Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

23/05/2018 - 12:42

Brüssel will Frankreich aus Defizitverfahren entlassen

Die EU-Kommission will Frankreich nach neun Jahren aus dem Defizitverfahren entlassen. "Dies ist ein wichtiger Moment für Frankreich", sagte EU-Währungskommissar Pierre Moscovici am Mittwoch in Brüssel nach dem entsprechenden Beschluss der Behörde. Paris verstieß von 2008 bis 2016 gegen die EU-Stabilitätsregeln, die ein Haushaltsdefizit von maximal drei Prozent der Wirtschaftsleistung erlauben.

Brüssel will Frankreich aus Defizitverfahren entlassen

Die EU-Kommission will Frankreich nach neun Jahren aus dem Defizitverfahren entlassen. "Dies ist ein wichtiger Moment für Frankreich", sagte EU-Währungskommissar Pierre Moscovici am Mittwoch in Brüssel nach dem entsprechenden Beschluss der Behörde. Paris verstieß von 2008 bis 2016 gegen die EU-Stabilitätsregeln, die ein Haushaltsdefizit von maximal drei Prozent der Wirtschaftsleistung erlauben.


23/05/2018 - 12:38

Spahn will mit Sofortprogramm "Vertrauenskrise in der Pflege überwinden"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Mittwoch Eckpunkte seines Sofortprogramms gegen den Personalnotstand in der Pflege vorgestellt. Jede vollstationäre Altenpflegeeinrichtung soll davon profitieren, mindestens 13.000 Stellen zusätzlich sind geplant. Heime mit bis zu 40 Bewohnern erhalten dem Papier zufolge jeweils eine halbe Stelle zusätzlich, Einrichtungen mit 41 bis 80 Einwohnern eine volle Stelle, bei 81 bis 120 Bewohnern sind es 1,5 und bei größeren zwei Stellen zusätzlich.

Spahn will mit Sofortprogramm

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Mittwoch Eckpunkte seines Sofortprogramms gegen den Personalnotstand in der Pflege vorgestellt. Jede vollstationäre Altenpflegeeinrichtung soll davon profitieren, mindestens 13.000 Stellen zusätzlich sind geplant. Heime mit bis zu 40 Bewohnern erhalten dem Papier zufolge jeweils eine halbe Stelle zusätzlich, Einrichtungen mit 41 bis 80 Einwohnern eine volle Stelle, bei 81 bis 120 Bewohnern sind es 1,5 und bei größeren zwei Stellen zusätzlich.


23/05/2018 - 12:32

US-Kongress macht Weg für Aufweichung von Bankenregeln frei

Für die US-Republikaner geht es um die "Befreiung unserer Wirtschaft vor Überregulierung", viele Demokraten fürchten hingegen um die Stabilität der Finanzmärkte: Zehn Jahre nach der Bankenkrise von 2008 hat das Repräsentantenhaus in Washington den Weg für die Aufweichung strengerer Vorschriften für die Kreditinstitute geebnet. Nun muss US-Präsident Donald Trump, der die Vorschriften in der Vergangenheit als "Katastrophe" bezeichnet hatte, die Lockerung noch mit seiner Unterschrift absegnen.

US-Kongress macht Weg für Aufweichung von Bankenregeln frei

Für die US-Republikaner geht es um die "Befreiung unserer Wirtschaft vor Überregulierung", viele Demokraten fürchten hingegen um die Stabilität der Finanzmärkte: Zehn Jahre nach der Bankenkrise von 2008 hat das Repräsentantenhaus in Washington den Weg für die Aufweichung strengerer Vorschriften für die Kreditinstitute geebnet. Nun muss US-Präsident Donald Trump, der die Vorschriften in der Vergangenheit als "Katastrophe" bezeichnet hatte, die Lockerung noch mit seiner Unterschrift absegnen.


23/05/2018 - 12:27

US-Schriftsteller Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben

Der US-Schriftsteller Philip Roth ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Wie sein Agent Andrew Wylie am Dienstag mitteilte, starb Roth an Herzversagen. Zuvor hatten bereits das US-Magazin "New Yorker" und die "New York Times" den Tod des Autors gemeldet. Roth galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Generation. Er wurde immer wieder für den Literatur-Nobelpreis gehandelt.

