Top stories blue

<
>

Fotos und Videos

Info tabs

23/04/2018 - 23:59

Macron von Trump im Weißen Haus empfangen

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist am Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington empfangen worden. Trump und seine Frau Melania begrüßten Macron und dessen Ehefrau Brigitte auf den Stufen zum Weißen Haus.

Macron von Trump im Weißen Haus empfangen

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist am Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington empfangen worden. Trump und seine Frau Melania begrüßten Macron und dessen Ehefrau Brigitte auf den Stufen zum Weißen Haus.


23/04/2018 - 23:11

Neun Tote nach Fahrt von Auto in Menschenmenge in Toronto

In der kanadischen Stadt Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden, als ein Fahrer seinen Lieferwagen ungebremst in eine Menschenmenge steuerte. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Der Fahrer des Wagen sei festgenommen worden. Zu seinen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben. "Dies werden komplizierte Ermittlungen", sagte Vize-Polizeichef Peter Yuen.

Neun Tote nach Fahrt von Auto in Menschenmenge in Toronto

In der kanadischen Stadt Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden, als ein Fahrer seinen Lieferwagen ungebremst in eine Menschenmenge steuerte. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Der Fahrer des Wagen sei festgenommen worden. Zu seinen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben. "Dies werden komplizierte Ermittlungen", sagte Vize-Polizeichef Peter Yuen.


23/04/2018 - 22:16

Lieferwagen rast in Toronto in Gruppe von Fußgängern

In der kanadischen Metropole Toronto ist am Montag ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Bis zu zehn Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. In Medienberichten war von mindestens vier Toten die Rede; der Fahrer des Wagens wurde demnach festgenommen. Ob es sich um einen Unfall oder eine vorsätzliche Tat handelte, blieb zunächst unklar.

Lieferwagen rast  in Toronto in Gruppe von Fußgängern

In der kanadischen Metropole Toronto ist am Montag ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Bis zu zehn Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. In Medienberichten war von mindestens vier Toten die Rede; der Fahrer des Wagens wurde demnach festgenommen. Ob es sich um einen Unfall oder eine vorsätzliche Tat handelte, blieb zunächst unklar.


23/04/2018 - 22:08

Ärzte in USA transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität am Montag in Baltimore mit. Die Transplantation solle auch den "Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen", erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee.

Ärzte in USA transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität am Montag in Baltimore mit. Die Transplantation solle auch den "Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen", erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee.


23/04/2018 - 21:22

Fünf-Sterne-Partei und Sozialdemokraten sollen in Italien über Koalition beraten

Sieben Wochen nach der Wahl in Italien sollen die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten die Chancen für eine gemeinsame Regierung ausloten. Präsident Sergio Mattarella beauftragte am Montag den Fünf-Sterne-Politiker Roberto Fico mit den Sondierungsgesprächen. Der Parlamentspräsident soll herausfinden, ob die sozialdemokratische PD zur Beteiligung an einer künftigen Koalition bereit sei.

Fünf-Sterne-Partei und Sozialdemokraten sollen in Italien über Koalition beraten

Sieben Wochen nach der Wahl in Italien sollen die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten die Chancen für eine gemeinsame Regierung ausloten. Präsident Sergio Mattarella beauftragte am Montag den Fünf-Sterne-Politiker Roberto Fico mit den Sondierungsgesprächen. Der Parlamentspräsident soll herausfinden, ob die sozialdemokratische PD zur Beteiligung an einer künftigen Koalition bereit sei.


23/04/2018 - 21:01

Kate bringt einen Sohn zur Welt

Großbritannien jubelt über den kleinen Prinzen: Die britische Herzogin Kate hat am Montag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Geburt sei ohne Probleme verlaufen, teilte der Kensington-Palast in London mit. Wenige Stunden nach der Geburt präsentierten Prinz William und seine Frau ihren Sohn den Fotografen und Schaulustigen vor dem Londoner St. Mary-Krankenhaus. Kurze Zeit später fuhren alle drei nach Hause.

Kate bringt einen Sohn zur Welt

Großbritannien jubelt über den kleinen Prinzen: Die britische Herzogin Kate hat am Montag ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Geburt sei ohne Probleme verlaufen, teilte der Kensington-Palast in London mit. Wenige Stunden nach der Geburt präsentierten Prinz William und seine Frau ihren Sohn den Fotografen und Schaulustigen vor dem Londoner St. Mary-Krankenhaus. Kurze Zeit später fuhren alle drei nach Hause.


