You are here

Fotos und Videos

 

  • 18/04/2015 10:01

    Einsturz von Goldmine in Tansania - Mindestens 19 Tote

    Beim Einsturz einer Goldgrube in Tansania sind nach amtlichen Angaben mindestens 19 Bergleute ums Leben gekommen. Der Schacht im nordwestlichen Distrikt Msalala sei eingestürzt und habe zahlreiche Kumpel begraben, teilte die Polizei mit. 19 Leichen wurden demnach geborgen. Die Suche nach weiteren Verschütteten dauerte an.

  • 18/04/2015 09:48

    Iran legt UNO Friedensplan für Jemen vor

    Der Iran hat den Vereinten Nationen einen vier Punkte umfassenden Plan zur Befriedung des gewaltsamen Konflikts im Jemen vorgelegt. Dieser sieht eine Waffenruhe und eine Einstellung sämtlicher ausländischer Militäreinsätze, die umgehende Bereitstellung humanitärer Hilfen, eine Wiederaufnahme politischer Gespräche sowie die Bildung einer Regierung der nationalen Einheit vor, wie Außenminister Mohammed Dschawad Sarif in einem Brief an UN-Generalsekretär Ban Ki Moon ausführte. Die UNO müsse sich für ein Ende der "sinnlosen Luftangriffe" einsetzen, hieß es darin zudem.

  • 18/04/2015 09:28

    Kalifornien erklärt Masernwelle vorläufig für beendet

    Die kalifornische Gesundheitsbehörde hat die jüngste Masernwelle in dem westlichen US-Bundesstaat vorläufig für beendet erklärt. Über zwei Inkubationszeiträume von 21 Tagen hinweg seien keine neuen Masernfälle aufgetreten, teilte die Behörde mit. Zugleich warnte sie, dass es jederzeit einen neuen Ausbruch der Krankheit geben könne, und rief zu Schutzimpfungen auf.

  • 18/04/2015 09:15

    UNO streicht Namen "Isis" von Hurrikan-Namensliste

    Die UN-Wetterorganisation WMO hat den Namen "Isis", der unter anderem eine Bezeichnung für die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) ist, von einer Liste von Namen zur Benennung pazifischer Wirbelstürme gestrichen. Auf der alphabetischen Hurrikan-Namensliste für den östlichen Nordpazifik wurde "Isis", zugleich Name eine griechischen Göttin, durch "Ivette" ersetzt, wie WMO-Sprecherin Clare Nullis mitteilte. Die Entscheidung fiel demnach bei einer Sitzung im mittelamerikanischen Costa Rica.

  • 18/04/2015 09:09

    USA warnen vor Scheitern der Verhandlungen mit Athen

    US-Finanzminister Jacob Lew hat eindringlich vor einem Scheitern der Verhandlungen mit Griechenland gewarnt. Sollte es den Euro-Ländern nicht gelingen, sich mit Athen auf die weitere Finanzierung des Landes zu einigen, "würde dies sofortige Not für Griechenland und Unsicherheiten für Europa und allgemein für die globale Wirtschaft schaffen", sagte Lew nach einem Treffen mit Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem in Washington.

Twitter

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...