Sie sind hier

Die Bildergalerie des Tages

  • 1 / 10

    06/07/2020 - 13:39 - Eine läuft schneller als die andere; denn auch das gehört zum Fußballtraining dazu. Die Spielerinnen des Lyoner Fußballteams laufen in einem Stadion mitten in den französischen Alpen.

  • 2 / 10

    06/07/2020 - 13:37 - Eine läuft schneller als die andere; denn auch das gehört zum Fußballtraining dazu. Die Spielerinnen des Lyoner Fußballteams laufen zusammen in einem Stadion miiten in den französischen Alpen.

  • 3 / 10

    06/07/2020 - 13:29 - Grund zur Freude: Dieser pensionierte mexikanische Sergeant hat sich erfolgreich von COVID-19 erholt und darf nun das Krankenhaus im Bundesstaat Jalisco verlassen.

  • 4 / 10

    06/07/2020 - 13:23 - Sonnenuntergang mit Akrobatik: An diesem Strand in Gaza-Stadt möchte dieser Palästinenser sein Publikum mit einem Rückwärtssalto begeistern.

  • 5 / 10

    06/07/2020 - 13:19 - Während Indien die Eindämmungsmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus deutlich gelockert hat, blicken buddhistische Mönche von einer Dachterrasse in den Himmel, wo wieder kommerzielle Flüge fliegen dürfen.

  • 6 / 10

    06/07/2020 - 11:39 - Lichter überall: In einem Park in der japanischen Stadt Tatsuno schwirren zahllose Glühwürmchen durch die Bäume. Dort wird jedes Jahr ein Glühwürmchen-Fest gefeiert.

  • 7 / 10

    06/07/2020 - 11:03 - Beten wieder möglich, aber mit Abstand: Das Bild zeigt Gläubige in einer Moschee in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Gotteshäuser in dem Land dürfen seit heute wieder öffnen.

  • 8 / 10

    06/07/2020 - 11:01 - Sie ist endlich wieder zu sehen: Nach Monaten der Corona-Zwangspause können Besucher im Pariser Louvre die "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci bewundern. Sie müssen allerdings eine Gesichtsmaske tragen.

  • 9 / 10

    05/07/2020 - 20:05 - Ein Sanitäter führt in Jerusalem einen Corona-Test durch.

  • 10 / 10

    05/07/2020 - 20:03 - Jockey William Buick auf dem Rücken von Ghaiyyath bei einem Pferderennen in London.

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 150 Länder ab.