23/04/2018 - 20:25

Macron zu Staatsbesuch in den USA eingetroffen

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist zu zu einem dreitägigen Staatsbesuch in den USA eingetroffen. Auf der Luftwaffenbasis Andrews bei Washington wurden Macron und seine Frau Brigitte am Montag mit militärischem Zeremoniell und den Nationalhymnen beider Länder begrüßt.

Macron zu Staatsbesuch in den USA eingetroffen

Der französische Präsident Emmanuel Macron ist zu zu einem dreitägigen Staatsbesuch in den USA eingetroffen. Auf der Luftwaffenbasis Andrews bei Washington wurden Macron und seine Frau Brigitte am Montag mit militärischem Zeremoniell und den Nationalhymnen beider Länder begrüßt.


23/04/2018 - 20:01

Armeniens Regierungschef Sarkissjan tritt nach Massenprotesten zurück

Zehn Jahre lang hat Sersch Sarkissjan die Politik in Armenien dominiert, nun beugte er sich dem Druck von Demonstranten: Eine Woche nach dem Wechsel vom Präsidentenamt ins Amt des Ministerpräsidenten erklärte Sarkissjan am Montag seinen Rücktritt. In seiner Rücktrittserklärung räumte er Fehler ein. In der Hauptstadt Eriwan feierten Demonstranten den Oppositionsführer Nikol Paschinjan, der nach einer Nacht in Polizeigewahrsam freigelassen wurde.

Armeniens Regierungschef Sarkissjan tritt nach Massenprotesten zurück

Zehn Jahre lang hat Sersch Sarkissjan die Politik in Armenien dominiert, nun beugte er sich dem Druck von Demonstranten: Eine Woche nach dem Wechsel vom Präsidentenamt ins Amt des Ministerpräsidenten erklärte Sarkissjan am Montag seinen Rücktritt. In seiner Rücktrittserklärung räumte er Fehler ein. In der Hauptstadt Eriwan feierten Demonstranten den Oppositionsführer Nikol Paschinjan, der nach einer Nacht in Polizeigewahrsam freigelassen wurde.

23/04/2018 - 23:59

Macron von Trump im Weißen Haus empfangen

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist am Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington empfangen worden. Trump und seine Frau Melania begrüßten Macron und dessen Ehefrau Brigitte auf den Stufen zum Weißen Haus.

Macron von Trump im Weißen Haus empfangen

Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron ist am Montag von US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus in Washington empfangen worden. Trump und seine Frau Melania begrüßten Macron und dessen Ehefrau Brigitte auf den Stufen zum Weißen Haus.


23/04/2018 - 23:11

Neun Tote nach Fahrt von Auto in Menschenmenge in Toronto

In der kanadischen Stadt Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden, als ein Fahrer seinen Lieferwagen ungebremst in eine Menschenmenge steuerte. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Der Fahrer des Wagen sei festgenommen worden. Zu seinen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben. "Dies werden komplizierte Ermittlungen", sagte Vize-Polizeichef Peter Yuen.

Neun Tote nach Fahrt von Auto in Menschenmenge in Toronto

In der kanadischen Stadt Toronto sind neun Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden, als ein Fahrer seinen Lieferwagen ungebremst in eine Menschenmenge steuerte. Dies teilte die Polizei am Montag mit. Der Fahrer des Wagen sei festgenommen worden. Zu seinen Motiven machte die Polizei zunächst keine Angaben. "Dies werden komplizierte Ermittlungen", sagte Vize-Polizeichef Peter Yuen.


23/04/2018 - 23:04

Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Nach eintägiger Fahndung hat die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee den mutmaßlichen Todesschützen gefasst, der nackt in einem Schnellrestaurant um sich gefeuert hatte. Der 29-jährige wurde am Montag in einem bewaldeten Gebiet aufgegriffen, wie die Polizei von Nashville mitteilte. Bei dem bizarren Gewaltakt waren vier Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden.

Mutmaßlicher Todesschütze von Nashville gefasst

Nach eintägiger Fahndung hat die Polizei im US-Bundesstaat Tennessee den mutmaßlichen Todesschützen gefasst, der nackt in einem Schnellrestaurant um sich gefeuert hatte. Der 29-jährige wurde am Montag in einem bewaldeten Gebiet aufgegriffen, wie die Polizei von Nashville mitteilte. Bei dem bizarren Gewaltakt waren vier Menschen getötet und zwei weitere verletzt worden.


