Sie sind hier

Web und Mobil

Die wichtigsten Informationen – als Text, Foto, Infografik und Video Unsere Produkte und angebote

Gebrauchsfertig publizierbare Themen-Rubriken durchgängig illustriert mit Fotos, Videos oder Infografiken.

AFP liefert für Websites und Mobildienste, Tablets und öffentliche Bildschirme eine breite Palette an topaktuellem und zuverlässigem News Content in Wort und Bild, schlüsselfertig aufbereitet auch zur automatisierten Übernahme.

16/12/2018 - 15:30

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.

120+

Rubriken

Mehr als 120 Rubriken ermöglichen eine gehaltvolle und umfassende Berichterstattung mit Tiefgang - aus aller Welt.

1.250+

illustrierte Artikel pro Tag

Täglich produziert AFP mehr als 1.250 multimedial angereicherte Artikel – von der Live-Berichterstattung des Tagesgeschehens bis zu Ergebnisdiensten bei Wahlen oder Sportereignissen.

8

Sprachen

Verfügbar in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und in traditionellem sowie in vereinfachtem Chinesisch.

Eine breite Themenpalette und eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Integration.

Sie erhalten die Artikel in Echtzeit und chronologisch sortiert – für eine unkomplizierte und umfassende Integration der Weltnachrichten. /

Mehr dazu Schließen

Angepasste redaktionelle Formate

AFP bietet Ihnen verschiedene Titellängen an – ganz nach Ihrem Bedarf: ob für SMS, Nachrichtenticker, Digital Signage mit öffentlichen Bildschirmen …

Kurztitel für mobile Dienste

Standardtitel

Die Gedanken eines Menschen lesen?

Die Gedanken eines Menschen lesen? Machbar, sagen Wissenschaftler

bis 35 Zeichen

bis 66 Zeichen

Langer Titel

Catchline

US-Forscher zeigen, dass die Hirnstrom-Entschlüsselung die Rekonstruktion der von einem Menschen gedachten Wörter ermöglicht.

US-Forscher belegen, dass sich von einem Menschen gedachte Wörter durch Entschlüsseln seiner Hirnströme rekonstruieren lassen, so ihre in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „PLoS Biology“ veröffentlichten Erkenntnisse.

bis 140 Zeichen

bis 223 Zeichen

Das Beste aus der AFP-Fotoproduktion, angepasst an Ihre Plattformen

Video-Galerien mit dem Besten der AFP-Produktion für mobile Angebote

Eine Videografik-Galerie, um komplexere Informationen zu erklären, einzuordnen und zu illustrieren; kompatibel mit allen Plattformen

Verschiedene Lieferformate

Sie erhalten die Inhalte in den Formaten XML, HTML, TXT, NewsML oder WML (wap-Format).

 

Personalisierung

Durch das NewsML-Format können Sie eine Standardintegration aller Elemente wählen oder sich für eine personalisierte Integration der Inhalte entscheiden.

16/12/2018 - 15:30

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.


16/12/2018 - 15:21

Eine Tote und 46 Verletzte bei Unfall von Flixbus in der Schweiz

Beim Unfall eines Busses des deutschen Unternehmens Flixbus in der Schweiz ist am Sonntagmorgen eine Frau ums Leben gekommen. 46 weitere Menschen wurden bei dem Unglück auf einer Autobahn bei Zürich verletzt, wie die Schweizer Polizei mitteilte. Der Bus war demnach von der italienischen Stadt Genua nach Düsseldorf unterwegs. An Bord saßen nach ersten Erkenntnissen Menschen aus zwölf Ländern. Aus welchem Land die Tote stammte, blieb zunächst offen.

Eine Tote und 46 Verletzte bei Unfall von Flixbus in der Schweiz

Beim Unfall eines Busses des deutschen Unternehmens Flixbus in der Schweiz ist am Sonntagmorgen eine Frau ums Leben gekommen. 46 weitere Menschen wurden bei dem Unglück auf einer Autobahn bei Zürich verletzt, wie die Schweizer Polizei mitteilte. Der Bus war demnach von der italienischen Stadt Genua nach Düsseldorf unterwegs. An Bord saßen nach ersten Erkenntnissen Menschen aus zwölf Ländern. Aus welchem Land die Tote stammte, blieb zunächst offen.


