Kontakt

Tokyo 2020, eine historische Berichterstattung

Die Story starten

Im Herbst 2020, verbreitete sich das aus China stammende Coronavirus über die ganze Welt.  Erst Land für Land, dann Kontinent für Kontinent und schließlich erlebte die gesamte Welt einen Lockdown. Der Sport wurde zum Stillstand gebracht.

Fußballligen, von der Premier League bis zur La Liga und US-Sportligen, wie die NBA und die MLB, setzten ihre Saisons aus. Die Champions League wurde auf Eis gelegt, während die Euro 2020 und die Tour de France verschoben wurden. Wimbledon und die British Open wurden komplett abgesagt.  


 

Hintergrund

Olympisches Dilemna

 
Neymar Neymar Neymar

Schließlich, am 24. März um 13.51 Uhr, schickte AFP eine Blitzmeldung aus Lausanne: "Olympische Spiele in Tokio verschoben: IOC". Diese Meldung, die sonst nur bei geschichtsträchtigen Ereignissen wie der Wahl eines US-Präsidenten oder dem Ausgang eines Fußball-WM-Finales erscheint, verdeutlicht die Auswirkungen dieser Entscheidung auf 200 Teilnehmerländer, 11.000 Sportler und Milliarden von Fernsehzuschauern.


Die Organisatoren des größten Ereignisses von allen, der Olympischen Spiele, warteten ab. Die Spiele sollten vom 24. Juli bis 9. August in Tokio stattfinden. Mehrere Wochen lang haben das Internationale Olympische Komitee und die lokalen japanischen Organisatoren über ihre Optionen nachgedacht. In der Zwischenzeit wurde der Druck seitens der Athleten, der Regierungen und der Öffentlichkeit immer größer.


 

Was geschah

Vorrauschauende Planung

 

Neymar Neymar Neymar Neymar

Für AFP war die Berichterstattung über die Bekanntgabe seit Wochen geplant. Sie war das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit zwischen den Chefredakteuren des Sportressorts, dem Büro in Tokio und dem Büro in Lausanne, wo AFP ein Büro im Herzen der olympischen Bewegung hat, dem Maison du Sport International, in dem ein Dutzend internationaler Sportverbände untergebracht sind. Diese Nähe ermöglichte es unserem Journalisten Eric Bernaudeau ein Netz von Kontakten aufzubauen. Seine Quellen und die unseres Büros in Tokio halfen uns, die sich schnell entwickelnde Situation bis zum Tag der historischen Verschiebung zu verfolgen. In den vier Stunden nach der Eilmeldung verschickte AFP mehr als 10.000 Wörter an Berichten, Reaktionen und Analysen in verschiedenen Sprachen. Diese wurden durch Fotos, Videos und Grafiken bereichert. Jetzt freuen wir uns auf die Olympischen Spiele im Jahr 2021.

Kontaktieren Sie uns