23/04/2018 - 22:47

Madonna unterliegt in Streit um intime Habseligkeiten vor Gericht

Pop-Ikone Madonna hat vor Gericht eine Schlappe einstecken müssen. Ein Richter in New York wies in einem am Montag vorgelegten Urteil Madonnas Klage gegen eine Versteigerung von sehr persönlichen Gegenständen aus ihrem Besitz ab. Es geht dabei um Dinge wie Liebesbriefe, Musikkassetten, Unterwäsche, eine Haarbürste - und das Schreiben, in dem Rap-Legende Tupac Shakur 1995 begründete, warum er mit ihr Schluss machte.

Madonna unterliegt in Streit um intime Habseligkeiten vor Gericht

Pop-Ikone Madonna hat vor Gericht eine Schlappe einstecken müssen. Ein Richter in New York wies in einem am Montag vorgelegten Urteil Madonnas Klage gegen eine Versteigerung von sehr persönlichen Gegenständen aus ihrem Besitz ab. Es geht dabei um Dinge wie Liebesbriefe, Musikkassetten, Unterwäsche, eine Haarbürste - und das Schreiben, in dem Rap-Legende Tupac Shakur 1995 begründete, warum er mit ihr Schluss machte.


23/04/2018 - 22:16

Lieferwagen rast in Toronto in Gruppe von Fußgängern

In der kanadischen Metropole Toronto ist am Montag ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Bis zu zehn Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. In Medienberichten war von mindestens vier Toten die Rede; der Fahrer des Wagens wurde demnach festgenommen. Ob es sich um einen Unfall oder eine vorsätzliche Tat handelte, blieb zunächst unklar.

Lieferwagen rast  in Toronto in Gruppe von Fußgängern

In der kanadischen Metropole Toronto ist am Montag ein Lieferwagen in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Bis zu zehn Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei mit. In Medienberichten war von mindestens vier Toten die Rede; der Fahrer des Wagens wurde demnach festgenommen. Ob es sich um einen Unfall oder eine vorsätzliche Tat handelte, blieb zunächst unklar.


23/04/2018 - 22:08

Ärzte in USA transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität am Montag in Baltimore mit. Die Transplantation solle auch den "Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen", erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee.

Ärzte in USA transplantieren erstmals Penis mitsamt Hodensack

Ärzte in den USA haben erstmals einen menschlichen Penis komplett mit Hodensack transplantiert. Die 14-stündige Operation sei an einem US-Soldaten ausgeführt worden, der in Afghanistan verletzt worden war, teilte die Johns Hopkins Universität am Montag in Baltimore mit. Die Transplantation solle auch den "Sexualfunktionen des jungen Mannes fast zum Normalzustand zurückverhelfen", erklärte der Direktor für plastische Chirurgie, W.P. Andrew Lee.


23/04/2018 - 21:22

Fünf-Sterne-Partei und Sozialdemokraten sollen in Italien über Koalition beraten

Sieben Wochen nach der Wahl in Italien sollen die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten die Chancen für eine gemeinsame Regierung ausloten. Präsident Sergio Mattarella beauftragte am Montag den Fünf-Sterne-Politiker Roberto Fico mit den Sondierungsgesprächen. Der Parlamentspräsident soll herausfinden, ob die sozialdemokratische PD zur Beteiligung an einer künftigen Koalition bereit sei.

Fünf-Sterne-Partei und Sozialdemokraten sollen in Italien über Koalition beraten

Sieben Wochen nach der Wahl in Italien sollen die populistische Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten die Chancen für eine gemeinsame Regierung ausloten. Präsident Sergio Mattarella beauftragte am Montag den Fünf-Sterne-Politiker Roberto Fico mit den Sondierungsgesprächen. Der Parlamentspräsident soll herausfinden, ob die sozialdemokratische PD zur Beteiligung an einer künftigen Koalition bereit sei.

23/04/2018 - 17:37

Türkischer Außenminister redet in Solingen auf Gedenkfeier für Anschlagsopfer

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu wird bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen Ende Mai eine Rede halten. Das bestätigte ein Stadtsprecher am Montag auf AFP-Anfrage. Union, Linke und Grüne äußerten die Befürchtung, Cavusoglu könne seinen Auftritt am 29. Mai für Wahlkampfzwecke missbrauchen. Dagegen hob Außenminister Heiko Maas (SPD) hervor, die geplante Rede falle für ihn "nicht unter Wahlkampf".

