Sie sind hier

Business Wire

Die Stadt Guiyang präsentierte sich auf der World Tourism Exchange China 2019 als vielversprechendes Reiseziel

HAIKOU, China

Die World Tourism Exchange China (Haikou) 2019 (WTE China 2019), eine der wichtigsten Messen in China für die weltweite Reisebranche, schloss Ende letzten Monats ihre Pforten. Das Kultur- und Tourismusbüro Guiyang nutzte diese herausragende Gelegenheit für eine beeindruckende Tourismuspräsentation am 24. Oktober 2019 im Hotel Shangri-la in Haikou.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191107005635/de/

Tourismuspräsentation Guiyang (Foto: Business Wire)

Tourismuspräsentation Guiyang (Foto: Business Wire)

Guiyang ist eine junge Provinzhauptstadt in China. Dank ihrer Lage ist die Stadt der ideale Ausgangspunkt, um die umliegenden Gebiete zu erkunden, insbesondere den Huangguoshu-Wasserfall, die urtümlichen Dörfer in der Nähe von Kaili und die historische Stadt Zhenyuan. Im Jahr 2017 veranstaltete Guiyang in Kooperation mit der American Society of Travel Advisors (ASTA) den ASTA China Summit (ACS). Nordamerikanische Reisebüros und Reiseveranstalter wurden nach Guiyang eingeladen, was das touristische Image von Guiyang stark förderte und in der Tourismusbranche weltweit für Furore sorgte. Die WTE 2019 mit Teilnehmern aus Nordamerika, Europa und Asien ist im Vergleich zur ACS 2017 eine größere, „internationalere“ Plattform. Guiyang präsentierte sich auf der WTE 2019 erneut als vielversprechendes Tourismusziel.

Sun Zhiming, stellvertretender Bürgermeister von Guiyang, Long Weidong, stellvertretender Bürgermeister von Haikou, internationale Gäste aus 18 Ländern und Regionen sowie geladene Gäste aus der Region selbst nahmen an dieser herausragenden Veranstaltung teil. Long Weidong und Sun Zhiming hielten die Eröffnungsreden. Anschließend stellte Yuan Yunlong, Leiter des Kultur- und Tourismusbüros Guiyang, den Kulturtourismus in Guiyang vor. Er lieferte einen umfassenden Überblick über den Verkehr, die Umwelt, die Sehenswürdigkeiten und die Kultur in Guiyang. Elizabeth Chin, Präsidentin von ECI Travel und Vorsitzende des Regionalverbands New York der Pacific Asia Travel Association (PATA), stellte den Tourismus in Guiyang auf andere Weise vor: Sie berichtete von ihren Erfahrungen mit Guiyang als Ziel von Rundreiseprodukten.

Bei der Veranstaltung wurde im feierlichen Rahmen die Gründungsurkunde der Städtetourismusallianz der Städte Guiyang, Haikou und Zhangjiajie unterzeichnet. Ihr Ziel ist es, die Integration der Ressourcen für den Tourismus aus dem Ausland zu optimieren und eine koordinierte Entwicklung des internationalen Tourismus zu erreichen.

Am Ende der Veranstaltung wurde ein Kulturprogramm aus Guiyang präsentiert. Die dabei aufgeführten Volkstänze und Volkslieder mit ihrem einzigartigen kulturellen Charme zogen alle anwesenden Gäste in ihren Bann.

Die kontinuierlichen Bemühungen Guiyangs zur Entwicklung des Tourismus aus dem Ausland werden sicherlich den Ruf und die Präsenz des Guiyang-Tourismus auf den internationalen Märkten weiter steigern und dazu beitragen, dass sich Guiyang zu einem chinesischen Reiseziel ersten Ranges für ausländische Touristen entwickeln wird.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Name der Ansprechpartnerin: Maggie Zhang
Tel.: + 86 13671389442
E-Mail: maggie.zhang@beyondsummits.com

 

© Business Wire, Inc.

Nutzungshinweis
Bei diesem Material handelt es sich nicht um Redaktionsbeiträge von AFP. AFP ist nicht für die Richtigkeit des Inhalts verantwortlich. Falls Sie Fragen zum Inhalt dieser Mitteilung haben, wenden Sie sich bitte an den im Text genannten Ansprechpartner.

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 151 Länder ab

Mehr dazu
Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...