Sie sind hier

Business Wire

Antikor Biopharma und Essex Bio-Technologie bilden strategische Allianz im Bereich FDC zur Krebsbehandlung

STEVENAGE, England

Das Biotechnologieunternehmen Antikor Biopharma Ltd hat mit Essex Bio-Investment, einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Essex Bio-Technology Ltd („EssexBio“), eine Investorenvereinbarung über einen Höchstbetrag von 3.100.000 US-Dollar abgeschlossen, die es Antikor ermöglict, seine Position als Innovationsführer bei Therapien mit kleinformatigen Konjugaten zur Behandlung solider Tumore zu festigen und auszubauen.

Mahendra Deonarain, CEO von Antikor und Gastdozent für Antikörper-Technologie am Imperial College London, aus dem Antikor hervorgegangen ist, kommentierte: „Unserer Ansicht nach kann unsere Plattform in einem Bereich mit hohem medizinischem Bedarf ihre Wirkkraft zielgerichtet entfalten. Mit der umfassenden kommerziellen und klinischen Expertise von EssexBio haben wir jetzt außerdem die Möglichkeit, die vielversprechenden Vorteile der proprietären Produkte von Antikor in klinischen Nutzen zu übersetzen.“

„Wir freuen uns über die starke Allianz mit Antikor“, sagte Malcolm Ngiam, President von Essex Bio-Investment. „Der innovative Ansatz von Fragment-Wirkstoff-Konjugaten hat das Potenzial, viele Herausforderungen der aktuellen Behandlungsmethoden zu bewältigen. Die Forschungs- und Handelspartnerschaft mit Antikor ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung einer erstklassigen Krebstherapie.“

Die neuartige Technologieplattform von Antikor ergänzt die Forschungspipeline von Essex und ist auf die langfristige Forschungs- und Geschäftsstrategie von EssexBio abgestimmt.

Antikörperfragment-Wirkstoff-Konjugate (FDC)

Antikörperfragment-Wirkstoff-Konjugate (Antibody Fragment-Drug Conjugates, FDCs, auch als Immunkonjugate bezeichnet) kombinieren die pharmakologische Wirkungsstärke hochzytotoxischer Medikamente mit der hohen Spezifität eines Antikörpers gegen tumorassoziierte Angriffspunkte. FDCs beinhalten deutlich kleinere Antikörperfragmente (Single-Chain-ScFvs) als „ganze“ Antikörper-Wirkstoff-Konjugate (Antibody Drug Conjugates, ADCs). FDCs lassen sich relativ leicht identifizieren und können für eine mehrfache Wirkstoff-Molekül-Konjugation biotechnologisch hergestellt werden, was höhere Beladungen ermöglicht als dies bisher bei ganzen mAbs der Fall war. FDCs zeigen eine überlegene Tumorpenetration und schnelle Entfernung aus normalem Gewebe, ohne dass Probleme bei der Produktherstellung oder Stabilität riskiert werden.1 Als mögliche Krebstherapie der nächsten Generation, welche die zahlreichen Beschränkungen der bestehenden Behandlungsmöglichkeiten überwinden kann, haben FDCs ein vielversprechendes Marktpotenzial, wobei der Umsatz für Wirkstoff-Konjugate bis 2022 auf mehr als 18 Milliarden US-Dollar prognostiziert wird.2

Über Antikor

Antikor entwickelt Antikörper-Fragment-Wirkstoff-Konjugate (FDCs). Sein Hauptprodukt (ANT043), ein Anti-HER2-FDC zur Behandlung mehrerer solide Tumore, zeigte eine schnellere und vollständigere Tumorregression im Vergleich zu einem auf Trastuzumab basierenden ADC in präklinischen Modellen für Magenkrebs bei Menschen und wurde zudem besser vertragen. Darüber hinaus verfügt Antikor über eigene, für die FDC-Identifizierung optimierte Single-Chain-FV-Bibliotheken sowie Linker-Nutzlast-Expertise, die eine effiziente und effektive Identifizierung und Entwicklung von FDC für die Onkologie und andere Gebiete ermöglichen. Antikor hat mehrfach Förderungen von Innovate-UK erhalten und tritt regelmäßig auf großen internationalen Konferenzen auf. Antikor hat seinen Sitz im Stevenage Bioscience Catalyst Innovation Park nördlich von London.

Über EssexBio

Essex Bio-Technology ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das gentechnisch veränderte therapeutische rb-bFGF (FGF-2) entwickelt, herstellt und vermarktet und seit 1998 fünf kommerzialisierte Biologika in China vermarktet hat.

Die Produkte des Unternehmens sowie seine Drittprodukte werden zur Wundheilung und Behandlung von Krankheiten in der Augenheilkunde und Dermatologie verschrieben. Sie werden über mehr als 6.300 Krankenhäuser vermarktet und verkauft und direkt von seinen 42 regionalen Vertriebsbüros in China verwaltet.

Auf der Grundlage der eigenen Forschungs- und Entwicklungsplattform für Wachstumsfaktoren und Antikörper verfügt das Unternehmen über eine Pipeline von Projekten in verschiedenen klinischen Phasen für ein breites Spektrum von Indikationsgebieten.


1 Offizielle Website von Antikor, www.antikor.co.uk

2 Research & Markets Report, Feb. 2017

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Weitere Auskünfte erteilt:
Dr. Carlos Pittol, Business Development Manager, Antikor Biopharma Ltd
c.pittol@antikor.co.uk, Tel.: +44 20 7851 9082

Zhixin Investor Relations Consultant Limited
Lin Xiaoyan
Tel.: +86 (755) 8323 9767
E-Mail: Linxiaoyan@zhixincaijing.com

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...