You are here

Unsere Produkte

Web und Mobil

Die wichtigsten Informationen – als Text, Foto, Infografik und Video

Gebrauchsfertig publizierbare Themen-Rubriken durchgängig illustriert mit Fotos, Videos oder Infografiken.

 

AFP liefert für Websites und Mobildienste, Tablets und öffentliche Bildschirme eine breite Palette an topaktuellem und zuverlässigem News Content in Wort und Bild, schlüsselfertig aufbereitet auch zur automatisierten Übernahme.

Entführte UN-Soldaten: Islamisten stellen Bedingungen

Nach der Entführung von mehr als 40 auf den Golanhöhen stationierten Blauhelmsoldaten haben islamistische Rebellen erstmals Bedingungen für die Freilassung der Männer aus Fidschi genannt. Die Entführer von der islamistischen Al-Nusra-Front forderten eine Streichung ihrer Gruppierung von der Terrorliste der Vereinten Nationen, wie Fidschis Armeechef Mosese Tikoitoga am Dienstag in der Hautstadt Suva sagte. Die UN-Listung bedeutet für die syrische Rebellengruppe eine Reihe von Sanktionen und Einschränkungen.

  1. 120+
    Rubriken

    Mehr als 120 Rubriken ermöglichen eine gehaltvolle und umfassende Berichterstattung mit Tiefgang - aus aller Welt.

  2. 1.250+
    illustrierte Artikel pro Tag

    Täglich produziert AFP mehr als 1.250 multimedial angereicherte Artikel – von der Live-Berichterstattung des Tagesgeschehens bis zu Ergebnisdiensten bei Wahlen oder Sportereignissen.

  3. 8
    Sprachen

    Verfügbar in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und in traditionellem sowie in vereinfachtem Chinesisch.

Eine breite Themenpalette und eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Integration.

  • Sie erhalten die Artikel in Echtzeit und chronologisch sortiert – für eine unkomplizierte und umfassende Integration der Weltnachrichten. /
 Mehr dazu
  • Entscheiden Sie sich für eine personalisierte Integration der Texte in ihr Portal samt Interaktion mit anderen Dokumenten Ihrer eigenen Website.
 zumachen

Angepasste redaktionelle Formate

AFP bietet Ihnen verschiedene Titellängen an – ganz nach Ihrem Bedarf: ob für SMS, Nachrichtenticker, Digital Signage mit öffentlichen Bildschirmen …

 

Kurztitel für mobile Dienste Standardtitel

Die Gedanken eines Menschen lesen?

Die Gedanken eines Menschen lesen? Machbar, sagen Wissenschaftler

bis 35 Zeichen

bis 66 Zeichen

 

Langer Titel

Catchline

US-Forscher zeigen, dass die Hirnstrom-Entschlüsselung die Rekonstruktion der von einem Menschen gedachten Wörter ermöglicht.

US-Forscher belegen, dass sich von einem Menschen gedachte Wörter durch Entschlüsseln seiner Hirnströme rekonstruieren lassen, so ihre in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „PLoS Biology“ veröffentlichten Erkenntnisse.

bis 140 Zeichen

bis 223 Zeichen

 

Das Beste aus der AFP-Fotoproduktion, angepasst an Ihre Plattformen

Video-Galerien mit dem Besten der AFP-Produktion für mobile Angebote

Eine Videografik-Galerie, um komplexere Informationen zu erklären, einzuordnen und zu illustrieren; kompatibel mit allen Plattformen

Verschiedene Lieferformate

Sie erhalten die Inhalte in den Formaten XML, HTML, TXT, NewsML oder WML (wap-Format).

Personalisierung

Durch das NewsML-Format können Sie eine Standardintegration aller Elemente wählen oder sich für eine personalisierte Integration der Inhalte entscheiden.

