Top stories blue

<
>

Info tabs

17/12/2017 - 04:39

Rätselraten um Tod von kanadischem Milliardär Sherman und dessen Ehefrau

Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Polizei vermutete laut einem Medienbericht von Samstag ein Familiendrama um das Philanthropen-Paar. Offiziell war nur von "verdächtigen" Todesfällen die Rede. Medien zufolge könnte es sich um einen Mord und anschließenden Suizid handeln.

Rätselraten um Tod von kanadischem Milliardär Sherman und dessen Ehefrau

Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Polizei vermutete laut einem Medienbericht von Samstag ein Familiendrama um das Philanthropen-Paar. Offiziell war nur von "verdächtigen" Todesfällen die Rede. Medien zufolge könnte es sich um einen Mord und anschließenden Suizid handeln.


17/12/2017 - 04:16

Präsidentschaftsstichwahl in Chile mit unsicherem Ausgang

Bei der Präsidentschaftsstichwahl in Chile stehen sich heute der rechtskonservative Geschäftsmann Sebastián Piñera und der von einem Mitte-links-Bündnis unterstützte Kandidat Alejandro Guillier gegenüber. Der 68-jährige Piñera hatte in der ersten Runde am 19. November als klarer Favorit für die Nachfolge der bisherigen Staatschefin Michelle Bachelet von der Sozialistischen Partei (PS) gegolten. Er kam aber nur auf 37 Prozent der Stimmen, Guillier auf 22 Prozent.

Präsidentschaftsstichwahl in Chile mit unsicherem Ausgang

Bei der Präsidentschaftsstichwahl in Chile stehen sich heute der rechtskonservative Geschäftsmann Sebastián Piñera und der von einem Mitte-links-Bündnis unterstützte Kandidat Alejandro Guillier gegenüber. Der 68-jährige Piñera hatte in der ersten Runde am 19. November als klarer Favorit für die Nachfolge der bisherigen Staatschefin Michelle Bachelet von der Sozialistischen Partei (PS) gegolten. Er kam aber nur auf 37 Prozent der Stimmen, Guillier auf 22 Prozent.


17/12/2017 - 03:31

Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Chile

Bei einem Erdrutsch nach heftigen Regenfällen sind im Süden Chiles mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und acht weitere verletzt worden. Noch 15 Menschen wurden am Samstag (Ortszeit) vermisst, wie Staatschefin Michelle Bachelet erklärte. Die Schlammmassen zerstörten in dem Dorf Villa Santa Lucía in der Region Los Lagos etwa 20 Häuser, einige gingen in Flammen auf.

Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Chile

Bei einem Erdrutsch nach heftigen Regenfällen sind im Süden Chiles mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und acht weitere verletzt worden. Noch 15 Menschen wurden am Samstag (Ortszeit) vermisst, wie Staatschefin Michelle Bachelet erklärte. Die Schlammmassen zerstörten in dem Dorf Villa Santa Lucía in der Region Los Lagos etwa 20 Häuser, einige gingen in Flammen auf.


17/12/2017 - 02:46

23-jährige Nordfranzösin ist Miss France 2018

Die 23-jährige Maëva Coucke ist neue Miss France. Die Jurastudentin setzte sich bei der 88. Ausgabe des Schönheitswettbewerbs am Samstagabend in Châteauroux gegen 29 Konkurrentinnen durch. Coucke war bereits Miss Nord-Pas-de-Calais, Zweite wurde Miss Korsika, auf Platz drei kam Miss Ile-de-France.

23-jährige Nordfranzösin ist Miss France 2018

Die 23-jährige Maëva Coucke ist neue Miss France. Die Jurastudentin setzte sich bei der 88. Ausgabe des Schönheitswettbewerbs am Samstagabend in Châteauroux gegen 29 Konkurrentinnen durch. Coucke war bereits Miss Nord-Pas-de-Calais, Zweite wurde Miss Korsika, auf Platz drei kam Miss Ile-de-France.


