Fotos und Videos

Info tabs

24/04/2017 - 00:41

Macron und Le Pen treffen in Präsidentschafts-Stichwahl aufeinander

Der Pro-Europäer Emmanuel Macron geht als großer Favorit gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen in die französische Präsidentschafts-Stichwahl. Der parteilose Ex-Wirtschaftsminister landete in der ersten Wahlrunde am Sonntag an erster Stelle vor der Europa-Gegnerin. Die Konservativen und Sozialisten erlitten mit ihren Kandidaten François Fillon und Benoît Hamon historische Niederlagen und sprachen umgehend Wahlempfehlungen für den Mitte-Kandidaten aus. Macrons Erfolg wurde in Berlin und Brüssel überschwänglich begrüßt.

Macron und Le Pen treffen in Präsidentschafts-Stichwahl aufeinander

Der Pro-Europäer Emmanuel Macron geht als großer Favorit gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen in die französische Präsidentschafts-Stichwahl. Der parteilose Ex-Wirtschaftsminister landete in der ersten Wahlrunde am Sonntag an erster Stelle vor der Europa-Gegnerin. Die Konservativen und Sozialisten erlitten mit ihren Kandidaten François Fillon und Benoît Hamon historische Niederlagen und sprachen umgehend Wahlempfehlungen für den Mitte-Kandidaten aus. Macrons Erfolg wurde in Berlin und Brüssel überschwänglich begrüßt.


23/04/2017 - 23:21

Deutsche Politiker erfreut über Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich

Der Sieg von Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl ist in Deutschland mit Freude und Erleichterung aufgenommen worden. "Gut, dass Emmanuel Macron mit seinem starken Kurs für eine starke EU und soziale Marktwirtschaft Erfolg hatte", schrieb der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Steffen Seibert, am Sonntagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er sei froh, dass Macron "die Wahlen anführen" werde, twitterte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD).

Deutsche Politiker erfreut über Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich

Der Sieg von Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl ist in Deutschland mit Freude und Erleichterung aufgenommen worden. "Gut, dass Emmanuel Macron mit seinem starken Kurs für eine starke EU und soziale Marktwirtschaft Erfolg hatte", schrieb der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Steffen Seibert, am Sonntagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er sei froh, dass Macron "die Wahlen anführen" werde, twitterte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD).


23/04/2017 - 20:27

Seehofer macht laut Berichten weiter und Herrmann wird Spitzenkandidat

In der CSU sind nach Medienberichten die Entscheidungen über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer und die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl gefallen. Seehofer werde seine Laufbahn fortsetzen und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann als Nummer 1 der CSU-Liste aufgestellt, berichteten die "Bild am Sonntag" und die "Bild"-Zeitung. Herrmann sagte der "BamS", "natürlich" werde er seine Kompetenz zum Thema Sicherheitspolitik im Bundestagswahlkampf einbringen.

Seehofer macht laut Berichten weiter und Herrmann wird Spitzenkandidat

In der CSU sind nach Medienberichten die Entscheidungen über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer und die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl gefallen. Seehofer werde seine Laufbahn fortsetzen und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann als Nummer 1 der CSU-Liste aufgestellt, berichteten die "Bild am Sonntag" und die "Bild"-Zeitung. Herrmann sagte der "BamS", "natürlich" werde er seine Kompetenz zum Thema Sicherheitspolitik im Bundestagswahlkampf einbringen.


24/04/2017 - 06:30

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Insgesamt erreichten die Rüstungsverkäufe im vergangenen Jahr ein Volumen von rund 1,572 Billionen Euro (1686 Milliarden Dollar), das ist gegenüber 2015 ein Plus von 0,4 Prozent, wie das internationale Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag in Stockholm mitteilte. Die USA nehmen erneut mit Abstand die Spitzenposition ein. Würde Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel der Nato umsetzen, würde es sich auf Platz vier der Weltrangliste katapultieren - nur knapp hinter Russland.

