Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

21/07/2018 - 11:05

Frankreich und Russland schicken erstmals Hilfsflug nach Syrien

Frankreich und Russland haben am Samstag erstmals gemeinsam ein Flugzeug mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine hob am frühen Morgen vom französischen Chateauroux mit 50 Tonnen Hilfsgütern für die Menschen in der früheren syrischen Rebellenenklave Ost-Ghuta ab, wie der Leiter des Flughafens der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ziel ist der russische Militärflughafen Hmeimim im Westen Syriens.

Frankreich und Russland schicken erstmals Hilfsflug nach Syrien

Frankreich und Russland haben am Samstag erstmals gemeinsam ein Flugzeug mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine hob am frühen Morgen vom französischen Chateauroux mit 50 Tonnen Hilfsgütern für die Menschen in der früheren syrischen Rebellenenklave Ost-Ghuta ab, wie der Leiter des Flughafens der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ziel ist der russische Militärflughafen Hmeimim im Westen Syriens.


21/07/2018 - 10:40

Waffenruhe an der Grenze zum Gazastreifen scheint weitestgehend zu halten

Die von der radikalislamischen Hamas verkündete Waffenruhe an der Grenze des Gazastreifens zu Israel scheint weitestgehend zu halten. Seitdem die Feuerpause um Mitternacht in Kraft trat, wurden weder israelische Luftangriffe noch Raketenbeschuss von palästinensischer Seite verzeichnet. Allerdings teilte die israelische Armee mit, ein Panzer habe am Samstagmorgen einen Hamas-Beobachtungsposten östlich von Gaza-Stadt als Vergeltung für eine versuchte Grenzüberschreitung im Norden des Gazastreifens beschossen.

Waffenruhe an der Grenze zum Gazastreifen scheint weitestgehend zu halten

Die von der radikalislamischen Hamas verkündete Waffenruhe an der Grenze des Gazastreifens zu Israel scheint weitestgehend zu halten. Seitdem die Feuerpause um Mitternacht in Kraft trat, wurden weder israelische Luftangriffe noch Raketenbeschuss von palästinensischer Seite verzeichnet. Allerdings teilte die israelische Armee mit, ein Panzer habe am Samstagmorgen einen Hamas-Beobachtungsposten östlich von Gaza-Stadt als Vergeltung für eine versuchte Grenzüberschreitung im Norden des Gazastreifens beschossen.


21/07/2018 - 10:35

Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder

Eltern schauen im Schwimmbad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder - das beklagen Deutschlands Bademeister. "Vor allem hat eines nachgelassen: die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.

Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder

Eltern schauen im Schwimmbad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder - das beklagen Deutschlands Bademeister. "Vor allem hat eines nachgelassen: die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.


21/07/2018 - 10:12

Waldbrand bei Yosemite-Nationalpark in Kalifornien breitet sich aus

Der Waldbrand in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks in Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Das Feuer erstrecke sich nun über fast 10.000 Hektar - doppelt so viel wie vor drei Tagen, teilte das US-Landwirtschaftsministerium am Freitag (Ortszeit) mit. Ein Feuerwehrmann kam bereits beim Kampf gegen die Flammen ums Leben, zwei weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt.

Waldbrand bei Yosemite-Nationalpark in Kalifornien breitet sich aus

Der Waldbrand in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks in Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Das Feuer erstrecke sich nun über fast 10.000 Hektar - doppelt so viel wie vor drei Tagen, teilte das US-Landwirtschaftsministerium am Freitag (Ortszeit) mit. Ein Feuerwehrmann kam bereits beim Kampf gegen die Flammen ums Leben, zwei weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt.


21/07/2018 - 09:27

Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer

Im Streit um die Flüchtlingspolitik dringt Grünen-Chef Robert Habeck auf einen Rückzug von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Der CSU-Chef sorge "selbst dafür, dass er als Innenminister zu einer Fehlbesetzung wird", sagte Habeck den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Jeder sieht, dass Horst Seehofer gehetzt agiert. Allen, auch ihm, wäre gedient, wenn er nicht mehr Innenminister wäre."

Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer

Im Streit um die Flüchtlingspolitik dringt Grünen-Chef Robert Habeck auf einen Rückzug von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Der CSU-Chef sorge "selbst dafür, dass er als Innenminister zu einer Fehlbesetzung wird", sagte Habeck den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Jeder sieht, dass Horst Seehofer gehetzt agiert. Allen, auch ihm, wäre gedient, wenn er nicht mehr Innenminister wäre."