  • 02/09/2014 13:15

    Entführte UN-Soldaten: Islamisten stellen Bedingungen

    Nach der Entführung von mehr als 40 auf den Golanhöhen stationierten Blauhelmsoldaten haben islamistische Rebellen erstmals Bedingungen für die Freilassung der Männer aus Fidschi genannt. Die Entführer von der islamistischen Al-Nusra-Front forderten eine Streichung ihrer Gruppierung von der Terrorliste der Vereinten Nationen, wie Fidschis Armeechef Mosese Tikoitoga am Dienstag in der Hautstadt Suva sagte. Die UN-Listung bedeutet für die syrische Rebellengruppe eine Reihe von Sanktionen und Einschränkungen.

  • 02/09/2014 12:55

    Schweinsteiger neuer Kapitän der Nationalmannschaft

    Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft. Das gab Bundestrainer Joachim Löw bekannt. Der 30-Jährige von Bayern München wird damit Nachfolger des nach dem WM-Titel zurückgetretenen Bayern-Teamkollegen Philipp Lahm.

  • 02/09/2014 12:38

    Hamburgs FDP-Landeschefin Canel verlässt Partei

    Hamburgs FDP-Landesvorsitzende Sylvia Canel hat ihr Amt niedergelegt und ist aus ihrer Partei ausgetreten. Die 56-Jährige verkündete diese Entscheidung nach Angaben des Landesverbands der Liberalen bei einer Sitzung des Landesvorstands. In einer erklärung begründete die frühere Bundestagsabgeordnete ihren Schritt mit politischer Entfremdung von ihrer Partei, scharfer Kritik an deren Diskussionskultur sowie fehlender Offenheit für neue Ideen.

  • 02/09/2014 11:48

    Heißluftballon landet wegen Gasmangels mitten in Köln

    Weil bei nur schwachem Wind das Gas zur Neige ging, ist in Köln ein Heißluftballon mitten in der Innenstadt gelandet. Beim Aufsetzen auf einer Straße am Montagabend blieben der Ballonpilot und seine Fahrgäste unverletzt, wie ein Polizeisprecher heute mitteilte. Der Heißluftballon landete demnach unweit des Hauptbahnhofs neben einer vielbefahrenen Bahntrasse. Die Polizei war von einem Passanten über den tieffliegenden Ballon informiert worden.

  • 02/09/2014 10:00

    Russland will auf Nato-Präsenz in Osteuropa reagieren

    Als Reaktion auf eine stärkere Präsenz von Nato-Truppen in Osteuropa hat Russland eine Anpassung seiner Verteidigungspolitik angekündigt. "Alle Fakten" wiesen darauf hin, dass die USA und die Nato "ihre Politik der Verschlechterung der Beziehungen zu Russland fortsetzen" wollten, sagte der Vizechef des russischen Sicherheitsrats, Michail Popow, der Nachrichtenagentur RIA Nowosti. Er habe "keinen Zweifel" daran, dass eine Ausweitung der Nato-Aktivitäten "ihren Platz unter den äußeren militärischen Bedrohungen" finden werde, sagte Popow.

  • 02/09/2014 11:44

    Agrarminister zollt Haderthauer Respekt für Rücktritt

    Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) hat seiner CSU-Parteifreundin Christine Haderthauer für ihren Rücktritt als bayerische Staatskanzleichefin Respekt gezollt. Sie sei "eine sehr geschätzte Kollegin und Politikerin", sagte Schmidt im Deutschlandfunk. Dass sie die Konsequenzen aus eine Gemengelage von rechtlichen Unsicherheiten, Ermittlungen und einer Belastung für den politischen Betrieb ziehe, verdiene Respekt.

  • 01/09/2014 21:27

    Entscheidung über Wowereit-Nachfolge bis 6. November

    Die Berliner SPD will spätestens bis zum 6. November über die Nachfolge des scheidenden Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit entscheiden. An diesem Tag sollen die Stimmen einer etwaigen Stichwahl beim Mitgliederentscheid ausgezählt werden, wie der Landesvorstand der Landes-SPD beschloss. Bis zum 15. September können sich weitere Bewerber melden, die Stimmen des ersten Durchgangs der Briefwahl sollen am 18. Oktober ausgezählt werden. Schafft dabei keiner der Bewerber die absolute Mehrheit, wird die Stichwahl abgehalten.

