You are here

Unsere Produkte

Web und Mobil

Die wichtigsten Informationen – als Text, Foto, Infografik und Video

Gebrauchsfertig publizierbare Themen-Rubriken durchgängig illustriert mit Fotos, Videos oder Infografiken.

 

AFP liefert für Websites und Mobildienste, Tablets und öffentliche Bildschirme eine breite Palette an topaktuellem und zuverlässigem News Content in Wort und Bild, schlüsselfertig aufbereitet auch zur automatisierten Übernahme.

Merkel und Hollande bekräftigen gemeinsame Linie in Flüchtlingskrise

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatschef François Hollande haben am Sonntag bei einem informellen Treffen in Straßburg ihre gemeinsame Linie in der Flüchtlingskrise bekräftigt. Die Politiker seien sich einig gewesen, der Türkei bei der Umsetzung des mit der EU vereinbarten Aktionsplans zu helfen, verlautete am Abend aus dem Umfeld Hollandes. Anschließend trafen sie sich mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD).

  1. 120+
    Rubriken

    Mehr als 120 Rubriken ermöglichen eine gehaltvolle und umfassende Berichterstattung mit Tiefgang - aus aller Welt.

  2. 1.250+
    illustrierte Artikel pro Tag

    Täglich produziert AFP mehr als 1.250 multimedial angereicherte Artikel – von der Live-Berichterstattung des Tagesgeschehens bis zu Ergebnisdiensten bei Wahlen oder Sportereignissen.

  3. 8
    Sprachen

    Verfügbar in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und in traditionellem sowie in vereinfachtem Chinesisch.

Eine breite Themenpalette und eine auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Integration.

  • Sie erhalten die Artikel in Echtzeit und chronologisch sortiert – für eine unkomplizierte und umfassende Integration der Weltnachrichten. /
 Mehr dazu
  • Entscheiden Sie sich für eine personalisierte Integration der Texte in ihr Portal samt Interaktion mit anderen Dokumenten Ihrer eigenen Website.
 zumachen

Angepasste redaktionelle Formate

AFP bietet Ihnen verschiedene Titellängen an – ganz nach Ihrem Bedarf: ob für SMS, Nachrichtenticker, Digital Signage mit öffentlichen Bildschirmen …

 

Kurztitel für mobile Dienste Standardtitel

Die Gedanken eines Menschen lesen?

Die Gedanken eines Menschen lesen? Machbar, sagen Wissenschaftler

bis 35 Zeichen

bis 66 Zeichen

 

Langer Titel

Catchline

US-Forscher zeigen, dass die Hirnstrom-Entschlüsselung die Rekonstruktion der von einem Menschen gedachten Wörter ermöglicht.

US-Forscher belegen, dass sich von einem Menschen gedachte Wörter durch Entschlüsseln seiner Hirnströme rekonstruieren lassen, so ihre in der aktuellen Ausgabe des Fachmagazins „PLoS Biology“ veröffentlichten Erkenntnisse.

bis 140 Zeichen

bis 223 Zeichen

 

Das Beste aus der AFP-Fotoproduktion, angepasst an Ihre Plattformen

Video-Galerien mit dem Besten der AFP-Produktion für mobile Angebote

Eine Videografik-Galerie, um komplexere Informationen zu erklären, einzuordnen und zu illustrieren; kompatibel mit allen Plattformen

Verschiedene Lieferformate

Sie erhalten die Inhalte in den Formaten XML, HTML, TXT, NewsML oder WML (wap-Format).

Personalisierung

Durch das NewsML-Format können Sie eine Standardintegration aller Elemente wählen oder sich für eine personalisierte Integration der Inhalte entscheiden.

  • 07/02/2016 21:47

    Merkel und Hollande bekräftigen gemeinsame Linie in Flüchtlingskrise

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatschef François Hollande haben am Sonntag bei einem informellen Treffen in Straßburg ihre gemeinsame Linie in der Flüchtlingskrise bekräftigt. Die Politiker seien sich einig gewesen, der Türkei bei der Umsetzung des mit der EU vereinbarten Aktionsplans zu helfen, verlautete am Abend aus dem Umfeld Hollandes. Anschließend trafen sie sich mit EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD).

  • 07/02/2016 21:17

    Altmaier: Aussetzung des Familiennachzugs auch bei Kindern

    Im Koalitionsstreit über den Familiennachzug bei minderjährigen Flüchtlingen hat Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) die Position der Union bekräftigt. Laut dem Gesetzentwurf, der im Kabinett mit den Stimmen aller Minister beschlossen worden sei, werde der Familiennachzug "für alle, die aus Syrien kommen", ausgesetzt, sagte Altmaier in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin" am Sonntag.