21/07/2018 - 08:42

Ehemalige Farc-Kämpfer nehmen erstmals als Abgeordnete in Parlament Platz

Ehemalige Kämpfer der Farc-Guerilla haben am Freitag erstmals als Abgeordnete im kolumbianischen Parlament Platz genommen. Der scheidende Präsident José Manuel Santos, der das Friedensabkommen mit der Farc im Jahr 2016 ausgehandelt hatte, begrüßte sie bei der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments. Nach der Wahl hat dort die ultrarechte Partei Demokratisches Zentrum (Centro democrático, CD) des neuen Präsidenten Iván Duque die Mehrheit.

Ehemalige Farc-Kämpfer nehmen erstmals als Abgeordnete in Parlament Platz

Ehemalige Kämpfer der Farc-Guerilla haben am Freitag erstmals als Abgeordnete im kolumbianischen Parlament Platz genommen. Der scheidende Präsident José Manuel Santos, der das Friedensabkommen mit der Farc im Jahr 2016 ausgehandelt hatte, begrüßte sie bei der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments. Nach der Wahl hat dort die ultrarechte Partei Demokratisches Zentrum (Centro democrático, CD) des neuen Präsidenten Iván Duque die Mehrheit.


21/07/2018 - 07:49

Bei Bootsunglück in USA starben neun Mitglieder ein und derselben Familie

Bei dem Bootsunglück auf einem See in den USA sind neun Mitglieder ein und derselben Familie ums Leben gekommen. "Mein Herz ist sehr schwer. Von uns elfen haben nur zwei überlebt, ich und mein Neffe", sagte die in einem Krankenhausbett liegende Tia Coleman am Freitag (Ortszeit) mit gebrochener Stimme dem Fernsehsender Fox 59. Insgesamt starben bei dem Unglück 17 Menschen zwischen einem und 70 Jahren.

Bei Bootsunglück in USA starben  neun Mitglieder ein und derselben Familie

Bei dem Bootsunglück auf einem See in den USA sind neun Mitglieder ein und derselben Familie ums Leben gekommen. "Mein Herz ist sehr schwer. Von uns elfen haben nur zwei überlebt, ich und mein Neffe", sagte die in einem Krankenhausbett liegende Tia Coleman am Freitag (Ortszeit) mit gebrochener Stimme dem Fernsehsender Fox 59. Insgesamt starben bei dem Unglück 17 Menschen zwischen einem und 70 Jahren.

21/07/2018 - 11:05

Frankreich und Russland schicken erstmals Hilfsflug nach Syrien

Frankreich und Russland haben am Samstag erstmals gemeinsam ein Flugzeug mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine hob am frühen Morgen vom französischen Chateauroux mit 50 Tonnen Hilfsgütern für die Menschen in der früheren syrischen Rebellenenklave Ost-Ghuta ab, wie der Leiter des Flughafens der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ziel ist der russische Militärflughafen Hmeimim im Westen Syriens.

Frankreich und Russland schicken erstmals Hilfsflug nach Syrien

Frankreich und Russland haben am Samstag erstmals gemeinsam ein Flugzeug mit Hilfsgütern nach Syrien geschickt. Eine russische Militärmaschine hob am frühen Morgen vom französischen Chateauroux mit 50 Tonnen Hilfsgütern für die Menschen in der früheren syrischen Rebellenenklave Ost-Ghuta ab, wie der Leiter des Flughafens der Nachrichtenagentur AFP sagte. Ziel ist der russische Militärflughafen Hmeimim im Westen Syriens.


21/07/2018 - 10:40

Waffenruhe an der Grenze zum Gazastreifen scheint weitestgehend zu halten

Die von der radikalislamischen Hamas verkündete Waffenruhe an der Grenze des Gazastreifens zu Israel scheint weitestgehend zu halten. Seitdem die Feuerpause um Mitternacht in Kraft trat, wurden weder israelische Luftangriffe noch Raketenbeschuss von palästinensischer Seite verzeichnet. Allerdings teilte die israelische Armee mit, ein Panzer habe am Samstagmorgen einen Hamas-Beobachtungsposten östlich von Gaza-Stadt als Vergeltung für eine versuchte Grenzüberschreitung im Norden des Gazastreifens beschossen.

