Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

23/09/2018 - 05:06

Schweizer entscheiden in Referenden über Burka-Verbot und Ernährungssicherheit

In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft. Für hitzige Debatten sorgte im Vorfeld das nur im Kanton St. Gallen stattfindende Referendum über ein Burka-Verbot. Demnach soll dort jede Art der öffentlichen Gesichtsverhüllung verboten werden. Der Kanton hatte 2017 ein solches Gesetz verabschiedet. Linke Parteien wollen es nun mit dem Referendum zu Fall bringen.

Schweizer entscheiden in Referenden über Burka-Verbot und Ernährungssicherheit

In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft. Für hitzige Debatten sorgte im Vorfeld das nur im Kanton St. Gallen stattfindende Referendum über ein Burka-Verbot. Demnach soll dort jede Art der öffentlichen Gesichtsverhüllung verboten werden. Der Kanton hatte 2017 ein solches Gesetz verabschiedet. Linke Parteien wollen es nun mit dem Referendum zu Fall bringen.


23/09/2018 - 05:05

Malediven wählen neuen Präsidenten

Im Touristenparadies Malediven wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Die Wiederwahl des autoritär regierenden Amtsinhabers Abdulla Yameen, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, gilt als sicher. Alle aussichtsreichen Konkurrenten sitzen im Gefängnis oder mussten das Land verlassen. Der ehemalige Staatschef Mohamed Nasheed, der ebenfalls im Exil lebt, durfte wegen einer Verurteilung zu einer Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen nicht kandidieren.

Malediven wählen neuen Präsidenten

Im Touristenparadies Malediven wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Die Wiederwahl des autoritär regierenden Amtsinhabers Abdulla Yameen, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, gilt als sicher. Alle aussichtsreichen Konkurrenten sitzen im Gefängnis oder mussten das Land verlassen. Der ehemalige Staatschef Mohamed Nasheed, der ebenfalls im Exil lebt, durfte wegen einer Verurteilung zu einer Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen nicht kandidieren.


23/09/2018 - 05:03

US-Medien: Professorin sagt Donnerstag zu Vorwürfen gegen Richterkandidaten aus

Die Anhörung im US-Senat zum Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen den Kandidaten für das Oberste Gericht wird US-Berichten zufolge am Donnerstag stattfinden. Dies sei das Ergebnis eines Telefonats zwischen dem Justizausschuss und den Anwälten von Christine Blasey Ford, berichteten am Samstag mehrere US-Medien, darunter "Politico" und "Daily Beast", unter Berufung auf informierte Kreise.

US-Medien: Professorin sagt Donnerstag zu Vorwürfen gegen Richterkandidaten aus

Die Anhörung im US-Senat zum Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen den Kandidaten für das Oberste Gericht wird US-Berichten zufolge am Donnerstag stattfinden. Dies sei das Ergebnis eines Telefonats zwischen dem Justizausschuss und den Anwälten von Christine Blasey Ford, berichteten am Samstag mehrere US-Medien, darunter "Politico" und "Daily Beast", unter Berufung auf informierte Kreise.


23/09/2018 - 03:44

Panama will Rettungsschiff "Aquarius" Flagge entziehen

Panama will dem Rettungsschiff "Aquarius" die Flagge entziehen. Die Schifffahrtsbehörde des mittelamerikanischen Landes teilte am Samstag auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der "Aquarius 2" eingeleitet zu haben. Hintergrund sei der Eingang "internationaler Berichte", wonach das Schiff internationale juristische Verfahren missachte, die an den Mittelmeerküsten aufgenommene Migranten beträfen.

Panama will Rettungsschiff

Panama will dem Rettungsschiff "Aquarius" die Flagge entziehen. Die Schifffahrtsbehörde des mittelamerikanischen Landes teilte am Samstag auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der "Aquarius 2" eingeleitet zu haben. Hintergrund sei der Eingang "internationaler Berichte", wonach das Schiff internationale juristische Verfahren missachte, die an den Mittelmeerküsten aufgenommene Migranten beträfen.


23/09/2018 - 03:06

Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. "Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung "Bild am Sonntag".

Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. "Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung "Bild am Sonntag".


23/09/2018 - 01:33

US-Kabelgigant Comcast gewinnt Bieterschlacht um europäischen Bezahlsender Sky

In einer Bieterschlacht um den europäischen Bezahlsender Sky hat der US-Kabelgigant Comcast das Medienimperium 21st Century Fox von Rupert Murdoch ausgestochen. Zum Ende einer 24-stündigen Auktion machte Comcast das bessere Angebot mit 17,28 Pfund pro Aktie, wie die für Fusionen zuständige britische Regulierungsbehörde am Samstag in London mitteilte. Das letzte Angebot des Konzerns 21st Century Fox von Unternehmer Rupert Murdoch betrug demnach 15,67 Pfund.

US-Kabelgigant Comcast gewinnt Bieterschlacht um europäischen Bezahlsender Sky

In einer Bieterschlacht um den europäischen Bezahlsender Sky hat der US-Kabelgigant Comcast das Medienimperium 21st Century Fox von Rupert Murdoch ausgestochen. Zum Ende einer 24-stündigen Auktion machte Comcast das bessere Angebot mit 17,28 Pfund pro Aktie, wie die für Fusionen zuständige britische Regulierungsbehörde am Samstag in London mitteilte. Das letzte Angebot des Konzerns 21st Century Fox von Unternehmer Rupert Murdoch betrug demnach 15,67 Pfund.


23/09/2018 - 00:31

Seehofer: Ich werde Maaßen nicht entlassen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat in der Debatte um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen dessen Entlassung ausgeschlossen. In der "Bild am Sonntag" warf Seehofer der SPD eine Kampagne gegen Maaßen vor und sprach dem umstrittenen Sicherheitsexperten erneut sein Vertrauen aus: "Wir müssen Herrn Maaßen mit Anstand behandeln. Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen."

Seehofer: Ich werde Maaßen nicht entlassen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat in der Debatte um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen dessen Entlassung ausgeschlossen. In der "Bild am Sonntag" warf Seehofer der SPD eine Kampagne gegen Maaßen vor und sprach dem umstrittenen Sicherheitsexperten erneut sein Vertrauen aus: "Wir müssen Herrn Maaßen mit Anstand behandeln. Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen."

23/09/2018 - 05:56

Zwei Haie nach Angriffen nach Angriffen im Great Barrier Reef getötet

Nach zwei Hai-Angriffen auf eine Frau und ein zwölf Jahre altes Mädchen im Great Barrier Reef sind in Australien zwei große Tigerhaie getötet worden. Die beiden Haie, einer von ihnen 3,3 Meter lang, seien mit Hilfe von Hainetzen gefangen worden, teilte die Fischereibehörde von Queensland mit. Ihre Kadaver würden nun weit hinaus aufs Meer gebracht.

Zwei Haie nach Angriffen nach Angriffen im Great Barrier Reef getötet

Nach zwei Hai-Angriffen auf eine Frau und ein zwölf Jahre altes Mädchen im Great Barrier Reef sind in Australien zwei große Tigerhaie getötet worden. Die beiden Haie, einer von ihnen 3,3 Meter lang, seien mit Hilfe von Hainetzen gefangen worden, teilte die Fischereibehörde von Queensland mit. Ihre Kadaver würden nun weit hinaus aufs Meer gebracht.


23/09/2018 - 05:06

Schweizer entscheiden in Referenden über Burka-Verbot und Ernährungssicherheit

In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft. Für hitzige Debatten sorgte im Vorfeld das nur im Kanton St. Gallen stattfindende Referendum über ein Burka-Verbot. Demnach soll dort jede Art der öffentlichen Gesichtsverhüllung verboten werden. Der Kanton hatte 2017 ein solches Gesetz verabschiedet. Linke Parteien wollen es nun mit dem Referendum zu Fall bringen.