US-Schriftsteller Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben

Der US-Schriftsteller Philip Roth ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Wie sein Agent Andrew Wylie am Dienstag mitteilte, starb Roth an Herzversagen. Zuvor hatten bereits das US-Magazin "New Yorker" und die "New York Times" den Tod des Autors gemeldet. Roth galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Generation. Er wurde immer wieder für den Literatur-Nobelpreis gehandelt.


23/05/2018 - 12:09

Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Hamburg treten am 31. Mai in Kraft

Die bundesweit ersten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge treten kommende Woche in Kraft: Die Stadt Hamburg verbietet ab dem 31. Mai auf zwei Straßen die Durchfahrt, wie die Umweltbehörde am Mittwoch mitteilte. Betroffen sind Teilabschnitte von viel befahrenen Durchgangsstrecken - es gibt Ausnahmen für Anwohner sowie Ausweichrouten.

Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Hamburg treten am 31. Mai in Kraft

Die bundesweit ersten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge treten kommende Woche in Kraft: Die Stadt Hamburg verbietet ab dem 31. Mai auf zwei Straßen die Durchfahrt, wie die Umweltbehörde am Mittwoch mitteilte. Betroffen sind Teilabschnitte von viel befahrenen Durchgangsstrecken - es gibt Ausnahmen für Anwohner sowie Ausweichrouten.


23/05/2018 - 12:03

Stiftung Warentest: Jeder zweite Kinderstuhl ist mangelhaft

Die Stiftung Warentest hat erneut zahlreiche Sicherheitsmängel und Schadstoffe in Kinderstühlen gefunden. Im aktuellen Test von zwölf mitwachsenden Treppenhochstühlen und acht Hoch- und Klappstühlen erhielten elf Modelle die Note "mangelhaft", wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte. Sieben Stühle enthielten zu viele Schadstoffe, in vier anderen sitze das Kind unsicher.

Stiftung Warentest: Jeder zweite Kinderstuhl ist mangelhaft

Die Stiftung Warentest hat erneut zahlreiche Sicherheitsmängel und Schadstoffe in Kinderstühlen gefunden. Im aktuellen Test von zwölf mitwachsenden Treppenhochstühlen und acht Hoch- und Klappstühlen erhielten elf Modelle die Note "mangelhaft", wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte. Sieben Stühle enthielten zu viele Schadstoffe, in vier anderen sitze das Kind unsicher.


23/05/2018 - 11:27

Rauschgiftkriminalität in Deutschland erneut gestiegen

Die Rauschgiftkriminalität in Deutschland ist das siebte Jahr in Folge gestiegen. 2017 wurden insgesamt rund 330.580 Drogendelikte registriert, wie die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) und der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, am Mittwoch in Wiesbaden mitteilten.

Rauschgiftkriminalität in Deutschland erneut gestiegen

Die Rauschgiftkriminalität in Deutschland ist das siebte Jahr in Folge gestiegen. 2017 wurden insgesamt rund 330.580 Drogendelikte registriert, wie die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) und der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, am Mittwoch in Wiesbaden mitteilten.

23/05/2018 - 12:27

US-Schriftsteller Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben

Der US-Schriftsteller Philip Roth ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Wie sein Agent Andrew Wylie am Dienstag mitteilte, starb Roth an Herzversagen. Zuvor hatten bereits das US-Magazin "New Yorker" und die "New York Times" den Tod des Autors gemeldet. Roth galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Generation. Er wurde immer wieder für den Literatur-Nobelpreis gehandelt.

US-Schriftsteller Philip Roth im Alter von 85 Jahren gestorben

Der US-Schriftsteller Philip Roth ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Wie sein Agent Andrew Wylie am Dienstag mitteilte, starb Roth an Herzversagen. Zuvor hatten bereits das US-Magazin "New Yorker" und die "New York Times" den Tod des Autors gemeldet. Roth galt als einer der bedeutendsten Schriftsteller seiner Generation. Er wurde immer wieder für den Literatur-Nobelpreis gehandelt.


23/05/2018 - 10:59

Uni in Rio klagt über Welle von "Express-Entführungen"

Eine der wichtigsten brasilianischen Universitäten klagt über eine Welle von "Express-Entführungen" auf ihrem Campus. Zuletzt wurde an der Universität UFRJ in Rio de Janeiro am Montag eine Studentin am helllichten Tag von Kriminellen in ein Auto gedrängt und ausgeraubt.

