Sie sind hier

Business Wire

NOXXON PRÄSENTIERT AKTUELLE KLINISCHE DATEN AUS DER NOX-A12 / KEYTRUDA®- PHASE-1/2-KOMBINATIONSSTUDIE AUF DEM ESMO KONGRESS

BERLIN

NOXXON Pharma N.V. (Paris:ALNOX) (Euronext Growth Paris: ALNOX), ein Biotechnologieunternehmen mit Fokus auf der Verbesserung von Krebstherapien durch eine gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung (TME), gab heute aktuelle klinische Ergebnisse der Phase-1/2-Studie von NOX-A12 in Kombination mit Keytruda® (Pembrolizumab) bei Patienten mit mikrosatelliten-stabilem, metastasiertem Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs in einer Posterpräsentation auf dem Kongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) in Barcelona, Spanien, bekannt.

Die Kombination von NOX-A12 und Pembrolizumab induzierte eine Immunantwort, eine Stabilisierung der Erkrankung bei 25 % der Patienten sowie eine resultierende längere Behandlungsdauer im Vergleich zur vorherigen Therapie bei 35 % der Patienten. Die weitere Nachbeobachtung der Patienten ergab nun nahezu finale Daten zum Gesamtüberleben, und zwar 42% nach 6 Monaten und 22% nach 12 Monaten. Die einjährige Überlebensmarke wurde von einem dritten von den insgesamt zwanzig rekrutierten Patienten überschritten, dessen Erkrankung weiterhin beobachtet wird. Die Studie bestätigte die Sicherheit und gute Verträglichkeit von NOX-A12 bei Patienten mit fortgeschrittenem Krebs sowohl als Monotherapie als auch in Kombination mit Pembrolizumab und unterstützt zudem die Bedeutung von CXCL12 bei der Resistenz gegen Immuntherapie.

"Sowohl metastasierter Darmkrebs als auch Bauchspeicheldrüsenkrebs sind Indikationen mit sehr begrenzten Therapiemöglichkeiten. Diese Indikationen blieben bisher weitgehend unbeeinflusst vom Aufkommen von Immuncheckpoint-Inhibitoren. Der Befund, dass drei stark vorbehandelte Patienten mehr als ein Jahr überlebt haben, zeigt das Potenzial von NOX-A12, die Tumormikroumgebung klinisch relevant zu beeinflussen und eine Wirkung von Pembrolizumab zu ermöglichen. Auf dieser Grundlage können größere, randomisierte Studien mit Patienten in einem weniger weit fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung durchgeführt werden, eine Option, die wir mit einem Partner verfolgen wollen", sagte Aram Mangasarian, CEO von NOXXON.

"Die vielversprechenden Überlebensdaten in dieser Studie deuten darauf hin, dass die Kombination von NOX-A12 mit Pembrolizumab die Biologie des Tumors klinisch relevant beeinflussen kann. Das ist nicht das, was man bei Patienten mit einer so weit fortgeschrittenen Erkrankung erwarten würde, die bereits mehrere erfolglose Therapien hinter sich haben", kommentierte Dr. Jarl Ulf Jungnelius, CMO von NOXXON.

Das Poster mit dem Titel "Phase-1/2-Studie mit dem CXCL12-Inhibitor NOX-A12 und Pembrolizumab bei Patienten mit mikrosatelliten-stabilem, metastasierendem Darm- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs" wurde von Dr. Niels Halama, dem leitenden Prüfarzt der Studie, und dem NOXXON-Team am Sonntag, den 29. September, von 12:00 - 13:00 Uhr MESZ vorgestellt und ist auf der NOXXON Webseite verfügbar.

Aram Mangasarian und Dr. Jarl Ulf Jungnelius werden am 30. September 2019 um 09:00 Uhr MESZ eine Webcast-Posterpräsentation halten, um die Bedeutung der neuesten Daten zu diskutieren.

Zur Teilnahme: Webcast beitreten.

Über NOXXON

Die auf Onkologie fokussierte Pipeline von NOXXON wirkt auf die Tumormikroumgebung (TME) und den Krebs-Immunitätszyklus durch Durchbrechen der Tumor-Schutzbarriere und die Blockierung der Tumorreparatur. Durch die Neutralisierung von Chemokinen in der Tumormikroumgebung wirkt der Ansatz von NOXXON in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden schwächend auf die Tumorabwehr gegen das Immunsystem und ermöglicht eine größere therapeutische Wirkung. Auf Basis von umfangreichen klinischen Erfahrungs- und Sicherheitsdaten lieferte das Lead-Programm NOX-A12 im Dezember 2018 erste Daten aus einer Kombinationsstudie mit Keytruda® in Patienten mit metastasiertem Darm- oder Bauchspeicheldrüsenkrebs und weitere Studien in diesen Indikationen sind in Planung. Das Unternehmen initiierte im September 2019 eine weitere Studie mit NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie in Hirntumoren. In den USA und in der EU wurde der Kombination von NOX-A12 und Strahlentherapie zur Behandlung bestimmter Hirntumore der Orphan-Drug-Status erteilt. Der zweite TME-Produktkandidat des Unternehmens, NOX-E36, befindet sich in der klinischen Phase 2 und zielt auf das angeborene Immunsystem ab. NOXXON plant, NOX-E36 sowohl als Monotherapie als auch in Kombination bei Patienten mit soliden Tumoren zu untersuchen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.noxxon.com

Keytruda® ist eine eingetragene Handelsmarke von Merck Sharp & Dohme Corp.

https://www.linkedin.com/company/noxxon-pharma-ag
https://twitter.com/noxxon_pharma

Risikohinweis zu den Zukunftsaussagen

Bestimmte Angaben in dieser Meldung beinhalten zukunftsgerichtete Ausdrücke oder die entsprechenden Ausdrücke mit Verneinung oder hiervon abweichende Versionen oder vergleichbare Terminologien, diese werden als zukunftsgerichtete Aussagen (forward-looking statements) bezeichnet. Zusätzlich beinhalten sämtliche hier gegebenen Informationen, die sich auf geplante oder zukünftige Ergebnisse von Geschäftsbereichen, Finanzkennzahlen, Entwicklungen der finanziellen Situation oder andere Finanzzahlen oder statistische Angaben beziehen, solch in die Zukunft gerichtete Aussagen. Das Unternehmen weist potenzielle Investoren darauf hin, sich nicht auf diese Zukunftsaussagen als Vorhersagen über die tatsächlichen zukünftigen Ereignisse zu verlassen. Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, und lehnt jegliche Haftung dafür ab, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren, die nur den Stand am Tage der Veröffentlichung wiedergeben.

NOXXON Pharma N.V.
Aram Mangasarian, Ph.D., Chief Executive Officer
Tel. +49 (0) 30 726 247 0
amangasarian@noxxon.com

Trophic Communications
Gretchen Schweitzer oder Joanne Tudorica
Tel. +49 (0) 89 2388 7730 oder +49 176 2103 7191
schweitzer@trophic.eu

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...