17/12/2017 - 02:26

Zwei Dänen bei Messerangriff in Gabun verletzt

Bei einem möglicherweise islamistisch motivierten Messerangriff in Gabun sind zwei Dänen verletzt worden. Der Angreifer rief laut Augenzeugen "Allahu Akbar " (Gott ist der Größte) und begründete seine Tat damit, dass er "US-Attacken auf Muslime" habe rächen wollen, wie Verteidigungsminister Etienne Massard am Samstag sagte. Die Tat scheine politisch motiviert zu sein.

Zwei Dänen bei Messerangriff in Gabun verletzt

Bei einem möglicherweise islamistisch motivierten Messerangriff in Gabun sind zwei Dänen verletzt worden. Der Angreifer rief laut Augenzeugen "Allahu Akbar " (Gott ist der Größte) und begründete seine Tat damit, dass er "US-Attacken auf Muslime" habe rächen wollen, wie Verteidigungsminister Etienne Massard am Samstag sagte. Die Tat scheine politisch motiviert zu sein.


17/12/2017 - 02:08

Kalifornien ordnet Evakuierungen wegen riesigen Waldbrandes an

Aufgrund der verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben die Behörden von Santa Barbara Zwangsevakuierungen angeordnet. Das gab der Katastrophenschutz des Bezirks am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Für andere Gebiete wurde den Einwohnern empfohlen, sich in Sicherheit zu bringen. Das "Thomas" genannte Feuer hat bislang bereits mehr als 105.000 Hektar Land zerstört und gilt schon jetzt als das drittgrößte seit 1932.

Kalifornien ordnet Evakuierungen wegen riesigen Waldbrandes an

Aufgrund der verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben die Behörden von Santa Barbara Zwangsevakuierungen angeordnet. Das gab der Katastrophenschutz des Bezirks am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Für andere Gebiete wurde den Einwohnern empfohlen, sich in Sicherheit zu bringen. Das "Thomas" genannte Feuer hat bislang bereits mehr als 105.000 Hektar Land zerstört und gilt schon jetzt als das drittgrößte seit 1932.


17/12/2017 - 00:33

Europäische Rechtspopulisten begrüßen Koalitionseinigung in Österreich

Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Prag den Einzug der FPÖ in die österreichische Regierung begrüßt. Die Einigung der Rechtspopulisten von Heinz-Christian Strache mit der konservativen ÖVP des künftigen Bundeskanzlers Sebastian Kurz auf eine Koalition sei "historisch", hieß es am Samstag in der tschechischen Hauptstadt. Die Chefin der französischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen, sprach von "großartigen Neuigkeiten".

Europäische Rechtspopulisten begrüßen Koalitionseinigung in Österreich

Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Prag den Einzug der FPÖ in die österreichische Regierung begrüßt. Die Einigung der Rechtspopulisten von Heinz-Christian Strache mit der konservativen ÖVP des künftigen Bundeskanzlers Sebastian Kurz auf eine Koalition sei "historisch", hieß es am Samstag in der tschechischen Hauptstadt. Die Chefin der französischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen, sprach von "großartigen Neuigkeiten".

17/12/2017 - 04:39

Rätselraten um Tod von kanadischem Milliardär Sherman und dessen Ehefrau

Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Polizei vermutete laut einem Medienbericht von Samstag ein Familiendrama um das Philanthropen-Paar. Offiziell war nur von "verdächtigen" Todesfällen die Rede. Medien zufolge könnte es sich um einen Mord und anschließenden Suizid handeln.

Rätselraten um Tod von kanadischem Milliardär Sherman und dessen Ehefrau

Nach dem Fund der Leichen des kanadischen Milliardärs Barry Sherman und seiner Ehefrau Honey herrscht weiter Rätselraten um die Todesursache. Die Polizei vermutete laut einem Medienbericht von Samstag ein Familiendrama um das Philanthropen-Paar. Offiziell war nur von "verdächtigen" Todesfällen die Rede. Medien zufolge könnte es sich um einen Mord und anschließenden Suizid handeln.


17/12/2017 - 04:16

Präsidentschaftsstichwahl in Chile mit unsicherem Ausgang

Bei der Präsidentschaftsstichwahl in Chile stehen sich heute der rechtskonservative Geschäftsmann Sebastián Piñera und der von einem Mitte-links-Bündnis unterstützte Kandidat Alejandro Guillier gegenüber. Der 68-jährige Piñera hatte in der ersten Runde am 19. November als klarer Favorit für die Nachfolge der bisherigen Staatschefin Michelle Bachelet von der Sozialistischen Partei (PS) gegolten. Er kam aber nur auf 37 Prozent der Stimmen, Guillier auf 22 Prozent.

