You are here

Unsere Produkte

Web und Mobil

Die wichtigsten Informationen – als Text, Foto, Infografik und Video

Gebrauchsfertig publizierbare Themen-Rubriken durchgängig illustriert mit Fotos, Videos oder Infografiken.

 

AFP liefert für Websites und Mobildienste, Tablets und öffentliche Bildschirme eine breite Palette an topaktuellem und zuverlässigem News Content in Wort und Bild, schlüsselfertig aufbereitet auch zur automatisierten Übernahme.

Letzte Patientin verlässt Ebola-Klinik in Liberia

In Liberia ist die letzte Ebola-Patientin aus einem Behandlungszentrum entlassen worden. Beatrice Yordolo konnte die von China errichtete Ambulanz im Vorort Pavynesville bei Monrovia verlassen, wie Regierungsmitarbeiter bestätigten. Yordolo zeigte sich "tief dankbar" für die erfahrene Hilfe. "Ich wusste nicht, ob ich es schaffe", sagte sie.

  1. 120+
    Rubriken

    Mehr als 120 Rubriken ermöglichen eine gehaltvolle und umfassende Berichterstattung mit Tiefgang - aus aller Welt.

  2. 1.250+
    illustrierte Artikel pro Tag

    Täglich produziert AFP mehr als 1.250 multimedial angereicherte Artikel – von der Live-Berichterstattung des Tagesgeschehens bis zu Ergebnisdiensten bei Wahlen oder Sportereignissen.

  3. 8
    Sprachen

    Verfügbar in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und in traditionellem sowie in vereinfachtem Chinesisch.

Eine breite Themenpalette und eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Integration.

  • Sie erhalten die Artikel in Echtzeit und chronologisch sortiert – für eine unkomplizierte und umfassende Integration der Weltnachrichten. /
 Mehr dazu
  • Entscheiden Sie sich für eine personalisierte Integration der Texte in ihr Portal samt Interaktion mit anderen Dokumenten Ihrer eigenen Website.
 zumachen

Angepasste redaktionelle Formate

AFP bietet Ihnen verschiedene Titellängen an – ganz nach Ihrem Bedarf: ob für SMS, Nachrichtenticker, Digital Signage mit öffentlichen Bildschirmen …

 

Kurztitel für mobile Dienste Standardtitel

Die Gedanken eines Menschen lesen?

Die Gedanken eines Menschen lesen? Machbar, sagen Wissenschaftler

bis 35 Zeichen

bis 66 Zeichen

 

Langer Titel

Catchline

US-Forscher zeigen, dass die Hirnstrom-Entschlüsselung die Rekonstruktion der von einem Menschen gedachten Wörter ermöglicht.

US-Forscher belegen, dass sich von einem Menschen gedachte Wörter durch Entschlüsseln seiner Hirnströme rekonstruieren lassen, so ihre in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „PLoS Biology“ veröffentlichten Erkenntnisse.

bis 140 Zeichen

bis 223 Zeichen

 

Das Beste aus der AFP-Fotoproduktion, angepasst an Ihre Plattformen

Video-Galerien mit dem Besten der AFP-Produktion für mobile Angebote

Eine Videografik-Galerie, um komplexere Informationen zu erklären, einzuordnen und zu illustrieren; kompatibel mit allen Plattformen

Verschiedene Lieferformate

Sie erhalten die Inhalte in den Formaten XML, HTML, TXT, NewsML oder WML (wap-Format).

Personalisierung

Durch das NewsML-Format können Sie eine Standardintegration aller Elemente wählen oder sich für eine personalisierte Integration der Inhalte entscheiden.

  • 05/03/2015 15:26

    Letzte Patientin verlässt Ebola-Klinik in Liberia

    In Liberia ist die letzte Ebola-Patientin aus einem Behandlungszentrum entlassen worden. Beatrice Yordolo konnte die von China errichtete Ambulanz im Vorort Pavynesville bei Monrovia verlassen, wie Regierungsmitarbeiter bestätigten. Yordolo zeigte sich "tief dankbar" für die erfahrene Hilfe. "Ich wusste nicht, ob ich es schaffe", sagte sie.

  • 05/03/2015 14:55

    Conchita Wurst bringt am 11. Mai Debutalbum heraus

    Genau ein Jahr nach ihrem Triumph beim Eurovision Song Contest (ESC) erscheint die erste Platte von Conchita Wurst. Das Album "Conchita" mit 14 Songs werde am 13. Mai veröffentlicht, teilte die bärtige Dragqueen in Wien mit. Der Titel "Rise like a Phoenix", mit dem Conchita Wurst am 11. Mai den Song Contest in Kopenhagen gewann, sei allerdings nicht auf der Platte. Am Abend tritt die Sängerin als Gast beim deutschen ESC-Vorentscheid in Hannover auf.

