Fotos und Videos

Fotos und Videos


Info tabs

27/05/2017 - 22:03

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Borussia Dortmund hat den "Fluch von Berlin" gebannt und am Ende einer dramatischen Saison den DFB-Pokal gewonnen. Im wahrscheinlich letzten Spiel mit Trainer Thomas Tuchel und Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang rang der BVB im Finale Eintracht Frankfurt am Samstag mit 2:1 (1:1) nieder - es war eine Erlösung nach drei Endspiel-Niederlagen in den vergangenen drei Jahren.

Dortmund besiegt

Borussia Dortmund hat den "Fluch von Berlin" gebannt und am Ende einer dramatischen Saison den DFB-Pokal gewonnen. Im wahrscheinlich letzten Spiel mit Trainer Thomas Tuchel und Siegtorschütze Pierre-Emerick Aubameyang rang der BVB im Finale Eintracht Frankfurt am Samstag mit 2:1 (1:1) nieder - es war eine Erlösung nach drei Endspiel-Niederlagen in den vergangenen drei Jahren.


27/05/2017 - 18:29

Sechs gegen Trump - USA verweigern sich beim G7 Klimazusagen

Viele Konflikte und ein paar Kompromisse - wegen der Blockade von US-Präsident Donald Trump hat der G7-Gipfel in Italien kaum Fortschritte erzielt. Die großen Industrienationen scheiterten mit dem Versuch, Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will er nächste Woche treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend". Gesichtswahrende Formulierungen fanden die G7 in letzter Minute zum Thema Handel.

Sechs gegen Trump - USA verweigern sich beim G7 Klimazusagen

Viele Konflikte und ein paar Kompromisse - wegen der Blockade von US-Präsident Donald Trump hat der G7-Gipfel in Italien kaum Fortschritte erzielt. Die großen Industrienationen scheiterten mit dem Versuch, Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will er nächste Woche treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend". Gesichtswahrende Formulierungen fanden die G7 in letzter Minute zum Thema Handel.


27/05/2017 - 16:57

"Washington Post": Kushner bemühte sich um geheimen Gesprächskanal mit dem Kreml

In den Wochen vor dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident hat sich sein Schwiegersohn Jared Kushner nach Informationen der "Washington Post" um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Kushner habe Anfang Dezember bei einem Treffen mit dem russischen Botschafter Sergej Kisljak vorgeschlagen, eine abhörsichere Kommunikationsvorrichtung in einer russischen Vertretung in den USA einzurichten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf durchgesickerte US-Geheimdienstinformationen.

In den Wochen vor dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident hat sich sein Schwiegersohn Jared Kushner nach Informationen der "Washington Post" um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Kushner habe Anfang Dezember bei einem Treffen mit dem russischen Botschafter Sergej Kisljak vorgeschlagen, eine abhörsichere Kommunikationsvorrichtung in einer russischen Vertretung in den USA einzurichten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf durchgesickerte US-Geheimdienstinformationen.


27/05/2017 - 19:25

Weltweite Störung von Flügen der British Airways wegen IT-Panne

Eine Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways weltweit schwer beeinträchtigt. Die Fluggesellschaft strich am Samstag alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach ihren Angaben nicht. Die Panne traf die Fluggesellschaft an einem Ferienwochenende. Hunderte Reisende saßen in London fest, auch in anderen europäischen Städten gab es Verspätungen.

Weltweite Störung von Flügen der British Airways wegen IT-Panne

Eine Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways weltweit schwer beeinträchtigt. Die Fluggesellschaft strich am Samstag alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach ihren Angaben nicht. Die Panne traf die Fluggesellschaft an einem Ferienwochenende. Hunderte Reisende saßen in London fest, auch in anderen europäischen Städten gab es Verspätungen.


27/05/2017 - 18:34

Dschihadistenmiliz IS reklamiert Anschlag auf ägyptische Christen für sich

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Anschlag auf Christen in Ägypten für sich in Anspruch genommen. Eine ihrer Einheiten habe den Angriff auf einen Bus in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq. Die ägyptische Luftwaffe bombardierte als Reaktion auf die Tat Ausbildungslager von Dschihadisten im Nachbarland Libyen.