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Insgesamt erreichten die Rüstungsverkäufe im vergangenen Jahr ein Volumen von rund 1,572 Billionen Euro (1686 Milliarden Dollar), das ist gegenüber 2015 ein Plus von 0,4 Prozent, wie das internationale Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag in Stockholm mitteilte. Die USA nehmen erneut mit Abstand die Spitzenposition ein. Würde Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel der Nato umsetzen, würde es sich auf Platz vier der Weltrangliste katapultieren - nur knapp hinter Russland.


23/04/2017 - 16:22

AfD stellt sich mit Spitzenduo und Programm für Bundestagswahlkampf auf

Die AfD hat sich für den Bundestagswahlkampf aufgestellt: Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel wurden auf einem Parteitag in Köln als Spitzenduo gewählt. AfD-Chefin Frauke Petry, die im Vorfeld auf eine Spitzenkandidatur verzichtet hatte, scheiterte mit ihrem Hauptanliegen, die Richtung der Partei zu klären. Verabschiedet wurde das AfD-Wahlprogramm, das unter anderem auf rigorose Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik setzt.

AfD stellt sich mit Spitzenduo und Programm für Bundestagswahlkampf auf

Die AfD hat sich für den Bundestagswahlkampf aufgestellt: Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel wurden auf einem Parteitag in Köln als Spitzenduo gewählt. AfD-Chefin Frauke Petry, die im Vorfeld auf eine Spitzenkandidatur verzichtet hatte, scheiterte mit ihrem Hauptanliegen, die Richtung der Partei zu klären. Verabschiedet wurde das AfD-Wahlprogramm, das unter anderem auf rigorose Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik setzt.


23/04/2017 - 21:38

OSZE-Beobachter im Osten der Ukraine durch Landmine getötet

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor drei Jahren ist ein OSZE-Beobachter in dem Land getötet worden. Eine Patrouille der Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fuhr im ostukrainischen Rebellengebiet Lugansk über eine Mine, wie der österreichische Außenminister und amtierende OSZE-Vorsitzende Sebastian Kurz am Sonntag mitteilte. Ein US-Bürger starb, unter den zwei Verletzten war eine Deutsche.

OSZE-Beobachter im Osten der Ukraine durch Landmine getötet

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor drei Jahren ist ein OSZE-Beobachter in dem Land getötet worden. Eine Patrouille der Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fuhr im ostukrainischen Rebellengebiet Lugansk über eine Mine, wie der österreichische Außenminister und amtierende OSZE-Vorsitzende Sebastian Kurz am Sonntag mitteilte. Ein US-Bürger starb, unter den zwei Verletzten war eine Deutsche.


23/04/2017 - 20:48

Regierung Trump droht mit Veto gegen Etat

Die US-Regierung hat erneut ein Veto von Präsident Donald Trump gegen den Haushaltsentwurf in den Raum gestellt, sollte das Geld für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko nicht bewilligt werden. Die Republikaner seien bereit, den Demokraten bei der Gesundheitsreform entgegenzukommen, wenn diese im Gegenzug für die Finanzierung der Mauer stimmen würden, sagte der Haushaltschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Sonntag.

Regierung Trump droht mit Veto gegen Etat

Die US-Regierung hat erneut ein Veto von Präsident Donald Trump gegen den Haushaltsentwurf in den Raum gestellt, sollte das Geld für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko nicht bewilligt werden. Die Republikaner seien bereit, den Demokraten bei der Gesundheitsreform entgegenzukommen, wenn diese im Gegenzug für die Finanzierung der Mauer stimmen würden, sagte der Haushaltschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Sonntag.