Türkischer Außenminister redet in Solingen auf Gedenkfeier für Anschlagsopfer

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu wird bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen Ende Mai eine Rede halten. Das bestätigte ein Stadtsprecher am Montag auf AFP-Anfrage. Union, Linke und Grüne äußerten die Befürchtung, Cavusoglu könne seinen Auftritt am 29. Mai für Wahlkampfzwecke missbrauchen. Dagegen hob Außenminister Heiko Maas (SPD) hervor, die geplante Rede falle für ihn "nicht unter Wahlkampf".


23/04/2018 - 16:22

Prozess gegen Bundeswehrsoldaten in Freiburger Missbrauchsfall angesetzt

Im Missbrauchsfall um einen Jungen aus dem Raum Freiburg beginnt am 7. Mai ein zweiter Prozess. Die Anklage gegen einen 49 Jahre alten Stabsfeldwebel der deutsch-französischen Brigade im Elsass wurde zugelassen, wie das Landgericht Freiburg am Montag mitteilte. Dem Mann würden schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, besonders schwere Zwangsprostitution und die Verbreitung kinderpornografischer Schriften vorgeworfen.

Prozess gegen Bundeswehrsoldaten in Freiburger Missbrauchsfall angesetzt

Im Missbrauchsfall um einen Jungen aus dem Raum Freiburg beginnt am 7. Mai ein zweiter Prozess. Die Anklage gegen einen 49 Jahre alten Stabsfeldwebel der deutsch-französischen Brigade im Elsass wurde zugelassen, wie das Landgericht Freiburg am Montag mitteilte. Dem Mann würden schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, besonders schwere Zwangsprostitution und die Verbreitung kinderpornografischer Schriften vorgeworfen.


23/04/2018 - 16:02

Spahn hält Einigug über Werbeverbot für Abtreibungen für möglich

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält eine Lösung im Koalitionsstreit um das Werbeverbot für Abtreibungen für möglich, will dafür aber nicht den Paragrafen 219a ändern. "Wir wollen, dass Frauen in einer schwierigen Konfliktsituation sich gut informieren können", sagte er der "Bild"-Zeitung (Dienstagsausgabe). Dieses Ziel sei aber auch ohne Änderung des Strafrechtsgesetzes erreichbar. Zuvor hatte die SPD der Union ein Ultimatum gesetzt.

Spahn hält Einigug über Werbeverbot für Abtreibungen für möglich

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hält eine Lösung im Koalitionsstreit um das Werbeverbot für Abtreibungen für möglich, will dafür aber nicht den Paragrafen 219a ändern. "Wir wollen, dass Frauen in einer schwierigen Konfliktsituation sich gut informieren können", sagte er der "Bild"-Zeitung (Dienstagsausgabe). Dieses Ziel sei aber auch ohne Änderung des Strafrechtsgesetzes erreichbar. Zuvor hatte die SPD der Union ein Ultimatum gesetzt.


23/04/2018 - 14:36

Nach Fund von Frauenleiche in Rhein-Herne-Kanal Verdacht auf Gewalttat bestätigt

Nach dem Fund einer verpackten Frauenleiche im Rhein-Herne-Kanal hat sich der Verdacht auf ein Gewaltverbrechen bestätigt. Laut Obduktionsbericht fiel die vermutlich 35 bis 45 Jahre alte Tote einem Kapitaldelikt zum Opfer, wie die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen am Montag mitteilten. Die Getötete konnte demnach zunächst noch nicht identifiziert werden.

Nach Fund von Frauenleiche in Rhein-Herne-Kanal Verdacht auf Gewalttat bestätigt

Nach dem Fund einer verpackten Frauenleiche im Rhein-Herne-Kanal hat sich der Verdacht auf ein Gewaltverbrechen bestätigt. Laut Obduktionsbericht fiel die vermutlich 35 bis 45 Jahre alte Tote einem Kapitaldelikt zum Opfer, wie die Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei Essen am Montag mitteilten. Die Getötete konnte demnach zunächst noch nicht identifiziert werden.