Waffenruhe an der Grenze zum Gazastreifen scheint weitestgehend zu halten

Die von der radikalislamischen Hamas verkündete Waffenruhe an der Grenze des Gazastreifens zu Israel scheint weitestgehend zu halten. Seitdem die Feuerpause um Mitternacht in Kraft trat, wurden weder israelische Luftangriffe noch Raketenbeschuss von palästinensischer Seite verzeichnet. Allerdings teilte die israelische Armee mit, ein Panzer habe am Samstagmorgen einen Hamas-Beobachtungsposten östlich von Gaza-Stadt als Vergeltung für eine versuchte Grenzüberschreitung im Norden des Gazastreifens beschossen.


21/07/2018 - 10:12

Waldbrand bei Yosemite-Nationalpark in Kalifornien breitet sich aus

Der Waldbrand in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks in Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Das Feuer erstrecke sich nun über fast 10.000 Hektar - doppelt so viel wie vor drei Tagen, teilte das US-Landwirtschaftsministerium am Freitag (Ortszeit) mit. Ein Feuerwehrmann kam bereits beim Kampf gegen die Flammen ums Leben, zwei weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt.

Waldbrand bei Yosemite-Nationalpark in Kalifornien breitet sich aus

Der Waldbrand in der Nähe des berühmten Yosemite-Nationalparks in Kalifornien hat sich weiter ausgebreitet. Das Feuer erstrecke sich nun über fast 10.000 Hektar - doppelt so viel wie vor drei Tagen, teilte das US-Landwirtschaftsministerium am Freitag (Ortszeit) mit. Ein Feuerwehrmann kam bereits beim Kampf gegen die Flammen ums Leben, zwei weitere wurden nach Angaben der Behörden verletzt.


21/07/2018 - 08:42

Ehemalige Farc-Kämpfer nehmen erstmals als Abgeordnete in Parlament Platz

Ehemalige Kämpfer der Farc-Guerilla haben am Freitag erstmals als Abgeordnete im kolumbianischen Parlament Platz genommen. Der scheidende Präsident José Manuel Santos, der das Friedensabkommen mit der Farc im Jahr 2016 ausgehandelt hatte, begrüßte sie bei der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments. Nach der Wahl hat dort die ultrarechte Partei Demokratisches Zentrum (Centro democrático, CD) des neuen Präsidenten Iván Duque die Mehrheit.

Ehemalige Farc-Kämpfer nehmen erstmals als Abgeordnete in Parlament Platz

Ehemalige Kämpfer der Farc-Guerilla haben am Freitag erstmals als Abgeordnete im kolumbianischen Parlament Platz genommen. Der scheidende Präsident José Manuel Santos, der das Friedensabkommen mit der Farc im Jahr 2016 ausgehandelt hatte, begrüßte sie bei der konstituierenden Sitzung des neuen Parlaments. Nach der Wahl hat dort die ultrarechte Partei Demokratisches Zentrum (Centro democrático, CD) des neuen Präsidenten Iván Duque die Mehrheit.


21/07/2018 - 07:16

Gespräche zwischen Trump und Putin über Ostukraine lösen in Minsk Kritik aus

US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin haben bei ihrem Gipfel in Helsinki nach Angaben aus Moskau über konkrete Vorschläge zum Ukraine-Konflikt verhandelt. Sowohl die Regierung in Minsk als auch das US-Außenministerium wiesen den einem Bericht zufolge von Putin gemachten Vorschlag eines Referendums in den abtrünnigen ostukrainischen Regionen Donezk und Luhansk zurück. Derweil stocken die USA ihre Finanzhilfen für die ukrainische Armee auf.

Gespräche zwischen Trump und Putin über Ostukraine lösen in Minsk Kritik aus

US-Präsident Donald Trump und Russlands Staatschef Wladimir Putin haben bei ihrem Gipfel in Helsinki nach Angaben aus Moskau über konkrete Vorschläge zum Ukraine-Konflikt verhandelt. Sowohl die Regierung in Minsk als auch das US-Außenministerium wiesen den einem Bericht zufolge von Putin gemachten Vorschlag eines Referendums in den abtrünnigen ostukrainischen Regionen Donezk und Luhansk zurück. Derweil stocken die USA ihre Finanzhilfen für die ukrainische Armee auf.


