You are here

Unsere Produkte

Sport

Multimediale-Sportberichterstattung mit Breite und Tiefgang

AFP beliefert seine Kunden täglich in den Weltsprachen mit mehr als 650 Artikeln und über 800 Fotos zum Sportgeschehen. In Deutschland ist die AFP-Tochter Sport-Informations-Dienst (SID) Marktführerin bei der Sportberichterstattung.

Das Aktuellste aus der Welt des Sports in Wort, Bild und Bewegtbild sowie Ergebnisdienste in Echtzeit.

Weltmeister-Trainer Lippi verlässt China

Weltmeister-Trainer Marcello Lippi fühlt sich nach drei erfolgreichen Jahren in China "ein wenig müde" und verlässt Serienmeister Guangzhou Evergrande. "Ich werde nach Italien zurückkehren", erklärte der 66-Jährige, der 2006 mit Italien in Deutschland Weltmeister geworden war, Gazzetta TV.

  1. 800
    Fotos pro Tag
    650
    Artikel täglich
    10
    Videos pro Tag
  2. 6
    Sprachen

    (Französisch, Englisch, Spanisch, Arabisch, Portugiesisch sowie Deutsch via SID)

  3. Sport-Ergebnisse

    Nationale Fußball-Ligen

    Alle internationalen Wettbewerbe

    Formel 1

    Radsport

Textdienst

AFP und SID liefern die aktuellsten Sportnachrichten aus aller Welt: eine umfassende internationale Berichterstattung über das Tagesgeschehen im Sport mit klarem Schwerpunkt auf den beliebtesten Sportarten.Mehr dazu

 

Sportfotos

Der internationale Sportfotodienst von AFP deckt alle sportlichen -Weltereignisse (Weltmeisterschaften, Olympia usw.) ebenso ab wie kontinentale Wettbewerbe (Europäische Meisterschaften, Asien-Meisterschaften, Commonwealth Games…). Mehr dazu

 Mehr dazu

 

Sport-Videodienst

Der Sport-Videodienst bietet breite Umfeldberichte zu den wichtigsten Sportereignissen weltweit an. Interviews, Berichte, Porträts, kuriose Videos und Reportagen aus den Trainingslagern der Athleten. Bei Großereignissen (wie Olympische Spiele, Fußball-WM) ergänzen maßgeschneiderte Zusatzangebote die Berichterstattung. Mehr dazu

bis zu zehn Videos am Tag bei Sport-Großereignissen

 

Multimedia-Angebote

Web und Mobil : Die zehn bedeutendsten Nachrichten vom Sportgeschehen im In- und Ausland (wichtigste Sportarten: Fußball, Formel 1, Tennis, Rugby, Basketball, Leichtathletik…) ebenso wie Berichte über Doping, die wirtschaftlichen Aspekte des Sport, Gewalt in Stadien… Mehr dazu

Sport Direct : AFP Sport Direct bietet zwölf durchlaufende Sportrubriken, Tag für Tag, 365 Tage im Jahr. Informationen am laufenden Band, maximal 150 Wörter pro Einzelnachricht – entweder als einzelne Rubriken oder als komplettes Dutzend lieferbar.

 zumachen

 

Interaktive Sport-Apps

Fußball bei AFP, das sind acht wichtige nationale Meisterschaften in Europa (Frankreich, England, Deutschland, Niederlande, Belgien, Spanien, Italien, Portugal) in Echtzeit-Berichterstattung (jeder wichtige Spielmoment live) via acht Web-Apps im Flash-Format.

Die Mannschaften, der Spielplan, Spieler-Profile, Statistiken – das alles interaktiv und spielerisch. Personalisierbare Apps, in die sich auch Werbung integrieren lässt. Verfügbar in allen Sprachen.

AFP bietet eine Berichterstattung mit Tiefgang von den großen internationalen Fußballwettkämpfen: Champions League und Europa League.

Ergebnisse in Echtzeit, News in Text und Bild via Web-App im Flash-Format. Die Mannschaften, der Spielplan, Spieler-Profile und Statistiken interaktiv und spielerisch. Personalisierbare Apps, in die sich auch Werbung integrieren lässt. Verfügbar in allen Sprachen.

Mit einer Echtzeit-Web-App (Runde für Runde bei den Qualifikationen und bei jedem Grand Prix) im Flash-Format, ready to use für Websites. Die App ist in verschiedenen Sprachen verfügbar und lässt sich personalisieren.

Ideal, um bei der Formel-1-Saison dabei zu sein! Mit Terminen, Profilen der Rennwagen und Fahrer, Ergebnissen, Statistiken etc.

Flash©-App, gebrauchsfertig und personalisierbar: Kommentare, Ergebnisse, Statistiken, Etappen, Fahrer und Teams, den Siegern der Saison und einem Schwerpunkt auf der Tour de France – live und ausführlich.