24/04/2017 - 00:41

Macron und Le Pen treffen in Präsidentschafts-Stichwahl aufeinander

Der Pro-Europäer Emmanuel Macron geht als großer Favorit gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen in die französische Präsidentschafts-Stichwahl. Der parteilose Ex-Wirtschaftsminister landete in der ersten Wahlrunde am Sonntag an erster Stelle vor der Europa-Gegnerin. Die Konservativen und Sozialisten erlitten mit ihren Kandidaten François Fillon und Benoît Hamon historische Niederlagen und sprachen umgehend Wahlempfehlungen für den Mitte-Kandidaten aus. Macrons Erfolg wurde in Berlin und Brüssel überschwänglich begrüßt.

Macron und Le Pen treffen in Präsidentschafts-Stichwahl aufeinander

Der Pro-Europäer Emmanuel Macron geht als großer Favorit gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen in die französische Präsidentschafts-Stichwahl. Der parteilose Ex-Wirtschaftsminister landete in der ersten Wahlrunde am Sonntag an erster Stelle vor der Europa-Gegnerin. Die Konservativen und Sozialisten erlitten mit ihren Kandidaten François Fillon und Benoît Hamon historische Niederlagen und sprachen umgehend Wahlempfehlungen für den Mitte-Kandidaten aus. Macrons Erfolg wurde in Berlin und Brüssel überschwänglich begrüßt.


23/04/2017 - 21:38

OSZE-Beobachter im Osten der Ukraine durch Landmine getötet

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor drei Jahren ist ein OSZE-Beobachter in dem Land getötet worden. Eine Patrouille der Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fuhr im ostukrainischen Rebellengebiet Lugansk über eine Mine, wie der österreichische Außenminister und amtierende OSZE-Vorsitzende Sebastian Kurz am Sonntag mitteilte. Ein US-Bürger starb, unter den zwei Verletzten war eine Deutsche.

OSZE-Beobachter im Osten der Ukraine durch Landmine getötet

Zum ersten Mal seit Beginn des Ukraine-Konflikts vor drei Jahren ist ein OSZE-Beobachter in dem Land getötet worden. Eine Patrouille der Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) fuhr im ostukrainischen Rebellengebiet Lugansk über eine Mine, wie der österreichische Außenminister und amtierende OSZE-Vorsitzende Sebastian Kurz am Sonntag mitteilte. Ein US-Bürger starb, unter den zwei Verletzten war eine Deutsche.


24/04/2017 - 06:30

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Insgesamt erreichten die Rüstungsverkäufe im vergangenen Jahr ein Volumen von rund 1,572 Billionen Euro (1686 Milliarden Dollar), das ist gegenüber 2015 ein Plus von 0,4 Prozent, wie das internationale Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag in Stockholm mitteilte. Die USA nehmen erneut mit Abstand die Spitzenposition ein. Würde Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel der Nato umsetzen, würde es sich auf Platz vier der Weltrangliste katapultieren - nur knapp hinter Russland.

Studie: Rüstungsausgaben 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen

Die Rüstungsausgaben sind 2016 weltweit im zweiten Jahr in Folge gestiegen. Insgesamt erreichten die Rüstungsverkäufe im vergangenen Jahr ein Volumen von rund 1,572 Billionen Euro (1686 Milliarden Dollar), das ist gegenüber 2015 ein Plus von 0,4 Prozent, wie das internationale Friedensforschungsinstitut Sipri am Montag in Stockholm mitteilte. Die USA nehmen erneut mit Abstand die Spitzenposition ein. Würde Deutschland das Zwei-Prozent-Ziel der Nato umsetzen, würde es sich auf Platz vier der Weltrangliste katapultieren - nur knapp hinter Russland.


23/04/2017 - 20:49

Regierung Trump droht mit Veto gegen Etat

Die US-Regierung hat erneut ein Veto von Präsident Donald Trump gegen den Haushaltsentwurf in den Raum gestellt, sollte das Geld für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko nicht bewilligt werden. Die Republikaner seien bereit, den Demokraten bei der Gesundheitsreform entgegenzukommen, wenn diese im Gegenzug für die Finanzierung der Mauer stimmen würden, sagte der Haushaltschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Sonntag.

