You are here

Unsere Produkte

Text

Eine unverzichtbare internationale Qualitätsmarke

AFP produziert 16 große Informationsdienste mit sorgfältig recherchierten und in Echtzeit verbreiteten Nachrichten.

Dank ihres globalen Netzwerks und redaktioneller Expertise bietet AFP Textdienste bester Qualität für Informationsprofis in den Bereichen Print, Rundfunk, Mobil und Online.

Vogelgrippe: Regierung plant Test-Zwang für Geflügel

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will wegen der Vogelgrippe-Fälle alle Enten und Gänse vor der Schlachtung auf den Erreger untersuchen lassen. Dazu werde eine Eilverordnung vorbereitet, die voraussichtlich am Montag verkündet und am Dienstag in Kraft treten werde, teilte das Ministerium mit. Nur bei negativem Testergebnis dürften die für das Weihnachtsessen beliebten Tiere geschlachtet werden.

  1. 5.000
    Nachrichten pro Tag, davon 1250 in Multimedia-Diensten
  2. 6
    Sprachen

    Französisch, Englisch, Deutsch, Spanisch, Arabisch, Portugiesisch

  3. 23
    Formate:

    Meldungen werden im Format XML geliefert – mit Metadaten für eine optimale Integration

Die AFP verbreitet täglich 5000 Nachrichten in hauptsächlich sechs Sprachen, davon 1250 in ihren Multimedia-Diensten

 Mehr dazu

Die Textdienste von AFP umfassen das ganze Spektrum der Berichterstattung – von Breaking News über Features, Reportagen, Interviews und Porträts.

Alle Themen werden abgedeckt, vor allem Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft.

Jede Meldung gehorcht strikten Regeln, was die Prüfung der Fakten und die Eibettung dieser Fakten in größere Zusammenhänge angeht.

Die AFP-Journalisten, überall direkt vor Ort, in Frankreich und in aller Welt, in Krieg und Frieden, legen Wert auf größte Sorgfalt bei hohem Tempo.

 zumachen

 

Im Schnitt täglich:

Französisch: 1500 Meldungen
Englisch: 700 Meldungen
Spanisch: 400 Meldungen
Arabisch: 250 Meldungen
Deutsch: 200 Meldungen
Portugiesisch: 150 Meldungen

 

Berichterstattung – Von global bis landesspezifisch

AFP berichtet über das weltweite ebenso wie über das regionale Tagesgeschehen. Deshalb verfügt jeder Textdienst über eine spezifische regionale Identität – hier kommen internationale News und das aktuelle Geschehen auf dem jeweiligen Kontinent und im jeweiligen Land zusammen. Mehr dazu

Tägliche und monatliche Termin- und Themenvorschauen sowie Sonderrubriken und redaktionelle Hinweise runden als Service für die Redaktionen den Textdienst von AFP ab.

AFP liefert permanente Berichterstattung aus 150 Ländern der Erde. Etwa 2.200 Festangestellte mit  80 verschiedenen Nationalitäten arbeiten für AFP und stellen sicher, dass das Tagesgeschehen auch aus einem multikulturellen Blickwinkel betrachtet wird. Die Reaktionsgeschwindigkeit des AFP-Netzwerks macht es möglich, Teams rasch zu mobilisieren und auch zu überraschenden Brennpunkten dieser Welt zu entsenden

Ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten können AFP-Kunden einen oder mehrere vollständige Textdienste nutzen oder sich für eine thematische Auswahl in einer oder mehreren Sprachen entscheiden.

Die AFP-Textdienste sind eingebunden in eine plurimedial konzipierte Berichterstattung, die auch Fotos, Videos, Infografiken und integrierte Angebote umfasst.