Schweizer entscheiden in Referenden über Burka-Verbot und Ernährungssicherheit

In der Schweiz treffen die Bürger bei Volksabstimmungen am Sonntag Entscheidungen zum muslimischen Gesichtsschleier sowie zu Fragen der Ernährung und Landwirtschaft. Für hitzige Debatten sorgte im Vorfeld das nur im Kanton St. Gallen stattfindende Referendum über ein Burka-Verbot. Demnach soll dort jede Art der öffentlichen Gesichtsverhüllung verboten werden. Der Kanton hatte 2017 ein solches Gesetz verabschiedet. Linke Parteien wollen es nun mit dem Referendum zu Fall bringen.


23/09/2018 - 05:05

Malediven wählen neuen Präsidenten

Im Touristenparadies Malediven wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Die Wiederwahl des autoritär regierenden Amtsinhabers Abdulla Yameen, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, gilt als sicher. Alle aussichtsreichen Konkurrenten sitzen im Gefängnis oder mussten das Land verlassen. Der ehemalige Staatschef Mohamed Nasheed, der ebenfalls im Exil lebt, durfte wegen einer Verurteilung zu einer Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen nicht kandidieren.

Malediven wählen neuen Präsidenten

Im Touristenparadies Malediven wird am Sonntag ein neuer Präsident gewählt. Die Wiederwahl des autoritär regierenden Amtsinhabers Abdulla Yameen, der sich um eine zweite Amtszeit bewirbt, gilt als sicher. Alle aussichtsreichen Konkurrenten sitzen im Gefängnis oder mussten das Land verlassen. Der ehemalige Staatschef Mohamed Nasheed, der ebenfalls im Exil lebt, durfte wegen einer Verurteilung zu einer Haftstrafe wegen Terrorvorwürfen nicht kandidieren.


23/09/2018 - 05:03

US-Medien: Professorin sagt Donnerstag zu Vorwürfen gegen Richterkandidaten aus

Die Anhörung im US-Senat zum Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen den Kandidaten für das Oberste Gericht wird US-Berichten zufolge am Donnerstag stattfinden. Dies sei das Ergebnis eines Telefonats zwischen dem Justizausschuss und den Anwälten von Christine Blasey Ford, berichteten am Samstag mehrere US-Medien, darunter "Politico" und "Daily Beast", unter Berufung auf informierte Kreise.

US-Medien: Professorin sagt Donnerstag zu Vorwürfen gegen Richterkandidaten aus

Die Anhörung im US-Senat zum Vorwurf der versuchten Vergewaltigung gegen den Kandidaten für das Oberste Gericht wird US-Berichten zufolge am Donnerstag stattfinden. Dies sei das Ergebnis eines Telefonats zwischen dem Justizausschuss und den Anwälten von Christine Blasey Ford, berichteten am Samstag mehrere US-Medien, darunter "Politico" und "Daily Beast", unter Berufung auf informierte Kreise.


23/09/2018 - 03:44

Panama will Rettungsschiff "Aquarius" Flagge entziehen

Panama will dem Rettungsschiff "Aquarius" die Flagge entziehen. Die Schifffahrtsbehörde des mittelamerikanischen Landes teilte am Samstag auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der "Aquarius 2" eingeleitet zu haben. Hintergrund sei der Eingang "internationaler Berichte", wonach das Schiff internationale juristische Verfahren missachte, die an den Mittelmeerküsten aufgenommene Migranten beträfen.

Panama will Rettungsschiff

Panama will dem Rettungsschiff "Aquarius" die Flagge entziehen. Die Schifffahrtsbehörde des mittelamerikanischen Landes teilte am Samstag auf ihrer Website mit, die Aufhebung der Registrierung der "Aquarius 2" eingeleitet zu haben. Hintergrund sei der Eingang "internationaler Berichte", wonach das Schiff internationale juristische Verfahren missachte, die an den Mittelmeerküsten aufgenommene Migranten beträfen.