Uni in Rio klagt über Welle von

Eine der wichtigsten brasilianischen Universitäten klagt über eine Welle von "Express-Entführungen" auf ihrem Campus. Zuletzt wurde an der Universität UFRJ in Rio de Janeiro am Montag eine Studentin am helllichten Tag von Kriminellen in ein Auto gedrängt und ausgeraubt.


23/05/2018 - 10:55

Amnesty berichtet von Massaker militanter Rohingya an Hindus

Militante Kämpfer der muslimischen Rohingya-Minderheit in Myanmar haben laut Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International bei einem Massaker im vergangenen Sommer dutzende hinduistische Dorfbewohner ermordet. Laut einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht fand das Massaker am 25. August 2017 statt - demselben Tag, an dem Rohingya-Rebellen mehrere Polizeiwachen angriffen und damit den seit langem schwelenden ethnischen Konflikt im Staat Rakhine eskalieren ließen.

Amnesty berichtet von Massaker militanter Rohingya an Hindus

Militante Kämpfer der muslimischen Rohingya-Minderheit in Myanmar haben laut Untersuchungen der Menschenrechtsorganisation Amnesty International bei einem Massaker im vergangenen Sommer dutzende hinduistische Dorfbewohner ermordet. Laut einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht fand das Massaker am 25. August 2017 statt - demselben Tag, an dem Rohingya-Rebellen mehrere Polizeiwachen angriffen und damit den seit langem schwelenden ethnischen Konflikt im Staat Rakhine eskalieren ließen.


23/05/2018 - 09:42

Nordkorea hält an Vorbereitungen zu Zerstörung von Atomtestgelände fest

Ungeachtet der von der US-Regierung geäußerten Zweifel an einem Gipfeltreffen mit Nordkorea hält das Land an den Vorbereitungen zur Zerstörung seines Atomtestgeländes fest. Reporter aus China, den USA und Russland trafen bereits in Nordkorea ein, um die Zerstörung der Anlage zu bezeugen. Sie flogen am Dienstag mit einer Chartermaschine von Peking in die nordkoreanische Stadt Wonsan und sollten anschließend per Bus und Bahn rund 20 Stunden zu der Anlage Punggye Ri im Nordkosten des Landes reisen.

Nordkorea hält an Vorbereitungen zu Zerstörung von Atomtestgelände fest

Ungeachtet der von der US-Regierung geäußerten Zweifel an einem Gipfeltreffen mit Nordkorea hält das Land an den Vorbereitungen zur Zerstörung seines Atomtestgeländes fest. Reporter aus China, den USA und Russland trafen bereits in Nordkorea ein, um die Zerstörung der Anlage zu bezeugen. Sie flogen am Dienstag mit einer Chartermaschine von Peking in die nordkoreanische Stadt Wonsan und sollten anschließend per Bus und Bahn rund 20 Stunden zu der Anlage Punggye Ri im Nordkosten des Landes reisen.


23/05/2018 - 08:43

Maas bekräftigt vor Treffen mit Pompeo Festhalten an Iran-Atomabkommen

Vor seinem Treffen mit seinem US-Kollegen Mike Pompeo hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) das Festhalten am Atomabkommen mit dem Iran betont. Deutschland und die EU seien entschlossen, alles dazu beizutragen, um das Abkommen zu erhalten und den Iran "bei der Stange zu halten", sagte Maas am Dienstagabend in Washington nach Gesprächen mit Vertretern des US-Kongresses.

Maas bekräftigt vor Treffen mit Pompeo Festhalten an Iran-Atomabkommen

Vor seinem Treffen mit seinem US-Kollegen Mike Pompeo hat Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) das Festhalten am Atomabkommen mit dem Iran betont. Deutschland und die EU seien entschlossen, alles dazu beizutragen, um das Abkommen zu erhalten und den Iran "bei der Stange zu halten", sagte Maas am Dienstagabend in Washington nach Gesprächen mit Vertretern des US-Kongresses.


23/05/2018 - 07:49

US-Regierung will Regeln für Bärenjagd wieder lockern

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will die Regeln für die Jagd auf Bären in Schutzgebieten in Alaska deutlich lockern. Laut den am Dienstag vorgelegten Plänen der Regierung sollen umstrittene Methoden für die Jagd auf Schwarzbären-Muttertiere und deren Junge sowie das Ködern mit Speck oder Donuts wieder zulässig sein sollen. Damit würden die schärferen Jagdregeln aus der Zeit der Vorgängerregierung von Ex-Präsident Barack Obama rückgängig gemacht.