Tausende AFP-Kunden in aller Welt nutzen täglich die Textdienstleistungen von AFP für ihre jeweiligen Bedürfnisse:

  • Die traditionellen Massenmedien
  • Anbieter von Mobil- und Multimediadienstleistungen
  • Unternehmen und Institutionen
  • Betreiber von öffentlichen Bildschirmangeboten (Digital Out Of Home)
  • Verfügbare Sprachen: Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Deutsch, Portugiesisch
  • Metadaten: Schlagwörter, IPTC-Slugs, Finanzcodes. Alle von AFP gelieferten Meldungen enthalten thematische Schlagwörter mit den wichtigsten Informationen zum Inhalt des Textes sowie die vom International Press Telecommunications Council (IPTC) empfohlene Nomenklatur. Meldungen über Aktiengesellschaften sind mit dem Börsenkurs verlinkt.
  • Verfügbarkeit: rund um die Uhr
  • Verbreitung: weltweit
  • Lieferung: Satellit, FTP, Textdatenbank AFP Forum
  • Technische Formate: NewsML-G2, IIM, NewsML-1.1, ANPA
  • 21/12/2014 17:31

    Hoffenheim profitiert von Hertha-Fehlern: 5:0 in Berlin

    Eigentor und unberechtigter Elfmeter: Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim bleibt dank mehrerer Weihnachtsgeschenke in Schlagdistanz zu den Europapokalplätzen. Zum Jahresabschluss gewann das Team von Trainer Markus Gisdol unter freundlicher Mithilfe von Hertha BSC und des Schiedsrichters Peter Sippel (München) in der Hauptstadt 5:0 (3:0) und hat nur einen Punkt Rückstand auf den Vierten Borussia Mönchengladbach.

  • 21/12/2014 15:32

    Obama: Hackerangriff auf Sony war kein "Kriegsakt"

    Der Hackerangriff auf Sony war nach Einschätzung von US-Präsident Barack Obama kein "Kriegsakt" Nordkoreas, sondern vielmehr "Cybervandalismus". Der Vorfall werde dessen ungeachtet "sehr ernst genommen", sagte Obama dem Fernsehsender CNN. Ein Angebot aus Pjöngjang zu einer gemeinsamen Untersuchung lehnte Washington ab.

  • 21/12/2014 14:43

    Elton John heiratet langjährigen Partner David Furnish

    Auf den Tag genau neun Jahre nach ihrer Verpartnerung haben der britische Popstar Elton John und sein langjähriger Lebensgefährte David Furnish offiziell geheiratet. "Der rechtliche Teil ist getan, jetzt kommt die Feier", schrieb der 67-jährige Popstar über das soziale Internetnetzwerk Instagram. Auf einem Foto waren beide in marineblauen Anzügen zu sehen, an Johns linker Hand war ein Ehering zu erkennen.

  • 21/12/2014 14:39

    Löw kann sich Zukunft als Vereinstrainer vorstellen

    Bundestrainer Joachim Löw kann sich eine Rückkehr in den Klubfußball vorstellen. "Ich schließe da jetzt nichts aus, vorstellbar ist vieles, natürlich auch, irgendwann noch mal eine Vereinsmannschaft zu trainieren. Warum nicht?", sagte der Weltmeister-Trainer im Interview mit dem "kicker". Das Fußball-Magazin kürte den 54-Jährigen zum "Mann des Jahres 2014".

  • 21/12/2014 14:26

    Drohne über belgischem Atomkraftwerk Doel geortet

    Nach zahlreichen Drohnenflügen über Atomkraftwerken in Frankreich während der vergangenen Wochen ist auch über einem belgischen Atomkraftwerk eine Drohne geortet worden. Das unbemannte Flugobjekt sei am Samstag über dem Kraftwerk Doel im Norden des Landes bemerkt worden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

  • 21/12/2014 13:56

    Die meisten Deutschen feiern Weihnachten mit der Familie

    Weihnachtszeit ist Familienzeit: Mehr als zwei Drittel der Bürger (69 Prozent) feiern Heiligabend und die folgenden Feiertage ausschließlich mit Familienangehörigen, wie eine Umfrage für den "Focus" ergab. Im Westen feiern demnach 70 Prozent im Familienkreis, im Osten 62 Prozent. 19 Prozent gaben an, neben der Familie seien auch Freunde und Bekannte an Weihnachten mit von der Partie. Ausschließlich mit Freunden und Bekannten feiern demnach lediglich drei Prozent.