  • 07/02/2016 20:13

    Mainzer Rosenmontagszug wegen Sturms abgesagt

    Wegen eines erwarteten Sturms ist der traditionelle Rosenmontagszug von Mainz abgesagt worden. Die Entscheidung trafen der Mainzer Carneval-Verein (MCV), die Stadtverwaltung und die Feuerwehr gemeinsam, wie ein Sprecher des MCV am Sonntagabend mitteilte.

  • 07/02/2016 18:54

    Dramatische Lage zehntausender Syrer an Grenze zur Türkei

    Die dramatische Lage zehntausender Syrien-Flüchtlinge an der Grenze zur Türkei hat sich am Sonntag weiter verschlechtert. Staatschef Recep Tayyip Erdogan, der am Montag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über die Flüchtlingskrise berät, erklärte, die Schutzsuchenden würden "wenn nötig" aufgenommen. Doch blieb der Grenzübergang Öncüpinar vorerst geschlossen. Hilfsorganisationen fürchteten eine neue humanitäre Katastrophe, während die Offensive syrischer Regierungstruppen in Aleppo andauerte.

  • 07/02/2016 17:57

    Merkel und Hollande zu informellem Gespräch in Straßburg

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatschef François Hollande sind am Sonntag zu einem informellen Gespräch in Straßburg zusammengetroffen. Nach Angaben französischer Diplomaten wollten sie zunächst unter vier Augen über aktuelle europapolitische Fragen beraten. Nach dem bilateralen Gespräch am Sitz des Präfekten war ein Abendessen mit dem Präsidenten des Europaparlaments, Martin Schulz (SPD), in einem typisch elsässischen Restaurant geplant.

  • 07/02/2016 19:25

    Polizei durchsucht Wohnräume von Terrorverdächtigen nahe Mainz

    Die rheinland-pfälzische Polizei hat nahe Mainz die Wohnräume von zwei Terrorverdächtigen durchsucht. Die beiden Männer würden verdächtigt, sich im syrischen Bürgerkrieg an einer "ausländischen terroristischen Vereinigung" beteiligt zu haben, teilte die Generalbundesanwaltschaft am Sonntag in Karlsruhe mit. Es gebe keine Hinweise auf konkrete Anschlagsplanungen. Nähere Angaben wurden unter Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht gemacht.

  • 07/02/2016 11:08

    Seehofer weist Kritik an Moskau-Reise zurück

    Der CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat Kritik an seiner Reise nach Moskau zurückgewiesen. "Es ist selbstverständlich, dass ich als bayerischer Ministerpräsident bayerische Interessen in der Welt vertrete", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". Er war am Mittwoch von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin empfangen worden.

  • 07/02/2016 10:56

    Publikumspreise der Goldenen Kamera für Günther Jauch und Helene Fischer

    Mit den Publikumspreisen der Goldenen Kamera sind Moderator Günther Jauch und Sängerin Helene Fischer ausgezeichnet worden. Jauch setzte sich in der Kategorie "Beliebtester deutscher Showmaster" beim Tele-Voting während der Live-Übertragung der Preisverleihung am Samstagabend gegen Kai Pflaume, Barbara Schöneberger und Eckart von Hirschhausen durch, wie die Funke-Mediengruppe als Ausrichter am Sonntag mitteilte. Fischer wurde "Beliebtester deutscher Music-Act".

  • 06/02/2016 16:11

    Generalbundesanwalt besorgt über "Anschlagsserie" von Rechtsextremen

    Generalbundesanwalt Peter Frank hat sich besorgt über rechtsextreme Anschläge auf Flüchtlingsheime sowie Hinweise auf einen steigenden Organisationsgrad der Szene geäußert. "Wir beobachten Anschläge, ja Anschlagsserien, die dem rechten Spektrum zuzuordnen sind", sagte er dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" laut einer Vorabmitteilung von Samstag. Es sei nicht auszuschließen, dass sich die in der Vergangenheit zersplitterten Rechten "neu formieren".

  • 06/02/2016 14:56

    Bund will für bessere Integration mehr Geld in Horte stecken

    Das Bundesfamilienministerium will zur besseren Integration von Flüchtlingskindern mehr Geld in Ganztagsschulen und Kitas stecken. "Wir müssen mit der Integration so früh wie möglich beginnen", sagte Familienstaatssekretär Ralf Kleindiek der "Passauer Neuen Presse" zur Begründung. Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz sprach sich derweil für eine Begrenzung des Flüchtlingszuzugs aus.