US-Regierung will Regeln für Bärenjagd wieder lockern

Die Regierung von US-Präsident Donald Trump will die Regeln für die Jagd auf Bären in Schutzgebieten in Alaska deutlich lockern. Laut den am Dienstag vorgelegten Plänen der Regierung sollen umstrittene Methoden für die Jagd auf Schwarzbären-Muttertiere und deren Junge sowie das Ködern mit Speck oder Donuts wieder zulässig sein sollen. Damit würden die schärferen Jagdregeln aus der Zeit der Vorgängerregierung von Ex-Präsident Barack Obama rückgängig gemacht.


23/05/2018 - 06:50

Venezuela weist ranghohe US-Diplomaten aus

Venezuela hat mit der Ausweisung ranghoher US-Diplomaten auf die Ankündigung neuer Sanktionen durch Washington reagiert. Der Geschäftsträger der US-Botschaft in Caracas, Todd Robinson, und die Nummer zwei der Botschaft, Brian Naranjo, müssten das Land binnen 48 Stunden verlassen, sagte der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro am Dienstag. Die USA schlossen Konsequenzen nicht aus.

Venezuela weist ranghohe US-Diplomaten aus

Venezuela hat mit der Ausweisung ranghoher US-Diplomaten auf die Ankündigung neuer Sanktionen durch Washington reagiert. Der Geschäftsträger der US-Botschaft in Caracas, Todd Robinson, und die Nummer zwei der Botschaft, Brian Naranjo, müssten das Land binnen 48 Stunden verlassen, sagte der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro am Dienstag. Die USA schlossen Konsequenzen nicht aus.

23/05/2018 - 12:38

Spahn will mit Sofortprogramm "Vertrauenskrise in der Pflege überwinden"

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Mittwoch Eckpunkte seines Sofortprogramms gegen den Personalnotstand in der Pflege vorgestellt. Jede vollstationäre Altenpflegeeinrichtung soll davon profitieren, mindestens 13.000 Stellen zusätzlich sind geplant. Heime mit bis zu 40 Bewohnern erhalten dem Papier zufolge jeweils eine halbe Stelle zusätzlich, Einrichtungen mit 41 bis 80 Einwohnern eine volle Stelle, bei 81 bis 120 Bewohnern sind es 1,5 und bei größeren zwei Stellen zusätzlich.

Spahn will mit Sofortprogramm

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Mittwoch Eckpunkte seines Sofortprogramms gegen den Personalnotstand in der Pflege vorgestellt. Jede vollstationäre Altenpflegeeinrichtung soll davon profitieren, mindestens 13.000 Stellen zusätzlich sind geplant. Heime mit bis zu 40 Bewohnern erhalten dem Papier zufolge jeweils eine halbe Stelle zusätzlich, Einrichtungen mit 41 bis 80 Einwohnern eine volle Stelle, bei 81 bis 120 Bewohnern sind es 1,5 und bei größeren zwei Stellen zusätzlich.


23/05/2018 - 11:27

Rauschgiftkriminalität in Deutschland erneut gestiegen

Die Rauschgiftkriminalität in Deutschland ist das siebte Jahr in Folge gestiegen. 2017 wurden insgesamt rund 330.580 Drogendelikte registriert, wie die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) und der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, am Mittwoch in Wiesbaden mitteilten.

Rauschgiftkriminalität in Deutschland erneut gestiegen

Die Rauschgiftkriminalität in Deutschland ist das siebte Jahr in Folge gestiegen. 2017 wurden insgesamt rund 330.580 Drogendelikte registriert, wie die Bundesdrogenbeauftragte Marlene Mortler (CSU) und der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Holger Münch, am Mittwoch in Wiesbaden mitteilten.


23/05/2018 - 09:47

Entscheidung über Verfahren gegen Bamf-Chefin Cordt noch völlig offen

In der Bremer Asylaffäre ist noch völlig offen, ob ein Ermittlungsverfahren gegen die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, eingeleitet wird. Auf der Grundlage einer Anzeige einer Privatperson werde geprüft, ob ein Verdacht auf eine Straftat bestehe, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Mittwoch auf Anfrage. Der Zeitpunkt für eine Entscheidung sei unklar, "wir prüfen natürlich gründlich".

