frauengefängnis Bakirköy.

Deutscher Botschafter besucht Mesale Tolu in türkischer Haft

Der deutsche Botschafter in Ankara, Martin Erdmann, hat am Mittwoch die deutsche Journalistin Mesale Tolu in Haft besucht. Es gehe ihr und ihrem Sohn den Umständen entsprechend gut, teilte das Auswärtige Amt am Abend in Berlin mit. Die Journalistin und Übersetzerin war Ende April in ihre Istanbuler Wohnung festgenommen worden und sitzt mit ihrem zweijährigen Sohn im Frauengefängnis Bakirköy.


23/08/2017 - 18:12

Politiker von SPD, Grünen und Linken kritisieren EU-Politik im Mittelmeer

Scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der Europäischen Union im Mittelmeer haben Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei geübt. Dass die libysche Küstenwache Schiffe der Helfer beschieße, sei "unsäglich und nicht hinnehmbar", sagte der stellvertretende SPD-Chef Ralf Stegner der Berliner "tageszeitung" (Donnerstagsausgabe). Derartige "rechtswidrige Attacken" dürfe die EU nicht dulden.

Politiker von SPD, Grünen und Linken kritisieren EU-Politik im Mittelmeer

Scharfe Kritik an der Flüchtlingspolitik der Europäischen Union im Mittelmeer haben Politiker von SPD, Grünen und Linkspartei geübt. Dass die libysche Küstenwache Schiffe der Helfer beschieße, sei "unsäglich und nicht hinnehmbar", sagte der stellvertretende SPD-Chef Ralf Stegner der Berliner "tageszeitung" (Donnerstagsausgabe). Derartige "rechtswidrige Attacken" dürfe die EU nicht dulden.


23/08/2017 - 15:32

80-jähriger Patient stirbt bei Unfall mit Rettungswagen in Wolfenbüttel

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Salzgitter mitteilte, kollidierten die beiden Fahrzeuge auf einer Kreuzung.

80-jähriger Patient stirbt bei Unfall mit Rettungswagen in Wolfenbüttel

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Rettungswagen und einem Sportwagen ist im niedersächsischen Wolfenbüttel am Mittwoch ein 80-jähriger Patient ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Salzgitter mitteilte, kollidierten die beiden Fahrzeuge auf einer Kreuzung.


23/08/2017 - 13:05

Angela Merkel blickt optimistisch auf Kartoffelernte im eigenen Garten

Trotz ihres stressigen Wahlkampfprogramms blickt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuversichtlich auf die bevorstehende Kartoffelernte im eigenen Garten. "Es sieht gut aus", sagte die Regierungschefin dem Magazin "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Aber die Ernte ist noch nicht eingebracht."

Angela Merkel blickt optimistisch auf Kartoffelernte im eigenen Garten

Trotz ihres stressigen Wahlkampfprogramms blickt Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zuversichtlich auf die bevorstehende Kartoffelernte im eigenen Garten. "Es sieht gut aus", sagte die Regierungschefin dem Magazin "Bunte" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Aber die Ernte ist noch nicht eingebracht."

23/08/2017 - 13:06

Niki Lauda kritisiert Bevorzugung von Lufthansa im Air-Berlin-Poker

Niki Lauda, Gründer der Air-Berlin-Tochter Niki, hat die Bevorzugung der Lufthansa bei den Verhandlungen über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin beklagt. Die Lufthansa habe "die Politik ins Boot geholt, um den Wettbewerb zu reduzieren", sagte Lauda dem "Handelsblatt" vom Mittwoch. Ein deutscher Champion werde aber "nicht gebraucht, wenn er den Wettbewerb einschränkt", fügte der Motorsport-Manager und Inhaber des österreichischen Flugzeugdienstleisters Lauda Motion hinzu.

Niki Lauda kritisiert Bevorzugung von Lufthansa im Air-Berlin-Poker

Niki Lauda, Gründer der Air-Berlin-Tochter Niki, hat die Bevorzugung der Lufthansa bei den Verhandlungen über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin beklagt. Die Lufthansa habe "die Politik ins Boot geholt, um den Wettbewerb zu reduzieren", sagte Lauda dem "Handelsblatt" vom Mittwoch. Ein deutscher Champion werde aber "nicht gebraucht, wenn er den Wettbewerb einschränkt", fügte der Motorsport-Manager und Inhaber des österreichischen Flugzeugdienstleisters Lauda Motion hinzu.


23/08/2017 - 12:37

Walmart und Google verbünden sich in den USA gegen Amazon

Die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart und die Suchmaschine Google gehen eine Online-Partnerschaft ein und versuchen, Amazon in den USA die Stirn zu bieten. Ab Ende September arbeite Walmart mit Google zusammen, dann könnten über den Sprachassistenten Google Assistant hunderttausende Artikel bestellt werden, teilte Marc Lore, Chef der E-Commerce-Abteilung von Walmart, mit. Laut Google-Manager Sridhar Ramaswamy reicht das Angebot "vom Waschmittel bis zu Lego".

Walmart und Google verbünden sich in den USA gegen Amazon

Die weltgrößte Einzelhandelskette Walmart und die Suchmaschine Google gehen eine Online-Partnerschaft ein und versuchen, Amazon in den USA die Stirn zu bieten. Ab Ende September arbeite Walmart mit Google zusammen, dann könnten über den Sprachassistenten Google Assistant hunderttausende Artikel bestellt werden, teilte Marc Lore, Chef der E-Commerce-Abteilung von Walmart, mit. Laut Google-Manager Sridhar Ramaswamy reicht das Angebot "vom Waschmittel bis zu Lego".


