You are here

Unsere Produkte

Video

Die weltweit erste HD-Video-Agentur.

Ein Netzwerk von Videoreportern berichtet für AFP über das weltweite Geschehen – mit einer Bewegtbildproduktion rund um die Uhr, die jederzeit höchste Ansprüche an Bild- und Skriptqualität erfüllt.

Als erste Agentur, die ausschließlich hochauflösende Videos produziert, liefert AFP die gesamte Palette an Formaten – vom Rohmaterial über fertige geschnittene und vollständig kommentierte Reportagen.

  1. 200
    Videos pro Tag

    AFP produziert im Schnitt 200 Videos am Tag – von brandaktuellen News bis zu zeitlosen Features.

  2. 7
    Sprachen

    Die Videos sind in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und Polnisch verfügbar.

  3. 9
    Formate

    Ein an verschiedene Supports angepasstes Angebot: TV,  Web, Tablet-Computer, mobile Angebote…

200 Videos pro Tag, Sieben Sprachen

 Mehr dazu

Ganz nah dran am Ereignis berichtet AFP rund um die Uhr, begleitet von einer Tages- und Wochenplanung.

Über 90 Videoproduktionszentren, die sich auf die 200 AFP-Büros in der Welt stützen, produzieren täglich mehr als 200 Videos in sieben Sprachen.

 zumachen

 

 

Unser e Verpflichtungen

  • Hohe Ansprüche an Bild- und Skriptqualität
  • Eine gründliche Berichterstattung vor, während und nach einem Ereignis
  • Korrespondenten in aller Welt, die ihr Einsatzgebiet genau kennen

 

Die Videos sind in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und Polnisch verfügbar.

AFP bietet Komplettlösungen für alle Plattformen an. Mindestens neun Formate sind verfügbar:

  • Broadcast: Mpeg4 HD, Mpeg2 16/9 et 4/3
  • Web: Mpeg4 HD, Mpeg2, QuickTime, Flash, WMV
  • Mobil:  QuickTime, H.264

 

  • 26/08/2014 - 20:54

    Gefährlicher Zaubertrank: Yagé lockt Touristen nach Kolumbien

    Samstagnacht irgendwo in der Nähe von Bogotá: Eine Gruppe von etwa dreißig Leuten hat sich für ein indianisches Ritual versammelt: Sie trinken einen halluzinogenen Trank, der in Kolumbien sehr beliebt ist und auch immer mehr ausländische Besucher anlockt.O-Ton Miguel García, Tourist aus Mexiko:"Ich bin Mexikaner und komme nach Kolumbien, um Yagé zu trinken. Das gibt mir ein gutes Gefühl, und damit kann ich wieder Energie tanken."Seit Jahrtausenden spielt Yagé eine wichtige Rolle bei Ritualen der Ureinwohner am Amazonas und in der Andenregion von Südamerika. Das Gebräu aus den beiden Pflanzen Ayahuasca und Chacruna enthält DMT, eine stark psychoaktive Substanz.Wer Yagé zum ersten Mal probiert, muss sich erbrechen, weil der Pflanzensaft eigentlich unverdaulich ist. Aber dann kommen die traumartigen Visionen.O-Ton Juan Martin Jamioy, Schamane:"Diese Medizin ist wie ein spiritueller Arzt, der ohne große Umschweife direkt zu dir spricht. Er sagt dir, was zu tun ist oder wie man seinem Leben wieder eine andere Richtung geben kann."Ein Schamane führt durch das Ritual, die Yagé-Konsumenten berichten von Einblicken in ihr Unterbewusstsein. Doch Vorsicht: In der falschen Dosierung wird aus dem Zaubertrank ein tödlicher Cocktail. Im April starb ein 21 Jahre alter Brite bei einer solchen Zeremonie in Kolumbien.Der Yagé-Konsum ist denn auch eine rechtliche Grauzone: Die Ureinwohner dürfen ihre Traditionen pflegen, auf der anderen Seite listet die UNO DMT als Substanz, die nur zu wissenschaftlichen oder medizinischen Zwecken benutzt werden darf.

