Sie sind hier

Business Wire

Conquest investiert in 5 Greenfield-Onshore-Windparks mit einer Gesamtleistung von 43 MW in der Region Flandern

DUBLIN

Conquest, handelnd durch den Fonds Conquest Sustainable Infrastructure, gab bekannt, dass die Transaktion nach Erzielung einer exklusiven Vereinbarung mit ENGIE Electrabel abgeschlossen wurde. Conquest erwirbt 51% eines Portfolios, das Erwartungen zufolge ab Anfang 2021 erneuerbare Energie in Höhe von 111 Gigawattstunden pro Jahr bereitstellen wird, was dem jährlichen Stromverbrauch von etwa 32.000 belgischen Haushalten entspricht. Die Projekte profitieren von lokalen Vergütungssystemen mit grünen Zertifikaten mit einer Laufzeit von 15 bis 20 Jahren und generieren somit jedes Jahr sichere Erlöse.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200124005303/de/

Credit: Electrabel

Credit: Electrabel

Conquest setzt den Aufbau seines diversifizierten, nachhaltigen Realvermögensportfolios in den westeuropäischen Märkten vor dem Hintergrund fort, dass der Wandel im Energie- und Digitalbereich den Infrastruktursektor weiter vorantreibt. Der Erfolg basiert auf jahrelanger Zusammenarbeit und langfristigen Partnerschaften mit anderen Branchenexperten, die den Zugang zu neuen Wachstumsmöglichkeiten erheblich erleichtern können.

Diese Investitionen sind auf die Strategie des Fonds ausgerichtet, in risikoadjustierte Portfolios in ganz Europa zu investieren. Während die Rolle von Staatsanleihen als Portfolioballast in den Fokus geraten ist, da die negativen Renditen im Staatsanleihenpool sprunghaft zunehmen - eine besonders heikle Herausforderung für Institutionen wie Versicherungen und Pensionsfonds, bei denen Verbindlichkeiten abgedeckt werden müssen -, ergibt sich eine attraktive Resilienz aus solchen renditestarken, stabilen und planbaren Cashflows.

Über Conquest
Als Unternehmen für die Verwaltung alternativer Anlagen widmet sich Conquest im Namen seiner Kunden, die von großen Pensionsfonds bis hin zu Single-Family Offices reichen, dem Betrieb und der Investition in langlebige, hochwertige Vermögenswerte und Firmen. Das Unternehmen stellt für das weltweite Handelsgeschäft eine kritische Infrastruktur zur Verfügung und fördert die Wirtschaft von morgen mit nachhaltiger Kraft. Es verfügt über ein Team von 15 Fachleuten, ein verwaltetes Vermögen im Wert von 250 Millionen Euro und 17 Investments in ganz Westeuropa.
www.conquest.group

Über ENGIE Electrabel
Electrabel, eine Tochtergesellschaft der ENGIE-Gruppe, ist das größte Energieunternehmen Belgiens. Es ist Erzeuger von Strom sowie Anbieter von Elektrizität, Erdgas und Energiedienstleistungen. Das Unternehmen bietet seinen 2,7 Millionen Privat-, Firmen- und Industriekunden innovative Energielösungen mit Mehrwert und Dienstleistungen nach Maß an. Electrabel verfügt vor Ort über einen diversifizierten Erzeugungspark mit einer installierten Leistung von 9.700 MW. Zu diesem Park gehören erneuerbare Energiequellen, klassische Erzeugungseinheiten und Kernkraftwerke. Der Ausstoß an Treibhausgasen durch diesen Erzeugungspark gehört zu den niedrigsten in ganz Europa. Darüber hinaus ist Electrabel mit einer installierten Leistung von 721 MW der größte Ökoenergieerzeuger Belgiens.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

PRESSE
CONQUEST
Frédéric Palanque - Managing Director
press@conquest.group

 

© Business Wire, Inc.

Nutzungshinweis
Bei diesem Material handelt es sich nicht um Redaktionsbeiträge von AFP. AFP ist nicht für die Richtigkeit des Inhalts verantwortlich. Falls Sie Fragen zum Inhalt dieser Mitteilung haben, wenden Sie sich bitte an den im Text genannten Ansprechpartner.

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...