Präsidentschaftsstichwahl in Chile mit unsicherem Ausgang

Bei der Präsidentschaftsstichwahl in Chile stehen sich heute der rechtskonservative Geschäftsmann Sebastián Piñera und der von einem Mitte-links-Bündnis unterstützte Kandidat Alejandro Guillier gegenüber. Der 68-jährige Piñera hatte in der ersten Runde am 19. November als klarer Favorit für die Nachfolge der bisherigen Staatschefin Michelle Bachelet von der Sozialistischen Partei (PS) gegolten. Er kam aber nur auf 37 Prozent der Stimmen, Guillier auf 22 Prozent.


17/12/2017 - 03:31

Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Chile

Bei einem Erdrutsch nach heftigen Regenfällen sind im Süden Chiles mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und acht weitere verletzt worden. Noch 15 Menschen wurden am Samstag (Ortszeit) vermisst, wie Staatschefin Michelle Bachelet erklärte. Die Schlammmassen zerstörten in dem Dorf Villa Santa Lucía in der Region Los Lagos etwa 20 Häuser, einige gingen in Flammen auf.

Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Chile

Bei einem Erdrutsch nach heftigen Regenfällen sind im Süden Chiles mindestens fünf Menschen ums Leben gekommen und acht weitere verletzt worden. Noch 15 Menschen wurden am Samstag (Ortszeit) vermisst, wie Staatschefin Michelle Bachelet erklärte. Die Schlammmassen zerstörten in dem Dorf Villa Santa Lucía in der Region Los Lagos etwa 20 Häuser, einige gingen in Flammen auf.


17/12/2017 - 02:46

23-jährige Nordfranzösin ist Miss France 2018

Die 23-jährige Maëva Coucke ist neue Miss France. Die Jurastudentin setzte sich bei der 88. Ausgabe des Schönheitswettbewerbs am Samstagabend in Châteauroux gegen 29 Konkurrentinnen durch. Coucke war bereits Miss Nord-Pas-de-Calais, Zweite wurde Miss Korsika, auf Platz drei kam Miss Ile-de-France.

23-jährige Nordfranzösin ist Miss France 2018

Die 23-jährige Maëva Coucke ist neue Miss France. Die Jurastudentin setzte sich bei der 88. Ausgabe des Schönheitswettbewerbs am Samstagabend in Châteauroux gegen 29 Konkurrentinnen durch. Coucke war bereits Miss Nord-Pas-de-Calais, Zweite wurde Miss Korsika, auf Platz drei kam Miss Ile-de-France.


17/12/2017 - 02:26

Zwei Dänen bei Messerangriff in Gabun verletzt

Bei einem möglicherweise islamistisch motivierten Messerangriff in Gabun sind zwei Dänen verletzt worden. Der Angreifer rief laut Augenzeugen "Allahu Akbar " (Gott ist der Größte) und begründete seine Tat damit, dass er "US-Attacken auf Muslime" habe rächen wollen, wie Verteidigungsminister Etienne Massard am Samstag sagte. Die Tat scheine politisch motiviert zu sein.

Zwei Dänen bei Messerangriff in Gabun verletzt

Bei einem möglicherweise islamistisch motivierten Messerangriff in Gabun sind zwei Dänen verletzt worden. Der Angreifer rief laut Augenzeugen "Allahu Akbar " (Gott ist der Größte) und begründete seine Tat damit, dass er "US-Attacken auf Muslime" habe rächen wollen, wie Verteidigungsminister Etienne Massard am Samstag sagte. Die Tat scheine politisch motiviert zu sein.


17/12/2017 - 02:08

Kalifornien ordnet Evakuierungen wegen riesigen Waldbrandes an

Aufgrund der verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben die Behörden von Santa Barbara Zwangsevakuierungen angeordnet. Das gab der Katastrophenschutz des Bezirks am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Für andere Gebiete wurde den Einwohnern empfohlen, sich in Sicherheit zu bringen. Das "Thomas" genannte Feuer hat bislang bereits mehr als 105.000 Hektar Land zerstört und gilt schon jetzt als das drittgrößte seit 1932.