21/07/2018 - 04:38

Kubanisches Parlament berät über Verfassung mit marktsozialistischen Elementen

Das kubanische Parlament befasst sich ab Samstag mit einer Verfassungsreform, die marktsozialistische Elemente festschreiben soll. Die sozialistische Wirtschaftsordnung soll vorsichtig gelockert und das Recht auf begrenzten Privatbesitz in der Verfassung verankert werden. Zudem ist eine Aufteilung der politischen Macht zwischen dem Staatsoberhaupt und einem Regierungschef vorgesehen. Dazu soll das Amt eines Ministerpräsidenten geschaffen werden, wie es bereits vor der bislang gültigen Verfassung aus dem Jahr 1976 bestand.

Kubanisches Parlament berät über Verfassung mit marktsozialistischen Elementen

Das kubanische Parlament befasst sich ab Samstag mit einer Verfassungsreform, die marktsozialistische Elemente festschreiben soll. Die sozialistische Wirtschaftsordnung soll vorsichtig gelockert und das Recht auf begrenzten Privatbesitz in der Verfassung verankert werden. Zudem ist eine Aufteilung der politischen Macht zwischen dem Staatsoberhaupt und einem Regierungschef vorgesehen. Dazu soll das Amt eines Ministerpräsidenten geschaffen werden, wie es bereits vor der bislang gültigen Verfassung aus dem Jahr 1976 bestand.


21/07/2018 - 03:54

Neue Welle der Gewalt im Gazastreifen verstärkt Sorge vor Krieg

Eine weitere Welle der Gewalt im Gazastreifen hat am Freitag die internationale Sorge vor einem neuen Krieg zwischen der radikalislamischen Hamas und Israel verstärkt. Bei palästinensischen Protesten an der Grenze des Küstenstreifens wurde nach Angaben der Armee zum ersten Mal seit vier Jahren ein israelischer Soldat getötet. Die Armee reagierte mit massiven Vergeltungsangriffen, bei denen nach Angaben der Hamas drei ihrer Kämpfer getötet wurden. Am frühen Samstagmorgen verkündete die Hamas eine Feuerpause mit Israel.

Neue Welle der Gewalt im Gazastreifen verstärkt Sorge vor Krieg

Eine weitere Welle der Gewalt im Gazastreifen hat am Freitag die internationale Sorge vor einem neuen Krieg zwischen der radikalislamischen Hamas und Israel verstärkt. Bei palästinensischen Protesten an der Grenze des Küstenstreifens wurde nach Angaben der Armee zum ersten Mal seit vier Jahren ein israelischer Soldat getötet. Die Armee reagierte mit massiven Vergeltungsangriffen, bei denen nach Angaben der Hamas drei ihrer Kämpfer getötet wurden. Am frühen Samstagmorgen verkündete die Hamas eine Feuerpause mit Israel.

21/07/2018 - 10:35

Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder

Eltern schauen im Schwimmbad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder - das beklagen Deutschlands Bademeister. "Vor allem hat eines nachgelassen: die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.

Bademeister: Eltern schauen im Freibad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder

Eltern schauen im Schwimmbad mehr aufs Smartphone als auf ihre Kinder - das beklagen Deutschlands Bademeister. "Vor allem hat eines nachgelassen: die Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten", sagte der Präsident des Bundesverbandes Deutscher Schwimmmeister, Peter Harzheim, der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag.


21/07/2018 - 09:28

Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer

Im Streit um die Flüchtlingspolitik dringt Grünen-Chef Robert Habeck auf einen Rückzug von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Der CSU-Chef sorge "selbst dafür, dass er als Innenminister zu einer Fehlbesetzung wird", sagte Habeck den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Jeder sieht, dass Horst Seehofer gehetzt agiert. Allen, auch ihm, wäre gedient, wenn er nicht mehr Innenminister wäre."

Habeck dringt auf Rückzug von Innenminister Seehofer

Im Streit um die Flüchtlingspolitik dringt Grünen-Chef Robert Habeck auf einen Rückzug von Bundesinnenminister Horst Seehofer. Der CSU-Chef sorge "selbst dafür, dass er als Innenminister zu einer Fehlbesetzung wird", sagte Habeck den Zeitungen der Funke Mediengruppe vom Samstag. "Jeder sieht, dass Horst Seehofer gehetzt agiert. Allen, auch ihm, wäre gedient, wenn er nicht mehr Innenminister wäre."