  • 08/02/2016 00:42

    Haitis Präsident Martelly ohne Nachfolger abgetreten

    Obwohl noch immer kein Nachfolger gewählt ist, hat Haitis Präsident Michel Martelly am Sonntag sein Amt aufgegeben. Der scheidende Staatschef dankte in seiner letzten Ansprache vor den versammelten Mitgliedern der beiden Parlamentskammern seinen Mitarbeitern, bevor er die Präsidentenschärpe an den Senatspräsidenten Jocelerme Privert übergab. Die zweite Runde der Präsidentenwahl war nach zweimaliger Verschiebung auf unbestimmte Zeit vertagt worden.

  • 07/02/2016 17:46

    Mückenschutzmittel boomen in Brasilien wegen Zika-Virus

    Die Zika-Epidemie hat in Brasilien zu einem starken Verkaufsanstieg bei Mückenschutzmitteln geführt. Der Verkauf von Insektenschutzmitteln sei von umgerechnet 32 Millionen Euro 2014 auf 48 Millionen Euro im vergangenen Jahr gestiegen, berichtete die Zeitung "O Globo" am Sonntag. Laut dem Hersteller Osler schnellten die Verkaufszahlen seiner Produkte im Dezember 2015 und Januar 2016 sogar um 800 Prozent nach oben.

  • 07/02/2016 16:39

    Emirate befürworten Bodentruppeneinsatz in Syrien unter US-Führung

    Die Vereinigten Arabischen Emirate haben sich für einen Einsatz von Bodentruppen in Syrien unter US-Führung ausgesprochen. Eine "ernsthafte Kampagne" gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) müsse militärische Einsatzkräfte am Boden umfassen, sagte der Außen-Staatsminister der Emirate, Anwar Gargasch, am Sonntag in Abu Dhabi. Dabei sei eine "Führungsrolle" der USA "selbstverständlich die Grundbedingung".

  • 07/02/2016 10:28

    Türkei will syrische Flüchtlinge an der Grenze notfalls aufnehmen

    Die Türkei will die an der Grenze festsitzenden syrischen Flüchtlinge aus Aleppo aufnehmen - allerdings nur im Notfall. Die syrische Führung habe "einen Teil von Aleppo blockiert", sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan am Samstagabend. Wenn die dadurch vertriebenen Zivilisten "vor unseren Türen stehen und keine andere Wahl haben, müssen und werden wir unsere Brüder hereinlassen", fuhr er fort.

  • 07/02/2016 08:56

    Bericht: 40 Prozent der Flüchtlinge auf Balkanroute ohne Aussicht auf Asyl

    Rund 40 Prozent der über die sogenannte Balkanroute kommenden Flüchtlinge haben einem Bericht zufolge keine Aussicht auf Schutz in der EU. Das berichtete die "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung" unter Berufung auf einen Vertreter der EU-Kommission. Dem Bericht zufolge stammten zudem im Januar nur noch 39 Prozent der Schutzsuchenden, die über die Türkei nach Griechenland kamen, aus dem Bürgerkriegsland Syrien. Im September 2015 waren es noch 69 Prozent.

  • 07/02/2016 16:36

    Finanzaufsicht schließt deutsche Tochter von kanadischer Maple Bank

    Die Finanzaufsichtsbehörde Bafin hat den deutschen Zweig der kanadischen Maple Bank geschlossen. Das Geldinstitut dürfe außer zur Schuldenbegleichung keine Zahlungen mehr vornehmen, keine Vermögenswerte veräußern und müsse den Kundenverkehr beenden, teilte die Behörde am Sonntag mit. Dies gelte ab sofort. Grund für das Vorgehen sei eine drohende Überschuldung, nachdem die Bank eine Rückstellung für Steuerzahlungen bilden muss.

  • 07/02/2016 13:09

    Entschädigung für US-Kunden von Volkswagen könnte sich verzögern

    Die weitere Entschädigung von US-Kunden des VW-Konzerns wegen des Abgas-Skandals könnte sich verzögern. So lange VW und die US-Behörden ihre Differenzen nicht überwänden, seien ihm "die Hände gebunden", sagte der vom Konzern beauftragte Anwalt Kenneth Feinberg der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Der ursprüngliche Zeitrahmen könnte sich daher verzögern." Zugleich versprach Feinberg "eine großzügige Lösung".

  • 06/02/2016 18:20

    Neue Sparrunde bei Airberlin - Führungsriege bekommt weniger Geld

    Bei der angeschlagenen Fluggesellschaft Airberlin wird weiter gespart. Unter anderem sollen der Vorstandsvorsitzende Stefan Pichler und rund 80 weitere Führungskräfte in diesem Jahr auf fünf bis zehn Prozent ihres bisherigen Einkommens verzichten, wie der "Spiegel" berichtete. Ein Airberlin-Sprecher bestätigte der Nachrichtenagentur AFP am Samstag den Bericht, ohne Details zu nennen.