Dschihadistenmiliz IS reklamiert Anschlag auf ägyptische Christen für sich

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Anschlag auf Christen in Ägypten für sich in Anspruch genommen. Eine ihrer Einheiten habe den Angriff auf einen Bus in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq. Die ägyptische Luftwaffe bombardierte als Reaktion auf die Tat Ausbildungslager von Dschihadisten im Nachbarland Libyen.


27/05/2017 - 22:17

Tausende Israelis demonstrieren für Zwei-Staaten-Lösung

Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv für eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen Siedlungsbau im palästinensischen Westjordanland und in Ost-Jerusalem kritisiert.

Tausende Israelis demonstrieren für Zwei-Staaten-Lösung

Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv für eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen Siedlungsbau im palästinensischen Westjordanland und in Ost-Jerusalem kritisiert.


27/05/2017 - 10:49

"Spiegel": Bundesregierung setzt Erdogan im Incirlik-Streit Frist von zwei Wochen

Im Streit um Abgeordneten-Besuche auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik setzt die Bundesregierung "Spiegel Online" zufolge Ankara eine Frist: Sie gebe der türkischen Regierung noch zwei Wochen Zeit - dann solle der Abzug der deutschen Tornados aus der Türkei angeordnet werden, berichtete das Nachrichtenportal am Samstag. Das Auswärtige Amt wollte den Bericht nicht kommentieren.

Im Streit um Abgeordneten-Besuche auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik setzt die Bundesregierung "Spiegel Online" zufolge Ankara eine Frist: Sie gebe der türkischen Regierung noch zwei Wochen Zeit - dann solle der Abzug der deutschen Tornados aus der Türkei angeordnet werden, berichtete das Nachrichtenportal am Samstag. Das Auswärtige Amt wollte den Bericht nicht kommentieren.

27/05/2017 - 18:29

Sechs gegen Trump - USA verweigern sich beim G7 Klimazusagen

Viele Konflikte und ein paar Kompromisse - wegen der Blockade von US-Präsident Donald Trump hat der G7-Gipfel in Italien kaum Fortschritte erzielt. Die großen Industrienationen scheiterten mit dem Versuch, Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will er nächste Woche treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend". Gesichtswahrende Formulierungen fanden die G7 in letzter Minute zum Thema Handel.

Sechs gegen Trump - USA verweigern sich beim G7 Klimazusagen

Viele Konflikte und ein paar Kompromisse - wegen der Blockade von US-Präsident Donald Trump hat der G7-Gipfel in Italien kaum Fortschritte erzielt. Die großen Industrienationen scheiterten mit dem Versuch, Trump ein Bekenntnis zum Pariser Klimaschutzvertrag abzuringen. Eine endgültige Entscheidung dazu will er nächste Woche treffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nannte die Klima-Debatte "sehr unzufriedenstellend". Gesichtswahrende Formulierungen fanden die G7 in letzter Minute zum Thema Handel.


27/05/2017 - 16:57

"Washington Post": Kushner bemühte sich um geheimen Gesprächskanal mit dem Kreml

In den Wochen vor dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident hat sich sein Schwiegersohn Jared Kushner nach Informationen der "Washington Post" um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Kushner habe Anfang Dezember bei einem Treffen mit dem russischen Botschafter Sergej Kisljak vorgeschlagen, eine abhörsichere Kommunikationsvorrichtung in einer russischen Vertretung in den USA einzurichten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf durchgesickerte US-Geheimdienstinformationen.

In den Wochen vor dem Amtsantritt Donald Trumps als US-Präsident hat sich sein Schwiegersohn Jared Kushner nach Informationen der "Washington Post" um die Einrichtung eines geheimen Gesprächskanals mit dem Kreml bemüht. Kushner habe Anfang Dezember bei einem Treffen mit dem russischen Botschafter Sergej Kisljak vorgeschlagen, eine abhörsichere Kommunikationsvorrichtung in einer russischen Vertretung in den USA einzurichten, berichtete die Zeitung unter Berufung auf durchgesickerte US-Geheimdienstinformationen.