23/09/2018 - 01:02

200.000 Menschen in Kanada nach Tornado ohne Strom

Nach dem Durchzug eines Tornados in der kanadischen Hauptstadt Ottawa sind am Samstag 200.000 Menschen ohne Strom gewesen. Der Tornado hatte am Freitag schwere Schäden in der Hauptstadtregion angerichtet. Ottawas Bürgermeister Jim Watson fühlte sich bei dem Anblick der Zerstörungen an ein Kriegsgebiet erinnert: "Das war so, als hätte eine Bombe in dem Stadtviertel eingeschlagen", sagte er bei einer Pressekonferenz. "Ich habe so etwas in meinem ganzen Leben in Ottawa noch nicht erlebt."

200.000 Menschen in Kanada nach Tornado ohne Strom

Nach dem Durchzug eines Tornados in der kanadischen Hauptstadt Ottawa sind am Samstag 200.000 Menschen ohne Strom gewesen. Der Tornado hatte am Freitag schwere Schäden in der Hauptstadtregion angerichtet. Ottawas Bürgermeister Jim Watson fühlte sich bei dem Anblick der Zerstörungen an ein Kriegsgebiet erinnert: "Das war so, als hätte eine Bombe in dem Stadtviertel eingeschlagen", sagte er bei einer Pressekonferenz. "Ich habe so etwas in meinem ganzen Leben in Ottawa noch nicht erlebt."


22/09/2018 - 22:45

Zahl der Toten nach Fährunglück in Tansania auf 218 gestiegen

Nach dem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 218 gestiegen. Taucher und Rettungskräfte setzten auch am Samstagabend nahe der Insel Ukara ihre Suche nach Opfern und möglichen Überlebenden des Unglücks vom Donnerstag fort, wie der Gouverneur der Region Mwanza, John Mongella, mitteilte.

Zahl der Toten nach Fährunglück in Tansania auf 218 gestiegen

Nach dem Fährunglück auf dem Victoriasee in Tansania ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 218 gestiegen. Taucher und Rettungskräfte setzten auch am Samstagabend nahe der Insel Ukara ihre Suche nach Opfern und möglichen Überlebenden des Unglücks vom Donnerstag fort, wie der Gouverneur der Region Mwanza, John Mongella, mitteilte.

23/09/2018 - 00:31

Seehofer: Ich werde Maaßen nicht entlassen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat in der Debatte um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen dessen Entlassung ausgeschlossen. In der "Bild am Sonntag" warf Seehofer der SPD eine Kampagne gegen Maaßen vor und sprach dem umstrittenen Sicherheitsexperten erneut sein Vertrauen aus: "Wir müssen Herrn Maaßen mit Anstand behandeln. Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen."

Seehofer: Ich werde Maaßen nicht entlassen

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat in der Debatte um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen dessen Entlassung ausgeschlossen. In der "Bild am Sonntag" warf Seehofer der SPD eine Kampagne gegen Maaßen vor und sprach dem umstrittenen Sicherheitsexperten erneut sein Vertrauen aus: "Wir müssen Herrn Maaßen mit Anstand behandeln. Er ist ein hoch kompetenter und integrer Mitarbeiter. Er hat kein Dienstvergehen begangen."


23/09/2018 - 00:28

Nahles schließt Koalitionsbruch wegen Streits um Maaßen aus

Inmitten der Verhandlungen mit der Union hat SPD-Parteichefin Andrea Nahles einen Koalitionsbruch wegen des Streits um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen ausgeschlossen. "Die Regierung wird nicht an der Causa Maaßen scheitern", sagte Nahles der Zeitung "Bild am Sonntag". Bei dem bevorstehenden Treffen mit CDU und CSU werde es aber auch "um das notwendige Vertrauen in der Zusammenarbeit der Bundesregierung gehen", sagte sie.

Nahles schließt Koalitionsbruch wegen Streits um Maaßen aus

Inmitten der Verhandlungen mit der Union hat SPD-Parteichefin Andrea Nahles einen Koalitionsbruch wegen des Streits um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen ausgeschlossen. "Die Regierung wird nicht an der Causa Maaßen scheitern", sagte Nahles der Zeitung "Bild am Sonntag". Bei dem bevorstehenden Treffen mit CDU und CSU werde es aber auch "um das notwendige Vertrauen in der Zusammenarbeit der Bundesregierung gehen", sagte sie.