Ein breites Spektrum von Informationsprodukten – speziell für die Olympischen Spiele entwickelt:

  • Videografiken zur Präsentation aller olympischen Sportarten für das Web, verfügbar in allen Sprachen
  • Gebrauchsfertige HTML-5-Module mit allen Ergebnissen und Tabellen live, mit den besten AFP-Fotos und Berichten von den Wettkämpfen.
  • Sportler-Biografien
  • Infos zur Geschichte der Spiele
  • Video: Dutzende Themen, Features, Interviews für das Web, für mobile Angebote oder TV
  • Basisprodukte: Meldungen, Fotos

Ein breites Spektrum von Informationsprodukten – speziell für die Fußball-WM entwickelt:

  • Web-App im Flash-Format, um die Spiele live zu verfolgen (optional auch mit Videomodul)
  • Gebrauchsfertige HTML-5-Module mit allen Ergebnissen und Tabellen live, den besten AFP-Fotos und Berichten von den Spielen.
  • Spieler-Biografien
  • Infos zur Geschichte der Fußball-WM
  • Video: Dutzende Themen, Features, Interviews für das Web, für mobile Angebote oder TV
  • Basisprodukte: Meldungen, Fotos

Ein breites Spektrum von Informationsprodukten – speziell für die Fußball-EM und die Südamerikameisterschaft entwickelt:

  • Web-App im Flash-Format, um die Spiele live zu verfolgen (optional auch mit Videomodul)
  • Gebrauchsfertige HTML-5-Module mit allen Ergebnissen und Tabellen live, den besten AFP-Fotos und Berichten von den Spielen.
  • Spieler-Biografien
  • Infos zur Geschichte der Fußball-EM
  • Video: Dutzende Themen, Features, Interviews für das Web, für mobile Angebote oder TV
  • Basisprodukte: Meldungen, Fotos

Ein breites Spektrum von Informationsprodukten – speziell für die Rugby-WM entwickelt:

  • Web-App im Flash-Format, um die Spiele live zu verfolgen
  • Speziell für die Rugby-WM produzierte Artikel und Fotos
  • 26/02/2015 18:48

    Freund neuer Weltmeister von der Großschanze

    Severin Freund hat als erster deutscher Skispringer seit Martin Schmitt Gold bei einer Weltmeisterschaft gewonnen. Der 26-Jährige flog im schwedischen Falun von der Großschanze auf 134,0 und 135,5 Meter und siegte mit 268,7 Punkten klar vor dem Österreicher Gregor Schlierenzauer (246,4). Bronze ging an den Norweger Rune Velta (242,9). Schmitt hatte in den Jahren 1999 und 2001 als bislang letzter DSV-Adler WM-Titel geholt.

  • 26/02/2015 16:59

    Bob-WM: Schneiderheinze und Martini greifen nach Medaillen

    Bob-Pilotin Anja Schneiderheinze (Erfurt) darf bei den Heim-Weltmeisterschaften in Winterberg auf das erste WM-Podest ihrer Karriere hoffen. Die 36-Jährige belegte am Donnerstag nach zwei von vier Läufen mit Anschieberin Annika Drazek den zweiten Platz, die Führung hatte die Olympia-Zweite Elana Meyers Taylor (USA) inne.

  • 26/02/2015 15:52

    Kombinierer Rydzek holt WM-Bronze - Gold an Gruber

    Kombinierer Johannes Rydzek (Oberstdorf) hat bei der nordischen Ski-WM in Falun Bronze im Wettbewerb von der Großschanze geholt. Der 23-Jährige wurde hinter dem Österreicher Bernhard Gruber sowie dem Franzosen Francois Braud Dritter und gewann nach den Titeln von der Normalschanze sowie mit dem Team seine dritte Medaille. Titelverteidiger Eric Frenzel (Oberwiesenthal) wurde Neunter.

  • 26/02/2015 14:36

    Langläuferinnen nur Sechste in der WM-Staffel - Norwegen siegt

    Die deutschen Skilangläuferinnen haben bei der nordischen WM in Falun eine Staffel-Medaille deutlich verpasst und damit die letzte große Chance auf Edelmetall vergeben. Beim Sieg der Norwegerinnen um die neue Rekordweltmeisterin Marit Björgen landete das DSV-Quartett auf dem sechsten Platz. Damit droht im Skilanglauf die zweite medaillenlose WM in Serie, in der Männer-Staffel am Freitag sind die Chancen der DSV-Starter ebenso gering wie in den langen Klassik-Rennen am Wochenende.

  • 26/02/2015 14:21

    Magen-Darm: Wellinger fällt für Großschanzen-Springen aus

    Pech für Andreas Wellinger und das deutsche Skisprung-Team: Wegen einer Magen-Darm-Erkrankung muss der Ruhpoldinger bei der nordischen Ski-WM im schwedischen Falun auf das Springen von der Großschanze am Donnerstag (17.00 Uhr/ZDF und Eurosport) verzichten. Bundestrainer Werner Schuster: "Das ist für den jungen Athleten sehr schade. Wir gehen trotzdem optimistisch an den Start."

  • 26/02/2015 18:40

    FAZ: DLV stellt sich beim Anti-Doping-Gesetz gegen DOSB

    Der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) stellt sich nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung beim geplanten Anti-Doping-Gesetz gegen den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). DLV-Präsident Clemens Prokop bestätigte der FAZ, dass sein Verband eine eigenen Stellungnahme verfasst und diese an das Bundesjustizministerium geschickt habe. Darin unterstütze der DLV das Vorhaben der Politik.