  • 01/09/2014 20:11

    Aachener Friedenspreis für Friedens-Bewegung und Musiker

    Eine basisdemokratische Bewegung für Frieden aus den USA und ein Musiker-Bündnis aus Deutschland sind mit dem Aachener Friedenspreis ausgezeichnet worden. Den seit 1988 verliehenen Preis erhielten in Aachen die Initiativen "Code Pink" und "Lebenslaute". Als Laudatorin rief die TV-Journalistin und Autorin Gabriele Krone-Schmalz laut vorab veröffentlichtem Redetext zum verstärkten Einsatz für das "kostbare Gut Frieden" auf.

  • 01/09/2014 16:33

    Nach Sachsenwahl Debatte über NPD-Verbot neu entfacht

    Das Ausscheiden der NPD aus dem sächsischen Landtag hat die Debatte über das Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei neu entfacht. CDU-Vize Thomas Strobl sprach sich in der "Leipziger Volkszeitung" für ein Ende des Verfahrens vor dem Bundesverfassungsgericht aus. Die Verluste für die NPD seien "eine erfreuliche Entwicklung" und eine Entwicklung, "die mich eher zu dem Ergebnis kommen lässt, dass man die NPD politisch bekämpft und nicht vor dem Verfassungsgericht", sagte der CDU-Politiker.

  • 01/09/2014 15:40

    Finanzamt-Mitarbeiter in Rendsburg von Kunden erschossen

    Ein Mitarbeiter des Rendsburger Finanzamts ist am Montag von einem Kunden niedergeschossen und so schwer verletzt worden, dass er kurz darauf in einem Krankenhaus starb. Der 58-Jährige habe sich am Vormittag um 10.00 Uhr mit einem "Beschwerdeführer" zum Gespräch getroffen, sagte ein Polizeisprecher in der schleswig-holsteinischen Stadt. Während der Unterredung habe dieser dann plötzlich geschossen.

  • 02/09/2014 12:34

    Somalia: US-Armee fliegt Luftangriff gegen Shebab-Miliz

    Die USA haben einen Luftangriff gegen die islamistische Shebab-Miliz in Somalia geflogen. Der Militäreinsatz in der Nacht habe sich gegen eine Zusammenkunft von Milizen-Chef Ahmed Abdi Godane mit weiteren Shebab-Führern gerichtet, sagte der Gouverneur der südlichen Provinz Unter-Shabelle, Abdukadir Mohamed Nur. Das US-Verteidigungsministerium informierte zunächst nur über einen Einsatz gegen die Islamisten, machte aber keine näheren Angaben.

  • 02/09/2014 12:00

    Japanische Forscher entwickeln Ebola-Schnelltest

    Japanische Forscher haben nach eigenen Angaben einen Ebola-Schnelltest entwickelt, der zudem noch günstiger ist als bereits existierende Nachweismethoden. "Die neue Methode ist einfacher als die bisherige und kann in Ländern eingesetzt werden, wo teure Testgeräte nicht vorhanden sind", sagte der Forscher Jiro Yasuda von der Universität Nagasaki der Nachrichtenagentur AFP. Demnach fördert der neue Test binnen 30 Minuten ein Ergebnis zutage.

  • 02/09/2014 11:25

    Kampf gegen Drogenkriminalität: Mexiko vermeldet Erfolge

    In ihrem Kampf gegen die Kriminalität im Zusammenhang mit dem Drogenhandel hat die mexikanische Regierung Erfolge vermeldet. So sei die Zahl von Tötungsdelikten in Verbindung mit der Drogenkriminalität von September 2013 bis Juli 2014 um 36 Prozent gesunken, hieß es in einem Bericht von Staatschef Enrique Peña Nieto. Die Zahl der Entführungen sei in den ersten sieben Monaten des laufenden Jahres um knapp sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gefallen.

  • 02/09/2014 08:56

    Zwei Tote nach Hauseinsturz im nordfranzösischen Lille

    Beim Einsturz eines baufälligen Hauses in der nordfranzösischen Stadt Lille sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Die Frau und ihr dreijähriger Sohn lebten seit einem Monat im ersten Stock des Hauses über einem seit Jahren geschlossenen Restaurant, wie die Feuerwehr mitteilte. Demnach stürzte das Haus aus zunächst unbekannter Ursache gegen 18.30 Uhr zusammen, die Leichen der beiden Opfer konnten aber erst Stunden später geborgen werden.