22/09/2018 - 21:46

Kramp-Karrenbauer: Bei Spitzengespräch auch Zustand der Koalition bewerten

Beim anstehenden Koalitionsgespräch zum Fall des Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen soll nach den Worten von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer auch der Zustand der Koalition bewertet werden. Sie sei "davon überzeugt, dass wir die Erwartungen unserer Mitglieder und aller Bürgerinnen und Bürger besser erfüllen können", schrieb Kramp-Karrenbauer am Freitagabend in einer E-Mail an die CDU-Mitglieder. Die jetzt anstehenden Gespräche müssten "dazu genutzt werden, um zu klären, ob sich alle Koalitionsparteien weiter hinter dem gemeinsamen Auftrag versammeln können".

Kramp-Karrenbauer: Bei Spitzengespräch auch Zustand der Koalition bewerten

Beim anstehenden Koalitionsgespräch zum Fall des Verfassungsschutzpräsidenten Hans-Georg Maaßen soll nach den Worten von CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer auch der Zustand der Koalition bewertet werden. Sie sei "davon überzeugt, dass wir die Erwartungen unserer Mitglieder und aller Bürgerinnen und Bürger besser erfüllen können", schrieb Kramp-Karrenbauer am Freitagabend in einer E-Mail an die CDU-Mitglieder. Die jetzt anstehenden Gespräche müssten "dazu genutzt werden, um zu klären, ob sich alle Koalitionsparteien weiter hinter dem gemeinsamen Auftrag versammeln können".


22/09/2018 - 16:14

Eine Woche vor Erdogan-Besuch Demonstrationen in mehreren deutschen Städten

Knapp eine Woche vor dem Deutschland-Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan haben dessen Kritiker in mehreren deutschen Städten gegen die Visite demonstriert. Protestaufrufe gab es in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Bielefeld, Bremen und Essen. Bundestagsabgeordnete sagten aus Protest ihre Teilnahme an einem von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Erdogan geplanten Staatsbankett ab.

Eine Woche vor Erdogan-Besuch Demonstrationen in mehreren deutschen Städten

Knapp eine Woche vor dem Deutschland-Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan haben dessen Kritiker in mehreren deutschen Städten gegen die Visite demonstriert. Protestaufrufe gab es in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Bielefeld, Bremen und Essen. Bundestagsabgeordnete sagten aus Protest ihre Teilnahme an einem von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier mit Erdogan geplanten Staatsbankett ab.


22/09/2018 - 15:29

SPD-Politiker stellen Bedingungen für neue Lösung im Fall Maaßen

Im Ringen um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen stellen SPD-Politiker Bedingungen für die angestrebte Entscheidung. "Er muss abgelöst werden, kann dann aber auch nicht befördert werden", sagte Partei-Vize Ralf Stegner am Samstag dem NDR. Die Empörung der Sozialdemokraten richtet sich inzwischen zunehmend gegen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der an Maaßen festhalten will.

SPD-Politiker stellen Bedingungen für neue Lösung im Fall Maaßen

Im Ringen um die Zukunft des umstrittenen Verfassungsschutz-Präsidenten Hans-Georg Maaßen stellen SPD-Politiker Bedingungen für die angestrebte Entscheidung. "Er muss abgelöst werden, kann dann aber auch nicht befördert werden", sagte Partei-Vize Ralf Stegner am Samstag dem NDR. Die Empörung der Sozialdemokraten richtet sich inzwischen zunehmend gegen Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU), der an Maaßen festhalten will.


22/09/2018 - 14:54

Von der Leyen entschuldigt sich bei Besuch vor Ort für Brand in Moorgebiet

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat bei einem Besuch der von einem Moorbrand betroffenen Region im niedersächsischen Emsland betroffene Anwohner noch einmal persönlich um Entschuldigung gebeten. Das Feuer war bereits Anfang September durch Raketentests der Bundeswehr ausgebrochen und dann außer Kontrolle geraten.

