Sie sind hier

Neu

Netflix gewinnt Millionen Neukunden hinzu und steigert Quartalsgewinn deutlich

AFP/Archiv / Ryan Anson Netflix-Sitz im kalifornischen Los Gatos

Netflix bleibt in der Erfolgsspur: Deutlich steigende Nutzerzahlen haben dem US-Streamingdienst im ersten Quartal ein sattes Gewinnplus beschert. Mehr als 7,4 Millionen neuer Abonnenten gewann Netflix in den ersten drei Monaten des Jahres hinzu, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresquartal wuchs der Gewinn um mehr als 60 Prozent. Damit übertraf Netflix die Erwartungen der Anleger: Nachbörslich legten die Papiere des Online-Videodienstes um rund sechs Prozent zu.

Der Gewinn im ersten Quartal betrug 290 Millionen Dollar (234 Millionen Euro). Der Umsatz stieg verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 43 Prozent auf 3,7 Milliarden Dollar - das ist der stärkste Zuwachs in der Unternehmensgeschichte.

Insgesamt verzeichnet Netflix nun weltweit 125 Millionen Nutzer, darunter knapp 119 Millionen zahlende Abonnenten. Von den 7,4 Millionen Neukunden stammen knapp zwei Millionen aus den USA, der Rest aus anderen Ländern.

Der Streamingdienst ist bereits in knapp 200 Ländern zu empfangen und will künftig weiter wachsen. In diesem Jahr investiert Netflix nach eigenen Angaben bis zu acht Milliarden Dollar in neue Serien, Filme, Dokumentationen und weitere Inhalte. Damit solle der "mannigfaltige Geschmack unserer wachsenden globalen Mitgliedergemeinschaft" bedient werden.

Netflix ist bekannt für eigenproduzierte Serien wie "House of Cards", "Stranger Things" oder "The Crown". Anfang Oktober hatte das Unternehmen Preiserhöhungen in den Vereinigten Staaten und Teilen Europas angekündigt, um die Investitionen in Serien zu erhöhen und die Expansion weiter voranzutreiben.

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...