  • 26/02/2015 18:06

    Ein Spiel Sperre für Alba-Coach Obradovic und Guard Renfroe

    Die Basketball-Bundesliga (BBL) hat Trainer Sasa Obradovic von Pokalsieger Alba Berlin und Guard Alex Renfroe nach ihrer Rangelei in der Begegnung gegen die EWE Baskets Oldenburg für ein Pflichtspiel gesperrt. Zudem müssen beide wegen einer "Tätlichkeit in einem minderschweren Fall" eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen.

  • 26/02/2015 17:39

    Golf: Masson zum Auftakt auf Top-20-Kurs, Gal 27.

    Die deutsche Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) liegt zum Auftakt der US-Tour in Chonburi/Thailand auf Top-20-Kurs. Die 25-Jährige benötigte auf dem Par-72-Kurs 70 Schläge, um ins Klubhaus zu kommen und liegt nach dem ersten Tag auf dem geteilten 17. Platz. Sandra Gal (Düsseldorf) brauchte einen Schlag mehr und steht auf Rang 27.

  • 26/02/2015 17:36

    Deutsches Golftrio mit durchwachsenem Start in Johannesburg

    Die deutschen Golfprofis Maximilian Kieffer (Düsseldorf), Bernd Ritthammer (Nürnberg) und Moritz Lampert (St. Leon-Rot) haben auf der Europa-Tour in Johannesburg einen durchwachsenen Start erlebt. Kieffer spielte als bester Deutscher auf dem Par-70-Kurs eine 70er-Runde und liegt zum Auftakt auf dem geteilten 64. Platz.

  • 26/02/2015 16:42

    Badminton: Schnaase scheitert als letzte Deutsche im Einzel der German Open

    Badminton-Ass Karin Schnaase ist bei den German Open in Mülheim/Ruhr als letzte deutsche Einzelspielerin im Achtelfinale gescheitert. Die Weltranglisten-29. aus Lüdinghausen unterlag der Titelverteidigerin Sayaka Takahashi (Japan/Nr. 5) 13:21, 5:21.

  • 26/02/2015 18:58

    Weltmeister-Trainer Lippi verlässt China

    Weltmeister-Trainer Marcello Lippi fühlt sich nach drei erfolgreichen Jahren in China "ein wenig müde" und verlässt Serienmeister Guangzhou Evergrande. "Ich werde nach Italien zurückkehren", erklärte der 66-Jährige, der 2006 mit Italien in Deutschland Weltmeister geworden war, Gazzetta TV.

  • 26/02/2015 17:02

    Stöger vor Bayern-Spiel kämpferisch: "Spekulieren auf riesige Sensation"

    Fußball-Bundesligist 1. FC Köln plant trotz 14:0 Toren von Bayern München aus den letzten beiden Spielen den großen Coup beim Rekordmeister. "Wir spekulieren schon darauf, dass es hier und da eine riesige Sensation gibt", sagte Kölns Trainer Peter Stöger auf der Pressekonferenz vor dem Spiel am Freitag (20.30 Uhr/Sky) in München.

  • 26/02/2015 16:24

    DFL: Mit "Betting-Rechten" zur Erlössteigerung

    Die Deutsche Fußball Liga (DFL) macht mit der "Heimat der Weltmeister" weiter ordentlich Kasse. Die Vermarktungstochter DFL Sports Enterprises erzielte laut dem Fachmagazin Sponsors mit der Vergabe der Rechte an Live-Übertragung von Spielen der Bundesligen im Rahmen von Wettangeboten eine fünffache Erlössteigerung, die Rede ist von 15 Millionen Euro pro Saison für die Spielzeiten 2015/16 und 2016/17.

  • 26/02/2015 16:14

    "Hat Reaktion gezeigt": Van der Vaart darf auf Rückkehr hoffen

    Kapitän Rafael van der Vaart (32) vom Hamburger SV darf auf eine Rückkehr ins Team hoffen. "Rafa hat unter der Woche eine Reaktion gezeigt", sagte HSV-Trainer Joe Zinnbauer auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag (18.30 Uhr/Sky). Er ließ eine Berufung des niederländischen Spielmachers in die Startelf aber offen: "Gedanken machen wir uns immer erst kurz vor dem Spiel." Van der Vaart hatte zuletzt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (1:1) 90 Minuten auf der Bank gesessen.

  • 26/02/2015 16:14

    Schalke: Di Matteo setzt weiter auf Torwart Wellenreuther

    Trainer Roberto Di Matteo (44) vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 setzt auch im 146. Revierderby bei Borussia Dortmund auf den 19-jährigen Timon Wellenreuther im Tor. "Ich bin ganz zufrieden mit ihm", sagte der Coach der Königsblauen vor dem Ruhrpott-Klassiker am Samstag (15.30 Uhr/Sky): "Er hat es sehr gut gemacht und uns Sicherheit gegeben. Er hat besser gespielt, als alle erhofft haben."