21/07/2018 - 00:20

Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft gegen 34-Jährigen nach Messerangriff

Nach der Messerattacke in einem Bus in Lübeck mit mehreren Verletzten will die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft gegen den mutmaßlichen Angreifer beantragen. Der 34-jährige Deutsch-Iraner werde der versuchten schweren Brandstiftung, der gefährlichen Körperverletzung und der Brandstiftung verdächtigt, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck in einer gemeinsamen Mitteilung am Freitagabend. Der Angreifer soll demnach am Samstagvormittag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Staatsanwaltschaft beantragt U-Haft gegen 34-Jährigen nach Messerangriff

Nach der Messerattacke in einem Bus in Lübeck mit mehreren Verletzten will die Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft gegen den mutmaßlichen Angreifer beantragen. Der 34-jährige Deutsch-Iraner werde der versuchten schweren Brandstiftung, der gefährlichen Körperverletzung und der Brandstiftung verdächtigt, erklärten Staatsanwaltschaft und Polizeidirektion Lübeck in einer gemeinsamen Mitteilung am Freitagabend. Der Angreifer soll demnach am Samstagvormittag dem Haftrichter vorgeführt werden.


20/07/2018 - 17:15

Spahn will HIV-Prophylaxe Prep zu Kassenleistung machen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Vorbeugung vor HIV-Infektionen zur Kassenleistung machen: Menschen mit einem erhöhten Infektionsrisiko sollten einen gesetzlichen Anspruch auf Präexpositionsprophylaxe haben, kündigte Spahn am Freitag im Deutschen Ärzteblatt an. Mit einem weiteren Gesetz will Spahn erreichen, dass Ärzte mehr offene Sprechstunden ohne Terminvergabe anbieten. Als Anreiz dafür sollen die Mediziner Geld außerhalb ihres Budgets erhalten.

Spahn will HIV-Prophylaxe Prep zu Kassenleistung machen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Vorbeugung vor HIV-Infektionen zur Kassenleistung machen: Menschen mit einem erhöhten Infektionsrisiko sollten einen gesetzlichen Anspruch auf Präexpositionsprophylaxe haben, kündigte Spahn am Freitag im Deutschen Ärzteblatt an. Mit einem weiteren Gesetz will Spahn erreichen, dass Ärzte mehr offene Sprechstunden ohne Terminvergabe anbieten. Als Anreiz dafür sollen die Mediziner Geld außerhalb ihres Budgets erhalten.


20/07/2018 - 16:00

Merkel zieht Bilanz vor der Sommerpause: "Die Zeiten sind fordernd"

In ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz hat Angela Merkel eine Bilanz der ersten vier Monate der großen Koalition gezogen: In der Innenpolitik blickt die Kanzlerin auf einen mühevoll befriedeten Konflikt mit CSU-Chef Horst Seehofer zurück, der nach ihrer Einschätzung die Politikverdossenheit im Land befördert hat. Weltpolitisch sieht sie den gewohnten "Ordnungsrahmen" besonders durch US-Präsident Donald Trump "stark unter Druck".

Merkel zieht Bilanz vor der Sommerpause:

In ihrer traditionellen Sommer-Pressekonferenz hat Angela Merkel eine Bilanz der ersten vier Monate der großen Koalition gezogen: In der Innenpolitik blickt die Kanzlerin auf einen mühevoll befriedeten Konflikt mit CSU-Chef Horst Seehofer zurück, der nach ihrer Einschätzung die Politikverdossenheit im Land befördert hat. Weltpolitisch sieht sie den gewohnten "Ordnungsrahmen" besonders durch US-Präsident Donald Trump "stark unter Druck".


20/07/2018 - 15:28

Gedenken an gescheitertes Attentat auf Hitler vor 74 Jahren

Mit einer Gedenkzeremonie hat die Bundesregierung den 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 begangen. Bei der Zeremonie im Ehrenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand mahnte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag "Zivilcourage" gegen Rechtspopulisten an.

Gedenken an gescheitertes Attentat auf Hitler vor 74 Jahren

Mit einer Gedenkzeremonie hat die Bundesregierung den 74. Jahrestag des gescheiterten Attentats auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 begangen. Bei der Zeremonie im Ehrenhof der Gedenkstätte Deutscher Widerstand mahnte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) am Freitag "Zivilcourage" gegen Rechtspopulisten an.


