Sie sind hier

Web und Mobil

Die wichtigsten Informationen – als Text, Foto, Infografik und Video Unsere Produkte und angebote

Gebrauchsfertig publizierbare Themen-Rubriken durchgängig illustriert mit Fotos, Videos oder Infografiken.

AFP liefert für Websites und Mobildienste, Tablets und öffentliche Bildschirme eine breite Palette an topaktuellem und zuverlässigem News Content in Wort und Bild, schlüsselfertig aufbereitet auch zur automatisierten Übernahme.

20/02/2019 - 05:46

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).

120+

Rubriken

Mehr als 120 Rubriken ermöglichen eine gehaltvolle und umfassende Berichterstattung mit Tiefgang - aus aller Welt.

1.250+

illustrierte Artikel pro Tag

Täglich produziert AFP mehr als 1.250 multimedial angereicherte Artikel – von der Live-Berichterstattung des Tagesgeschehens bis zu Ergebnisdiensten bei Wahlen oder Sportereignissen.

8

Sprachen

Verfügbar in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und in traditionellem sowie in vereinfachtem Chinesisch.

Eine breite Themenpalette und eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Integration.

Sie erhalten die Artikel in Echtzeit und chronologisch sortiert – für eine unkomplizierte und umfassende Integration der Weltnachrichten. /

Mehr dazu Schließen

Angepasste redaktionelle Formate

AFP bietet Ihnen verschiedene Titellängen an – ganz nach Ihrem Bedarf: ob für SMS, Nachrichtenticker, Digital Signage mit öffentlichen Bildschirmen …

Kurztitel für mobile Dienste

Standardtitel

Die Gedanken eines Menschen lesen?

Die Gedanken eines Menschen lesen? Machbar, sagen Wissenschaftler

bis 35 Zeichen

bis 66 Zeichen

Langer Titel

Catchline

US-Forscher zeigen, dass die Hirnstrom-Entschlüsselung die Rekonstruktion der von einem Menschen gedachten Wörter ermöglicht.

US-Forscher belegen, dass sich von einem Menschen gedachte Wörter durch Entschlüsseln seiner Hirnströme rekonstruieren lassen, so ihre in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „PLoS Biology“ veröffentlichten Erkenntnisse.

bis 140 Zeichen

bis 223 Zeichen

Das Beste aus der AFP-Fotoproduktion, angepasst an Ihre Plattformen

Video-Galerien mit dem Besten der AFP-Produktion für mobile Angebote

Eine Videografik-Galerie, um komplexere Informationen zu erklären, einzuordnen und zu illustrieren; kompatibel mit allen Plattformen

Verschiedene Lieferformate

Sie erhalten die Inhalte in den Formaten XML, HTML, TXT, NewsML oder WML (wap-Format).

 

Personalisierung

Durch das NewsML-Format können Sie eine Standardintegration aller Elemente wählen oder sich für eine personalisierte Integration der Inhalte entscheiden.

20/02/2019 - 05:46

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).


20/02/2019 - 05:32

May reist auf Suche nach Brexit-Durchbruch nach Brüssel

Auf der Suche nach einem Durchbruch in den festgefahrenen Brexit-Gesprächen reist die britische Premierministerin Theresa May heute erneut nach Brüssel. May trifft am Abend EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (18.30 Uhr). Das britische Unterhaus hatte das mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen Mitte Januar klar abgelehnt und rechtlich bindende Nachbesserungen am Vertrag gefordert. Dies lehnt die EU ab.

May reist auf Suche nach Brexit-Durchbruch nach Brüssel

Auf der Suche nach einem Durchbruch in den festgefahrenen Brexit-Gesprächen reist die britische Premierministerin Theresa May heute erneut nach Brüssel. May trifft am Abend EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (18.30 Uhr). Das britische Unterhaus hatte das mit der EU ausgehandelte Austrittsabkommen Mitte Januar klar abgelehnt und rechtlich bindende Nachbesserungen am Vertrag gefordert. Dies lehnt die EU ab.


20/02/2019 - 05:32

Grönemeyer als Zeuge in Kölner Prozess gegen Kameramann und Fotograf geladen

Der Sänger Herbert Grönemeyer wird heute (09.30 Uhr) als Zeuge in einem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht erwartet. In dem Verfahren müssen sich zwei Angeklagte wegen falscher Verdächtigung und uneidlicher Falschaussage im Zusammenhang mit einem angeblichen Zwischenfall mit Grönemeyer auf dem Kölner Flughafen 2014 verantworten. Sie sollen laut Anklage wahrheitswidrig behauptet haben, dass Grönemeyer sie angegriffen und verletzt habe.