  • 05/03/2015 14:49

    Minister beklagt Diskriminierung von Migranten

    Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD) sieht die anhaltende Diskriminierung von Migranten auf dem Ausbildungsmarkt als Risiko für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Das Erwerbspersonenpotenzial werde "drastisch sinken, wenn wir keine aktive Zuwanderungspolitik betreiben", sagte Lies der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Ohne Zuwanderung würden die negativen Auswirkungen einer schrumpfenden Bevölkerung Deutschland "noch viel schneller und härter treffen".

  • 05/03/2015 12:40

    Tausende stranden nach Flugzeugunglück in Kathmandu

    Nach der Bruchlandung einer Passagiermaschine der Turkish Airlines in Nepal haben tausende Menschen am Flughafen der Hauptstadt Kathmandu festgesessen. Ausgerechnet zu Beginn der Reisesaison blieb der Airport nach dem glimpflich verlaufenen Unglück vom Vortag weiter geschlossen. An Bord der Turkish-Airlines-Maschine gab es keine Verletzten.

  • 05/03/2015 12:04

    Ex-Ministerin Leutheusser bei Alkoholfahrt erwischt

    Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) ist bei einer Alkoholfahrt mit ihrem Auto erwischt worden. Am Faschingsdienstag sei bei einer Polizeikontrolle in München bei ihr ein Alkoholpegel von "so etwa 0,8 Promille" festgestellt worden, sagte Leutheusser-Schnarrenberger der "Bild"-Zeitung. "Das war ein großer Fehler. Es wird nicht wieder vorkommen."

  • 05/03/2015 12:13

    Ministerium weist Ärztekritik gegen Versorgungsreform ab

    Das Bundesgesundheitsministerium hat die Pläne der Koalition zur Reform der ärztlichen Versorgung gegen Kritik aus der Ärzteschaft verteidigt. Es müsse jetzt gehandelt werden, damit die medizinische Versorgung in Deutschland auch künftig auf hohem Niveau bleibe, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz (CDU) bei der ersten Lesung des Versorgungsstärkungsgesetzes im Bundestag. Dazu gehöre auch, dass niedergelassene Ärzte dort praktizieren, wo sie gebraucht werden.

  • 05/03/2015 11:43

    Ströbele fordert Aufklärung über Wasserschadenn beim BND

    Der Grünen-Politiker Hans-Christian Ströbele fordert eine umfassende Untersuchung des Wasserschadens an der neuen Zentrale des Bundesnachrichtendienstes in Berlin. "Das muss aufgeklärt werden", sagte Ströbele der Nachrichtenagentur AFP in Berlin. Die neue Zentrale des Auslandsgeheimdienstes sei schließlich "nicht irgendein Gebäude", sagte der Bundestagsabgeordnete, der die Grünen in dem für die Geheimdienste zuständigen Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) vertritt.

  • 05/03/2015 09:48

    Verfassungsschutz hat Probleme mit Zugang zu Islamisten

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz hat nach eigenen Angaben Probleme beim direkten Zugang zur Islamisten-Szene in Deutschland. "Die Zugänge durch Informanten und V-Leute könnten besser sein", sagte Behördenchef Hans-Georg Maaßen der Ulmer "Südwestpresse". Stattdessen setze der Inlandsgeheimdienst auf andere Quellen wie Erkenntnisse ausländischer Dienste und öffentlich zugängliche Einträge im Internet.

  • 05/03/2015 08:55

    Familienausschuss-Chef: Bei Kindergeld nachverhandeln

    Die von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) geplante Kindergelderhöhung um insgesamt sechs Euro pro Monat bis 2016 stößt auch unionsintern auf Kritik. "Das muss nachverhandelt werden", forderte der Vorsitzende des Familienausschusses im Bundestag, Paul Lehrieder (CSU), in der "Passauer Neuen Presse". Die Pläne von Schäuble zum Kindergeld seien "noch nicht der große Wurf". Lehrieder forderte eine Erhöhung um acht bis zehn Euro, damit dies von den Familien überhaupt bemerkt würde.

  • 05/03/2015 08:31

    Athen zahlte Deutschland 360 Millionen Euro an Zinsen

    Der Bund hat einem Bericht zufolge von Griechenland in den vergangenen Jahren 360 Millionen Euro an Zinszahlungen für Hilfskredite eingenommen. Wie die "Rheinische Post" unter Berufung auf eine Antwort des Finanzministeriums auf eine Anfrage der Linken-Fraktion berichtet, beziehen sich die Zahlen auf den Zeitraum von 2010 bis 2014. Für die kommenden Jahre erwartet die Bundesregierung demnach nur noch Einnahmen für den Bundeshaushalt in Höhe von rund 20 Millionen Euro jährlich.