Kalifornien ordnet Evakuierungen wegen riesigen Waldbrandes an

Aufgrund der verheerenden Waldbrände in Kalifornien haben die Behörden von Santa Barbara Zwangsevakuierungen angeordnet. Das gab der Katastrophenschutz des Bezirks am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter bekannt. Für andere Gebiete wurde den Einwohnern empfohlen, sich in Sicherheit zu bringen. Das "Thomas" genannte Feuer hat bislang bereits mehr als 105.000 Hektar Land zerstört und gilt schon jetzt als das drittgrößte seit 1932.


17/12/2017 - 00:33

Europäische Rechtspopulisten begrüßen Koalitionseinigung in Österreich

Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Prag den Einzug der FPÖ in die österreichische Regierung begrüßt. Die Einigung der Rechtspopulisten von Heinz-Christian Strache mit der konservativen ÖVP des künftigen Bundeskanzlers Sebastian Kurz auf eine Koalition sei "historisch", hieß es am Samstag in der tschechischen Hauptstadt. Die Chefin der französischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen, sprach von "großartigen Neuigkeiten".

Europäische Rechtspopulisten begrüßen Koalitionseinigung in Österreich

Rechtspopulisten aus ganz Europa haben bei einem Treffen in Prag den Einzug der FPÖ in die österreichische Regierung begrüßt. Die Einigung der Rechtspopulisten von Heinz-Christian Strache mit der konservativen ÖVP des künftigen Bundeskanzlers Sebastian Kurz auf eine Koalition sei "historisch", hieß es am Samstag in der tschechischen Hauptstadt. Die Chefin der französischen Partei Front National (FN), Marine Le Pen, sprach von "großartigen Neuigkeiten".

16/12/2017 - 14:47

CSU kürt neues Spitzenduo Söder und Seehofer

Mit dem Spitzenduo Horst Seehofer und Markus Söder geht die CSU in das wegweisende Wahljahr 2018. Auf einem Parteitag in Nürnberg kürten die Delegierten den designierten Ministerpräsidenten Söder am Samstag zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst kommenden Jahres. Seehofer wurde als Parteichef wiedergewählt, allerdings erhielt er sein bislang schlechtestes Ergebnis. Die einstigen Widersacher riefen die Partei zur Geschlossenheit auf.

CSU kürt neues Spitzenduo Söder und Seehofer

Mit dem Spitzenduo Horst Seehofer und Markus Söder geht die CSU in das wegweisende Wahljahr 2018. Auf einem Parteitag in Nürnberg kürten die Delegierten den designierten Ministerpräsidenten Söder am Samstag zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst kommenden Jahres. Seehofer wurde als Parteichef wiedergewählt, allerdings erhielt er sein bislang schlechtestes Ergebnis. Die einstigen Widersacher riefen die Partei zur Geschlossenheit auf.


16/12/2017 - 14:39

NRW-SPD warnt Bundespartei vor Kurs in Richtung große Koalition

Der einflussreiche NRW-Landesverband der SPD hat die Bundespartei davor gewarnt, sich bereits auf einen Kurs in Richtung große Koalition einzulassen. "Wenn wir uns an die Rolle des Juniorpartners gewöhnen, enden wir als Wackeldackel", sagte NRW-Landeschef Michael Groschek dem "Spiegel". Führende Unionspolitiker drängten dagegen erneut auf eine Neuauflage der "GroKo".

NRW-SPD warnt Bundespartei vor Kurs in Richtung große Koalition

Der einflussreiche NRW-Landesverband der SPD hat die Bundespartei davor gewarnt, sich bereits auf einen Kurs in Richtung große Koalition einzulassen. "Wenn wir uns an die Rolle des Juniorpartners gewöhnen, enden wir als Wackeldackel", sagte NRW-Landeschef Michael Groschek dem "Spiegel". Führende Unionspolitiker drängten dagegen erneut auf eine Neuauflage der "GroKo".