23/04/2018 - 14:28

Mitarbeiter von Sicherheitsdienst sollen reale Alarme für Diebstähle genutzt haben

Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts sollen in vier Einkaufsmärkten im sächsischen Landkreis Zwickau 36 Mal Waren gestohlen haben - und dabei zum Betreten der Märkte entweder einen tatsächlichen Alarm genutzt oder selbst Alarm ausgelöst haben. Gegen die beiden Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. Die gestohlenen Waren sollen einen Gesamtwert von 30.000 bis 40.000 Euro haben.

Mitarbeiter von Sicherheitsdienst sollen reale Alarme für Diebstähle genutzt haben

Zwei Mitarbeiter eines Sicherheitsdiensts sollen in vier Einkaufsmärkten im sächsischen Landkreis Zwickau 36 Mal Waren gestohlen haben - und dabei zum Betreten der Märkte entweder einen tatsächlichen Alarm genutzt oder selbst Alarm ausgelöst haben. Gegen die beiden Verdächtigen wurde Haftbefehl erlassen, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Montag mitteilten. Die gestohlenen Waren sollen einen Gesamtwert von 30.000 bis 40.000 Euro haben.


23/04/2018 - 14:26

Auch Dirigent Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

Der weltbekannte Dirigent und Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, Daniel Barenboim, hat sich nun auch zur Rückgabe seiner Echos entschlossen. "Als Jude, der seit vielen Jahren gerne in Deutschland lebt und Freiheit in der Kunst als ein hohes Gut ansieht", habe ihn die Antisemitismusdebatte um die Rapper Kollegah und Farid Bang besonders beschäftigt, erklärte Barenboim am Montag in Berlin.

Auch Dirigent Daniel Barenboim gibt seine Echos zurück

Der weltbekannte Dirigent und Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper, Daniel Barenboim, hat sich nun auch zur Rückgabe seiner Echos entschlossen. "Als Jude, der seit vielen Jahren gerne in Deutschland lebt und Freiheit in der Kunst als ein hohes Gut ansieht", habe ihn die Antisemitismusdebatte um die Rapper Kollegah und Farid Bang besonders beschäftigt, erklärte Barenboim am Montag in Berlin.


23/04/2018 - 14:23

Frank Schätzing glaubt an Kreativität von Maschinen

Bestsellerautor Frank Schätzing traut auch Maschinen kreative Leistungen zu. Schließlich habe auch "noch nie ein Mensch etwas geschaffen, was nicht in irgendeiner Weise auf der Kreativität anderer Menschen basierte", sagte Schätzing laut einer Vorabmeldung vom Montag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Irgendwann werde eine Maschine auch einen Roman schreiben - "aber nicht exakt meinen", zeigte sich der 60-Jährige überzeugt.

Frank Schätzing glaubt an Kreativität von Maschinen

Bestsellerautor Frank Schätzing traut auch Maschinen kreative Leistungen zu. Schließlich habe auch "noch nie ein Mensch etwas geschaffen, was nicht in irgendeiner Weise auf der Kreativität anderer Menschen basierte", sagte Schätzing laut einer Vorabmeldung vom Montag der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung". Irgendwann werde eine Maschine auch einen Roman schreiben - "aber nicht exakt meinen", zeigte sich der 60-Jährige überzeugt.

23/04/2018 - 17:36

Thüringer Regierung stellt sich auf Seite von Opel-Betriebsrat

Im Streit um die Sanierung bei Opel stellt sich die Regierung in Thüringen auf die Seite der Belegschaft. Am Dienstag sind die Beschäftigten zu einer Protestkundgebung und Betriebsversammlung am Standort Eisenach aufgerufen. Auf der Kundgebung werde auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) reden, kündigte die Staatskanzlei in Erfurt am Montag an. Auch der Generalsekretär der CDU Thüringen, Raymond Walk, kündigte sein Kommen an.

Thüringer Regierung stellt sich auf Seite von Opel-Betriebsrat

Im Streit um die Sanierung bei Opel stellt sich die Regierung in Thüringen auf die Seite der Belegschaft. Am Dienstag sind die Beschäftigten zu einer Protestkundgebung und Betriebsversammlung am Standort Eisenach aufgerufen. Auf der Kundgebung werde auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) reden, kündigte die Staatskanzlei in Erfurt am Montag an. Auch der Generalsekretär der CDU Thüringen, Raymond Walk, kündigte sein Kommen an.