  • 21/12/2014 13:34

    Cate Blanchett dreht in Berliner Revuetheater

    Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett hat für ein neues Filmprojekt vielbeinige Verstärkung in Berlin bekommen. Die Australierin habe "unter strenger Geheimhaltung" im Revuetheater Friedrichstadt-Palast gedreht, teilte dessen Verwaltung mit. Regisseur des Projekts sei der deutsche Künstler Julian Rosefeldt, Blanchett spiele eine "strenge Choreografin". Bei den Dreharbeiten mit der für ihre Tänzerinnen berühmten Showtruppe sei die 45-Jährige "auf deutlich älter" geschminkt gewesen.

  • 21/12/2014 12:10

    Gabriel: SPD als Anwalt der "gehetzten" Generation

    Die Sozialdemokraten wollen nach den Worten ihres Vorsitzenden Sigmar Gabriel im kommenden Jahr "die Generation der 30- bis 50-Jährigen mit Kindern" ins Zentrum ihrer Politik stellen. "Die SPD wird 2015 neue Themen anpacken", kündigte Gabriel im Berliner "Tagesspiegel am Sonntag" an. Die Generation der 30- bis 50-Jährigen mit Kindern werde bisher von der Politik alleine gelassen, obwohl sie enorme Belastungen trage. Sie müsse im Beruf Höchstleistungen erbringen, die Kinder erziehen, womöglich noch die Eltern pflegen.

  • 21/12/2014 12:01

    Gysi an Weihnachten "stockkonservativ"

    Wenn es um Weihnachten geht, kommt sogar bei Linksfraktionschef Gregor Gysi der Traditionalist zum Vorschein. "Weihnachten bin ich stockkonservativ", sagte der Politiker der "Berliner Morgenpost". "Ich brauche einen Weihnachtsbaum mit bunten Kugeln und richtigen Kerzen - bitte keine elektrischen", berichtete er. "Dann brauche ich natürlich eine Gans. Und ich brauche Musik, Johann Sebastian Bach - und natürlich 'Stille Nacht, Heilige Nacht'. Das ist ein sehr schönes Lied", urteilte der 66-Jährige.

  • 21/12/2014 09:11

    Fahimi: Pegida-Organisatoren "geistige Brandstifter"

    Die SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat den Veranstaltern der Pegida-Aufmärsche vorgeworfen, den Boden für fremdenfeindliche Gewalt zu bereiten. "Die Pegida-Organisatoren betätigen sich als geistige Brandstifter", sagte Fahimi der "Welt am Sonntag". "Durch eine solche Atmosphäre fühlen sich manche Wahnsinnige zu Anschlägen auf Flüchtlingsheime ermuntert wie zuletzt in Franken." Vor einer vermeintlichen Islamisierung des Abendlandes zu warnen, sei purer Populismus.

  • 21/12/2014 16:00

    Iohannis ruft Politik zum Kampf gegen Korruption auf

    Der neugewählte rumänische Präsident Klaus Iohannis hat die politische Klasse des Landes bei seinem Amtsantritt zum Kampf gegen Korruption aufgerufen. "Es gibt keinen anderen Weg für Rumänien", sagte Iohannis nach seiner feierlichen Vereidigung im Parlament. Sein Land müsse von aller Korruption erlöst werden. Die "gesamte politische Klasse muss dies klar verstehen", mahnte der langjährige Bürgermeister von Sibiu (Hermannstadt), der Mitte November als erster Angehöriger der deutschen Minderheit zum Staatschef gewählt worden war.

  • 21/12/2014 13:46

    Sorge um David-Statue in Florenz nach Serie von Erdbeben

    Die Region um Florenz ist von einer Reihe kleiner Erdstöße erschüttert worden, was vor allem Sorge um die weltberühmte David-Statue von Michelangelo ausgelöst hat. Wie das Institut für Geophysik und Vulkanologie mitteilte, wurden in der Region Chianti zwischen Florenz und Siena in den vergangenen Tagen mehr als 250 Erdstöße mit Stärken von bis zu 4,1 registriert.

