You are here

Pressemitteilungen

Personelle Neubesetzungen bei AFP

Philip Chetwynd (43), afp-chefredakteur für die Asien-Pazifik-Region, ist zum zentralen Chefredakteur der nachrichtenagentur ernannt worden. er tritt die nachfolge von Florence Biedermann an, die  direktorin der Region Europa/Afrika wird. chetwynd übernimmt den posten am 1. Oktober.

 

Der Brite Philip Chetwynd arbeitet seit 1996 für AFP. Er arbeitete  zunächst als Journalist am Nahost-Desk der Agentur in Nikosia und danach bei der Asien-Pazifik-Direktion in Hongkong. Anschließend war er bis 2001 stellvertretender Direktor des Pekinger Büros. Später war er auf verschiedenen Posten als Journalist in Paris und Hongkong tätig. In Hongkong wurde er dann stellvertretender Chefredakteur der Asien-Pazifik-Region und 2006 schließlich Chefredakteur der Region.

Chetwynd hat Reportagen aus etwa 20 Ländern verfasst, von Nordkorea über den Iran und Jemen bis zur Mongolei. Zudem wirkte er berichtend und steuernd an der Berichterstattung über zahlreiche nachrichtliche Großereignisse wie die Anschläge des 11. September 2001, die asiatischen Tsunami-Katastrophen von 2004 und 2011 und den Afghanistan-Konflikt mit. Er trug darüber hinaus zur Entwicklung des Videodienstes in Asien und zur Gründung der ersten AFP-Multimediaredaktion in Hongkong bei.

 

Christophe Vogt (46), bislang Stellvertreter der zentralen Chefredakteurin, wird zum Chefredakteur für Frankreich ernannt. Er übernimmt die Aufgabe am 19. Juni.

 

Christophe Vogt gehört der AFP seit  1994 an und arbeitete anfangs als Korrespondent in Bonn und dann in Frankfurt am Main, wo er insbesondere über die Bundesbank berichtete. Rund  zehn Jahre lang befasst er sich für AFP mit Wirtschaftsthemen. So war er als Reporter in Paris für die weltweite Makroökonomie zuständig und wirkte in dieser Funktion an der Berichterstattung über die Einführung des Euro mit. Im Jahr 2000 wurde er dann als Wirtschaftskorrespondent nach New York entsandt, wo er für den US-Finanzmarkt zuständig war. Auf diesem Posten beteiligte er sich aber auch an der Berichterstattung über die Anschläge des 11. September sowie über den Bilanzskandal bei Enron, der zu dem Aufsehen erregenden Konkurs des Konzerns führte.

2003 übernahm Vogt dann in Washington die Leitung des AFP- Wirtschaftsressorts für Nordamerika. Danach war er von April bis September 2006 Korrespondent in Afghanistan, wo er vor allem über den Aufstand der Taliban berichtete. Nach seiner Rückkehr nach Washington wurde er zum Stellvertreter des regionalen Chefredakteurs ernannt. Diesen Posten bekleidete er fünf Jahre lang, bis er im September 2011 Stellvertreter der zentralen AFP-Chefredakteurin wurde.

 

Catherine Triomphe (47) wird chefredakteurin der region europa-afrika. sie ist nachfolgerin von Christian Chaise, der zum Regionaldirektor für den Nahen Osten ernannt wurde. triomphe übernimmt den posten im Dezember.

 

Nach ihrem Abschluss an der französischen Wirtschaftshochschule HEC und einem Master für Journalismus an der kalifornischen Universität Berkeley begann Cathérine Triomphe ihren beruflichen Werdegang im Journalismus in den USA. 1990 kam sie dann als Wirtschaftsreporterin zu AFP, später arbeitete sie als Korrespondentin im Moskauer Büro. Nach einer Ausbildung als Dokumentarfilmerin arbeitete sie ab 2001 für den Videodienst der Agentur. Von 2006 bis 2009 war sie Redaktionsleiterin des Brüsseler Büros. Danach wechselte sie zurück ins Pariser Mutterhaus und übernahm dort die Funktion der stellvertretenden Redaktionsmanagerin.

 

Pierre André-Romagny (46) wird chefredakteur für die technik. er folgt auf Pierre Célérier, der stellvertreter des Informationsdirektors wird. André-romagny übernimmt die position am 1. juli.

 

Pierre André-Romagny, der seit 1990 für AFP arbeitet, ist ein Spezialist für Netzwerke und Bildmaterial. Acht Jahre lang war er auf der Stelle des technischen Leiters der Region Asien-Pazifik im Einsatz, in dieser Zeit knüpfte er enge Verbindungen zur Redaktion. Seit 2007 ist er in Paris für den Bereich „Netzwerke und Infrastruktur" zuständig. André-Romagny war auch wesentlich am Aufbau der AFP-Bilddatenbank „ImageForum“ beteiligt.

Newsletter AFP

Tragen Sie sich für den AFP-Newsletter ein

Das weltweite Netz der AFP

200 Weltdienst-Büros decken 150 Länder ab
 

Mehr dazu

Kontakt zu AFP

Wollen Sie uns Informationen oder Anmerkungen übermitteln? Schreiben Sie uns via...