23/04/2018 - 17:26

EU-Kommission leitet eingehende Prüfung der Übernahme von Shazam durch Apple ein

Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung der geplanten Übernahme der Musikerkennungs-App Shazam durch Apple eingeleitet. Die Kommission begründete den Schritt am Montag mit "Bedenken, dass die Fusion die Wahlmöglichkeiten für Nutzer von Musik-Streamingdiensten einschränken könnte". Durch die Fusion würden sich zwei "große und bekannte Akteure" der digitalen Musikindustrie zusammenschließen, die in Branchen tätig seien, die sich gegenseitig ergänzten, erklärte die Kommission.

EU-Kommission leitet eingehende Prüfung der Übernahme von Shazam durch Apple ein

Die EU-Kommission hat eine eingehende Prüfung der geplanten Übernahme der Musikerkennungs-App Shazam durch Apple eingeleitet. Die Kommission begründete den Schritt am Montag mit "Bedenken, dass die Fusion die Wahlmöglichkeiten für Nutzer von Musik-Streamingdiensten einschränken könnte". Durch die Fusion würden sich zwei "große und bekannte Akteure" der digitalen Musikindustrie zusammenschließen, die in Branchen tätig seien, die sich gegenseitig ergänzten, erklärte die Kommission.


23/04/2018 - 16:35

Amazon-Beschäftigte protestieren am Dienstag gegen Konzernchef Bezos

Im Streit um eine Tarifbindung beim Onlinehändler Amazon wollen am Dienstag mehrere hundert Beschäftigte gegen eine Preisverleihung für Amazon-Chef Jeff Bezos in Berlin protestieren. "Wir drehen den Spieß mal um und geben Jeff Bezos ein Feedback der Beschäftigten", erklärte die Gewerkschaft Verdi am Montag. Sie kämpft seit Jahren dafür, dass die Beschäftigten einen Tarifvertrag bekommen und nach Tarif im Einzel- und Versandhandel bezahlt werden.

Amazon-Beschäftigte protestieren am Dienstag gegen Konzernchef Bezos

Im Streit um eine Tarifbindung beim Onlinehändler Amazon wollen am Dienstag mehrere hundert Beschäftigte gegen eine Preisverleihung für Amazon-Chef Jeff Bezos in Berlin protestieren. "Wir drehen den Spieß mal um und geben Jeff Bezos ein Feedback der Beschäftigten", erklärte die Gewerkschaft Verdi am Montag. Sie kämpft seit Jahren dafür, dass die Beschäftigten einen Tarifvertrag bekommen und nach Tarif im Einzel- und Versandhandel bezahlt werden.


23/04/2018 - 15:14

Experten: Riestern wirft kaum noch Rendite ab

Die Riester-Rente ist in ihrer derzeitigen Ausgestaltung wegen der niedrigen Zinsen nicht mehr zeitgemäß und wirft kaum Rendite ab. Kunden, die bereit seien, ein höheres Risiko einzugehen, fänden auf dem Markt keine geeigneten Produkte, monierten Experten des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) in einer am Montag veröffentlichten Studie. Sie forderten eine Abschaffung der Beitragsgarantie - diese sichert Sparern beim Renteneintritt mindestens ihre Einzahlungen plus die staatlichen Zulagen.

Experten: Riestern wirft kaum noch Rendite ab

Die Riester-Rente ist in ihrer derzeitigen Ausgestaltung wegen der niedrigen Zinsen nicht mehr zeitgemäß und wirft kaum Rendite ab. Kunden, die bereit seien, ein höheres Risiko einzugehen, fänden auf dem Markt keine geeigneten Produkte, monierten Experten des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) in einer am Montag veröffentlichten Studie. Sie forderten eine Abschaffung der Beitragsgarantie - diese sichert Sparern beim Renteneintritt mindestens ihre Einzahlungen plus die staatlichen Zulagen.


23/04/2018 - 12:05

Löhne angesichts des Arbeitskräftemangels laut Bundesbank nur moderat gestiegen

Die Löhne in Deutschland sind angesichts des aktuellen Wirtschaftsbooms nur moderat gestiegen. Dennoch war der Lohnanstieg höher als in der letzten Boomphase vor der Finanzkrise 2008, wie die Bundesbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht schreibt. Demnach stiegen die Stundenlöhne zwischen 2014 und 2017 im Schnitt um 2,7 Prozent jährlich. 2004 bis 2007 hatte der Zuwachs nur 0,6 Prozent jährlich betragen.