  • 05/03/2015 15:30

    Pink-Floyd-Gitarrist Gilmour bringt neues Album heraus

    Pink-Floyd-Gitarrist David Gilmour will ein neues Solo-Album veröffentlichten und im Herbst auf Tournee gehen. Das gab der Gitarrist der legendären britischen Rockband auf seiner Internetseite bekannt. Wie das neue Album heißen und wann es erscheinen soll, verriet Gilmour, der am Freitag 69 Jahre alt wird, allerdings nicht.

  • 05/03/2015 15:22

    Gabriel drängt EU zur Reform des Emissionshandels

    Deutschland drängt die übrigen EU-Mitglieder zu einer schnellen Reform des Emissionshandels, um bei der Weltklimakonferenz in Paris als Vorreiter auftreten zu können. "Wir werden versuchen, im Europäischen Rat und an anderer Stelle die Mitgliedstaaten davon zu überzeugen", sagte Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) am Rande eines Treffens der EU-Energieminister in Brüssel. Die Reform solle "spätestens 2017" in Kraft treten, sagte Gabriel.

  • 05/03/2015 13:49

    Australisches Radio verschenkt Kondome an Mitarbeiter

    Mit der kostenlosen Ausgabe von Kondomen kämpft ein australischer Radiosender gegen die hohe Zahl an Fehlzeiten wegen Mutterschaften im Betrieb. Ein Drittel der rund hundert Mitarbeiter des Medienunternehmens Southern Cross Austereo sei im Mutterschaftsurlaub, vertrete schwangere Kolleginnen oder junge Mütter, sagte die Wellenchefin der beiden Sender in Perth, Mix 94.9 und Hit 929, Linda Wayman, bei einer Tagung. "Wir haben einen großen Topf Kondome auf der Arbeit", sagte Wayman. "Ich lüge nicht, ich übertreibe nicht", fügte sie laut der Medienwebsite Mumbrella hinzu.

  • 05/03/2015 13:25

    Heftige Kämpfe in Aleppo nach Angriff auf Geheimdienst

    Nach dem Anschlag auf ein Geheimdienstgebäude in der nordsyrischen Stadt Aleppo haben sich Rebellen und Regierungstruppen heftige Gefechte geliefert. Es gebe schwere Kämpfe in dem Gebiet, wo sich der Anschlag am Mittwoch ereignet habe, sagte der Chef der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, der Nachrichtenagentur AFP. Syrische Armeekreise bestätigten die Gefechte. Es gebe "viele Tote und Verletzte im gegnerischen Lager", hieß es.

  • 05/03/2015 11:53

    Indonesien will Australier auf jeden Fall hinrichten

    Ungeachtet aller Appelle hält Indonesien an der geplanten Hinrichtung der beiden zum Tode verurteilten Australier fest. Die Regierung in Jakarta lehnte einen von der australischen Regierung vorgeschlagenen Gefangenenaustausch ab. Das Angebot der australischen Außenministerin Julie Bishop habe für Indonesien "keine Bedeutung", sagte Generalstaatsanwalt Muhammad Prasetyo. Um die Hinrichtungen noch abzuwenden, hatte sich Bishop zuvor erneut in den Fall eingeschaltet und den Austausch vorgeschlagen.

  • 05/03/2015 15:09

    Sony verkauft mehr als 20 Millionen Playstation 4

    In noch nicht einmal anderthalb Jahren hat der japanische Elektronikriese Sony 20 Millionen Exemplare seiner Spielekonsole Playstation 4 verkauft. Anfang März habe die Verkaufszahl über der 20-Millionen-Marke gelegen, teilte der Konzern in Tokio mit. Die PS4 war am 15. November 2013 in den USA auf den Markt gekommen, zwei Wochen später stand sie in Europa und in Asien in den Regalen.

  • 05/03/2015 14:08

    EZB belässt Leitzins für Eurozone auf Rekordtief

    Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt den Leitzins für die Eurozone auf dem historischen Tief von 0,05 Prozent. Das teilte ein EZB-Sprecher am Donnerstagnachmittag mit. Im Kampf gegen die niedrige Inflation in der Eurozone hatten die Währungshüter den zentralen Zinssatz, zu dem sich Banken bei der EZB mit Geld versorgen, im September auf das Rekordtief gesenkt. Seitdem wurde er nicht verändert.