Entscheidung über Verfahren gegen Bamf-Chefin Cordt noch völlig offen

In der Bremer Asylaffäre ist noch völlig offen, ob ein Ermittlungsverfahren gegen die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf), Jutta Cordt, eingeleitet wird. Auf der Grundlage einer Anzeige einer Privatperson werde geprüft, ob ein Verdacht auf eine Straftat bestehe, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Mittwoch auf Anfrage. Der Zeitpunkt für eine Entscheidung sei unklar, "wir prüfen natürlich gründlich".


23/05/2018 - 09:05

Heftiger Gewitterregen überflutet Straßen und Keller in mehreren Bundesländern

Heftige Gewitter mit Starkregen haben im Westen und in der Mitte Deutschlands zu zahlreichen Überschwemmungen und vielen Feuerwehreinsätzen geführt. Schlammige Wassermassen überfluteten nach Angaben der Einsatzkräfte seit Dienstagnachmittag zwischenzeitlich unter anderem Straßen und Keller im hessischen Mücke, in Selfkant in Nordrhein-Westfalen und in den beiden baden-württembergischen Orten Kraichtal und Östringen. Auch die nordrhein-westfälische Hauptstadt Düsseldorf und Orte in Rheinland-Pfalz waren von den starken Regenfällen betroffen.

Heftiger Gewitterregen überflutet Straßen und Keller in mehreren Bundesländern

Heftige Gewitter mit Starkregen haben im Westen und in der Mitte Deutschlands zu zahlreichen Überschwemmungen und vielen Feuerwehreinsätzen geführt. Schlammige Wassermassen überfluteten nach Angaben der Einsatzkräfte seit Dienstagnachmittag zwischenzeitlich unter anderem Straßen und Keller im hessischen Mücke, in Selfkant in Nordrhein-Westfalen und in den beiden baden-württembergischen Orten Kraichtal und Östringen. Auch die nordrhein-westfälische Hauptstadt Düsseldorf und Orte in Rheinland-Pfalz waren von den starken Regenfällen betroffen.


23/05/2018 - 06:08

Zunehmender Einsatz von Algorithmen lässt Deutsche recht ratlos zurück

Der zunehmende Einsatz von Algorithmen im Rahmen computergestützter Entscheidungen lässt eine Mehrheit der Deutschen bislang recht ratlos zurück. In einer am Mittwoch in Gütersloh veröffentlichten Umfrage für die Bertelsmann-Stiftung zeigten sich 46 Prozent unentschlossen bei der Beurteilung von Chancen und Risiken. Dies sei ein in der Umfrageforschung selten hoher Wert und "ein sicheres Zeichen für Orientierungslosigkeit", hieß es in der Studie.

Zunehmender Einsatz von Algorithmen lässt Deutsche recht ratlos zurück

Der zunehmende Einsatz von Algorithmen im Rahmen computergestützter Entscheidungen lässt eine Mehrheit der Deutschen bislang recht ratlos zurück. In einer am Mittwoch in Gütersloh veröffentlichten Umfrage für die Bertelsmann-Stiftung zeigten sich 46 Prozent unentschlossen bei der Beurteilung von Chancen und Risiken. Dies sei ein in der Umfrageforschung selten hoher Wert und "ein sicheres Zeichen für Orientierungslosigkeit", hieß es in der Studie.


23/05/2018 - 04:02

Afghane kommt wegen tödlicher Schleusung auf Mittelmeer in Osnabrück vor Gericht

Vor dem Landgericht im niedersächsischen Osnabrück muss sich ab Mittwoch (14.30 Uhr) ein 28-jähriger Afghane wegen Beteiligung an einer tödlichen Flüchtlingsschleusung verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im Auftrag von Hintermännern zwei Frauen und ihre vier Kinder an Bord eines seeuntüchtigen Boots gebracht zu haben, das auf dem Mittelmeer sank. Die Frauen und die Kinder starben dabei.

Afghane kommt wegen tödlicher Schleusung auf Mittelmeer in Osnabrück vor Gericht

Vor dem Landgericht im niedersächsischen Osnabrück muss sich ab Mittwoch (14.30 Uhr) ein 28-jähriger Afghane wegen Beteiligung an einer tödlichen Flüchtlingsschleusung verantworten. Ihm wird vorgeworfen, im Auftrag von Hintermännern zwei Frauen und ihre vier Kinder an Bord eines seeuntüchtigen Boots gebracht zu haben, das auf dem Mittelmeer sank. Die Frauen und die Kinder starben dabei.