Regierung Trump droht mit Veto gegen Etat

Die US-Regierung hat erneut ein Veto von Präsident Donald Trump gegen den Haushaltsentwurf in den Raum gestellt, sollte das Geld für den Bau der Mauer an der Grenze zu Mexiko nicht bewilligt werden. Die Republikaner seien bereit, den Demokraten bei der Gesundheitsreform entgegenzukommen, wenn diese im Gegenzug für die Finanzierung der Mauer stimmen würden, sagte der Haushaltschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Sonntag.


23/04/2017 - 18:13

Gedenkfeier in kroatischem Konzentratioslager von Boykott begleitet

Begleitet von einem Boykott antifaschistischer, jüdischer und serbischer Organisationen hat Kroatien am Sonntag der Opfer des ehemaligen Konzentrationslagers Jasenovac gedacht. Kroatiens konservativer Regierungschef Andrej Plenkovic nahm ebenso wie mehrere Minister an der Zeremonie in dem Lager teil, das 1941 von dem mit Hitler-Deutschland verbündeten Ustascha-Regime errichtet worden war.

Gedenkfeier in kroatischem Konzentratioslager von Boykott begleitet

Begleitet von einem Boykott antifaschistischer, jüdischer und serbischer Organisationen hat Kroatien am Sonntag der Opfer des ehemaligen Konzentrationslagers Jasenovac gedacht. Kroatiens konservativer Regierungschef Andrej Plenkovic nahm ebenso wie mehrere Minister an der Zeremonie in dem Lager teil, das 1941 von dem mit Hitler-Deutschland verbündeten Ustascha-Regime errichtet worden war.


23/04/2017 - 22:28

Zusammenstöße zwischen linksgerichteten Demonstranten und Polizei in Paris

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat es am Sonntagabend in Paris Zusammenstöße zwischen linksgerichteten Demonstranten und der Polizei gegeben. Mehrere hundert junge Leute lieferten sich an der Bastille Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Aus der Menge wurden Flaschen und Feuerwerkskörper auf die Polizei geworfen, einige Demonstranten waren maskiert, viele trugen Schwarz.

Zusammenstöße zwischen linksgerichteten  Demonstranten und Polizei in Paris

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahl in Frankreich hat es am Sonntagabend in Paris Zusammenstöße zwischen linksgerichteten Demonstranten und der Polizei gegeben. Mehrere hundert junge Leute lieferten sich an der Bastille Auseinandersetzungen mit den Sicherheitskräften, wie ein Reporter der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Aus der Menge wurden Flaschen und Feuerwerkskörper auf die Polizei geworfen, einige Demonstranten waren maskiert, viele trugen Schwarz.


24/04/2017 - 04:02

Trump prangert zum Holocaust-Gedenktag in Israel Antisemitismus an

Nach mehrfacher Kritik an Erklärungen seiner Regierung zum Holocaust hat US-Präsident Donald Trump dem Antisemitismus den Kampf angesagt. "Wir müssen Vorurteile und Antisemitismus ausmerzen, wo immer sie anzutreffen sind", sagte Trump in einer vierminütigen Videobotschaft an die New Yorker Vollversammlung des Jüdischen Weltkongresses anlässlich des Holocaust-Gedenktags in Israel. Der Mord an sechs Millionen Juden durch die Nazis lasse sich "mit Worten nicht beschreiben", kein "menschliches Herz" könne dieses Morden durch das "Böse" verkraften, erklärte Trump.

Trump prangert zum Holocaust-Gedenktag in Israel Antisemitismus an

Nach mehrfacher Kritik an Erklärungen seiner Regierung zum Holocaust hat US-Präsident Donald Trump dem Antisemitismus den Kampf angesagt. "Wir müssen Vorurteile und Antisemitismus ausmerzen, wo immer sie anzutreffen sind", sagte Trump in einer vierminütigen Videobotschaft an die New Yorker Vollversammlung des Jüdischen Weltkongresses anlässlich des Holocaust-Gedenktags in Israel. Der Mord an sechs Millionen Juden durch die Nazis lasse sich "mit Worten nicht beschreiben", kein "menschliches Herz" könne dieses Morden durch das "Böse" verkraften, erklärte Trump.