16/12/2018 - 14:51

Zwei Tage nach Nürnberger Messerattacken machen Ermittler Tatverdächtigen dingfest

Zwei Tage nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg haben die Ermittler den Tatverdächtigen dingfest gemacht. Wegen der Angriffe sitzt ein 38-Jähriger seit Samstag in Untersuchungshaft, wie die Ermittler am Wochenende mitteilten. Über die Motive des Mannes, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde zunächst nichts bekannt. Er war in der Vergangenheit wegen verschiedenster Delikte verurteilt worden.

Zwei Tage nach Nürnberger Messerattacken machen Ermittler Tatverdächtigen dingfest

Zwei Tage nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg haben die Ermittler den Tatverdächtigen dingfest gemacht. Wegen der Angriffe sitzt ein 38-Jähriger seit Samstag in Untersuchungshaft, wie die Ermittler am Wochenende mitteilten. Über die Motive des Mannes, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde zunächst nichts bekannt. Er war in der Vergangenheit wegen verschiedenster Delikte verurteilt worden.


16/12/2018 - 14:28

Bewegende Trauerkundgebung für Anschlagsopfer in Straßburg

Rund tausend Menschen haben am Sonntag in Straßburg an die Opfer des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt erinnert. Sie versammelten sich auf dem zentralen Kléber-Platz vor einem improvisierten Mahnmal. Während einer Gedenkminute applaudierte die Menge und rief die Namen der Opfer. Die Ermittlungen zu dem Attentat mit vier Toten dauern an. Sechs der sieben Festgenommenen aus dem Umfeld des Angreifers Chérif Chekatt wurden aber wieder freigelassen.

Bewegende Trauerkundgebung für Anschlagsopfer in Straßburg

Rund tausend Menschen haben am Sonntag in Straßburg an die Opfer des Anschlags auf dem Weihnachtsmarkt erinnert. Sie versammelten sich auf dem zentralen Kléber-Platz vor einem improvisierten Mahnmal. Während einer Gedenkminute applaudierte die Menge und rief die Namen der Opfer. Die Ermittlungen zu dem Attentat mit vier Toten dauern an. Sechs der sieben Festgenommenen aus dem Umfeld des Angreifers Chérif Chekatt wurden aber wieder freigelassen.


16/12/2018 - 14:16

Lob und Kritk für Ergebnis von Kattowitz

Erleichterung über die Einigung auf ein gemeinsames Regelbuch - und Ernüchterung über wenige konkrete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung: Die Einigung bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist in Deutschland auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während die deutsche Wirtschaft die Einigung der Staatengemeinschaft auf "solide und faire Klimaschutz-Regeln" am Sonntag begrüßte, kam von Grünen und der Hilfsorganisation Misereor scharfe Kritik.

Lob und Kritk für Ergebnis von Kattowitz

Erleichterung über die Einigung auf ein gemeinsames Regelbuch - und Ernüchterung über wenige konkrete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung: Die Einigung bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist in Deutschland auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während die deutsche Wirtschaft die Einigung der Staatengemeinschaft auf "solide und faire Klimaschutz-Regeln" am Sonntag begrüßte, kam von Grünen und der Hilfsorganisation Misereor scharfe Kritik.

16/12/2018 - 15:33

Weniger Asylanträge im laufenden Jahr als noch 2017

Im zu Ende gehenden Jahr sind weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen als 2017: Das Bundesinnenministerium rechnet für 2018 mit 166.000 Asylanträgen, wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte. Im vergangenen Jahr waren es noch gut 198.000 gewesen. Mit der diesjährigen Zahl bleibt es in Deutschland auch unter der im schwarz-roten Koalition festgelegten Obergrenze in einer Spanne von jährlich 180.000 bis 220.000.

Weniger Asylanträge im laufenden Jahr als noch 2017

Im zu Ende gehenden Jahr sind weniger Flüchtlinge nach Deutschland gekommen als 2017: Das Bundesinnenministerium rechnet für 2018 mit 166.000 Asylanträgen, wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte. Im vergangenen Jahr waren es noch gut 198.000 gewesen. Mit der diesjährigen Zahl bleibt es in Deutschland auch unter der im schwarz-roten Koalition festgelegten Obergrenze in einer Spanne von jährlich 180.000 bis 220.000.


