Sie sind hier

Neu

Merkel berät mit Neuseelands Regierungschefin über Freihandel

POOL/AFP / CHARLES PLATIAU Ardern am Montag in Paris

Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern wird am Dienstag zu einem Besuch im Berliner Kanzleramt erwartet. Bei dem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) soll es unter anderem um ein Freihandelsabkommen zwischen Neuseeland und der EU gehen (Pk 13.15 Uhr). Ein solches Abkommen könne ein Vorbild für einen "fortschrittlichen und inklusiven Handel" sein, hatte Ardern am Montag bei einem Besuch in Paris gesagt.

Die EU ist für Neuseeland nach Australien der wichtigste Handelspartner. Im Jahr 2016 betrug das Handelsvolumen 8,1 Milliarden Euro. Während Neuseeland vor allem Agrarprodukte nach Europa exportiert, gehen aus der EU viele verarbeitete Waren in das Land. Vor dem Hintergrund des protektionistischen Kurses der USA strebt die EU-Kommission rasch weitere Handelsabkommen mit anderen Staaten an - etwa mit Australien und Neuseeland.

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...