23/04/2017 - 20:27

Seehofer macht laut Berichten weiter und Herrmann wird Spitzenkandidat

In der CSU sind nach Medienberichten die Entscheidungen über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer und die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl gefallen. Seehofer werde seine Laufbahn fortsetzen und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann als Nummer 1 der CSU-Liste aufgestellt, berichteten die "Bild am Sonntag" und die "Bild"-Zeitung. Herrmann sagte der "BamS", "natürlich" werde er seine Kompetenz zum Thema Sicherheitspolitik im Bundestagswahlkampf einbringen.

Seehofer macht laut Berichten weiter und Herrmann wird Spitzenkandidat

In der CSU sind nach Medienberichten die Entscheidungen über die Zukunft von Parteichef Horst Seehofer und die Spitzenkandidatur zur Bundestagswahl gefallen. Seehofer werde seine Laufbahn fortsetzen und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann als Nummer 1 der CSU-Liste aufgestellt, berichteten die "Bild am Sonntag" und die "Bild"-Zeitung. Herrmann sagte der "BamS", "natürlich" werde er seine Kompetenz zum Thema Sicherheitspolitik im Bundestagswahlkampf einbringen.


23/04/2017 - 23:21

Deutsche Politiker erfreut über Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich

Der Sieg von Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl ist in Deutschland mit Freude und Erleichterung aufgenommen worden. "Gut, dass Emmanuel Macron mit seinem starken Kurs für eine starke EU und soziale Marktwirtschaft Erfolg hatte", schrieb der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Steffen Seibert, am Sonntagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er sei froh, dass Macron "die Wahlen anführen" werde, twitterte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD).

Deutsche Politiker erfreut über Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich

Der Sieg von Emmanuel Macron in der ersten Runde der französischen Präsidentenwahl ist in Deutschland mit Freude und Erleichterung aufgenommen worden. "Gut, dass Emmanuel Macron mit seinem starken Kurs für eine starke EU und soziale Marktwirtschaft Erfolg hatte", schrieb der Sprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Steffen Seibert, am Sonntagabend im Kurzbotschaftendienst Twitter. Er sei froh, dass Macron "die Wahlen anführen" werde, twitterte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD).


23/04/2017 - 16:22

AfD stellt sich mit Spitzenduo und Programm für Bundestagswahlkampf auf

Die AfD hat sich für den Bundestagswahlkampf aufgestellt: Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel wurden auf einem Parteitag in Köln als Spitzenduo gewählt. AfD-Chefin Frauke Petry, die im Vorfeld auf eine Spitzenkandidatur verzichtet hatte, scheiterte mit ihrem Hauptanliegen, die Richtung der Partei zu klären. Verabschiedet wurde das AfD-Wahlprogramm, das unter anderem auf rigorose Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik setzt.

AfD stellt sich mit Spitzenduo und Programm für Bundestagswahlkampf auf

Die AfD hat sich für den Bundestagswahlkampf aufgestellt: Parteivize Alexander Gauland und die baden-württembergische Ökonomin Alice Weidel wurden auf einem Parteitag in Köln als Spitzenduo gewählt. AfD-Chefin Frauke Petry, die im Vorfeld auf eine Spitzenkandidatur verzichtet hatte, scheiterte mit ihrem Hauptanliegen, die Richtung der Partei zu klären. Verabschiedet wurde das AfD-Wahlprogramm, das unter anderem auf rigorose Maßnahmen in der Flüchtlingspolitik setzt.