  • 06/02/2016 16:34

    Kartellamtspräsident: Neue Regeln für Wettbewerb im Internet nötig

    Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, hält neue gesetzliche Regeln für einen wirksamen Schutz des Wettbewerbs im Internet für nötig. "Wir stoßen mit unseren Online-Verfahren immer wieder in rechtlich unsicheres Gebiet vor", sagte Mundt der "Süddeutschen Zeitung". "Eine Klarstellung im Gesetz im Sinne unserer Praxis kann da helfen." Seine Behörde entwickle derzeit Vorschläge, wie das Kartellrecht angepasst werden könnte.

  • 05/02/2016 18:45

    Plattform Elektromobilität fordert Kaufprämie für E-Autos

    Ohne eine Kaufprämie für Elektroautos wird nach Auffassung der Nationalen Plattform Elektromobilität das Ziel der Bundesregierung von einer Million E-Autos bis zum Jahr 2020 verfehlt. "Wenn wir im März keine Entscheidung für wirksame Förderanreize bekommen, müssen wir das Ziel kassieren", sagte der Leiter der Plattform, Henning Kagermann, dem "Spiegel" laut Vorabbericht vom Freitag. Kaufprämien seien "die pro Fahrzeug billigste, also effizienteste Methode, das Eine-Million-Ziel zu erreichen".

  • 05/02/2016 07:47

    Stimme von Daffy Duck ist verstummt

    Die Stimme von Daffy Duck und anderen Helden der Comic-Welt ist verstummt: Der Schauspieler und Synchronsprecher Joe Alaskey, der an einer Krebserkrankung litt, starb mit 63 Jahren, wie das US-Promi-Portal "TMZ" am Donnerstag berichtete. Zu den Comic-Figuren, denen Alaskey eine Stimme verlieh, gehörten auch Bugs Bunny und Tweety Bird. Alaskey war ein Erbe des berühmten Synchronsprechers Mel Blanc.

  • 05/02/2016 07:43

    Schauspielerin will nur in den USA zu Drogenboss Guzmán aussagen

    Die mexikanische Schauspielerin Kate del Castillo ist bereit, über ihre Verbindungen zum mexikanischen Drogenboss Joaquín "El Chapo" Guzmán auszusagen - aber nur auf US-Boden. "Wenn sie mit ihr sprechen wollen, können sie herkommen", sagte der US-Anwalt der 43-Jährigen, Harland Braun, am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Dann werde die in Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien lebende Schauspielerin bereitwillig aussagen.

  • 04/02/2016 17:02

    Star-Choreograph Millepied gibt Leitung von Pariser Opernballett ab

    Nach nur rund einem Jahr an der Spitze des renommierten Pariser Opernballetts wirft der französische Star-Choreograph Benjamin Millepied überraschend das Handtuch. Der 38-jährige Ehemann der US-Schauspielerin Natalie Portman erklärte am Donnerstag in Paris, er wolle wieder mehr Zeit für künstlerische Arbeit haben. Zu seiner Nachfolgerin wurde die frühere Startänzerin Aurélie Dupont ernannt, ein Eigengewächs der Pariser Oper.

  • 04/02/2016 13:30

    Alain Delon kommt nach Schwächeanfall nicht zum Wiener Opernball

    Die französische Schauspiellegende Alain Delon hat seine Teilnahme am Wiener Opernball kurzfristig absagen müssen. Der 80-Jährige habe einen Schwächeanfall erlitten und sein Kardiologe die Reise unterbunden, teilte der deutsche Designer Florian Weiss am Donnerstag mit, der Delon für den Ball am Abend eingeladen hatte. Das sei schade, doch gehe die "Gesundheit vor", sagte Weiss der österreichischen Nachrichtenagentur APA.

  • 04/02/2016 12:01

    Star-Choreograph Millepied verlässt womöglich Pariser Opernballett

    Der französische Star-Choreograph Benjamin Millepied - Ehemann von US-Schauspielerin Natalie Portman - steht womöglich vor einem Absprung von der Pariser Oper. Nachdem Gerüchte über einen Abgang des Direktors des renommierten Pariser Opernballetts hochgekocht waren, beraumte Opernchef Stéphane Lissner für Donnerstagnachmittag eine Pressekonferenz an. Der 38-jährige Millepied hatte die Leitung des Opernballetts erst im November 2014 übernommen.