16/12/2018 - 15:30

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.

Bundesregierung fordert Konzernumbau bei der Deutschen Bahn

Die Bundesregierung hat von der Deutschen Bahn grundlegende Reformen gefordert. "Die Bahn braucht eine Neustrukturierung", sagte der Beauftragte der Bundesregierung für den Schienenverkehr, Enak Ferlemann (CDU), der "Welt am Sonntag". Einem Bericht der "Bild am Sonntag" zufolge gab das Staatsunternehmen von 2015 bis 2018 über eine halbe Milliarde Euro für externe Berater aus - und beschloss nun eine deutliche Reduzierung dieser Kosten.


16/12/2018 - 14:50

Zwei Tage nach Nürnberger Messerattacken machen Ermittler Tatverdächtigen dingfest

Zwei Tage nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg haben die Ermittler den Tatverdächtigen dingfest gemacht. Wegen der Angriffe sitzt ein 38-Jähriger seit Samstag in Untersuchungshaft, wie die Ermittler am Wochenende mitteilten. Über die Motive des Mannes, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde zunächst nichts bekannt. Er war in der Vergangenheit wegen verschiedenster Delikte verurteilt worden.

Zwei Tage nach Nürnberger Messerattacken machen Ermittler Tatverdächtigen dingfest

Zwei Tage nach den Messerattacken auf drei Frauen in Nürnberg haben die Ermittler den Tatverdächtigen dingfest gemacht. Wegen der Angriffe sitzt ein 38-Jähriger seit Samstag in Untersuchungshaft, wie die Ermittler am Wochenende mitteilten. Über die Motive des Mannes, der über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde zunächst nichts bekannt. Er war in der Vergangenheit wegen verschiedenster Delikte verurteilt worden.


16/12/2018 - 14:16

Lob und Kritk für Ergebnis von Kattowitz

Erleichterung über die Einigung auf ein gemeinsames Regelbuch - und Ernüchterung über wenige konkrete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung: Die Einigung bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist in Deutschland auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während die deutsche Wirtschaft die Einigung der Staatengemeinschaft auf "solide und faire Klimaschutz-Regeln" am Sonntag begrüßte, kam von Grünen und der Hilfsorganisation Misereor scharfe Kritik.

Lob und Kritk für Ergebnis von Kattowitz

Erleichterung über die Einigung auf ein gemeinsames Regelbuch - und Ernüchterung über wenige konkrete Maßnahmen zur Begrenzung der Erderwärmung: Die Einigung bei der UN-Klimakonferenz in Kattowitz ist in Deutschland auf ein geteiltes Echo gestoßen. Während die deutsche Wirtschaft die Einigung der Staatengemeinschaft auf "solide und faire Klimaschutz-Regeln" am Sonntag begrüßte, kam von Grünen und der Hilfsorganisation Misereor scharfe Kritik.


16/12/2018 - 13:25

Explosion von Feuerwerkskörper löst verängstigte Reaktionen in Dortmund aus

In Dortmund hat die Explosion von einem Feuerwerkskörper in einem Einkaufszentrum am Samstag bei zahlreichen Besuchern zu verängstigten Reaktionen geführt. Dabei seien mehrere Menschen verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vier polizeibekannte Jugendliche wurden wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung festgenommen.

Explosion von Feuerwerkskörper löst verängstigte Reaktionen in Dortmund aus

In Dortmund hat die Explosion von einem Feuerwerkskörper in einem Einkaufszentrum am Samstag bei zahlreichen Besuchern zu verängstigten Reaktionen geführt. Dabei seien mehrere Menschen verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Vier polizeibekannte Jugendliche wurden wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung festgenommen.

16/12/2018 - 11:49

Schauspielerin Christiane Paul sieht in Streaming-Diensten ein Geschenk

Emmy-Preisträgerin Christiane Paul sieht in Streaming-Diensten einen großen Gewinn für ihre Zunft: "Der ganze Markt globalisiert sich, wir Schauspieler, aber auch deutsche Regisseure arbeiten dadurch viel häufiger in internationalen Serien", sagte die 44-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Streaming-Dienste hätten jede Menge Kreativität freigesetzt.