27/05/2017 - 18:34

Dschihadistenmiliz IS reklamiert Anschlag auf ägyptische Christen für sich

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Anschlag auf Christen in Ägypten für sich in Anspruch genommen. Eine ihrer Einheiten habe den Angriff auf einen Bus in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq. Die ägyptische Luftwaffe bombardierte als Reaktion auf die Tat Ausbildungslager von Dschihadisten im Nachbarland Libyen.

Dschihadistenmiliz IS reklamiert Anschlag auf ägyptische Christen für sich

Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat den tödlichen Anschlag auf Christen in Ägypten für sich in Anspruch genommen. Eine ihrer Einheiten habe den Angriff auf einen Bus in Minja verübt, erklärte die IS-Miliz am Samstag über ihr Propaganda-Sprachrohr, die Agentur Amaq. Die ägyptische Luftwaffe bombardierte als Reaktion auf die Tat Ausbildungslager von Dschihadisten im Nachbarland Libyen.


27/05/2017 - 23:55

Polizei veröffentlicht Fotos von Attentäter von Manchester

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor seiner Tat zeigen. Die Bilder von dem 22-jährigen Briten Salman Abedi stammen von Überwachungskameras, wie die Ermittler am Samstag mitteilten. Darauf ist ein junger Mann mit Schnurrbart und Brille zu sehen, der eine Kappe, eine schwarze gefütterte Weste sowie Jeans und Turnschuhe trägt.

Polizei veröffentlicht Fotos von Attentäter von Manchester

Die britische Polizei hat Fotos veröffentlicht, die den Selbstmordattentäter von Manchester kurz vor seiner Tat zeigen. Die Bilder von dem 22-jährigen Briten Salman Abedi stammen von Überwachungskameras, wie die Ermittler am Samstag mitteilten. Darauf ist ein junger Mann mit Schnurrbart und Brille zu sehen, der eine Kappe, eine schwarze gefütterte Weste sowie Jeans und Turnschuhe trägt.


27/05/2017 - 22:17

Tausende Israelis demonstrieren für Zwei-Staaten-Lösung

Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv für eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen Siedlungsbau im palästinensischen Westjordanland und in Ost-Jerusalem kritisiert.

Tausende Israelis demonstrieren für Zwei-Staaten-Lösung

Tausende Israelis haben am Samstag in Tel Aviv für eine Beendigung des Nahost-Konflikts durch eine Zwei-Staaten-Lösung demonstriert. Die Demonstranten trugen ein Spruchband mit der Aufschrift "Zwei Staaten, eine Hoffnung" vor sich her. Die Kundgebung war maßgeblich von der israelischen Organisation Frieden Jetzt organisiert worden, die den jüdischen Siedlungsbau im palästinensischen Westjordanland und in Ost-Jerusalem kritisiert.


27/05/2017 - 11:44

Irakische Truppen starten neue Offensive auf letzte IS-Gebiete in Mossul

Die irakischen Regierungstruppen haben eine neue Offensive in der nordirakischen Stadt Mossul gestartet, um die letzten Stadtviertel unter Kontrolle der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Westteil der Stadt zurückzuerobern. Wie das Einsatzkommando der irakischen Streitkräfte am Samstag mitteilte, begannen verschiedene Sicherheitskräfte einen Angriff auf die "noch unbefreiten Gebiete" in West-Mossul.

Irakische Truppen starten neue Offensive auf letzte IS-Gebiete in Mossul

Die irakischen Regierungstruppen haben eine neue Offensive in der nordirakischen Stadt Mossul gestartet, um die letzten Stadtviertel unter Kontrolle der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Westteil der Stadt zurückzuerobern. Wie das Einsatzkommando der irakischen Streitkräfte am Samstag mitteilte, begannen verschiedene Sicherheitskräfte einen Angriff auf die "noch unbefreiten Gebiete" in West-Mossul.