  • 01/09/2014 21:51

    Dauerkrähende Hähne vertreiben Urlauber in Kroatien

    Lärmende Hähne haben laut einem Zeitungsbericht die Feriensaison in einem kroatischen Ferienort ruiniert. Die nahezu rund um die Uhr krähenden Hähne hätten in Stomorska auf der Insel Solta eine Flut von Reise-Stornierungen ausgelöst, klagte Reisebüro-Inhaber Marino Jakovcevic Martinov in der Zeitung "Jutarnji List". "Die Leute können die ganze Nacht nicht schlafen - und dabei kommen sie hierher, um sich auszuruhen. Es ist schrecklich!"

  • 02/09/2014 09:45

    Lufthansa und Post starten offenbar Menü-Lieferservice

    Die Lufthansa und die Deutsche Post testen einem Bericht zufolge einen gemeinsamen Lieferservice für fertig gekochte Mahlzeiten. Die Menüs würden von der Lufthansa-Tochter LSG hergestellt und mit dem Post-Versandservice DHL ausgeliefert, berichtet die "Rheinische Post". Die Testphase in Köln und Düsseldorf beginne am Mittwoch und laufe acht Wochen lang. Das Projekt trage den vorläufigen Namen "Air Food One".

  • 02/09/2014 08:15

    Foodwatch eröffnet Wahl zum "Goldenen Windbeutel"

    Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat heute die Abstimmung für den Negativpreis "Goldener Windbeutel 2014" gestartet. Bei der Wahl können Verbraucher bis Ende September die "dreisteste Werbelüge" des Jahres wählen, wie Foodwatch mitteilte. Nominiert sind diesmal Produkte der Firmen Coca-Cola, Nestlé, Mendelez, Coop und Unilever.

  • 02/09/2014 07:46

    Nach Warnstreiks: Bahnverkehr normalisiert sich wieder

    Nach dem Warnstreik der Lokführergewerkschaft GDL hat sich der Zugverkehr in Deutschland nach Angaben der Deutschen Bahn am Morgen wieder weitgehend normalisiert. Im Tagesverlauf werde es "nur noch zu geringfügigen Verspätungen im Nah- und Fernverkehr" kommen, teilte der Konzern mit. Zugleich kritisierte das Unternehmen das Vorgehen der GDL. Die Gewerkschaft habe angekündigt, hauptsächlich den Güterverkehr zu bestreiken, betroffen sei aber vor allem der Personenverkehr gewesen.

  • 02/09/2014 07:40

    Gericht stoppt Mitfahrdienst Uber in ganz Deutschland

    Im Kampf gegen den umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber haben die Taxifahrer einem Zeitungsbericht zufolge einen Etappensieg errungen. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet, untersagten die Richter des Landgerichts Frankfurt dem Taxi-Konkurrenten in einer einstweiligen Verfügung deutschlandweit die Vermittlung von Fahrern. Bei Verstößen drohen dem Start-Up aus den USA demnach bis zu 250.000 Euro Strafe je Fahrt.

  • 01/09/2014 17:40

    Studie: Paketversand wird schneller und individueller

    Lieferzeiten von nur 90 Minuten, Paketzustellungen vor der Arbeit oder nach Feierabend - der Warenversand dürfte in Zukunft anders aussehen als bisher. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie "E-Commerce und Paketdienste" der Hamburger Beratungsfirma MRU, die der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel (bevh) veröffentlichte.

  • 27/08/2014 08:59

    Kate Bush gibt erstmals seit 35 Jahren wieder Konzert

    Erstmals seit 35 Jahren hat die britische Sängerin und Songwriterin Kate Bush wieder ein Konzert gegeben. Vor frenetisch jubelnden Fans betrat die 56-Jährige in London die Bühne und stimmte ihren Song "Lily" an. Das Konzert fand im Londoner Hammersmith Apollo statt, wo Bush auch 1979 live aufgetreten war.