Grönemeyer als Zeuge in Kölner Prozess gegen Kameramann und Fotograf geladen

Der Sänger Herbert Grönemeyer wird heute (09.30 Uhr) als Zeuge in einem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht erwartet. In dem Verfahren müssen sich zwei Angeklagte wegen falscher Verdächtigung und uneidlicher Falschaussage im Zusammenhang mit einem angeblichen Zwischenfall mit Grönemeyer auf dem Kölner Flughafen 2014 verantworten. Sie sollen laut Anklage wahrheitswidrig behauptet haben, dass Grönemeyer sie angegriffen und verletzt habe.


20/02/2019 - 05:31

Bundesarbeitsgericht verhandelt über Kündigung von Chefarzt nach Wiederheirat

Im Streit um die Wiederheirat eines Chefarztes in einem katholischen Krankenhaus entscheidet heute (10.30 Uhr) das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt über die Reichweite des Selbstbestimmungsrechts der Kirchen. Der Arzt wurde wegen seiner zweiten Heirat entlassen. Das BAG hielt die Kündigung ursprünglich für unzulässig, das Bundesverfassungsgericht hob dies jedoch auf.

Bundesarbeitsgericht verhandelt über Kündigung von Chefarzt nach Wiederheirat

Im Streit um die Wiederheirat eines Chefarztes in einem katholischen Krankenhaus entscheidet heute (10.30 Uhr) das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt über die Reichweite des Selbstbestimmungsrechts der Kirchen. Der Arzt wurde wegen seiner zweiten Heirat entlassen. Das BAG hielt die Kündigung ursprünglich für unzulässig, das Bundesverfassungsgericht hob dies jedoch auf.


20/02/2019 - 05:30

Schweizer Großbank UBS droht Milliardenstrafe in Paris

Im Pariser Steuerbetrugsprozess gegen die Schweizer Großbank UBS wird heute das Urteil erwartet (13.30 Uhr). Die Staatsanwaltschaft verlangt eine Geldbuße von 3,7 Milliarden Euro gegen das Institut - das wäre die höchste bisher in Frankreich verhängte Summe. Der Anklage zufolge soll die Bank wohlhabende französische Kunden dazu verleitet haben, ihr Geld vor dem Fiskus zu verstecken.

Schweizer Großbank UBS droht Milliardenstrafe in Paris

Im Pariser Steuerbetrugsprozess gegen die Schweizer Großbank UBS wird heute das Urteil erwartet (13.30 Uhr). Die Staatsanwaltschaft verlangt eine Geldbuße von 3,7 Milliarden Euro gegen das Institut - das wäre die höchste bisher in Frankreich verhängte Summe. Der Anklage zufolge soll die Bank wohlhabende französische Kunden dazu verleitet haben, ihr Geld vor dem Fiskus zu verstecken.

20/02/2019 - 05:46

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).

Im Streit um Digitalpakt zeichnet sich Einigung ab

Im monatelangen Streit um den Digitalpakt für Schulen zeichnet sich vor dem heutigen Treffen des Vermittlungsausschusses von Bund und Ländern eine Einigung ab. "Wir haben einen guten Kompromiss gefunden", sagte Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) der "Süddeutschen Zeitung" vom Mittwoch. Einer Einigung stehe "eigentlich" nichts mehr im Weg. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet (beide CDU) bestätigten die Einigung. Optimistisch äußerte sich auch die Vorsitzende des Vermittlungsausschusses, Manuela Schwesig (SPD).


20/02/2019 - 05:32

Grönemeyer als Zeuge in Kölner Prozess gegen Kameramann und Fotograf geladen

Der Sänger Herbert Grönemeyer wird heute (09.30 Uhr) als Zeuge in einem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht erwartet. In dem Verfahren müssen sich zwei Angeklagte wegen falscher Verdächtigung und uneidlicher Falschaussage im Zusammenhang mit einem angeblichen Zwischenfall mit Grönemeyer auf dem Kölner Flughafen 2014 verantworten. Sie sollen laut Anklage wahrheitswidrig behauptet haben, dass Grönemeyer sie angegriffen und verletzt habe.

Grönemeyer als Zeuge in Kölner Prozess gegen Kameramann und Fotograf geladen

Der Sänger Herbert Grönemeyer wird heute (09.30 Uhr) als Zeuge in einem Strafprozess vor dem Kölner Landgericht erwartet. In dem Verfahren müssen sich zwei Angeklagte wegen falscher Verdächtigung und uneidlicher Falschaussage im Zusammenhang mit einem angeblichen Zwischenfall mit Grönemeyer auf dem Kölner Flughafen 2014 verantworten. Sie sollen laut Anklage wahrheitswidrig behauptet haben, dass Grönemeyer sie angegriffen und verletzt habe.