16/12/2017 - 13:51

Söder zum CSU-Spitzenkandidaten für Landtagswahl gekürt

Der bayerische Finanzminister und designierte Ministerpräsident Markus Söder ist auf einem CSU-Parteitag in Nürnberg zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr gekürt worden. In einer offenen Abstimmung sprach sich am Samstag bei einzelnen Gegenstimmen eine breite Mehrheit für Söder aus. Er soll bereits Anfang kommenden Jahres Horst Seehofer als Ministerpräsident ablösen.

Söder zum CSU-Spitzenkandidaten für Landtagswahl gekürt

Der bayerische Finanzminister und designierte Ministerpräsident Markus Söder ist auf einem CSU-Parteitag in Nürnberg zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im kommenden Jahr gekürt worden. In einer offenen Abstimmung sprach sich am Samstag bei einzelnen Gegenstimmen eine breite Mehrheit für Söder aus. Er soll bereits Anfang kommenden Jahres Horst Seehofer als Ministerpräsident ablösen.


16/12/2017 - 13:13

Von der Leyen will Auslandseinsätze der Bundeswehr um ein Jahr verlängern

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Auslandseinsätze der Bundeswehr unabhängig vom Stand der Regierungsbildung um ein weiteres Jahr verlängern. Sie werde in einigen Wochen mit allen Fraktionen über die Verlängerung der Bundeswehreinsätze sprechen, sagte von der Leyen den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Kritik äußerte der stellvertretende SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich.

Von der Leyen will Auslandseinsätze der Bundeswehr um ein Jahr verlängern

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will die Auslandseinsätze der Bundeswehr unabhängig vom Stand der Regierungsbildung um ein weiteres Jahr verlängern. Sie werde in einigen Wochen mit allen Fraktionen über die Verlängerung der Bundeswehreinsätze sprechen, sagte von der Leyen den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Samstagsausgaben). Kritik äußerte der stellvertretende SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich.


16/12/2017 - 11:46

Seehofer als CSU-Vorsitzender wiedergewählt

CSU-Chef Horst Seehofer ist im Amt bestätigt worden. Auf einem CSU-Parteitag in Nürnberg wurde er am Samstag mit einer Zustimmung von 83,7 Prozent wiedergewählt. Das Amt des Ministerpräsidenten will Seehofer im kommenden Jahr an den derzeitigen bayerischen Finanzminister Markus Söder abgeben.

Seehofer als CSU-Vorsitzender wiedergewählt

CSU-Chef Horst Seehofer ist im Amt bestätigt worden. Auf einem CSU-Parteitag in Nürnberg wurde er am Samstag mit einer Zustimmung von 83,7 Prozent wiedergewählt. Das Amt des Ministerpräsidenten will Seehofer im kommenden Jahr an den derzeitigen bayerischen Finanzminister Markus Söder abgeben.


16/12/2017 - 04:08

Seehofer und Söder stellen sich auf CSU-Parteitag dem Votum der Basis

Am zweiten Tag des CSU-Parteitags in Nürnberg stellen sich heute (09.00 Uhr) Markus Söder und Horst Seehofer als neues Spitzenduo dem Votum der Parteibasis. Seehofer will als CSU-Chef wiedergewählt werden, der bayerische Finanzminister Söder soll von den Delegierten zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst kommenden Jahres gekürt werden. Bereits Anfang 2018 soll Söder das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten von Seehofer übernehmen.

Seehofer und Söder stellen sich auf CSU-Parteitag dem Votum der Basis

Am zweiten Tag des CSU-Parteitags in Nürnberg stellen sich heute (09.00 Uhr) Markus Söder und Horst Seehofer als neues Spitzenduo dem Votum der Parteibasis. Seehofer will als CSU-Chef wiedergewählt werden, der bayerische Finanzminister Söder soll von den Delegierten zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Herbst kommenden Jahres gekürt werden. Bereits Anfang 2018 soll Söder das Amt des bayerischen Ministerpräsidenten von Seehofer übernehmen.


15/12/2017 - 19:06

Merkel und Seehofer rufen Union zur Geschlossenheit auf

Vor den Gesprächen von Union und SPD über eine Regierungsbildung in Berlin haben die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer die Einigkeit der beiden Schwesterparteien beschworen. Kanzlerin Merkel mahnte am Freitag auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg, CDU und CSU seien stark, "wenn sie einig sind". Seehofer zeigte sich überzeugt, dass die Unionsparteien "so geschlossen wie schon lange nicht mehr" seien.

