You are here

Unsere Produkte

Video

Die weltweit erste HD-Video-Agentur.

Ein Netzwerk von Videoreportern berichtet für AFP über das weltweite Geschehen – mit einer Bewegtbildproduktion rund um die Uhr, die jederzeit höchste Ansprüche an Bild- und Skriptqualität erfüllt.

Als erste Agentur, die ausschließlich hochauflösende Videos produziert, liefert AFP die gesamte Palette an Formaten – vom Rohmaterial über fertige geschnittene und vollständig kommentierte Reportagen.

  1. 200
    Videos pro Tag

    AFP produziert im Schnitt 200 Videos am Tag – von brandaktuellen News bis zu zeitlosen Features.

  2. 7
    Sprachen

    Die Videos sind in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und Polnisch verfügbar.

  3. 9
    Formate

    Ein an verschiedene Supports angepasstes Angebot: TV,  Web, Tablet-Computer, mobile Angebote…

200 Videos pro Tag, Sieben Sprachen

 Mehr dazu

Ganz nah dran am Ereignis berichtet AFP rund um die Uhr, begleitet von einer Tages- und Wochenplanung.

Über 90 Videoproduktionszentren, die sich auf die 200 AFP-Büros in der Welt stützen, produzieren täglich mehr als 200 Videos in sieben Sprachen.

 zumachen

 

 

Unser e Verpflichtungen

  • Hohe Ansprüche an Bild- und Skriptqualität
  • Eine gründliche Berichterstattung vor, während und nach einem Ereignis
  • Korrespondenten in aller Welt, die ihr Einsatzgebiet genau kennen

 

Die Videos sind in Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch, Arabisch und Polnisch verfügbar.

AFP bietet Komplettlösungen für alle Plattformen an. Mindestens neun Formate sind verfügbar:

  • Broadcast: Mpeg4 HD, Mpeg2 16/9 et 4/3
  • Web: Mpeg4 HD, Mpeg2, QuickTime, Flash, WMV
  • Mobil:  QuickTime, H.264

 

  • 23/09/2014 - 20:57

    Makabrer Schutz: Särge gegen Einbrecher in Südafrika

    Not macht erfinderisch: Statt auf Starkstrom-Zäune und Alarmanlagen setzen die Bewohner von Cullinan im Kampf gegen Einbrecher auf den Gruselfaktor: Särge sind der ultimative Schutz gegen Langfinger in der südafrikanischen Bergbaustadt. Rita Gatin...

  • 23/09/2014 - 20:57

    Makabrer Schutz: Särge gegen Einbrecher in Südafrika

    Weil Einbruch-Diebstähle in ihrem Land an der Tagesordnung sind, bauen viele Südafrikaner ihre Häuser mit Betonwänden und elektrischen Zäunen zu wahren Festungen aus. In der Bergbaustadt Cullinan setzen die Bewohner dagegen auf den Gruselfaktor:...

  • 23/09/2014 - 17:27

    Ebola-Angst: Ivorer setzen ihre Haustiere aus

    Eine freundliche Zeitgenossin: Julie heißt diese kleine Schimpansin, sie ist zwei Jahre alt. Ihr Besitzer hat sie lieber in den Zoo von Abidjan gegeben, denn in der Wirtschaftsmetropole der Republik Elfenbeinküste grassiert die Angst vor Ebola.O-To...

  • 23/09/2014 - 17:28

    Ebola-Angst: Ivorer setzen ihre Haustiere aus

    Affen und Raubkatzen sind in der Republik Elfenbeinküste beliebte Haustiere - doch aus Angst vor einer Ansteckung mit Ebola werden in dem westafrikanischen Land immer mehr Tiere ausgesetzt. Im Zoo von Abidjan ist die Quarantänestation überfüllt. ...

  • 23/09/2014 - 16:24

    Robo-Diener für Hotelgäste in Kalifornien

    Mit seiner aufgemalten Fliege und dem Touchscreen-Gesicht könnte er auch eine Rolle in der Star-Wars-Saga spielen. Doch für ein Hightech-Hotel in Kalifornien sind Service-Roboter wie Botlr alles andere als Science Fiction. Sie sollen irgendwann Sta...

Partner