Von der Leyen entschuldigt sich bei Besuch vor Ort für Brand in Moorgebiet

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat bei einem Besuch der von einem Moorbrand betroffenen Region im niedersächsischen Emsland betroffene Anwohner noch einmal persönlich um Entschuldigung gebeten. Das Feuer war bereits Anfang September durch Raketentests der Bundeswehr ausgebrochen und dann außer Kontrolle geraten.


22/09/2018 - 12:26

"O'zapft is!" - Oktoberfest mit traditionellem Fassanstich eröffnet

Mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem traditionellen Fassanstich hat am Samstagmittag das Münchner Oktoberfest begonnen. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) stach im Schottenhammel-Festzelt mit zwei Schlägen das erste Bierfass an und reichte die erste Maß Bier an Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Damit ist das Oktoberfest offiziell eröffnet.

Mit dem Einzug der Wiesnwirte und dem traditionellen Fassanstich hat am Samstagmittag das Münchner Oktoberfest begonnen. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) stach im Schottenhammel-Festzelt mit zwei Schlägen das erste Bierfass an und reichte die erste Maß Bier an Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Damit ist das Oktoberfest offiziell eröffnet.

23/09/2018 - 03:06

Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. "Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung "Bild am Sonntag".

Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus

Der Sportwagenbauer Porsche steigt als erster deutscher Autokonzern aus der Produktion von Diesel-Fahrzeugen aus. "Von Porsche wird es künftig keinen Diesel mehr geben", sagte Porsche-Vorstandschef Oliver Blume der Zeitung "Bild am Sonntag".


23/09/2018 - 01:33

US-Kabelgigant Comcast gewinnt Bieterschlacht um europäischen Bezahlsender Sky

In einer Bieterschlacht um den europäischen Bezahlsender Sky hat der US-Kabelgigant Comcast das Medienimperium 21st Century Fox von Rupert Murdoch ausgestochen. Zum Ende einer 24-stündigen Auktion machte Comcast das bessere Angebot mit 17,28 Pfund pro Aktie, wie die für Fusionen zuständige britische Regulierungsbehörde am Samstag in London mitteilte. Das letzte Angebot des Konzerns 21st Century Fox von Unternehmer Rupert Murdoch betrug demnach 15,67 Pfund.

US-Kabelgigant Comcast gewinnt Bieterschlacht um europäischen Bezahlsender Sky

In einer Bieterschlacht um den europäischen Bezahlsender Sky hat der US-Kabelgigant Comcast das Medienimperium 21st Century Fox von Rupert Murdoch ausgestochen. Zum Ende einer 24-stündigen Auktion machte Comcast das bessere Angebot mit 17,28 Pfund pro Aktie, wie die für Fusionen zuständige britische Regulierungsbehörde am Samstag in London mitteilte. Das letzte Angebot des Konzerns 21st Century Fox von Unternehmer Rupert Murdoch betrug demnach 15,67 Pfund.


22/09/2018 - 13:01

Umwelthilfe erwartet bis Jahresende Diesel-Fahrverbote in zehn weiteren Städten

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erwartet bis zum Jahresende Diesel-Fahrverbote in zehn weiteren deutschen Städten. DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch verwies im Magazin "Focus" auf anstehende Gerichtsentscheidungen unter anderem in Berlin, Köln, Essen und Dortmund. Bislang haben Gerichte Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß für Frankfurt am Main und Hamburg verlangt. In Stuttgart soll es ab dem Jahreswechsel Fahrverbote geben.

Umwelthilfe erwartet bis Jahresende Diesel-Fahrverbote in zehn weiteren Städten

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) erwartet bis zum Jahresende Diesel-Fahrverbote in zehn weiteren deutschen Städten. DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch verwies im Magazin "Focus" auf anstehende Gerichtsentscheidungen unter anderem in Berlin, Köln, Essen und Dortmund. Bislang haben Gerichte Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß für Frankfurt am Main und Hamburg verlangt. In Stuttgart soll es ab dem Jahreswechsel Fahrverbote geben.