20/02/2019 - 05:31

Bundesarbeitsgericht verhandelt über Kündigung von Chefarzt nach Wiederheirat

Im Streit um die Wiederheirat eines Chefarztes in einem katholischen Krankenhaus entscheidet heute (10.30 Uhr) das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt über die Reichweite des Selbstbestimmungsrechts der Kirchen. Der Arzt wurde wegen seiner zweiten Heirat entlassen. Das BAG hielt die Kündigung ursprünglich für unzulässig, das Bundesverfassungsgericht hob dies jedoch auf.

Bundesarbeitsgericht verhandelt über Kündigung von Chefarzt nach Wiederheirat

Im Streit um die Wiederheirat eines Chefarztes in einem katholischen Krankenhaus entscheidet heute (10.30 Uhr) das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt über die Reichweite des Selbstbestimmungsrechts der Kirchen. Der Arzt wurde wegen seiner zweiten Heirat entlassen. Das BAG hielt die Kündigung ursprünglich für unzulässig, das Bundesverfassungsgericht hob dies jedoch auf.


19/02/2019 - 18:57

Seehofer will vor Rückkehr von IS-Anhängern "jeden Einzelfall" vor Ort prüfen

Vor der Rückkehr deutscher Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) "jeden Einzelfall" prüfen. Seehofer stellte in der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochsausgabe) zudem klar, dass als gefährlich eingeschätzte Rückkehrer in Deutschland wieder in Haft kommen sollen. Auch IS-Frauen und ihren Kinder werde die Bundesregierung "keinen Blankoscheck" ausstellen.

Seehofer will vor Rückkehr von IS-Anhängern

Vor der Rückkehr deutscher Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) will Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) "jeden Einzelfall" prüfen. Seehofer stellte in der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwochsausgabe) zudem klar, dass als gefährlich eingeschätzte Rückkehrer in Deutschland wieder in Haft kommen sollen. Auch IS-Frauen und ihren Kinder werde die Bundesregierung "keinen Blankoscheck" ausstellen.


19/02/2019 - 16:19

Union und SPD erwarten Einigung beim Digitalpakt am Mittwochabend

Union und SPD erwarten eine Einigung von Bund und Ländern über die angestrebte Grundgesetzänderung zum Digitalpakt am Mittwoch. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sagte am Dienstag in Berlin mit Blick auf die bevorstehenden Beratungen im Vermittlungsausschuss, er sei zuversichtlich, dass eine "gute Lösung" gefunden werde. Ähnlich äußerten sich SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt. Der Deutsche Lehrerverband mahnte eine rasche Einigung an.

Union und SPD erwarten Einigung beim Digitalpakt am Mittwochabend

Union und SPD erwarten eine Einigung von Bund und Ländern über die angestrebte Grundgesetzänderung zum Digitalpakt am Mittwoch. Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus (CDU) sagte am Dienstag in Berlin mit Blick auf die bevorstehenden Beratungen im Vermittlungsausschuss, er sei zuversichtlich, dass eine "gute Lösung" gefunden werde. Ähnlich äußerten sich SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt. Der Deutsche Lehrerverband mahnte eine rasche Einigung an.

19/02/2019 - 19:43

Ariana Grande holt Hitlisten-Rekord der Beatles ein

Ariana Grande in den Fußstapfen der Beatles: Wie vor mehr als 50 Jahren der legendären Band aus Liverpool ist es nun auch der 25-jährigen US-Popsängerin gelungen, in den US-Singlecharts gleichzeitig die drei obersten Ränge zu erobern. In der Hitliste des US-Musikmagazins "Billboard" stand Grande am Dienstag mit "7 Rings," "Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored" und "Thank U, Next" an der Spitze.

Ariana Grande holt Hitlisten-Rekord der Beatles ein

Ariana Grande in den Fußstapfen der Beatles: Wie vor mehr als 50 Jahren der legendären Band aus Liverpool ist es nun auch der 25-jährigen US-Popsängerin gelungen, in den US-Singlecharts gleichzeitig die drei obersten Ränge zu erobern. In der Hitliste des US-Musikmagazins "Billboard" stand Grande am Dienstag mit "7 Rings," "Break Up With Your Girlfriend, I'm Bored" und "Thank U, Next" an der Spitze.