20/07/2018 - 15:21

Frankfurt installiert dauerhaft schwules und lesbisches Ampelpärchen

Die Stadt Frankfurt am Main installiert dauerhaft Fußgängerampeln mit einem schwulen und einem lesbischen Pärchen als Motiv in der Innenstadt. Es handele sich um ein Symbol für die Homosexuellen-Community, "die mit ihrem Engagement so viel getan und so viel Positives bewirkt hat für unsere Stadt", erklärte Integrationsdezernentin Sylvia Weber am Freitag. In den vergangenen Jahren hatte die Stadt die Ampelpärchen anlässlich des Christopher Street Days bereits zeitweilig angebracht.

Frankfurt installiert dauerhaft schwules und lesbisches Ampelpärchen

Die Stadt Frankfurt am Main installiert dauerhaft Fußgängerampeln mit einem schwulen und einem lesbischen Pärchen als Motiv in der Innenstadt. Es handele sich um ein Symbol für die Homosexuellen-Community, "die mit ihrem Engagement so viel getan und so viel Positives bewirkt hat für unsere Stadt", erklärte Integrationsdezernentin Sylvia Weber am Freitag. In den vergangenen Jahren hatte die Stadt die Ampelpärchen anlässlich des Christopher Street Days bereits zeitweilig angebracht.

21/07/2018 - 04:39

Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die Handelskonflikte, die das Wachstum der Weltwirtschaft bedrohen. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hatte am Mittwoch den Tenor vorgegeben und gewarnt, Handelskriege könnten die Volkswirtschaften in den kommenden Jahren Milliarden von Dollar kosten.

Finanzminister der G20-Staaten kommen in Buenos Aires zusammen

In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires treffen sich am Samstag und Sonntag die Finanzminister und Notenbankchefs der G20-Staaten. Thema ihrer Gespräche sind vor allem die Handelskonflikte, die das Wachstum der Weltwirtschaft bedrohen. Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hatte am Mittwoch den Tenor vorgegeben und gewarnt, Handelskriege könnten die Volkswirtschaften in den kommenden Jahren Milliarden von Dollar kosten.


20/07/2018 - 17:06

Verbraucherschutzministerin fordert besseres Beschwerdemanagement der Airlines

Angesichts zahlreicher Flugausfälle und Verspätungen in der Urlaubszeit hat Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) die Fluggesellschaften aufgefordert, ein funktionierendes Beschwerdemanagement aufzubauen. "Die Airlines müssen transparenter machen, warum ein Flug ausgefallen oder stark verspätet ist", sagte die SPD-Politikerin der "Rheinischen Post" vom Freitag. Gerade in der Urlaubszeit seien Flugausfälle und große Verspätungen "ein echtes Ärgernis".

Verbraucherschutzministerin fordert besseres Beschwerdemanagement der Airlines

Angesichts zahlreicher Flugausfälle und Verspätungen in der Urlaubszeit hat Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) die Fluggesellschaften aufgefordert, ein funktionierendes Beschwerdemanagement aufzubauen. "Die Airlines müssen transparenter machen, warum ein Flug ausgefallen oder stark verspätet ist", sagte die SPD-Politikerin der "Rheinischen Post" vom Freitag. Gerade in der Urlaubszeit seien Flugausfälle und große Verspätungen "ein echtes Ärgernis".


20/07/2018 - 16:59

Trump wirft EU und China "illegale Währungsmanipulation" vor

US-Präsident Donald Trump heizt die Handelskonflikte mit der EU und China weiter an. Er warf sowohl der Europäischen Union als auch der Volksrepublik am Freitag vor, sich mit "illegaler Währungsmanipulation" Vorteile zu verschaffen. China drohte er, sämtliche Importe mit Strafzöllen zu belegen.

Trump wirft EU und China

US-Präsident Donald Trump heizt die Handelskonflikte mit der EU und China weiter an. Er warf sowohl der Europäischen Union als auch der Volksrepublik am Freitag vor, sich mit "illegaler Währungsmanipulation" Vorteile zu verschaffen. China drohte er, sämtliche Importe mit Strafzöllen zu belegen.


20/07/2018 - 15:02

Streik bei Ryanair in Irland - 24 Flüge gestrichen

Der Billigflieger Ryanair hat wegen eines Pilotenstreiks am Freitag auch Flüge zwischen Großbritannien und Irland streichen müssen. 24 Flüge seien ausgefallen, teilte die irische Pilotengewerkschaft Ialpa mit. Sie hatte die Piloten in Irland bereits am vergangenen Freitag zu einer 24-stündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Kommende Woche hat Ryanair wegen Streiks 600 Verbindungen gestrichen.