27/05/2017 - 20:27

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.

Seit Mittwoch 10.000 Bootsflüchtlinge vor Libyen gerettet

Vor der Küste Libyens sind binnen vier Tagen etwa 10.000 Bootsflüchtlinge gerettet worden. Derweil konnten von Mittwoch bis Samstag 54 Menschen nur noch tot geborgen werden, wie die italienische Küstenwache mitteilte. Mehrere Bootsflüchtlinge würden noch vermisst. Außerdem rettete die tunesische Armee 126 Migranten aus afrikanischen Ländern südlich der Sahara, die aus Libyen nach Italien hatten fahren wollen und vor Ben Guerdane in Seenot gerieten.

27/05/2017 - 10:49

"Spiegel": Bundesregierung setzt Erdogan im Incirlik-Streit Frist von zwei Wochen

Im Streit um Abgeordneten-Besuche auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik setzt die Bundesregierung "Spiegel Online" zufolge Ankara eine Frist: Sie gebe der türkischen Regierung noch zwei Wochen Zeit - dann solle der Abzug der deutschen Tornados aus der Türkei angeordnet werden, berichtete das Nachrichtenportal am Samstag. Das Auswärtige Amt wollte den Bericht nicht kommentieren.

Im Streit um Abgeordneten-Besuche auf dem türkischen Luftwaffenstützpunkt Incirlik setzt die Bundesregierung "Spiegel Online" zufolge Ankara eine Frist: Sie gebe der türkischen Regierung noch zwei Wochen Zeit - dann solle der Abzug der deutschen Tornados aus der Türkei angeordnet werden, berichtete das Nachrichtenportal am Samstag. Das Auswärtige Amt wollte den Bericht nicht kommentieren.


27/05/2017 - 14:57

SPD-Fraktionschef Oppermann erteilt Bündnis mit Linkspartei Absage

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl hat SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann einer Koalition mit der Linkspartei eine Absage erteilt. "Die Linkspartei ist noch weit von der Regierungsfähigkeit entfernt", sagte Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. Auch der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück riet von Rot-Rot-Grün ab. Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch sagte dazu der Nachrichtenagentur AFP: "Die SPD möge sich um Inhalte kümmern und sich nicht gegenseitig mit Auschließeritis anstecken."

SPD-Fraktionschef Oppermann erteilt Bündnis mit Linkspartei Absage

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl hat SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann einer Koalition mit der Linkspartei eine Absage erteilt. "Die Linkspartei ist noch weit von der Regierungsfähigkeit entfernt", sagte Oppermann den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. Auch der ehemalige SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück riet von Rot-Rot-Grün ab. Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch sagte dazu der Nachrichtenagentur AFP: "Die SPD möge sich um Inhalte kümmern und sich nicht gegenseitig mit Auschließeritis anstecken."


27/05/2017 - 12:16

Studie: Dauernutzung von Smartphone und Tablet macht Kinder dick und hyperaktiv

Die tägliche Nutzung von Smartphone und Tablet führt bei Kindern zu Hyperaktivität, Fettleibigkeit sowie Störungen von Konzentration und Sprachentwicklung. Dies ist laut der "Passauer Neuen Presse" das Ergebnis der "Blikk-Studie" zu den Folgen der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Die Drogenbeauftragte der Regierung, Marlene Mortler (CSU), forderte Eltern auf, ihre Kinder in der digitalen Welt nicht allein zu lassen.

Studie: Dauernutzung von Smartphone und Tablet macht Kinder dick und hyperaktiv

Die tägliche Nutzung von Smartphone und Tablet führt bei Kindern zu Hyperaktivität, Fettleibigkeit sowie Störungen von Konzentration und Sprachentwicklung. Dies ist laut der "Passauer Neuen Presse" das Ergebnis der "Blikk-Studie" zu den Folgen der Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Die Drogenbeauftragte der Regierung, Marlene Mortler (CSU), forderte Eltern auf, ihre Kinder in der digitalen Welt nicht allein zu lassen.