18/02/2019 - 14:39

Pariser Gericht lehnt Einstweilige Verfügung gegen "Grâce à Dieu" ab

Ein Film über die Opfer eines pädophilen Priesters in Lyon darf ab Mittwoch in Frankreich gezeigt werden. Ein Pariser Gericht lehnte am Montag eine Einstweilige Verfügung gegen den Kinostart von "Grâce à Dieu" ab, wie die Anwälte des Priesters Bernard Preynat und des Produzenten mitteilten. Der Film von François Ozon hatte während der Berlinale Weltpremiere und war Samstagabend mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet worden.

Pariser Gericht lehnt Einstweilige Verfügung gegen

Ein Film über die Opfer eines pädophilen Priesters in Lyon darf ab Mittwoch in Frankreich gezeigt werden. Ein Pariser Gericht lehnte am Montag eine Einstweilige Verfügung gegen den Kinostart von "Grâce à Dieu" ab, wie die Anwälte des Priesters Bernard Preynat und des Produzenten mitteilten. Der Film von François Ozon hatte während der Berlinale Weltpremiere und war Samstagabend mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet worden.


18/02/2019 - 12:19

Zweifel an Darstellung zu Angriff auf US-Schauspieler Smollett

Die US-Polizei hat offenbar Zweifel, dass der Schauspieler Jussie Smollett tatsächlich Opfer einer homophoben und rassistischen Attacke wurde. Ein Polizeisprecher in Chicago erklärte am Sonntag (Ortszeit), die Ermittlungen hätten sich nach dem Verhör zweier zwischenzeitlich Festgenommener "verschoben". Der offen schwule afroamerikanische Schauspieler, der aus der Fernsehserie "Empire" bekannt ist, solle jetzt erneut befragt werden. Er hatte ausgesagt, Angreifer hätten ihn beleidigt und einen Strick um den Hals gelegt.

Zweifel an Darstellung zu Angriff auf US-Schauspieler Smollett

Die US-Polizei hat offenbar Zweifel, dass der Schauspieler Jussie Smollett tatsächlich Opfer einer homophoben und rassistischen Attacke wurde. Ein Polizeisprecher in Chicago erklärte am Sonntag (Ortszeit), die Ermittlungen hätten sich nach dem Verhör zweier zwischenzeitlich Festgenommener "verschoben". Der offen schwule afroamerikanische Schauspieler, der aus der Fernsehserie "Empire" bekannt ist, solle jetzt erneut befragt werden. Er hatte ausgesagt, Angreifer hätten ihn beleidigt und einen Strick um den Hals gelegt.


18/02/2019 - 10:29

Libanesische Regisseurin Nadine Labaki will gegen Armut in ihrem Land kämpfen

Der libanesischen Regisseurin Nadine Labaki reicht es nicht, mit ihrem Film "Capernaum - Stadt der Hoffnung" Preise abzuräumen und sogar für einen Oscar nominiert zu sein. Sie will mit dem Sozialdrama über einen armen Jungen vielmehr eine landesweite Debatte über Armutsbekämpfung anstoßen, wie die 45-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ihr Ziel sei es gewesen, "diesen Schock und diese Debatte zu erzeugen".

Libanesische Regisseurin Nadine Labaki will gegen Armut in ihrem Land kämpfen

Der libanesischen Regisseurin Nadine Labaki reicht es nicht, mit ihrem Film "Capernaum - Stadt der Hoffnung" Preise abzuräumen und sogar für einen Oscar nominiert zu sein. Sie will mit dem Sozialdrama über einen armen Jungen vielmehr eine landesweite Debatte über Armutsbekämpfung anstoßen, wie die 45-Jährige im Interview mit der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ihr Ziel sei es gewesen, "diesen Schock und diese Debatte zu erzeugen".


17/02/2019 - 13:11

Goldener Bär bei 69. Berlinale geht an "Synonyme" von Israeli Nadav Lapid

Der israelische Regisseur Nadav Lapid ist von der Berlinale-Jury für seinen Film "Synonyme" mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet worden. Lapid sagte bei der Preisverleihung am Samstagabend, sein Film um einen nach Frankreich ausgewanderten Israeli könne in seinem Heimatland einen "Skandal" auslösen. Zum Abschluss der 69. Berlinale wurden auch die beiden deutschen Regisseurinnen Angela Schanelec und Nora Fingscheidt ausgezeichnet.

Goldener Bär bei 69. Berlinale geht an

Der israelische Regisseur Nadav Lapid ist von der Berlinale-Jury für seinen Film "Synonyme" mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet worden. Lapid sagte bei der Preisverleihung am Samstagabend, sein Film um einen nach Frankreich ausgewanderten Israeli könne in seinem Heimatland einen "Skandal" auslösen. Zum Abschluss der 69. Berlinale wurden auch die beiden deutschen Regisseurinnen Angela Schanelec und Nora Fingscheidt ausgezeichnet.