23/08/2017 - 15:49

Gläubigerausschuss berät über Aufspaltung von Air Berlin

Eine gute Woche nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin hat am Mittwoch erstmals der Gläubigerausschuss getagt und über eine Aufspaltung der insolventen Fluggesellschaft beraten. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung über den Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa. Auch Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) bestätigte Gespräche zwischen Lufthansa und Niki.

Gläubigerausschuss berät über Aufspaltung von Air Berlin

Eine gute Woche nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin hat am Mittwoch erstmals der Gläubigerausschuss getagt und über eine Aufspaltung der insolventen Fluggesellschaft beraten. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung über den Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa. Auch Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) bestätigte Gespräche zwischen Lufthansa und Niki.


23/08/2017 - 13:02

Deutlicher Anstieg beim geerbten und geschenkten Vermögen in Deutschland

In Deutschland ist wieder mehr Vermögen vererbt und verschenkt worden. Im vergangenen Jahr stieg der Gesamtwert auf 108,8 Milliarden Euro und erreichte damit den Höchststand aus dem Jahr 2014, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Anstieg um 6,6 Prozent. Es fielen Erbschaft- und Schenkungsteuer in Höhe von 6,8 Milliarden Euro an.

Deutlicher Anstieg beim geerbten und geschenkten Vermögen in Deutschland

In Deutschland ist wieder mehr Vermögen vererbt und verschenkt worden. Im vergangenen Jahr stieg der Gesamtwert auf 108,8 Milliarden Euro und erreichte damit den Höchststand aus dem Jahr 2014, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies einen Anstieg um 6,6 Prozent. Es fielen Erbschaft- und Schenkungsteuer in Höhe von 6,8 Milliarden Euro an.


23/08/2017 - 14:06

Hendricks: Software-Updates für Diesel reichen nicht aus für saubere Luft

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und das Umweltbundesamt haben die Ergebnisse des Dieselgipfels analysiert und eine vernichtende Bilanz gezogen. Durch die Maßnahmen könne die Stickoxidbelastung in den Städten um bis zu sechs Prozent gesenkt werden, sagte Hendricks am Mittwoch in Berlin. Dieser Effekt "reicht nicht aus", nötig seien auch Hardware-Nachrüstungen. Die Grünen sprachen von "geschönten Rechnungen", der Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für unausweichlich.

Hendricks: Software-Updates für Diesel reichen nicht aus für saubere Luft

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) und das Umweltbundesamt haben die Ergebnisse des Dieselgipfels analysiert und eine vernichtende Bilanz gezogen. Durch die Maßnahmen könne die Stickoxidbelastung in den Städten um bis zu sechs Prozent gesenkt werden, sagte Hendricks am Mittwoch in Berlin. Dieser Effekt "reicht nicht aus", nötig seien auch Hardware-Nachrüstungen. Die Grünen sprachen von "geschönten Rechnungen", der Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für unausweichlich.


23/08/2017 - 10:49

Französischer Ex-Präsidentschaftskandidat Fillon steigt bei Investmentfonds ein

Der gescheiterte französische Präsidentschaftskandidat François Fillon steigt bei einem Investmentfonds ein. Der konservative Ex-Premierminister wird Partner bei Tikehau Capital, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Fillons "internationale Erfahrung" und seine "ausgeprägten Kenntnisse der wirtschaftlichen Problematiken in Frankreich und Europa" seien "große Trümpfe" für den Investmentfonds.

Französischer Ex-Präsidentschaftskandidat Fillon steigt bei Investmentfonds ein

Der gescheiterte französische Präsidentschaftskandidat François Fillon steigt bei einem Investmentfonds ein. Der konservative Ex-Premierminister wird Partner bei Tikehau Capital, wie das Unternehmen am Dienstagabend mitteilte. Fillons "internationale Erfahrung" und seine "ausgeprägten Kenntnisse der wirtschaftlichen Problematiken in Frankreich und Europa" seien "große Trümpfe" für den Investmentfonds.


23/08/2017 - 09:02

Wegen schlechter Ernte drohen höhere Preise für Apfelsaft

Wegen der Ernteausfälle müssen Verbraucher in diesem Jahr mit höheren Preisen für Apfelsaft rechnen. "Gegenüber dem Jahresdurchschnitt hat sich die Streuobsternte in diesem Jahr halbiert", sagte Klaus Heitlinger, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie, dem Berliner "Tagesspiegel" vom Mittwoch. Besonders betroffen sei der Apfel-Direktsaft, der überwiegend aus heimischen Äpfeln produziert wird.

Wegen schlechter Ernte drohen höhere Preise für Apfelsaft

Wegen der Ernteausfälle müssen Verbraucher in diesem Jahr mit höheren Preisen für Apfelsaft rechnen. "Gegenüber dem Jahresdurchschnitt hat sich die Streuobsternte in diesem Jahr halbiert", sagte Klaus Heitlinger, Geschäftsführer des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie, dem Berliner "Tagesspiegel" vom Mittwoch. Besonders betroffen sei der Apfel-Direktsaft, der überwiegend aus heimischen Äpfeln produziert wird.

Die Empfehlung der Redaktion