27/05/2017 - 10:17

Linken-Fraktionschef will Nato zu Sicherheitssystem mit Russland umwandeln

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat sich für die Umwandlung der Nato in ein "kollektives Sicherheitssystem unter Einschluss Russlands" ausgesprochen. Die Nato sei ein Bündnis des vergangenen Jahrhunderts, das sich den Herausforderungen dieses Jahrhunderts stellen müsse, sagte Bartsch der "Welt" vom Samstag. Die Linke wolle auch die Bundeswehr nicht abschaffen. "Allerdings finden wir es falsch, wenn sie weiter zu einer Interventionsarmee umgerüstet wird."

Linken-Fraktionschef will Nato zu Sicherheitssystem mit Russland umwandeln

Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch hat sich für die Umwandlung der Nato in ein "kollektives Sicherheitssystem unter Einschluss Russlands" ausgesprochen. Die Nato sei ein Bündnis des vergangenen Jahrhunderts, das sich den Herausforderungen dieses Jahrhunderts stellen müsse, sagte Bartsch der "Welt" vom Samstag. Die Linke wolle auch die Bundeswehr nicht abschaffen. "Allerdings finden wir es falsch, wenn sie weiter zu einer Interventionsarmee umgerüstet wird."


27/05/2017 - 16:16

Auto in Berlin rast U-Bahn-Treppe hinab - Fünf teils schwer Verletzte

Ein Ausweichmanöver auf einer Kreuzung in Berlin endete für einen jungen Autofahrer auf dem Bahnsteig einer U-Bahn-Station. Bei dem Unfall wurden fünf Menschen teils schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Danach wich der 19-jährige Fahrer eines Renault-Clio am Freitagabend auf der Kreuzung Brunnenstraße - Bernauer Straße nach einem Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin aus und raste die Treppe zur U-Bahn-Station Bernauer Straße hinab.

Auto in Berlin rast U-Bahn-Treppe hinab - Fünf teils schwer Verletzte

Ein Ausweichmanöver auf einer Kreuzung in Berlin endete für einen jungen Autofahrer auf dem Bahnsteig einer U-Bahn-Station. Bei dem Unfall wurden fünf Menschen teils schwer verletzt, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Danach wich der 19-jährige Fahrer eines Renault-Clio am Freitagabend auf der Kreuzung Brunnenstraße - Bernauer Straße nach einem Zusammenstoß mit einer Fahrradfahrerin aus und raste die Treppe zur U-Bahn-Station Bernauer Straße hinab.


26/05/2017 - 14:35

Bund will Druck auf Eltern bei fehlender Impfberatung verschärfen

Um Impflücken zu schließen, will die Bundesregierung den Druck auf Eltern verschärfen, die eine Impfberatung verweigern. Das sieht ein Gesetzentwurf zur Überwachung übertragbarer Krankheiten vor, der am Donnerstag abschließend im Bundestag beraten werden soll. Kitas sollen dem Bundesgesundheitsministerium zufolge verpflichtet werden, künftig das Gesundheitsamt zu informieren, wenn Eltern keinen Nachweis über eine Impfberatung vorlegen. Bisher sind die Einrichtungen nicht dazu verpflichtet.

Bund will Druck auf Eltern bei fehlender Impfberatung verschärfen

Um Impflücken zu schließen, will die Bundesregierung den Druck auf Eltern verschärfen, die eine Impfberatung verweigern. Das sieht ein Gesetzentwurf zur Überwachung übertragbarer Krankheiten vor, der am Donnerstag abschließend im Bundestag beraten werden soll. Kitas sollen dem Bundesgesundheitsministerium zufolge verpflichtet werden, künftig das Gesundheitsamt zu informieren, wenn Eltern keinen Nachweis über eine Impfberatung vorlegen. Bisher sind die Einrichtungen nicht dazu verpflichtet.