Schauspielerin Christiane Paul sieht in Streaming-Diensten ein Geschenk

Emmy-Preisträgerin Christiane Paul sieht in Streaming-Diensten einen großen Gewinn für ihre Zunft: "Der ganze Markt globalisiert sich, wir Schauspieler, aber auch deutsche Regisseure arbeiten dadurch viel häufiger in internationalen Serien", sagte die 44-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Die Streaming-Dienste hätten jede Menge Kreativität freigesetzt.


15/12/2018 - 16:35

"Lucilectric"-Sängerin: Superhit "Mädchen" hat mir so viel Glück gebracht

Fast ein Vierteljahrhundert nach dem Erfolg mit dem Superhit "Mädchen" denkt "Lucilectric"-Sängerin Luci van Org noch immer gern an den Ohrwurm zurück - hält den Text aber inzwischen für nicht mehr zeitgemäß. Das Lied habe ihr "so viel Glück und Schönes gebracht", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Allerdings sei das Frauenbild in "Mädchen" aus heutiger Sicht antiquiert.

Fast ein Vierteljahrhundert nach dem Erfolg mit dem Superhit "Mädchen" denkt "Lucilectric"-Sängerin Luci van Org noch immer gern an den Ohrwurm zurück - hält den Text aber inzwischen für nicht mehr zeitgemäß. Das Lied habe ihr "so viel Glück und Schönes gebracht", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Allerdings sei das Frauenbild in "Mädchen" aus heutiger Sicht antiquiert.


15/12/2018 - 06:04

Film über Dick Cheney ist Topfavorit bei Golden Globes

"Vice - Der zweite Mann", ein biographischer Film über den früheren US-Vizepräsidenten Dick Cheney, ist der Top-Favorit für die Golden Globes. Der Film wurde am Donnerstag für sechs der begehrten US-Filmpreise nominiert. Auch der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck mit seinem Film "Werk ohne Autor" und der deutsch-spanische Schauspieler Daniel Brühl wurden als Golden-Globes-Kandidaten ausgewählt.

Film über Dick Cheney ist Topfavorit bei Golden Globes

"Vice - Der zweite Mann", ein biographischer Film über den früheren US-Vizepräsidenten Dick Cheney, ist der Top-Favorit für die Golden Globes. Der Film wurde am Donnerstag für sechs der begehrten US-Filmpreise nominiert. Auch der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck mit seinem Film "Werk ohne Autor" und der deutsch-spanische Schauspieler Daniel Brühl wurden als Golden-Globes-Kandidaten ausgewählt.


15/12/2018 - 06:04

Kendrick Lamar der Topfavorit bei den Grammys

Der Rap-Superstar Kendrick Lamar ist der Topfavorit bei der Grammy-Verleihung in zwei Monaten. Der 31-Jährige wurde am Freitag in acht Kategorien für die bedeutendsten US-Musikpreise nominiert. Die Auszeichnungen werden am 10. Februar in einer Show in Los Angeles verliehen.

Kendrick Lamar der Topfavorit bei den Grammys

Der Rap-Superstar Kendrick Lamar ist der Topfavorit bei der Grammy-Verleihung in zwei Monaten. Der 31-Jährige wurde am Freitag in acht Kategorien für die bedeutendsten US-Musikpreise nominiert. Die Auszeichnungen werden am 10. Februar in einer Show in Los Angeles verliehen.


15/12/2018 - 06:04

Cardi B bekommt von Gericht Grenzen gesetzt

Die US-Rapperin Cardi B ist von einem Gericht in die Schranken gewiesen worden. Ein Richter in New York verbot der 26-Jährigen jeglichen Kontakt zu zwei Frauen, mit denen sie im August in eine Auseinandersetzung in einem Stripclub verwickelt war. Auch darf sie keine Drohungen in den Onlinenetzwerken gegen die beiden Schwestern ausstoßen.

Cardi B bekommt von Gericht Grenzen gesetzt

Die US-Rapperin Cardi B ist von einem Gericht in die Schranken gewiesen worden. Ein Richter in New York verbot der 26-Jährigen jeglichen Kontakt zu zwei Frauen, mit denen sie im August in eine Auseinandersetzung in einem Stripclub verwickelt war. Auch darf sie keine Drohungen in den Onlinenetzwerken gegen die beiden Schwestern ausstoßen.