  • 05/03/2015 13:37

    Chinas Regierung schraubt Wachstumsziele herunter

    China schraubt seine Wachstumsziele herunter. Für 2015 rechne Peking nur noch mit einem Wachstum von "rund sieben Prozent", sagte Regierungschef Li Keqiang zum Auftakt der jährlichen Sitzung des Nationalen Volkskongresses. Die kommunistische Führung versucht zurzeit, ein nachhaltigeres Wirtschaftsmodell zu schaffen und nimmt dafür geringeres Wachstum in Kauf. Bereits 2014 war die chinesische Wirtschaft mit 7,4 Prozent so langsam gewachsen wie seit 24 Jahren nicht mehr.

  • 05/03/2015 12:37

    Volle Umsatzsteuer auf E-Books

    EU-Staaten müssen auf elektronische Bücher den vollen Umsatzsteuersatz erheben. In einem Urteil gegen Frankreich und Luxemburg hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg die Anwendung des verringerten Satzes untersagt. Indirekt bestätigte er damit die geltenden Regelungen in Deutschland.

  • 05/03/2015 12:33

    VW zahlt 115.000 Beschäftigten 3,4 Prozent mehr Lohn

    Rund 115.000 Beschäftigte beim Autobauer Volkswagen erhalten ab Juni deutlich mehr Geld. Der Konzern und die IG Metall einigten sich in der Nacht nach eigenen Angaben auf einen neuen Haustarifvertrag. Dieser sieht wie der Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie eine Lohnerhöhung von 3,4 Prozent vor. Zudem zahle das Unternehmen 450 Euro in die betriebliche Altersvorsorge ein und biete bis 2017 jährlich 1400 Ausbildungsplätze, teilten beide Seiten mit.

  • 05/03/2015 09:56

    Einsatz gegen Elfenbeinhandel bringt Prinz William Lob

    Der britische Prinz William hat bei seinem Besuch in China viel Lob für seinen Einsatz gegen den illegalen Handel mit Elfenbein bekommen. Ein Internetnutzer bedankte sich im chinesischen Kurzbotschaftendienst Sina Weibo gleich bei der ganzen königlichen Familie für ihr "Interesse" am Elefanten-Schutzgebiet Xishuangbanna. William hatte das Schutzgebiet in der Provinz Yunnan, wo noch 250 bis 300 wilde Elefanten leben, am Mittwoch besucht. In einer Rede verurteilte er den Elfenbeinhandel als besonders "böse Art der Kriminalität".

  • 28/02/2015 15:41

    "Tatort: Im Schmerz geboren" erhält Goldene Kamera

    Die Tatort-Folge "Im Schmerz geboren" ist mit dem Film- und Fernsehpreis Goldene Kamera der TV-Zeitschrift "Hörzu" ausgezeichnet worden. Den Preis als beste Schauspielerin erhielt Martina Gedeck, als bester Schauspieler wurde Ulrich Matthes ausgezeichnet, wie die Veranstalter mitteilten. Die Preisverleihung wird in einer Jubiläums-Gala des ZDF am Abend ausgestrahlt.

  • 28/02/2015 10:43

    Lupita Nyong'os gestohlenes Oscar-Kleid wiedergefunden

    Das nach der Oscar-Gala gestohlene spektakuläre Perlenkleid der kenianischen Schauspielerin Lupita Nyong'o ist wieder aufgetaucht. "Ein Kleid, das der gestohlenen Robe in hohem Maße ähnelt, wurde gefunden", sagte eine Sprecherin der Polizei in Los Angeles. Die mit rund 6000 Perlen bestickte weiße Calvin-Klein-Robe im Wert von 150.000 Dollar (rund 134.000 Euro) war aus Nyong'os Zimmer im London West Hollywood Hotel entwendet worden. Der Diebstahl wurde am späten Mittwochabend (Ortszeit) gemeldet.

  • 27/02/2015 17:58

    Ein Kleid sorgt für Kopfzerbrechen

    Ein Kleid sorgt für Kopfzerbrechen in den sozialen Netzwerken: Mit der scheinbar einfachen Frage nach der Farbe des Kleidungsstücks hat eine Bloggerin eine erhitzte Debatte im Internet losgetreten: "Bitte helft mir - ist dieses Kleid weiß und gold oder blau und schwarz? Meine Freunde und ich können uns nicht einigen und wir flippen aus", schrieb eine Nutzerin namens Swiked auf der Plattform Tumblr. "Wenn dieses Kleid nicht goldfarben ist, dann war mein ganzes Leben eine Lüge und ich werde weinen."