Löhne angesichts des Arbeitskräftemangels laut Bundesbank nur moderat gestiegen

Die Löhne in Deutschland sind angesichts des aktuellen Wirtschaftsbooms nur moderat gestiegen. Dennoch war der Lohnanstieg höher als in der letzten Boomphase vor der Finanzkrise 2008, wie die Bundesbank in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht schreibt. Demnach stiegen die Stundenlöhne zwischen 2014 und 2017 im Schnitt um 2,7 Prozent jährlich. 2004 bis 2007 hatte der Zuwachs nur 0,6 Prozent jährlich betragen.


23/04/2018 - 11:57

EU nimmt mögliche Staatsbeihilfe für Alitalia genau unter die Lupe

Die EU-Kommission wird eingehend prüfen, ob ein 900 Millionen Euro schwerer Überbrückungskredit für die angeschlagene italienische Fluglinie Alitalia gegen europäische Regeln für Staatsbehilfen verstoßen hat. In dem Verfahren werde festgestellt, ob der Kredit eine staatliche Beihilfe war und den EU-Vorgaben gemäß erfolgt sei, teilte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Montag mit. "Bedenken" hat Brüssel wegen einer möglichen Überschreitung der Höchstlaufzeit des Darlehens und seiner Höhe.

EU nimmt mögliche Staatsbeihilfe für Alitalia genau unter die Lupe

Die EU-Kommission wird eingehend prüfen, ob ein 900 Millionen Euro schwerer Überbrückungskredit für die angeschlagene italienische Fluglinie Alitalia gegen europäische Regeln für Staatsbehilfen verstoßen hat. In dem Verfahren werde festgestellt, ob der Kredit eine staatliche Beihilfe war und den EU-Vorgaben gemäß erfolgt sei, teilte Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager am Montag mit. "Bedenken" hat Brüssel wegen einer möglichen Überschreitung der Höchstlaufzeit des Darlehens und seiner Höhe.


23/04/2018 - 09:03

Unternehmen beschweren sich über Abmahnvereine

Deutsche Unternehmen sehen sich zu Unrecht durch Abmahnvereine zur Kasse gebeten und fordern daher gesetzliche Änderungen am Wettbewerbsrecht. Moniert von solchen Vereinen würden "Bagatellvergehen" wie etwa die Schriftgröße rechtlich notwendiger Hinweise oder deren Platzierung innerhalb einer Werbeanzeige, berichteten die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" am Montag. 78 Organisationen haben demnach das vom Bundesamt für Justiz erteilte Recht, Verstöße gegen Verbraucherschutzgesetze zu ahnden.

Unternehmen beschweren sich über Abmahnvereine

Deutsche Unternehmen sehen sich zu Unrecht durch Abmahnvereine zur Kasse gebeten und fordern daher gesetzliche Änderungen am Wettbewerbsrecht. Moniert von solchen Vereinen würden "Bagatellvergehen" wie etwa die Schriftgröße rechtlich notwendiger Hinweise oder deren Platzierung innerhalb einer Werbeanzeige, berichteten die "Stuttgarter Zeitung" und die "Stuttgarter Nachrichten" am Montag. 78 Organisationen haben demnach das vom Bundesamt für Justiz erteilte Recht, Verstöße gegen Verbraucherschutzgesetze zu ahnden.


23/04/2018 - 01:06

Barley will mehr Datenschutz bei intelligenten Haushaltsgeräten

Hersteller von intelligenten Haushaltsgeräten sollen nach den Plänen von Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) zu mehr Datenschutz verpflichtet werden. "Ein Kühlschrank darf erst einmal nur kühlen", sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Montag. Wolle der Käufer weitere Funktionen wie etwa Kommunikation des Kühlschranks mit dem Supermarkt oder Pizzaservice, dann solle dies nur möglich sein, wenn der Besitzer die entsprechende Funktion aktiviere.

Barley will mehr Datenschutz bei intelligenten Haushaltsgeräten

Hersteller von intelligenten Haushaltsgeräten sollen nach den Plänen von Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) zu mehr Datenschutz verpflichtet werden. "Ein Kühlschrank darf erst einmal nur kühlen", sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Montag. Wolle der Käufer weitere Funktionen wie etwa Kommunikation des Kühlschranks mit dem Supermarkt oder Pizzaservice, dann solle dies nur möglich sein, wenn der Besitzer die entsprechende Funktion aktiviere.

Die Empfehlung der Redaktion