26/05/2017 - 15:20

Schwarz-Gelb in NRW will raschen finanziellen Ausstieg aus belgischen Atommeilern

CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen haben einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der finanziellen Beteiligung des Landes an zwei umstrittenen belgischen Atomkraftwerken angekündigt. "Die umstrittenen Bröckelreaktoren Tihange und Doel sind ein regelrechtes Sicherheits- und Gesundheitsrisiko für ganz Nordrhein-Westfalen" erklärte CDU-Chef Armin Laschet (CDU) am Freitag. Die finanzielle Beteiligung über den Pensionsfonds des Landes an den Meilern solle deshalb umgehend beendet werden.

Schwarz-Gelb in NRW will raschen finanziellen Ausstieg aus belgischen Atommeilern

CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen haben einen schnellstmöglichen Ausstieg aus der finanziellen Beteiligung des Landes an zwei umstrittenen belgischen Atomkraftwerken angekündigt. "Die umstrittenen Bröckelreaktoren Tihange und Doel sind ein regelrechtes Sicherheits- und Gesundheitsrisiko für ganz Nordrhein-Westfalen" erklärte CDU-Chef Armin Laschet (CDU) am Freitag. Die finanzielle Beteiligung über den Pensionsfonds des Landes an den Meilern solle deshalb umgehend beendet werden.

27/05/2017 - 19:25

Weltweite Störung von Flügen der British Airways wegen IT-Panne

Eine Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways weltweit schwer beeinträchtigt. Die Fluggesellschaft strich am Samstag alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach ihren Angaben nicht. Die Panne traf die Fluggesellschaft an einem Ferienwochenende. Hunderte Reisende saßen in London fest, auch in anderen europäischen Städten gab es Verspätungen.

Weltweite Störung von Flügen der British Airways wegen IT-Panne

Eine Computerpanne hat den Flugverkehr von British Airways weltweit schwer beeinträchtigt. Die Fluggesellschaft strich am Samstag alle ihre Abflüge von den großen Londoner Flughäfen Heathrow und Gatwick. Hinweise auf eine Cyberattacke gab es nach ihren Angaben nicht. Die Panne traf die Fluggesellschaft an einem Ferienwochenende. Hunderte Reisende saßen in London fest, auch in anderen europäischen Städten gab es Verspätungen.


27/05/2017 - 15:07

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als Tofu-Klotz verkaufen? Das wäre marketingtechnisch schwer", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Der Verbraucher sei klug genug zu erkennen, dass Produkte kein Fleisch enthalten, wenn Veggie oder Vegan davor stehe.

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Der Chef des Geflügelfleischproduzenten Wiesenhof, Peter Wesjohann, wehrt sich gegen Vorschriften zur Bezeichnung von Veggie-Lebensmitteln. "Sollen wir solche Produkte künftig als Tofu-Klotz verkaufen? Das wäre marketingtechnisch schwer", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Samstag. Der Verbraucher sei klug genug zu erkennen, dass Produkte kein Fleisch enthalten, wenn Veggie oder Vegan davor stehe.


27/05/2017 - 11:49

"Spiegel": Arbeitnehmer bekommen ab 2019 mehr Zuschüsse zur Betriebsrente

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent leisten müssen. Dies gelte bei sämtlichen möglichen Formen der Entgeltumwandlung, berichtete das Magazin am Samstag. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.

Bei der Neureglung zur Betriebsrente haben sich SPD und Union einem "Spiegel"-Bericht zufolge darauf geeinigt, dass ab 2019 alle Arbeitgeber Zuschüsse in Höhe von 15 Prozent leisten müssen. Dies gelte bei sämtlichen möglichen Formen der Entgeltumwandlung, berichtete das Magazin am Samstag. Bisher war diese Zuschusspflicht nur für das neue Sozialpartnermodell vorgesehen, bei dem die Tarifparteien die Betriebsrenten aushandeln.