Merkel und Seehofer rufen Union zur Geschlossenheit auf

Vor den Gesprächen von Union und SPD über eine Regierungsbildung in Berlin haben die CDU-Vorsitzende Angela Merkel und CSU-Chef Horst Seehofer die Einigkeit der beiden Schwesterparteien beschworen. Kanzlerin Merkel mahnte am Freitag auf dem CSU-Parteitag in Nürnberg, CDU und CSU seien stark, "wenn sie einig sind". Seehofer zeigte sich überzeugt, dass die Unionsparteien "so geschlossen wie schon lange nicht mehr" seien.

15/12/2017 - 18:01

Berliner Hauptstadtflughafen BER soll im Oktober 2020 eröffnet werden

Der Berliner Hauptstadtflughafen BER soll im Oktober 2020 eröffnet werden. Diesmal liege eine "verantwortungsvolle und valide Einschätzung" vor, erklärte BER-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider am Freitag nach einer Sitzung des Gremiums in Berlin. Der Start des BER war seit dem kurzfristig geplatzten Termin im Sommer 2012 immer wieder verschoben worden.

Berliner Hauptstadtflughafen BER soll im Oktober 2020 eröffnet werden

Der Berliner Hauptstadtflughafen BER soll im Oktober 2020 eröffnet werden. Diesmal liege eine "verantwortungsvolle und valide Einschätzung" vor, erklärte BER-Aufsichtsratschef Rainer Bretschneider am Freitag nach einer Sitzung des Gremiums in Berlin. Der Start des BER war seit dem kurzfristig geplatzten Termin im Sommer 2012 immer wieder verschoben worden.


15/12/2017 - 16:19

Luxemburg will keine Steuern von Amazon zurückfordern

Trotz Beteuerungen, gegen schädliche Steuerpraktiken zu kämpfen, will Luxemburg vom US-Onlinehändler Amazon keine Millionen-Vergünstigungen zurückfordern. Gegen eine entsprechende Aufforderung der EU-Kommission werde Luxemburg klagen, kündigte das Finanzministerium am Freitag an. Es geht um 250 Millionen Euro. In Italien zahlt Amazon indes 100 Millionen Euro Steuern nach, wie das Finanzministerium in Rom mitteilte.

Luxemburg will keine Steuern von Amazon zurückfordern

Trotz Beteuerungen, gegen schädliche Steuerpraktiken zu kämpfen, will Luxemburg vom US-Onlinehändler Amazon keine Millionen-Vergünstigungen zurückfordern. Gegen eine entsprechende Aufforderung der EU-Kommission werde Luxemburg klagen, kündigte das Finanzministerium am Freitag an. Es geht um 250 Millionen Euro. In Italien zahlt Amazon indes 100 Millionen Euro Steuern nach, wie das Finanzministerium in Rom mitteilte.


15/12/2017 - 15:49

Ryanair will erstmals Pilotengewerkschaften anerkennen

Kehrtwende bei Ryanair: Nach der Streikdrohung von Piloten in mehreren europäischen Ländern will die irische Billigfluggesellschaft erstmals seit der Firmengründung 1985 Pilotengewerkschaften anerkennen. Damit sollten "Unannehmlichkeiten für Kunden" während der Weihnachtswoche vermieden werden, erklärte Ryanair. Die italienische Pilotengewerkschaft sagte daraufhin einen für Freitag geplanten Streik ab.

Ryanair will erstmals Pilotengewerkschaften anerkennen

Kehrtwende bei Ryanair: Nach der Streikdrohung von Piloten in mehreren europäischen Ländern will die irische Billigfluggesellschaft erstmals seit der Firmengründung 1985 Pilotengewerkschaften anerkennen. Damit sollten "Unannehmlichkeiten für Kunden" während der Weihnachtswoche vermieden werden, erklärte Ryanair. Die italienische Pilotengewerkschaft sagte daraufhin einen für Freitag geplanten Streik ab.