22/09/2018 - 09:58

Mexikos designierter Präsident erwägt bilaterales Handelsabkommen mit Kanada

Mexikos designierter Präsident Andres Manuel López Obrador hat für den Fall eines Scheiterns der Verhandlungen um ein neues Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (Nafta) ein bilaterales Abkommen mit Kanada angekündigt. Mexiko würde die Vereinbarung mit den USA aufrecht erhalten und "versuchen, eine ähnliche mit Kanada zu erreichen", sagte López Obrador am Freitag im nördlichen Bundesstaat Sonora. "Offenkundig können wir die Verbindungen zu keinem von beiden kappen", fügte er hinzu.

Mexikos designierter Präsident erwägt bilaterales Handelsabkommen mit Kanada

Mexikos designierter Präsident Andres Manuel López Obrador hat für den Fall eines Scheiterns der Verhandlungen um ein neues Nordamerikanischen Freihandelsabkommen (Nafta) ein bilaterales Abkommen mit Kanada angekündigt. Mexiko würde die Vereinbarung mit den USA aufrecht erhalten und "versuchen, eine ähnliche mit Kanada zu erreichen", sagte López Obrador am Freitag im nördlichen Bundesstaat Sonora. "Offenkundig können wir die Verbindungen zu keinem von beiden kappen", fügte er hinzu.


21/09/2018 - 21:03

Bundesregierung reagiert zurückhaltend auf türkische Forderung nach Zollunion

Die Bundesregierung hat zurückhaltend auf den türkischen Vorschlag für eine Ausweitung der Zollunion der Europäischen Union mit der Türkei reagiert. Das Thema müsse auf "europäischer Ebene diskutiert und entschieden" werden, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Freitag bei einem Treffen mit dem türkischen Finanzminister Berat Albayrak in Berlin. Beide Seiten hätten sich aber darauf verständigt, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei weiter auszubauen, fügte Altmaier hinzu.

Bundesregierung reagiert zurückhaltend auf türkische Forderung nach Zollunion

Die Bundesregierung hat zurückhaltend auf den türkischen Vorschlag für eine Ausweitung der Zollunion der Europäischen Union mit der Türkei reagiert. Das Thema müsse auf "europäischer Ebene diskutiert und entschieden" werden, sagte Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Freitag bei einem Treffen mit dem türkischen Finanzminister Berat Albayrak in Berlin. Beide Seiten hätten sich aber darauf verständigt, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei weiter auszubauen, fügte Altmaier hinzu.


21/09/2018 - 19:09

Südafrikas Präsident Ramaphosa kündigt Konjunkturprogramm an

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat ein Maßnahmenpaket zur Ankurbelung der Konjunktur angekündigt. Der am Freitag vorgestellte Plan zielt darauf, mehr Investoren ins Land zu locken und den Tourismus auszubauen. Südafrika befindet sich in einer Rezession, die Arbeitslosigkeit beträgt mehr als 27 Prozent.

Südafrikas Präsident Ramaphosa kündigt Konjunkturprogramm an

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat ein Maßnahmenpaket zur Ankurbelung der Konjunktur angekündigt. Der am Freitag vorgestellte Plan zielt darauf, mehr Investoren ins Land zu locken und den Tourismus auszubauen. Südafrika befindet sich in einer Rezession, die Arbeitslosigkeit beträgt mehr als 27 Prozent.


21/09/2018 - 16:24

Regierung will bis Monatsende "Positionierung" zu Diesel-Nachrüstungen vorstellen

In der Frage von Hardware-Nachrüstungen für ältere Dieselfahrzeuge will die Regierung bis Ende September eine "gemeinsame Positionierung" vorstellen. Das habe Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutlich gemacht - und "die Aussage gilt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Merkel will sich AFP-Informationen zufolge am Sonntag mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Vertretern der Autoindustrie treffen.

Regierung will bis Monatsende

In der Frage von Hardware-Nachrüstungen für ältere Dieselfahrzeuge will die Regierung bis Ende September eine "gemeinsame Positionierung" vorstellen. Das habe Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) deutlich gemacht - und "die Aussage gilt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in Berlin. Merkel will sich AFP-Informationen zufolge am Sonntag mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Vertretern der Autoindustrie treffen.

Die Empfehlung der Redaktion