27/05/2017 - 17:00

Deutsche Telekom will Pünktlichkeit ihrer Techniker verbessern

Die Deutsche Telekom will die Betreuung ihrer Kunden verbessern. "Unsere Kunden sollen nicht mehr den ganzen Tag auf unsere Techniker warten und dafür im Zweifelsfall sogar einen Urlaubstag opfern müssen", sagte Unternehmenschef Timotheus Höttges der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Telekom wolle die Zeitfenster schrittweise auf wenige Stunden verkürzen.

Deutsche Telekom will Pünktlichkeit ihrer Techniker verbessern

Die Deutsche Telekom will die Betreuung ihrer Kunden verbessern. "Unsere Kunden sollen nicht mehr den ganzen Tag auf unsere Techniker warten und dafür im Zweifelsfall sogar einen Urlaubstag opfern müssen", sagte Unternehmenschef Timotheus Höttges der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Die Telekom wolle die Zeitfenster schrittweise auf wenige Stunden verkürzen.


26/05/2017 - 14:20

Opec-Entscheidung zur Ölförderung bringt die Märkte in Turbulenzen

Die Opec-Entscheidung zur Drosselung der Ölförderung hat den Ölpreis und die Börsen weltweit in Turbulenzen versetzt. Nachdem der Preis für Rohöl am Donnerstag als Reaktion auf das Opec-Treffen in Wien um fast fünf Prozent eingebrochen war, erholte sich das schwarze Gold am Freitag wieder. Die Börse in Tokio schloss leicht im Minus, in Europa öffneten die Finanzplätze weitgehend stabil.

Opec-Entscheidung zur Ölförderung bringt die Märkte in Turbulenzen

Die Opec-Entscheidung zur Drosselung der Ölförderung hat den Ölpreis und die Börsen weltweit in Turbulenzen versetzt. Nachdem der Preis für Rohöl am Donnerstag als Reaktion auf das Opec-Treffen in Wien um fast fünf Prozent eingebrochen war, erholte sich das schwarze Gold am Freitag wieder. Die Börse in Tokio schloss leicht im Minus, in Europa öffneten die Finanzplätze weitgehend stabil.


26/05/2017 - 11:50

Amazon eröffnet ersten konventionellen Buchladen in New York

Der Internetriese Amazon setzt sein Konzept der konventionellen Buchläden fort und hat in New York sein erstes Geschäft eröffnet. Der Shop namens amazon books öffnete am Donnerstag unweit des Central Parks im Stadtteil Manhattan seine Türen. Der 370 Quadratmeter große Buchladen setzt auf den Geschmack seiner Online-Kunden und hat sein Bestseller-Angebot auch auf die New Yorker abgestimmt.

Amazon eröffnet ersten konventionellen Buchladen in New York

Der Internetriese Amazon setzt sein Konzept der konventionellen Buchläden fort und hat in New York sein erstes Geschäft eröffnet. Der Shop namens amazon books öffnete am Donnerstag unweit des Central Parks im Stadtteil Manhattan seine Türen. Der 370 Quadratmeter große Buchladen setzt auf den Geschmack seiner Online-Kunden und hat sein Bestseller-Angebot auch auf die New Yorker abgestimmt.


26/05/2017 - 15:26

US-Wirtschaft in Trumps Startphase stärker als zunächst geschätzt

In den ersten Amtsmonaten von US-Präsident Donald Trump ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten deutlich besser ausgefallen als zunächst geschätzt. Wie das Handelsministerium in Washington am Freitag mitteilte, legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen Januar und März um 1,2 Prozent zu. Das waren 0,5 Prozentpunkte mehr als die erste Schätzung von Ende April ergeben hatte.

US-Wirtschaft in Trumps Startphase stärker als zunächst geschätzt

In den ersten Amtsmonaten von US-Präsident Donald Trump ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten deutlich besser ausgefallen als zunächst geschätzt. Wie das Handelsministerium in Washington am Freitag mitteilte, legte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) zwischen Januar und März um 1,2 Prozent zu. Das waren 0,5 Prozentpunkte mehr als die erste Schätzung von Ende April ergeben hatte.

Die Empfehlung der Redaktion