15/12/2017 - 15:18

Auch Flixbus ist für eine Abschaffung der Diesel-Subventionen

Auch der Fernbusanbieter Flixbus befürwortet eine Abkehr von den Steuervorteilen beim Diesel. "Die Dieselsubventionen gehören sukzessive abgeschafft", sagte Flixbus-Chef André Schämmlein der "Wirtschaftswoche". "Aus ökologischen Gründen sollte der Staat fossile Kraftstoffe langfristig nicht mehr subventionieren." Nötig seien stattdessen ein Umstieg auf alternative Antriebe und Investitionen in öffentliche Verkehrsmittel.

Auch Flixbus ist für eine Abschaffung der Diesel-Subventionen

Auch der Fernbusanbieter Flixbus befürwortet eine Abkehr von den Steuervorteilen beim Diesel. "Die Dieselsubventionen gehören sukzessive abgeschafft", sagte Flixbus-Chef André Schämmlein der "Wirtschaftswoche". "Aus ökologischen Gründen sollte der Staat fossile Kraftstoffe langfristig nicht mehr subventionieren." Nötig seien stattdessen ein Umstieg auf alternative Antriebe und Investitionen in öffentliche Verkehrsmittel.


15/12/2017 - 14:34

H&M will Filialen schließen

Wegen der verstärkten Abwanderung von Kunden ins Internet hat der schwedische Moderiese H&M die Schließung von Filialen angekündigt. Um sich den "schnell wandelnden Gewohnheiten" der Kunden anzupassen, solle die "Transformation" des Unternehmens beschleunigt werden, kündigte H&M-Chef Karl-Johan Persson am Freitag in Stockholm an. Dies werde zu mehr Schließungen von Filialen und weniger Neueröffnungen führen.

H&M will Filialen schließen

Wegen der verstärkten Abwanderung von Kunden ins Internet hat der schwedische Moderiese H&M die Schließung von Filialen angekündigt. Um sich den "schnell wandelnden Gewohnheiten" der Kunden anzupassen, solle die "Transformation" des Unternehmens beschleunigt werden, kündigte H&M-Chef Karl-Johan Persson am Freitag in Stockholm an. Dies werde zu mehr Schließungen von Filialen und weniger Neueröffnungen führen.


15/12/2017 - 14:13

Einzelhandel hofft auf "winterliches Wetter" für Endspurt im Weihnachtsgeschäft

Der Einzelhandel hofft bis Weihnachten auf gutes Einkaufswetter und einen Schlussspurt der Käufer. "Wenn das Wetter mitspielt und es in den Städten winterlich, aber nicht allzu nass ist, wäre das optimal", sagte Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbandes Deutschland, der "Wirtschaftswoche". Dann könnte es in den Geschäften "noch einmal richtig brummen".

Einzelhandel hofft auf

Der Einzelhandel hofft bis Weihnachten auf gutes Einkaufswetter und einen Schlussspurt der Käufer. "Wenn das Wetter mitspielt und es in den Städten winterlich, aber nicht allzu nass ist, wäre das optimal", sagte Josef Sanktjohanser, Präsident des Handelsverbandes Deutschland, der "Wirtschaftswoche". Dann könnte es in den Geschäften "noch einmal richtig brummen".


15/12/2017 - 13:16

Beate Uhse stellt Insolvenzantrag

Die Kunden sind ins Internet verschwunden, und dort ist die Konkurrenz hart: Das Flensburger Erotik-Unternehmen Beate Uhse (BU) ist pleite. Die Aktiengesellschaft, seit 1999 an der Börse, habe Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, teilte BU am Freitag mit. Vorstandschef Michael Specht betonte, er wolle das Unternehmen in Eigenverwaltung sanieren und fortführen. Er ist erst seit April an Bord.

Beate Uhse stellt Insolvenzantrag

Die Kunden sind ins Internet verschwunden, und dort ist die Konkurrenz hart: Das Flensburger Erotik-Unternehmen Beate Uhse (BU) ist pleite. Die Aktiengesellschaft, seit 1999 an der Börse, habe Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt, teilte BU am Freitag mit. Vorstandschef Michael Specht betonte, er wolle das Unternehmen in Eigenverwaltung sanieren und fortführen. Er ist erst seit April an Bord.

Die Empfehlung der Redaktion