  • 26/08/2014 - 20:54

    Gefährlicher Zaubertrank: Yagé lockt Touristen nach Kolumbien

    Er wirkt halluzinogen und kann in der falschen Dosierung tödlich sein: Der Yagé-Trank spielt eine wichtige Rolle bei Ritualen der indianischen Ureinwohner in Südamerika. Immer mehr Touristen aus aller Welt wollen die berauschende Wirkung des Zaubertranks in Kolumbien selbst erfahren.

  • 26/08/2014 - 16:41

    Israels Armee zerstört Hochhäuser in Gaza

    Die Gewalt im Nahen Osten nimmt kein Ende. Von diesem Hochhaus in Gaza ist kaum noch etwas übrig, nachdem Israels Luftwaffe erneut Angriffe auf den Gazastreifen geflogen hat. Überall liegen Trümmer herum, Spielsachen zeugen davon, dass in dem Haus Kinder gelebt haben. Das Gebäude von Mahmud Hallis gegenüber wurde ebenfalls getroffen. Kurz vor dem Angriff auf das Palästinensergebiet hatte die israelische Armee die Bewohner gewarnt.O-Ton Mahmud Hallis, Bewohner von Gaza:"Die Kinder haben geschlafen, wir haben sie genommen und das Haus verlassen. Es war spät. Alle haben in einer Straße in der Nähe Zuflucht gesucht, und dann haben sie das Hochhaus angegriffen. Es waren wohl zwölf Geschosse von einem F-16-Kampfjet."An anderer Stelle in Gaza: ein ähnliches Bild. Rauchwolken und Gebäude in Trümmern. Die Aufräumarbeiten laufen schon, doch auch hier haben viele Familien ihr Dach über dem Kopf verloren.Die diplomatischen Bemühungen um ein Ende des Gaza-Konflikts laufen vorerst ins Leere. Auf palästinensischer Seite sind bislang mehr als 2100 Menschen getötet worden, auf israelischer Seite sind es mehrere Dutzend.Auch diese Schule in Gaza ist von den Angriffen der israelischen Armee getroffen worden. An Unterricht ist hier vorerst nicht mehr zu denken. Aus dem Gazastreifen werden derweil weitere Raketen Richtung Israel abgefeuert, wie hier am Sonntag. Eine von ihnen trifft ein Wohnhaus in der Hafenstadt Aschkelon und verursacht schwere Sachschäden.

  • 26/08/2014 - 16:41

    Israels Armee zerstört Hochhäuser in Gaza

    Israelische Kampfflugzeuge haben erneut massive Luftangriffe auf Gaza geflogen; 0dabei wurden nach palästinensischen Angaben zwei Palästinenser getötet, bei der Bombardierung von zwei Hochhäusern wurden zudem Dutzende Menschen verletzt. Aus dem Gazastreifen wurden derweil mehrere Raketen Richtung Israel abgefeuert.

  • 26/08/2014 - 14:02

    Emmy-Triumph und lange Küsse für "Breaking Bad"

    LIVE Halle Berry: "Breaking Bad."Ein wahrhafter Seriensieger: Zum zweiten Mal in Folge holt "Breaking Bad" den Emmy als beste dramatische Fernsehserie der USA. Es ist auch das letzte Mal - nach fünf Staffeln ist Schluss für das Drama um einen krebskranken Chemielehrer, der zum Drogenhersteller wird. "Breaking-Bad"-Star Bryan Cranston wird zum vierten Mal als bester Hauptdarsteller geehrt, Aaron Paul und Anna Gunn aus dem "Breaking-Bad"-Team bekommen Emmys als beste Nebendarsteller.Es ist ein Gala-Abend für Wiederholungstäter - und so stellt Cranston vor laufender Kamera mit Julia Louis-Dreyfus aus der Serie "Veep" eine Kuss-Szene nach, die beide vor zwei Jahrzehnten gedreht hatten. Sichtlich atemberaubend auch für die nunmehr dreifache Emmy-Gewinnerin.Bei den Komödien geht der Sieg klar an "Modern Family", zum fünften Mal in Folge. Damit stellt der Serienhit einen Rekord aus den 90er Jahren ein. Großer Verlierer ist "Game of Thrones". Die Drama-Serie ist 19 Mal nominiert, holt aber nur kleinere Preise. Auch für "True Detective" und "House of Cards" gibt es eine Enttäuschung. Immerhin nutzt die Prominenz das Glamour-Event um die Oscars der Fernseh-Welt in Hollywood ausgiebig zum Schaulaufen.

Partner