24/04/2017 - 05:32

Prozess um Tumulte vor Krankenhaus in Hameln beginnt in Hannover

Wegen Landfriedensbruchs, versuchter Gefangenenbefreiung und Körperverletzung müssen sich ab Montag (09.00 Uhr) sechs Mitglieder und Freunde einer Großfamilie vor dem Landgericht Hannover verantworten. Sie sollen zusammen mit rund 25 anderen im Januar 2015 in Hameln Polizisten und ein Krankenhaus angegriffen haben. Dort war einer ihrer Angehörigen gestorben, der sich zuvor bei einem Fluchtversuch aus einem Fenster im siebten Stock des Amtsgerichts schwer verletzt hatte.

Prozess um Tumulte vor Krankenhaus in Hameln beginnt in Hannover

Wegen Landfriedensbruchs, versuchter Gefangenenbefreiung und Körperverletzung müssen sich ab Montag (09.00 Uhr) sechs Mitglieder und Freunde einer Großfamilie vor dem Landgericht Hannover verantworten. Sie sollen zusammen mit rund 25 anderen im Januar 2015 in Hameln Polizisten und ein Krankenhaus angegriffen haben. Dort war einer ihrer Angehörigen gestorben, der sich zuvor bei einem Fluchtversuch aus einem Fenster im siebten Stock des Amtsgerichts schwer verletzt hatte.


23/04/2017 - 17:30

21-Jährige stürzt beim Fotografieren von Rügener Kreidefelsen in den Tod

Offensichtlich beim Fotografieren ist auf der Ostseeinsel Rügen eine 21-Jährige von einem Kreidefelsen in den Tod gestürzt. Ein in der Nähe der Leiche der jungen Touristin aus Hamburg gefundener Fotoapparat und eine Fototasche ließen darauf schließen, dass sie beim Fotografieren oder als sie gerade fotografieren wollte abgestürzt sei, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Frau war mit ihrem Mann unterwegs.

21-Jährige stürzt beim Fotografieren von Rügener Kreidefelsen in den Tod

Offensichtlich beim Fotografieren ist auf der Ostseeinsel Rügen eine 21-Jährige von einem Kreidefelsen in den Tod gestürzt. Ein in der Nähe der Leiche der jungen Touristin aus Hamburg gefundener Fotoapparat und eine Fototasche ließen darauf schließen, dass sie beim Fotografieren oder als sie gerade fotografieren wollte abgestürzt sei, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Die Frau war mit ihrem Mann unterwegs.


24/04/2017 - 05:28

Zwölf Unterstützer von salafistischer Vereinigung kommen in Hamburg vor Gericht

Vor dem Landgericht Hamburg müssen sich ab Montag (13.00 Uhr) zwölf mutmaßliche Unterstützer der verbotenen salafistischen Vereinigung Millatu Ibrahim verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, gegen das bundesweite Verbot des Vereins vom Mai 2012 verstoßen zu haben. Der 32-jährige deutsche Hauptbeschuldigte soll die Organisation in Hamburg bis 2013 weiter am Leben gehalten haben.

Zwölf Unterstützer von salafistischer Vereinigung kommen in Hamburg vor Gericht

Vor dem Landgericht Hamburg müssen sich ab Montag (13.00 Uhr) zwölf mutmaßliche Unterstützer der verbotenen salafistischen Vereinigung Millatu Ibrahim verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, gegen das bundesweite Verbot des Vereins vom Mai 2012 verstoßen zu haben. Der 32-jährige deutsche Hauptbeschuldigte soll die Organisation in Hamburg bis 2013 weiter am Leben gehalten haben.


24/04/2017 - 05:27

Prozess wegen Übergriffs auf 21 Jahre alten Iraker in Sachsen

Vor dem Amtsgericht im sächsischen Kamenz beginnt am Montag (09.00 Uhr) der Prozess gegen vier Männer wegen eines gewaltsamen Übergriffs auf einen 21 Jahre alten irakischen Asylbewerber im vergangenen Jahr. Die Angeklagten im Alter zwischen 29 und 56 Jahren sollen den Mann im Mai 2016 aus einen Supermarkt gezerrt und mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt haben, ihnen wird Freiheitsberaubung vorgeworfen.