  • 21/12/2014 12:16

    Russland zwingt Facebook zu Sperrung von Protestseite

    Russland hat das Onlinenetzwerk Facebook zur Sperrung einer Seite gezwungen, die zu einer Protestversammlung am Tag der Urteilsverkündung gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny aufrief. Die russische Internetaufsicht Roskomnadsor teilte mit, die Seite sei auf Anordnung der Generalstaatsanwaltschaft blockiert worden, weil sie eine "ungenehmigte Massenkundgebung" beworben habe. Die Seite hatte für den 15. Januar zu einer Versammlung aufgerufen, um das erwartete Urteil gegen Nawalny zu "besprechen".

  • 21/12/2014 12:12

    Tausende gedenken getöteter Schüler in Pakistan

    Nach dem blutigen Taliban-Angriff auf eine Schule im pakistanischen Peshawar haben tausende Menschen am Anschlagsort der Opfer gedacht. Männer, Frauen und Kinder aus Peshawar und anderen Städten legten Blumen nieder, zündeten Kerzen an und forderten ein hartes Vorgehen der Armee gegen die radikalen Islamisten. Menschenrechtsgruppen kritisierten indes die nach dem Schulattentat seit Jahren erstmals wieder vollstreckte Todesstrafe.

  • 21/12/2014 09:08

    US-Boxlegende Muhammad Ali in Klinik

    Wegen einer leichten Lungenentzündung muss sich die US-Boxlegende Muhammad Ali im Krankenhaus behandeln lassen. Der Zustand des 72-Jährigen sei aber gut, sagte sein Sprecher Bob Gunnell. Er rechne damit, dass Ali die Klinik bald wieder verlassen könne.

  • 21/12/2014 17:55

    Vogelgrippe: Regierung plant Test-Zwang für Geflügel

    Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) will wegen der Vogelgrippe-Fälle alle Enten und Gänse vor der Schlachtung auf den Erreger untersuchen lassen. Dazu werde eine Eilverordnung vorbereitet, die voraussichtlich am Montag verkündet und am Dienstag in Kraft treten werde, teilte das Ministerium mit. Nur bei negativem Testergebnis dürften die für das Weihnachtsessen beliebten Tiere geschlachtet werden.

  • 21/12/2014 14:09

    Einzelhandel rüstet sich für Käufer-Ansturm

    Der deutsche Einzelhandel bereitet sich auf einen großen Kundenansturm an den letzten Tagen vor Weihnachten vor. Weil zwischen dem vierten Adventssonntag und Heiligabend noch zwei reguläre Einkaufstage liegen, werde mit "besonders vielen Last-Minute-Shoppern" gerechnet, teilte der Einzelhandelsverband HDE mit.

  • 21/12/2014 12:31

    Deutsche Autofahrer sparten 2014 Milliarden beim Tanken

    Die stark sinkenden Preise von Benzin und Diesel haben deutschen Autofahrern in diesem Jahr einem Bericht zufolge Milliarden an Tankkosten gespart. Im Vergleich zu 2013 fielen die Ausgaben rund fünf Milliarden Euro niedriger aus, wie die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Zahlen des Mineralölwirtschaftsverbands (MWV) berichtete.

  • 21/12/2014 12:06

    Hackerangriff könnte Sony 500 Millionen Dollar kosten

    Der massive Hackerangriff auf den Filmkonzern Sony könnte das Unternehmen nach Einschätzung von Experten mehrere hundert Millionen Dollar kosten. Insgesamt sei mit einem finanziellen Schaden von bis zu 500 Millionen Dollar (409 Millionen Euro) zu rechnen, sagte Hemanshu Nigam von der Beraterfirma SSP Blue. Die Entscheidung, den Kinostart der Nordkorea-Satire "The Interview" nach Terrordrohungen abzusagen, habe die Kosten immens in die Höhe getrieben.

  • 21/12/2014 12:04

    Weise nennt Hartz IV einen "wirklichen Erfolg"

    Die vor zehn Jahren in Kraft getretene Hartz-IV-Reform hat nach Einschätzung der Bundesagentur für Arbeit (BA) erheblich zum Rückgang der Arbeitslosigkeit in Deutschland beigetragen. "In der Summe ist die Reform ein wirklicher Erfolg", sagte der BA-Chef Frank-Jürgen Weise der "Welt". "2005 hatten wir zeitweise 5,3 Millionen Arbeitslose, nun sind wir unter drei Millionen. Das ist schon beachtlich."