22/05/2018 - 22:26

Bericht: Ermittlungsverfahren gegen Bamf-Chefin Cordt eingeleitet

In der Bremer Asylaffäre wächst der Druck auf die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf): Gegen Behördenchefin Jutta Cordt sei wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, berichtete die "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe). Auch gegen drei weitere leitende Mitarbeiter der Bamf-Zentrale wird demnach ermittelt. Während Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mögliche "personelle Konsequenzen" androhte, forderten FDP und AfD einen Untersuchungsausschuss.

Bericht: Ermittlungsverfahren gegen Bamf-Chefin Cordt eingeleitet

In der Bremer Asylaffäre wächst der Druck auf die Präsidentin des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (Bamf): Gegen Behördenchefin Jutta Cordt sei wegen des Verdachts der Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, berichtete die "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe). Auch gegen drei weitere leitende Mitarbeiter der Bamf-Zentrale wird demnach ermittelt. Während Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) mögliche "personelle Konsequenzen" androhte, forderten FDP und AfD einen Untersuchungsausschuss.

23/05/2018 - 12:45

Spritpreise binnen einer Woche um fast drei Cent je Liter gestiegen

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter, teilte der Automobilclub ADAC am Mittwoch in München mit. So seien die Preise für einen Liter Super E10 um 2,7 Cent auf durchschnittlich 1,461 Euro gestiegen. Der durchschnittliche Dieselpreis erhöhte sich um ebenfalls 2,7 Cent auf 1,30 Euro.

Spritpreise binnen einer Woche um fast drei Cent je Liter gestiegen

Die steigenden Preise am Rohölmarkt treiben die Spritpreise in Deutschland in die Höhe. Binnen einer Woche stiegen die Preise für Super und Diesel um fast drei Cent je Liter, teilte der Automobilclub ADAC am Mittwoch in München mit. So seien die Preise für einen Liter Super E10 um 2,7 Cent auf durchschnittlich 1,461 Euro gestiegen. Der durchschnittliche Dieselpreis erhöhte sich um ebenfalls 2,7 Cent auf 1,30 Euro.


23/05/2018 - 12:32

US-Kongress macht Weg für Aufweichung von Bankenregeln frei

Für die US-Republikaner geht es um die "Befreiung unserer Wirtschaft vor Überregulierung", viele Demokraten fürchten hingegen um die Stabilität der Finanzmärkte: Zehn Jahre nach der Bankenkrise von 2008 hat das Repräsentantenhaus in Washington den Weg für die Aufweichung strengerer Vorschriften für die Kreditinstitute geebnet. Nun muss US-Präsident Donald Trump, der die Vorschriften in der Vergangenheit als "Katastrophe" bezeichnet hatte, die Lockerung noch mit seiner Unterschrift absegnen.

US-Kongress macht Weg für Aufweichung von Bankenregeln frei

Für die US-Republikaner geht es um die "Befreiung unserer Wirtschaft vor Überregulierung", viele Demokraten fürchten hingegen um die Stabilität der Finanzmärkte: Zehn Jahre nach der Bankenkrise von 2008 hat das Repräsentantenhaus in Washington den Weg für die Aufweichung strengerer Vorschriften für die Kreditinstitute geebnet. Nun muss US-Präsident Donald Trump, der die Vorschriften in der Vergangenheit als "Katastrophe" bezeichnet hatte, die Lockerung noch mit seiner Unterschrift absegnen.


23/05/2018 - 12:17

Wegen hoher Nachfrage: Post verdoppelt Produktion von Elektrotransportern

Wegen der hohen Nachfrage von anderen Unternehmen verdoppelt die Deutsche Post die Produktion ihres Elektrotransporters Streetscooter. Am kommenden Mittwoch soll das zweite Werk in Düren eröffnet werden, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. In Düren und am ersten Standort in Aachen sollen künftig bis zu 20.000 Fahrzeuge pro Jahr gebaut werden.

Wegen hoher Nachfrage: Post verdoppelt Produktion von Elektrotransportern

Wegen der hohen Nachfrage von anderen Unternehmen verdoppelt die Deutsche Post die Produktion ihres Elektrotransporters Streetscooter. Am kommenden Mittwoch soll das zweite Werk in Düren eröffnet werden, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. In Düren und am ersten Standort in Aachen sollen künftig bis zu 20.000 Fahrzeuge pro Jahr gebaut werden.