Prozess wegen Übergriffs auf 21 Jahre alten Iraker in Sachsen

Vor dem Amtsgericht im sächsischen Kamenz beginnt am Montag (09.00 Uhr) der Prozess gegen vier Männer wegen eines gewaltsamen Übergriffs auf einen 21 Jahre alten irakischen Asylbewerber im vergangenen Jahr. Die Angeklagten im Alter zwischen 29 und 56 Jahren sollen den Mann im Mai 2016 aus einen Supermarkt gezerrt und mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt haben, ihnen wird Freiheitsberaubung vorgeworfen.

23/04/2017 - 19:59

Merkel betont bei Hannover Messe Bedeutung des Freihandels

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur Eröffnung der weltgrößten Industriemesse Hannover Messe die Bedeutung eines freien Handels betont. Sie erteile "Abschottung und Protektionismus eine klare Absage, weil sie auf Dauer immer wieder zu Verlusten führen", sagte Merkel am Sonntagabend bei der gemeinsamen Eröffnung mit Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo. Szydlo forderte von der Europäischen Union mehr Achtung für die Souveränität ihrer Mitgliedstaaten.

Merkel betont bei Hannover Messe Bedeutung des Freihandels

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur Eröffnung der weltgrößten Industriemesse Hannover Messe die Bedeutung eines freien Handels betont. Sie erteile "Abschottung und Protektionismus eine klare Absage, weil sie auf Dauer immer wieder zu Verlusten führen", sagte Merkel am Sonntagabend bei der gemeinsamen Eröffnung mit Polens Ministerpräsidentin Beata Szydlo. Szydlo forderte von der Europäischen Union mehr Achtung für die Souveränität ihrer Mitgliedstaaten.


23/04/2017 - 10:39

Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen. Frauen zwischen 18 und 64 Jahren bringen für unentlohnte Hausarbeiten 1,6 Mal mehr Zeit auf als Männer, ergab nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.

Frauen leisten deutlich mehr unbezahlte Arbeit im Haushalt als Männer

Obwohl Frauen in Deutschland immer häufiger berufstätig sind, leisten sie einer Studie zufolge weiterhin den größten Teil der unbezahlten Hausarbeit, Kinderbetreuung und Pflege von Angehörigen. Frauen zwischen 18 und 64 Jahren bringen für unentlohnte Hausarbeiten 1,6 Mal mehr Zeit auf als Männer, ergab nach einem Bericht der Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben) eine Studie des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung.


23/04/2017 - 10:36

BDI-Präsident: Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt mühsam

Aufgrund geringer Sprachkenntnisse und mangelnder Qualifikationen hat der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt als schwierig bezeichnet. "Die Wirtschaft ist grundsätzlich aufnahmebereit. Aber es ist mühsamer, als manche denken", sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben).

BDI-Präsident: Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt mühsam

Aufgrund geringer Sprachkenntnisse und mangelnder Qualifikationen hat der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, die Integration von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt als schwierig bezeichnet. "Die Wirtschaft ist grundsätzlich aufnahmebereit. Aber es ist mühsamer, als manche denken", sagte Kempf den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagsausgaben).


23/04/2017 - 05:30

Hannover Messe eröffnet mit Fokus auf Industrie 4.0

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre polnische Kollegin Beata Szydlo eröffnen am Sonntagabend (18.00 Uhr) die Hannover Messe. Partnerland der weltgrößten Industriemesse mit 6500 Ausstellern aus 70 Ländern ist in diesem Jahr Polen. An der Eröffnungsveranstaltung nimmt auch Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) teil. Die Messe mit dem Titel "Integrated Industry-Creating Value" steht unter dem Motto der digitalen Entwicklung in Richtung der sogenannten Industrie 4.0.