Streik bei Ryanair in Irland - 24 Flüge gestrichen

Der Billigflieger Ryanair hat wegen eines Pilotenstreiks am Freitag auch Flüge zwischen Großbritannien und Irland streichen müssen. 24 Flüge seien ausgefallen, teilte die irische Pilotengewerkschaft Ialpa mit. Sie hatte die Piloten in Irland bereits am vergangenen Freitag zu einer 24-stündigen Arbeitsniederlegung aufgerufen. Kommende Woche hat Ryanair wegen Streiks 600 Verbindungen gestrichen.


20/07/2018 - 13:11

Trump droht mit Strafzöllen auf alle chinesischen Importe

US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit China mit Strafzöllen auf alle in die USA importierten Waren aus der Volksrepublik gedroht. "Ich bin bereit, bis 500 zu gehen", sagte Trump in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit dem US-Sender CNBC. Damit nahm er Bezug auf die 505,5 Milliarden Dollar (434 Milliarden Euro), auf die sich die Einfuhren aus China in die USA im vergangenen Jahr summierten.

Trump droht mit Strafzöllen auf alle chinesischen Importe

US-Präsident Donald Trump hat im Handelsstreit mit China mit Strafzöllen auf alle in die USA importierten Waren aus der Volksrepublik gedroht. "Ich bin bereit, bis 500 zu gehen", sagte Trump in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit dem US-Sender CNBC. Damit nahm er Bezug auf die 505,5 Milliarden Dollar (434 Milliarden Euro), auf die sich die Einfuhren aus China in die USA im vergangenen Jahr summierten.


20/07/2018 - 12:09

Verkehrtsminister Scheuer stellt ersten nachgerüsteten Dieselbus vor

Die Nachrüstung von Dieselbussen soll für bessere Luft in Innenstädten sorgen - jetzt hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den deutschlandweit ersten ÖPNV-Bus mit nachgerüsteter Abgasreinigung in Düsseldorf vorgestellt. Das Ziel sei, generelle Fahrverbote in deutschen Städten zu vermeiden, erklärte Scheuer am Freitag. Deswegen unterstütze das Verkehrsministerium die Kommunen mit 107 Millionen Euro dabei, Dieselbusse nachzurüsten.

Verkehrtsminister Scheuer stellt ersten nachgerüsteten Dieselbus vor

Die Nachrüstung von Dieselbussen soll für bessere Luft in Innenstädten sorgen - jetzt hat Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) den deutschlandweit ersten ÖPNV-Bus mit nachgerüsteter Abgasreinigung in Düsseldorf vorgestellt. Das Ziel sei, generelle Fahrverbote in deutschen Städten zu vermeiden, erklärte Scheuer am Freitag. Deswegen unterstütze das Verkehrsministerium die Kommunen mit 107 Millionen Euro dabei, Dieselbusse nachzurüsten.


20/07/2018 - 11:33

Google-Mutterkonzern startet 2019 Mobilfunknetz mit Heliumballons in Kenia

Nach einem humanitären Einsatz im vom Hurrikan "Maria" zerstörten Puerto Rico soll das Projekt Loon der Google-Mutter Alphabet jetzt Geld bringen. Anfang 2109 werde Loon seine solarbetriebenen Heliumballons in Kenia starten, um so ein Mobilfunknetz einzurichten, teilte der Chef von Loon, Alastair Westgarth, am Donnerstag mit. Loon werde dabei mit dem Unternehmen Telkom Kenya zusammenarbeiten.

Google-Mutterkonzern startet 2019 Mobilfunknetz mit Heliumballons in Kenia

Nach einem humanitären Einsatz im vom Hurrikan "Maria" zerstörten Puerto Rico soll das Projekt Loon der Google-Mutter Alphabet jetzt Geld bringen. Anfang 2109 werde Loon seine solarbetriebenen Heliumballons in Kenia starten, um so ein Mobilfunknetz einzurichten, teilte der Chef von Loon, Alastair Westgarth, am Donnerstag mit. Loon werde dabei mit dem Unternehmen Telkom Kenya zusammenarbeiten.

Die Empfehlung der Redaktion