23/05/2018 - 12:12

Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab

Die große Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab, wie die einflussreiche Gewerkschaft CGT am Mittwoch mitteilte. Demnach beteiligten sich mehr als 60 Prozent der 147.000 SNCF-Mitarbeiter an dem Votum der Gewerkschaften.

Befragung: Französische Eisenbahner lehnen Reformpläne ab

Die große Mehrheit der französischen Eisenbahner hat sich bei einer Befragung gegen die Reformpläne der Regierung ausgesprochen. Fast 95 Prozent der teilnehmenden Bahnmitarbeiter lehnen die Öffnung der staatlichen Gesellschaft SNCF für den Wettbewerb ab, wie die einflussreiche Gewerkschaft CGT am Mittwoch mitteilte. Demnach beteiligten sich mehr als 60 Prozent der 147.000 SNCF-Mitarbeiter an dem Votum der Gewerkschaften.


23/05/2018 - 12:09

Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Hamburg treten am 31. Mai in Kraft

Die bundesweit ersten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge treten kommende Woche in Kraft: Die Stadt Hamburg verbietet ab dem 31. Mai auf zwei Straßen die Durchfahrt, wie die Umweltbehörde am Mittwoch mitteilte. Betroffen sind Teilabschnitte von viel befahrenen Durchgangsstrecken - es gibt Ausnahmen für Anwohner sowie Ausweichrouten.

Fahrverbote für ältere Dieselfahrzeuge in Hamburg treten am 31. Mai in Kraft

Die bundesweit ersten Fahrverbote für Dieselfahrzeuge treten kommende Woche in Kraft: Die Stadt Hamburg verbietet ab dem 31. Mai auf zwei Straßen die Durchfahrt, wie die Umweltbehörde am Mittwoch mitteilte. Betroffen sind Teilabschnitte von viel befahrenen Durchgangsstrecken - es gibt Ausnahmen für Anwohner sowie Ausweichrouten.


23/05/2018 - 12:03

Stiftung Warentest: Jeder zweite Kinderstuhl ist mangelhaft

Die Stiftung Warentest hat erneut zahlreiche Sicherheitsmängel und Schadstoffe in Kinderstühlen gefunden. Im aktuellen Test von zwölf mitwachsenden Treppenhochstühlen und acht Hoch- und Klappstühlen erhielten elf Modelle die Note "mangelhaft", wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte. Sieben Stühle enthielten zu viele Schadstoffe, in vier anderen sitze das Kind unsicher.

Stiftung Warentest: Jeder zweite Kinderstuhl ist mangelhaft

Die Stiftung Warentest hat erneut zahlreiche Sicherheitsmängel und Schadstoffe in Kinderstühlen gefunden. Im aktuellen Test von zwölf mitwachsenden Treppenhochstühlen und acht Hoch- und Klappstühlen erhielten elf Modelle die Note "mangelhaft", wie die Stiftung Warentest am Mittwoch mitteilte. Sieben Stühle enthielten zu viele Schadstoffe, in vier anderen sitze das Kind unsicher.


23/05/2018 - 05:07

"test": In vielen alkoholfreien Bieren findet sich Glyphosat

Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat finden sich in vielen alkoholfreien Bieren. Das ergab eine Untersuchung von Stiftung Warentest von 20 alkoholfreien Bieren, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wurde. Abgesehen von zwei Bio-Bieren fanden die Tester in allen Produkten das umstrittene Pflanzenschutzmittel - in Flensburger Frei und Holsten Alkoholfrei sogar so viel, dass diese im "test"-Qualitätsurteil abgewertet wurden. Immerhin neun Sorten wurden aber insgesamt als gut bewertet.

Rückstände des Unkrautvernichtungsmittels Glyphosat finden sich in vielen alkoholfreien Bieren. Das ergab eine Untersuchung von Stiftung Warentest von 20 alkoholfreien Bieren, die am Mittwoch in Berlin veröffentlicht wurde. Abgesehen von zwei Bio-Bieren fanden die Tester in allen Produkten das umstrittene Pflanzenschutzmittel - in Flensburger Frei und Holsten Alkoholfrei sogar so viel, dass diese im "test"-Qualitätsurteil abgewertet wurden. Immerhin neun Sorten wurden aber insgesamt als gut bewertet.

Die Empfehlung der Redaktion