Hannover Messe eröffnet mit Fokus auf Industrie 4.0

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und ihre polnische Kollegin Beata Szydlo eröffnen am Sonntagabend (18.00 Uhr) die Hannover Messe. Partnerland der weltgrößten Industriemesse mit 6500 Ausstellern aus 70 Ländern ist in diesem Jahr Polen. An der Eröffnungsveranstaltung nimmt auch Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) teil. Die Messe mit dem Titel "Integrated Industry-Creating Value" steht unter dem Motto der digitalen Entwicklung in Richtung der sogenannten Industrie 4.0.


23/04/2017 - 09:21

Nur verhaltene Warnung vor Protektionismus in IWF-Statement

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat im Abschlusskommuniqué seiner Frühjahrstagung in lediglich indirekter Form vor den Gefahren des Protektionismus gewarnt. Das Wort "Protektionismus" taucht in dem am Samstag in Washington vom IWF-Lenkungsausschuss (IMFC) veröffentlichen Statement nicht auf. Stattdessen hieß es darin in allgemeinerer Form, dass die Mitgliedstaaten "nach innen gerichtete politische Programme" vermeiden wollten.

Nur verhaltene Warnung vor Protektionismus in IWF-Statement

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat im Abschlusskommuniqué seiner Frühjahrstagung in lediglich indirekter Form vor den Gefahren des Protektionismus gewarnt. Das Wort "Protektionismus" taucht in dem am Samstag in Washington vom IWF-Lenkungsausschuss (IMFC) veröffentlichen Statement nicht auf. Stattdessen hieß es darin in allgemeinerer Form, dass die Mitgliedstaaten "nach innen gerichtete politische Programme" vermeiden wollten.


23/04/2017 - 11:42

Empörung über neuen Streit an Bord eines US-Flugzeugs

Knapp zwei Wochen nach dem gewaltsamen Rauswurf eines Passagiers bei United Airlines sorgt ein Vorfall bei einer anderen großen US-Fluggesellschaft für Aufsehen. In einem im Internet verbreiteten Video ist zu sehen, wie ein Steward in einer American-Airlines-Maschine heftig mit einem Passagier streitet, der einer weinenden Mutter mit zwei kleinen Kindern helfen will. Nach Zeugenaussagen hatte der Flugbegleiter der Frau zuvor einen Buggy entrissen.

Empörung über neuen Streit an Bord eines US-Flugzeugs

Knapp zwei Wochen nach dem gewaltsamen Rauswurf eines Passagiers bei United Airlines sorgt ein Vorfall bei einer anderen großen US-Fluggesellschaft für Aufsehen. In einem im Internet verbreiteten Video ist zu sehen, wie ein Steward in einer American-Airlines-Maschine heftig mit einem Passagier streitet, der einer weinenden Mutter mit zwei kleinen Kindern helfen will. Nach Zeugenaussagen hatte der Flugbegleiter der Frau zuvor einen Buggy entrissen.


22/04/2017 - 11:50

Bahncard 25 bringt manchmal mehr Rabatt als Bahncard 50

Inhaber der teureren Bahncard 50 müssen einem Bericht zufolge teilweise mehr für ihre Zugfahrkarten zahlen als Kunden mit der Bahncard 25: Das passiere etwa, wenn ein Reisender Sparpreis-Tickets buche und statt der Fernbahnhöfe Haltestellen aus dem Regionalverkehr angebe, berichtete der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Bahncard 25 bringt manchmal mehr Rabatt als Bahncard 50

Inhaber der teureren Bahncard 50 müssen einem Bericht zufolge teilweise mehr für ihre Zugfahrkarten zahlen als Kunden mit der Bahncard 25: Das passiere etwa, wenn ein Reisender Sparpreis-Tickets buche und statt der Fernbahnhöfe Haltestellen aus dem Regionalverkehr angebe, berichtete der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

Die Empfehlung der Redaktion